BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Die Muslimische Jugend in Deutschland (MJD)

Erstellt von kewell, 13.08.2011, 19:04 Uhr · 7 Antworten · 2.932 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.225

    Die Muslimische Jugend in Deutschland (MJD)

    Die Muslimische Jugend in Deutschland (MJD) ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Berlin. Sie ist eine unabhängige Organisation von muslimischen Jugendlichen für muslimische Jugendliche, die offen für die Zusammenarbeit mit anderen religiösen und gesellschaftlichen Organisationen ist.

    Selbstverständnis [Bearbeiten]

    Die MJD möchte „muslimische Jugendliche zusammenbringen und sie dazu einladen, den Islam zu praktizieren und ihre Kenntnisse über den islamischen Glauben zu erweitern und zu vertiefen“. Dabei möchte sie vor allem auch jungen Muslimen, die sich „im Alltag, in der Schule, der Ausbildung, bei der Arbeit oder im Studium Problemen und Vorurteilen ausgesetzt sehen“, helfen. [1] Sie fordert die Jugendlichen auf sich „als produktive und integrierte Mitglieder der Gesellschaft aktiv einzusetzen“. [2]
    Organisation [Bearbeiten]

    Die MJD hat nach eigenen Angaben über 250 Mitglieder, die sich auf ungefähr 30 Lokalkreise in ganz Deutschland verteilen. Mitglied kann jede muslimische Jugendgruppe sowie jeder muslimische Jugendliche zwischen 13 und 30 Jahren werden. [3] Die Jugendgruppen sind nach Geschlecht getrennt. Die MJD ist 1994 im Haus des Islam in Lützelbach von einer kleinen Gruppe von Jugendlichen um Muhammad Siddiq Borgfeldt gegründet worden. Sie ist aus einer der Jugendaktivitäten hervorgegangen und hat in den folgenden Jahren die dortigen Räumlichkeiten genutzt. [4] Weitere Vorsitzende der MJD (auf zwei Jahre gewählte „Amire“) nach dem Gründungsvorsitzenden Muhammad Siddiq (1994–1995) waren Rüstü Aslandur [5], Raimund Hamid Prochaska, Imran Sagir, Khallad Swaid (2001), Bilal El-Zayat (2003–2005), Mohammed Nabil Abdulazim (2005-2009), Hischam Abul Ola (2009- ). Die MJD ist Mitglied des Forum of European Muslim Youth and Student Organizations (FEMYSO), das sie 1996 mitgegründet hat. Die MJD Schura beschloss 2003, dass bei allen Fiqh-Fragen (z. B. inwiefern soll/darf man die MJD versichern?) der Europäische Fiqh-Rat (European Council for Fatwa and Research, ECFR) befragt werden soll und die MJD sich dann nach seiner Empfehlung richtet.[6] MJD Gründer Muhammad Siddiq ist Mitglied des ECFR, dessen Vorsitzender Yusuf al-Qaradawi ist. Die MJD finanziert sich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen, Einnahmen aus Veranstaltungen und den Gewinnen aus dem Medienhandel Green Palace, sowie aus staatlichen Projektmitteln. [7]. Im Fall der Vereinsauflösung soll das Vermögen der MJD komplett an die internationale Hilfsorganisation Islamic Relief fließen. Die MJD ist kein anerkannter Träger der außerschulischen Jugendbildung. Laut Aussagen des Berliner Verfassungsschutzes von 2004 soll die MJD „eng mit islamistischen Gruppen verknüpft“ sein.[8] Er verzichtete jedoch auf eine Aufnahme der MJD im jährlich erscheinenden Verfassungsschutzbericht.[9]
    Aktivitäten der MJD [Bearbeiten]

