BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 66

Eine mysteriöse Geschichte im Islam

Erstellt von -Troy-, 30.05.2009, 00:59 Uhr · 65 Antworten · 5.074 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen


    Dann gehts dir ja ähnlich wie mir.
    Habe sehr oft mit Muslimen in bestimmten Foren disskutiert.

    Die meinten alle, der Koran hat keine Fehler, keine Widersprüche usw.
    Ich bekam auch einen Koran geschenkt. Ich laß ihn, bei Sure 2 hörte ich auf - kannst dir schon denken, wieso.

    Aber aufjedenfall las ich ihn noch öfters im Internet und die Verse, die mir Muslime zeigten, musste man ja auch lesen. Das Buch finde ich nicht schön, tut mir Leid an die Muslime hier im Forum. Aber ist nur meine Meinung, ihr müsst die Bibel ja auch nicht schön finden.

    Das mit der Wette, ich würde sie auch mitmachen, Troy!

    Habe viele Dokumente auf meinem Pc gespeichert, wo bestimmte Verse drin sind (falls mal wieder Muslime kommen und mit mir argumentieren wollen, hab bestimmte Argumente gespeichert, damit ich sie nicht vergesse).

    Von angeblichen Bibelprophezeiungen über Mohammed - bis hin zu Widersprüchen in der Bibel hab ich alles durchgemacht, durchdisskutiert etc.



    ahaa hier möchte sich einer wichtig machen.

    wer hat sonst noch von euch griechen den koran gelesen???

    ps.als balkanmensch noch da war,waren alle griechen aufeinmal alle zeus anbeter, und kaum ist troy da sind alle zu islam kennern mutiert.

  2. #32
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    Schwulos



    Wechseln zu: Navigation, Suche

    Der Leuchtturm von Schwulos hebt sich von den anderen griechischen Bauten stets optisch ab und lockt noch heute viele fröhliche Menschen an.


    Schwulos (griechisch Σβουλος, in neugriechischer Aussprache: Svulos) ist eine griechische Insel im Bösen Meer nahe der Insel Lesbos. Die ausschließlich männlichen Einwohner nennen sich Schwule wobei sich viele auch nach der Hauptstadt der Insel, Phallos, bezeichnen, also als Phaller.
    Wichtige Städte sind Phallus (Hauptstadt), Rektos, Hodion, Rosetta, Orchis und Köln.
    Es ist auch ein Name von McDonald: "Los Schwulos".








    Schwulos ? Stupidedia




    Sorry Leute, wenn sich jemand verletzt fühlt..

    Das ist von mir nicht beabsichtigt jemanden zu "verletzen".


    So steht es dort Schwarz auf weiß

    Nimmt es mit Humor.
    [/QUOTE]
    Haha, diesen (gar nicht mal so guten) Stupi-Artikel hab ich vor ein paar Jahren selbst geschrieben, als ich noch Diktator dort war.
    Unglaublich, dass es den noch gibt.

  3. #33

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    Du meinst, man muss fremdgehen und nicht bereuen! Also wäre es wieder ok, wenn man bereut? Schau dir die Hadithe an, da wurde garnicht erst gefragt ob der Unzüchtige bereut oder nicht. Es gab auch keine 4 Zeugen, sondern nur ihn selbst und er wurde nicht im Haus eingesperrt oder ausgepeitscht, sondern gesteinigt. Nichts von dem steht aber im Koran.

    Kapitel: 79, Nummer: 15Dschabir Ibn 'Abdullah Al-Ansaryy berichtete: "Ein Mann von Aslam kam zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und erzählte ihm, dass er Unzucht begangen hatte, und leistete dafür viermal die Zeugenaußage gegen sich selbst. Darauf veranlasste der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, seine Bestrafung durch Steinigung. Dieser Mann war verheiratet."*(*Dieser letzte Satz bestätigt, dass die ausgeführte Strafe durch die Steinigung wegen Ehebruch rechtmäßig war denn für die Bestrafung Nichtverheirateter ist die Steinigung nicht anzuwenden, sondern die Strafe durch Peitschenhiebe und Verbannung nach Hadith Nr. 6831 f. Siehe ferner Hadith Nr. 6815, 6820, 6823 und die Anmerkungen dazu)

  4. #34

    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Ich möchte euch eine mysteriöse Geschichte über den Islam zeigen. Es geht um die Frage wer im Islam die größte Macht besitzt. Als Kandidaten kommen folgende Wesen in Frage.
    Ist es vielleicht Gott, also Allah, sein letzter Prophet Mohammed oder doch eine gewöhnliche Ziege? Diese Frage soll hier geklärt werden.

