BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

"muslimische dunkelmänner" sparen am weihnachtsbaum

Erstellt von Grizzly, 10.12.2012, 23:04 Uhr · 3 Antworten · 389 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314

    "muslimische dunkelmänner" sparen am weihnachtsbaum

    "Weihnachtsfeier" stand auf der Tagesordnung der Mietergemeinschaft Egedalsvænge im nördlich von Kopenhagen liegenden Kokkedal. Niemand hatte Lust, die zu organisieren, weshalb eine Mehrheit des Gremiums bestimmte, auch die 100 Euro für den Weihnachtsbaum einzusparen. Die Mehrheit besteht aus fünf "Neudänen", wie man hier Migranten nennt, alle muslimischen Glaubens.

    Vor einem dänischen Mehrfamilienhaus würde also eine Tanne fehlen. Wenn das keine Story ist! "Weihnachten abgesagt!", schlagzeilte die Boulevardpresse. Ein Kommentar wetterte gegen die "Mørkemænd", muslimische Dunkelmänner, die kein Problem hatten, das Fest des Fastenbrechens zum Ende des Ramadan zu veranstalten.

    Ein Parlamentarier ereiferte sich über "mangelnden Respekt für unser Land, unsere Kultur und Tradition". Vor Jahren hatte dieser "Verteidiger dänischer Werte" vorgeschlagen, somalischen Flüchtlingen, deren Ausweisung schwierig war, Fallschirme umzubinden, um sie über Somalia abzuwerfen.

    Für Ismail Mestasis, den Chef des Mietergremiums und seine Erklärung, "was sollten wir machen, ich habe nie Weihnachten gefeiert und wir wissen gar nicht richtig, wie das geht", interessierte sich niemand. Auch nicht dafür, dass schnell ein Spender Egedalsvænge den traditionellen Weihnachtsbaum in den Vorgarten stellte. Als der Kultusminister bei einer Fragestunde im Parlament - bis dahin schaffte es der "Weihnachtsbaummord" - philosophierte, Traditionen müssten es sich gefallen lassen, in Frage gestellt zu werden, zog er zusätzliche Kritik auf sich.

    Nach der Boulevardpresse nahm sich das Feuilleton des Themas an, um zu analysieren, was da mal wieder "rotten" sei im Staate Dänemark. Den Vogel schoss die satirische Publikation Rokokoposten ab und erinnerte daran, wie "urdänisch" der Weihnachtsbaum ist. In einem fiktiven Artikel von 1808 polemisiert man gegen "Neudänen" aus Deutschland, die mit ihren geschmückten Nadelbäumen einen Anschlag auf die dänische Weihnachtskultur verübten: Schlimmster Kulturimperialimus! Werde der nicht gestoppt, drohe eine "Auslöschung aller dänischen Werte".

    NEBENSACHEN AUS KOPENHAGEN
    VON REINHARD WOLFF
    - taz.de

  2. #2
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen

    Ein Parlamentarier ereiferte sich über "mangelnden Respekt für unser Land, unsere Kultur und Tradition". Vor Jahren hatte dieser "Verteidiger dänischer Werte" vorgeschlagen, somalischen Flüchtlingen, deren Ausweisung schwierig war, Fallschirme umzubinden, um sie über Somalia abzuwerfen.
    wtf :

  3. #3
    Avatar von VardarSkopje

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    5.064
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    Ein Parlamentarier ereiferte sich über "mangelnden Respekt für unser Land, unsere Kultur und Tradition". Vor Jahren hatte dieser "Verteidiger dänischer Werte" vorgeschlagen, somalischen Flüchtlingen, deren Ausweisung schwierig war, Fallschirme umzubinden, um sie über Somalia abzuwerfen.

  4. #4
    Yunan

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 23:31
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 13:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30