BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 77

muttersöhnchen

Erstellt von John Wayne, 23.01.2010, 20:25 Uhr · 76 Antworten · 4.892 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    wir sind doch schon im ausland...
    ihr seid auch keine balkaner

  2. #22
    Dadi
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    eben... dadi versteht den begriff muttersöhnchen nicht ganz

    Vllt habe ich dann wohl meine eigene Definition...
    Ich finde auch jemand der seine Dinge selbst regelt kann ein Muttersöhnchen sein...
    Eure Definition hat nur Negatives, ihr nimmt auch krasse Fälle wie Männer, die sich die Schuhe nicht binden können, das ist etwas zu extrem, türlich sind das Looserzz...

  3. #23
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    ihr seid auch keine balkaner

    bin in bosnien geboren und mit 8 jahren sogar hergekommen...

  4. #24

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Eure Definition hat nur Negatives
    ja natürlich, was sonst

    das ist ja auch der ganze witz an der definition

  5. #25
    TheLady
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Ich bezeichne mich als Muttersöhnchen, obwohl ich mein Leben lebe, was nun??
    Wenn ich mal bei Muttern bin, rühre ich im Haushalt kaum einen Finger...
    Ja, die Tatsache das du keinen Finger rührst ist ein kleiner Teil, der ein Muttersöhnchen ausmacht.. Die Tatsache Hingengen das du sagst.. "wenn du bei deiner Mutter bist", sagt aus das du nicht bei deinen Eltern lebst, also dich selbstständig um deine Wohnunterkunft sorgst... solltest du Vaterstaat nicht auf der Tasche liegen, müsstest du demnach arbeiten und für dich selber sorgen. Schlussfolgerung du bist meiner Meinung nach kein Muttersöhnchen und entsprichst nicht dem Clischee
    Nur weil du dich von mami verwöhnen lässt... bist du noch lange kein Muttersöhnen^^ zudem liegt es den meisten Männern eh nicht den Haushalt zu schmeißen^^

  6. #26
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Falsch, sowas können auch Muttersöhnchen, ich war einer und bin einer, und trotzdem habe ich gelernt, mich um mich selber zu kümmern.
    Dadi in meinen Augen bist du kein Muttersöhnchen. Du läßt dich ab und zu von deiner Mama verwöhnen und betüddeln, aber sonst hast du dein Leben selbstständig im Griff. Das ist eben der Unterschied zum Muttersöhnchen, für den die Mutter ALLES regelt, der unfähig ist ohne Mama sein Leben zu gestalten.

    P.S. lass dich weiterhin von deiner Mama "bemuttern" und geniesse es..

  7. #27

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    2.396
    john wayne bezeichnete in nem anderen thread gewisse ausländer die zuhause wohnen als muttersöhnen
    er ist anscheinend nicht in so nem kulturkreis großgeworden was stark familiär ist und wo man nicht so einfach von zuhause auszieht

    er ist vollständig svabosiert

  8. #28
    Lopov
    Man sollte das Hotel Mama solange nutzen, wie es nur geht Und wenn man dann endlich auszieht, hat man eh eine Frau, die Hotel Mama weitermacht.

  9. #29
    All Eyez on Me
    Ja besonders bei uns sind die stark vertreten.^^

  10. #30
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Man sollte das Hotel Mama solange nutzen, wie es nur geht Und wenn man dann endlich auszieht, hat man eh eine Frau, die Hotel Mama weitermacht.
    Boga ti, ne seri :
    Hoffe, dass das Ironie war, was anderes würd zu dir nich passen.
    Meine Definition des Muttersöhnchens sieht so aus:

    1. Lebt nicht sein eigenes Leben, wohnt selbst dann noch bei Muttern, wenn er schon arbeiten geht und lässt sich auch den Haushalt von ihr führen.
    2. trifft keine eigenen Entscheidungen, lässt sich die auch von Muttern abnehmen, sich zb von ihr einkleiden oder so scheiß. Gibt immer klein bei, anstatt seinen Standpunkt zu vertreten.
    Das ist einfach unmännlich, das kann man drehen und wenden wie man will.
    Ein richtiger Mann kann seine Mutter lieben und respektieren, sie einbinden in sein Leben, sie beschenken etc, aber sorgt trotzdem für sich selber, weiß was er will und zieht es auch durch. Weiß, dass er es seiner Mutter auch nicht immer recht machen kann. Muttersöhnchen ist ein durch und durch negativer Begriff, ganz klar.

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stubenhocker: Muttersöhnchen schuld an der Euro-Krise?
    Von John Wayne im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 21:23