    Zuerst nenne ich diese Verse aus dem Koran, dieser ist nach dem Glauben der Muslime das Wort Gottes, und zwar wortwörtlich.



    Wer Unzucht begeht, soll also vor anderen Muslimen mit 100 Peitschenhieben bestraft werden. Dies ist ein klares Gesetz von Allah, wie es ganz deutlich dort steht. Damit hat Allah ein Gebot aufgestellt, wird es aber auch eingehalten?

    Schauen wir nun auf die Hadithe, diese stellen sowas wie eine Biographie Mohammeds dar, in dem in ihnen alles aufgezeichnet wurde, was Mohammed getan und gesagt haben soll.



    Also, ein Mann hat Unzucht begangen und gesteht selbst. Es gibt keine anderen Zeugen außer ihm selbst. Und Mohammed lässt ihn wegen Unzucht steinigen, obwohl Allah für Unzucht nur 100 Peitschenhiebe vorsieht.

    Wie haben die Muslime darauf reagiert? Müssten sie sich nicht fragen: "Wie kann Mohammed sowas machen, wenn Allah doch ein anderes Gebot erteilt hat?"
    Hätten sie nicht sagen müssen: "Mohammed, du bist nur ein Gesandter Allahs, du kannst nicht einfach eine Strafe für eine Tat festlegen, die Allah so nicht vorgesehen hat!"

    Stattdessen haben sie aber Mohammeds Regel befolgt:




    Alyy hat also eine Frau gesteinigt und selber gesagt, er hat nach der Sunna gehandelt hat und nicht nach dem Koran.

    Aber einige Muslime wussten, dass etwas nicht in Ordnung ist:



    Klar ist, dass diese Hadithe entstanden ist nachdem die Sure 24 bereits offenbart wurde.
    Aber hätte Mohammed einfach die Steinigung anordnen können, auch wenn Allah noch keine Regel aufgestellt hatte und die Sure 24 noch nicht bekannt war? Schließlich war Mohammed ja nur ein Gesandter... und



    Dieser Mod ist natürlich Muslim, denn sonst würde ich diese äußerst gute Quelle ja nicht akzeptieren.

    Aber gut, es geht noch weiter.

    Ich hoffe ihr seid bisher mitgekommen, denn jetzt wird es kompliziert:



    Also hier sagt "Umar"... (wer auch immer das ist), dass Menschen, die behaupten im Koran stehe nichts über die Steinigung, sich irren.
    Aber komischerweise kommt im gesamten heutigen Koran kein einziges Mal der Befehl einer Steinigung vor.

    Umar hat zudem behauptet, dass folgender Vers im Koran steht:



    Steinigungsvers ? Wikipedia

    Er soll in der Sure 33 stehen. Tut er aber schlicht und einfach nicht. Er ist nicht vorhanden. Da Allah allmächtig ist und der Koran das unverfälschte Wort Gottes, ist er wohl zurecht nicht drin, denn sonst hätte Allah ihn ja nicht offenbart und dann verlorengehen lassen. Oder doch?
    Bevor darauf eingegangen wird, soll noch kurz auf den Inhalt der beiden Verse eingegangen werden.

    Nach Sure 24 drohen 100 Peitschenhiebe bei Unzucht, egal ob die Person verheiratet ist oder nicht. Nach dem Steinigungsvers werden nur Verheiratete also "Ehebrecher" mit Unzucht bestraft.

    Ich möchte kurz anhand von Sure 24 zeigen, dass ganz sicher auch für Ehebrecher nur Peitschenhiebe als Strafe vorgesehen sind und keine Steinigung, ich zeige die folgenden Verse:



    Es wird also eine spezielle Situation beschrieben, falls nur der Ehemann Zeuge ist.
    Aber Fakt ist, auch für die Gattin, die verheiratete Frau, kommt lediglich "die Strafe", die oben genannt wurde, in Frage und keine Steinigung.

    Wäre also der Steinigungsvers im Koran, dann hätte dieser einen Widerspruch, denn auch Ehebrecher müssten nur mit Peitschenhieben bestraft werden.

    Trotzdem die Frage, wieso steht der Vers denn nun nicht im Koran?

    Mohammeds letzte Frau Aisha sagte dazu anscheinend Folgendes:



    Wie kann eine Ziege die Macht besitzen die Worte Allahs aus dem Koran zu streichen? Hat Allah diese Ziege geschickt? Wieso hat er die Verse denn offenbart, wenn sie doch nicht im Koran stehen sollten und dann von einer Ziege gefressen wurden?