    Die MJD veranstaltet neben zahlreichen Freizeitaktivitäten und Seminaren auch ein jährliches MJD-Meeting. [10] Sie vermittelte Stipendien für das islamische private „Institut Européen des Sciences Humaines“ in Château-Chinon [4] und 2007 Arabischkurse nach Damaskus in Kooperation mit der FEMYSO. [11] Darüber hinaus initiierte und organisierte die MJD zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen und suchte dabei die Zusammenarbeit mit anderen Jugendverbänden, um so den interreligiösen und -kulturellen Dialog zu fördern.
    Neben dem weiter unten erwähnten Projekt „Ta'ruf“ organisierte die MJD im November 2003 auch das Entimon-Dialogprojekt „Together in Difference“ zusammen mit der Katholischen Jungen Gemeinde und dem BJSD ( Bundesverband jüdischer Studenten in Deutschland). [12][13] Außerdem führt die MJD auf Landesebene in Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit den Katholischen Landesarbeitsgemeinschaften Kinder- und Jugendschutz sowie Offene Kinder- und Jugendarbeit das "Projekt Dialogbereit" durch.[14]
    In der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Deutschen Bundesjugendring 2005 durchgeführten Initiative „Projekt P – misch dich ein” wurde das politische Engagement von Kindern und Jugendlichen gefördert. Die MJD hat sich mit Beiträgen zum Bereich „Lebenswelten in Deutschland – Migration und Integration: Das Zusammenleben der Kulturen“ beteiligt. [15][16] Die MJD organisierte 2007 zusammen mit dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg und der Katholischen Jungen Gemeinde Rothenburg ein interreligiöses Wochenendseminar zu Thema „Demokratie und Religion“. [17]
    Im Januar 2002 wurde die MJD – durch die damalige Bundesjugendministerin Christiane Bergmann und den Vorsitzenden des Bundesjugendrings – mit dem Heinz-Westphal-Preis ausgezeichnet. [18] In der Vergabebegründung heißt es, dass die Muslimische Jugend in Deutschland eine wichtige Anlaufstelle für jugendliche Muslime sei und sie aktiv dazu beiträgt, „das verzerrte Bild des Islams in der Öffentlichkeit zu verbessern und über den Islam als Lebensweg aufzuklären“. Zudem wurde das Engagement der Muslimischen Jugend im Bereich des interkulturellen Dialogs gelobt. [19]
    Beim Hochwasser in Sachsen im September 2002 war die MJD mit ungefähr sechs Helfern in Loschwitz bei Dresden vor Ort, um beim Befüllen von Sandsäcken zu helfen und Familien bei Aufräumarbeiten zu unterstützen.[20] Vom 30. November bis 2. Dezember 2002 fand in Berlin ein von der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend (aej), dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der Muslimischen Jugend in Deutschland (MJD) und der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST) veranstaltetes und zusammen mit dem Deutschen Bundesjugendring (DBJR), dem Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit (IDA) und dem Ludwig-Wolker e. V. durchgeführtes interreligiöses Seminar statt, an dem rund 40 Jugendliche unterschiedlicher Religionen teilnahmen und das mit einer Podiumsdiskussion im Schloss Bellevue endete
    Muslimische Jugend in Deutschland

  2. #2
    Babsi


    die schaut zu oft DSDS mit Bohlen

  3. #3
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.225




  4. #4

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    kontakte zur muslimbruderschaft... schürt hass gegen israel und die juden... propagiert den kampf gegen die USA... kurzum: eine lobbygruppe zur einführung der scharia in deutschland...

  5. #5
    Avatar von Djuvejbir

    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    935
    MJD versteht nicht viel von Islam sind aber niedlich....besser das kinder sich dort zusammen finden als im Discos und caffes....möge Allah swt uns recht leiten

  6. #6

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Man muß solche vereinigungen verbieten,Deutschland ist viel zu tolerant mit denen,andere Teile der Welt würden denen dermaßen in den Arsch treten und ihnen sagen das sie sich einen Job suchen sollen statt bei diesem Phädophilen
    Lausbärten rumzusitzen.

  7. #7
    Avatar von Acooo

    Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    995
    find ich gut da lernen die kinder und machen keine dummheiten

  8. #8
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    die ganz links, die kenn ich....

Ähnliche Themen

  1. Verfolgte ehemalige muslimische Frauen in Deutschland
    Von Snežana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 22:22
  2. Tausende junge muslimische frauen werden wegen Sex in Deutschland getötet
    Von BigBoss im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 20:59
  3. Dinamo-Jugend besiegt Partizan-Jugend 2:0!
    Von Esseker im Forum Sport
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 19:04
  4. Muslimische Miss Deutschland spielt Anne Frank
    Von Rehana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 13:19