    Dies ist sehr wohl möglich, denn im Koran steht:



    Eine Aya ist nichts anderes als ein Vers im Koran.
    Allah hat sich möglciherweise gedacht, er lässt diesen Vers besser wieder verschwinden, den er angeblich in Sure 33 offenbart hat, die vor Sure 24 offenbart wurde.

    Damit hätte sich Mohammed aber möglicherweise über Allah hinweggesetzt. Denn er hätte, wenn der Steinigungsvers tatsächlich mal existierte, nach der Offenbarung der Sure 24 keine Steinigung wegen Unzucht veranlassen dürfen, aber die Steinigung wird auch heute noch genau wegen den Handlungen Mohammeds in einigen Ländern von Muslimen praktiziert.

    Und damit man sich Gedanken machen kann, ob so ein Vers wirklich existiert haben kann und dann von einer Ziege gefressen wird und verschwindet noch ein letztes Zitat aus dem Koran.



    Allahs Worte sind also unabänderlich... Kann eine Ziege einfach die heiligen Verse fressen?

    So entscheidet selbst. Wer ist der mächtigste?

    Allah, der einzige Gott, der uns alle und die Welt erschaffen hat.
    Mohammed, der Gesetze erschaffen und durchführen kann, die Allahs Worte widersprechen ohne dafür bestraft zu werden.
    Oder eine Ziege, die die unabänderlichen Worte Allahs einfach verschwinden lässt.

    Wäre toll, wenn nur Leute antworten, die auch alles gelesen haben. Also dürften das nicht ganz so viele sein. Alle Zitate aus dem Koran oder den Hadithen dürfen natürlich gerne überprüft werden.

    Und verzichtet bitte auf Beleidigungen und Spam. Ich bitte die Mods dann einzuschreiten und die Beiträge zu entfernen.

    Lieber Troy,

    Vielen dank für disen Thered, ich hoffe das denn viele Muslims lesen und sich drüber gedanken machen sollten ob der kuran wirklich von Gott ist.

    Für die Muslims die faul waren dies alles zu lessen erlaube ich mir aus Roys text zu kopieren, hier bitte für die muslims:
    Wie kann eine Ziege die Macht besitzen die Worte Allahs aus dem Koran zu streichen? Hat Allah diese Ziege geschickt? Wieso hat er die Verse denn offenbart, wenn sie doch nicht im Koran stehen sollten und dann von einer Ziege gefressen wurden?

    Das ist nur ein kleiner text, ich bitte Alle Muslims sich denn ganzen Text durch zu lessen, fieleicht und was ich hoffe werden eure augen geöffnet und ihr werdet erkennen ob der kuran von gott ist oder nicht.

  5. #35
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    islam ist einfach und leicht, wenn jemand schlechtes tut dann soll man ihn nicht sofort noch mehr belasten und bestrafen so wie wir uns gewohnt sind, man soll ihm helfen und ihn motivieren gutes zu tun reue zu zeigen, wenn er sich aber weigert weiter schlechtes tut und seine taten (wiederholt und) nicht bereut sollte man ihn besser so lassen, wenn er aber hartknäckig bleibt und die strafe für unausweichbar macht, das heisst wenn er die "gesetze" des teufels durchsetzen will und die gesetze gottes zerstören will, soll er die strafe erhalten. wenn er diese teuflische gesetze leben will soll er ein teuflisches land finden. das gilt auch für die die allah andere beigesellen oder babys oder menschen töten aus angst vor armut. wenn er reue zeigt kann er jederzeit wieder kommen auch wenn er ein mörder war was auch immer, so sind gesetze gottes auf der erde.
    Blödsinn. Man kann durch Reue sich der weltlichen Strafe nicht entziehen. Und alles was mit Absicht gemacht wird und man weiß, dass es gegen Allahs Gebot verstößt, wird nie verziehen.

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Kapitel: 71, Nummer: 23
    'Abdullah berichtete: "Ich sagte: »O Gesandter Allahs, welche Sünde ist am schwersten?« Er sagte: »Dass du Allah etwas ebenbürtig machst, während Er dein Schöpfer ist.«Ich sagte: »Welche dann?« Er sagte: »Dass du dein Kind tötest, weil du befürchtest, dass es das Essen mit dir teilt.« Ich sagte: »Welche dann?« Er sagte: »Dass du Unzucht mit der Ehefrau deines Nachbarn begehst.«Zur Bestätigung der Aussage des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, offenbarte Allah folgenden Qur'an -Vers (25:68)

    25:68. Und diejenigen, welche neben Allah keinen anderen Gott anrufen und niemand töten, wo Allah doch zu töten verboten hat, außer nach Gesetz und Recht; und die keine Unzucht begehen: Wer solches tut, findet Strafe.
    69. Verdoppelt soll ihm die Strafe am Tage der Auferstehung werden, und er soll entehrt ewig darin verweilen,
    70. Außer denen, die bereuen und glauben und gute Werke tun; denn deren Böses wird Allah in Gutes umwandeln. Und Allah ist verzeihend und barmherzig.


    Aha und was ist damit?

    Sure 10:
    17. Wer ist wohl ungerechter als jener, der eine Lüge gegen Allah erdichtet oder Seine Zeichen für Lügen erklärt? Wahrlich, die Verbrecher haben keinen Erfolg.


    Ja wer ist denn nun Ungerechter? Der, der Allah etwas zur Seite stellt oder der, der seine Zeichen für Lügen erklärt?

    Noch ein Widerspruch im Koran...

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    im islam geht es hauptsächlich um diesen einen gott, der glaube an einen gott darf nicht verloren gehen, beigesellung, das ist die grösste sünde überhaupt die nie vergeben wird. jemand der an einen gott glaubt, egal ob er gutes oder schlechtes getan hat, er wird das paradies erreichen entweder durch die hölle oder direkt.
    Völlig falsch... niemand erreicht das Paradies direkt:

    Sure 19:

    68. Und, bei deinem Herrn, Wir werden sie ganz gewiß versammeln und auch die Satane; dann werden Wir sie auf den Knien rund um Gahannam bringen.
    69. Alsdann werden Wir aus jeder Partei diejenigen herausgreifen, die am trotzigsten in der Empörung gegen den Allerbarmer waren.
    70. Und Wir kennen die am besten, die es am meisten verdienen, darein zu gehen.
    71. Und keiner ist unter euch, der nicht daran vorbeikommen wird das ist eine von deinem Herrn beschlossene Fügung.


    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Kapitel: 74, Nummer: 11Abu Tharr, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Ich ging eines Nachts hinaus und sah, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, allein und ohne Begleitung irgendeines Menschen vorbeiging. Ich dachte, es mag sein, dass er nicht gern mit einem anderen gehen wollte. Deshalb lief ich nur im Mondschatten. Als er sich aber umsah, erblickte er mich und sagte: »Wer ist dort?« Ich erwiderte: »Ich bin Abu Tharr. Allah möge mich zu einem Opfer für dich machen!« Er sagte: »Du Abu Tharr, komm zu mir!« Nachdem ich neben ihm einige Zeit gelaufen war, sagte er zu mir: »Wahrlich, diejenigen, die (in dieser Welt) viel besitzen, sind diejenigen, die wenig besitzen am Tage der Auferstehung. Ausgenommen davon ist derjenige, dem Allah Geld gab, und er dieses großzügig nach rechts und links, nach vorne und nach hinten im guten Sinne verteilte.«*Nachdem ich weiter neben ihm noch einige Zeit gelaufen war, sagte er zu mir: »Setze dich hier hin!« Er ließ mich auf einer Ebene sitzen, die von Steinen umgeben war er sagte zu mir: »Bleib hier sitzen, bis ich zu dir zurückkomme!«Er ging dann fort und begab sich zu einer Gegend mit schwarzen Steinen, damit ich ihn nicht sehen konnte. Dort blieb er, und es dauerte ziemlich lang. Dann hörte ich ihn wieder, als er auf dem Rückweg zu mir war, indem er folgendes sprach:»Auch, wenn er stiehlt, auch, wenn er Unzucht begeht?«Als er wieder bei mir war, hatte ich keine Geduld mehr und ich fragte ihn: »O Prophet Allahs! Allah möge mich zu einem Opfer für dich machen. Mit wem hast du da gesprochen in der Gegend der schwarzen Steine? Denn ich habe niemanden vernommen, der dir etwas erwiderte!« Er sagte zu mir: »Dieser war Gabriel, Allahs Friede auf ihm, der mir in der Gegend der schwarzen Steine entgegen kam, und zu mir sagte: "Verkünde deiner Umma die frohe Botschaft, dass, wer von ihnen stirbt und dabei Allah nichts beigesellt hatte, ins Paradies eingeht." Ich sagte zu ihm: "Ya Dschibril (= o Gabriel), auch, wenn er stiehlt, auch, wenn er Unzucht begeht?"** Er sagte zu mir: "Ja!" Ich sagte wieder zu ihm: "Auch, wenn er stiehlt, auch, wenn er Unzucht begeht?" Er sagte zu mir: "Ja!" Ich sagte abermals zu ihm: "Auch, wenn er stiehlt, auch, wenn er Unzucht begeht?" Er sagte zu mir: "Ja!"« ... "(*Der Ausdruck "im guten Sinne" fällt nicht unter den Begriff einer Verschwendung, die Allah im Vers 26 f. der Sura 17 Al-'Isra' verpönt. **Diese frohe Botschaft entbindet den Muslim nicht von seiner Pflicht zur Einhaltung der göttlichen Gebote und zum Gehorsam gegenüber Allah. Vgl. dazu Hadith Nr. 6559 und 6566)

    Kapitel: 79, Nummer: 20'Umar sagte: "Ich befürchte, dass eine lange Zeit über die Menschen vergeht, bis jemand sagt: »Wir finden nichts über die Steinigung im Buche Allahs.« Und dann gehen sie mit der Unterlassung einer Bestimmung, die Allah herabgesandt hat, in die Irre. Wahrlich, die Steinigung ist eine gerechte Strafe für denjenigen, der Unzucht begeht und verheiratet ist, solange der Beweis oder die Schwangerschaft oder das Geständnis vorliegen."*Sufyan fügte hinzu: "Ich behielt noch den Satz: »Wahrlich, der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, bestrafte mit der Steinigung und nach ihm haben wir auch die Steinigung (als Strafe) angewendet.«"(Vgl. die Anmerkungen zum Hadith Nr. 6823)

    Kapitel: 23, Nummer: 1 Abu Tharr, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: »Ein Bote von meinem Herrn kam zu mir und ... gab mir die frohe Botschaft, dass, wenn einer von meiner Umma sterbe, und er Allah nichts anderes beigesellt habe, ins Paradies eintreten werde.« Ich fragte: »Auch dann, wenn erZina (Unzucht) und Diebstahl begangen hat?« Der Prophet antwortete: »Auch, wenn er Zina und Diebstahl begangen hat!«

    Kapitel: 3, Nummer: 11Anas berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Zu den Vorzeichen der Stunde gehört, dass das (göttliche) Wissen verschwindet, die Unwissenheit herrscht, der Alkohol gewöhnlich getrunken und die Unzucht (Zina) offenkundig wird."
    Interessant... also Mörder und Vergewaltiger kommen ins Paradies und jemand, der den Weihnachtsmann für Gott hält und nie jemandem etwas böses getan hat, hat gegen die größte Sünde verstoßen und kommt in den Himmel... das ist doch doof =(

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    für die die an gott glauben und reue zeigen, gott wird ihnen alle sünden verzeihen und sie werden direkt das paradies erlangen, die an gott glauben aber keine reue zeigen werden zu erst die hölle besuchen dann das pardies oder direkt das paradies erlangen wenn die gute taten schwerer sind als die schlechten, so sind die gesetze. für die götzendiener gibt es keine gnade.

    Kapitel: 58, Nummer: 41 Ibn 'Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Es gab Menschen unter den Götzendienern, die im Übermaß töteten, im Übermaß Zina (Unzucht) begingen und anschließend zu Muhammad, Allahs Segen und Friede auf ihm, kamen und sagten: »Was du sagst, und zu dem du aufforderst, ist an sich gut. Nur wenn du uns sagen würdest, ob es für das, was wir getan haben, eine Busse gäbe!« Darauf wurden folgende Qur'an -Verse offenbart:"
    39:53. Sprich: "O meine (Gottes-)Diener, die ihr euch gegen euch selber vergangen habt! Verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; seht, Allah verzeiht die Sünden allzumal. Er ist gewiss der Vergebende, des Barmherzige.


    gott vergibt shirk nicht, alle andere sünden, ob mord oder unzucht vergibt er wem er will.
    4:48. Siehe, Allah vergibt nicht, dass man Ihm Götter beigesellt, doch verzeiht Er im übrigen, wem Er will. Wer Allah Götter beigesellt, hat eine gewaltige Sünde ersonnen.


    jetzt troy, eine frage für dich, ich verstehe dass du trinkst ok, machst unzucht und was auch immer, du kannst auch gegen ein kalifat sein und sharia und was auch immer, viele muslime sind das/so, aber was hindert dich daran zu sagen, es gibt einen gott und muhammed ist sein gesandter? warum bist du gegen gott und muhammed?
    Der wahre Grund ist, weil ich weiß, dass er nicht existiert. Wie kann ich an ihn glauben, wenn mein Verstand es mir verbietet.

    Eine andere Sache ist die. Wenn es Allah wirklich gab und der Koran seine Worte wiedergibt, dann ist er das größte Arschloch aller Zeiten und kann mich mal kreuzweise.


    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    ich habe viele muslime gesehen die saufen klauen und egal was, aber als die karikaturen kammen waren sie alle hyperaktiv, das war natürlich aber ein test der judeobushisten um zu sehen wie die muslimische welt reagieren wird, damit sie wissen wie sie weiter vorgehen sollen. mich hat natürlich diese provokation nicht getroffen, aber was glaubst du wie die muslimische welt reagieren wird wenn kaba zerstört wird?

    wer will diese masse stoppen? du siehst es geht um diesen einen einzigen gott.
    Ach ja... im Koran selber steht, dass es andere Götter gibt:

    Sure 6:

    136. Und sie haben für Allah einen Anteil an den Feldfrüchten und dem Vieh, das Er wachsen ließ, ausgesetzt, und sie sagen: "Das ist für Allah" wie sie meinen, "und das ist für unsere Götzen". Aber was für ihre Götzen ist, das erreicht Allah nicht, während das, was für Allah ist, ihre Götzen erreicht. Übel ist das, was sie beurteilen.
    137. Und ebenso haben ihre Götter vielen der Götzenanbeter das Töten ihrer Kinder als wohlgefällig erscheinen lassen, damit sie sie verderben und ihren Glauben verwirren können. Und hätte Allah Seinen Willen erzwungen, hätten sie das nicht getan; so überlasse sie sich selbst mit dem, was sie erdichten.

    Zu Vers 136: Wie soll das was für Allah bestimmt war die Götzen erreichen, wenn es doch keine Götzen gibt?
    Zu Vers 137: Wie sollen andere Götter den Götzendienern das Töten erlauben, wenn es doch keine anderen Götter gibt? Wie können sie dann handeln?

    Toller Koran...

    Sure 6:

    115. Und das Wort deines Herrn ist in Wahrheit und Gerechtigkeit vollendet worden. Keiner vermag Seine Worte zu ändern, und Er ist der Allhörende, der Allwissende.

    Bis auf die Ziegen...

  6. #36

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
    Lieber Troy,

    Vielen dank für disen Thered, ich hoffe das denn viele Muslims lesen und sich drüber gedanken machen sollten ob der kuran wirklich von Gott ist.

    Für die Muslims die faul waren dies alles zu lessen erlaube ich mir aus Roys text zu kopieren, hier bitte für die muslims:
    Wie kann eine Ziege die Macht besitzen die Worte Allahs aus dem Koran zu streichen? Hat Allah diese Ziege geschickt? Wieso hat er die Verse denn offenbart, wenn sie doch nicht im Koran stehen sollten und dann von einer Ziege gefressen wurden?

    Das ist nur ein kleiner text, ich bitte Alle Muslims sich denn ganzen Text durch zu lessen, fieleicht und was ich hoffe werden eure augen geöffnet und ihr werdet erkennen ob der kuran von gott ist oder nicht.



    du solltest lieper mal die antike greichen geschihte lesen,fielaicht wird deine anus auch geöffnet.

  7. #37

    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    du solltest lieper mal die antike greichen geschihte lesen,fielaicht wird deine anus auch geöffnet.
    Tja das ist typisch, gleich einen persönlich eingreifen, ohne was zu dem text von Roy zu schreiben, du denkst jetzt das du witzig bist, sei einmal schlau und beantworte das hier mal:


    Wie kann eine Ziege die Macht besitzen die Worte Allahs aus dem Koran zu streichen? Hat Allah diese Ziege geschickt? Wieso hat er die Verse denn offenbart, wenn sie doch nicht im Koran stehen sollten und dann von einer Ziege gefressen wurden?

    Du kannst es nicht beantworten, Ich hoffe wirklich das euch allen die augen geöffnet werden und ihr erkennt ob der kuran von gott ist oder nicht.

  8. #38
    Absent
    Zitat Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
    Tja das ist typisch, gleich einen persönlich eingreifen, ohne was zu dem text von Roy zu schreiben, du denkst jetzt das du witzig bist, sei einmal schlau und beantworte das hier mal:


    Wie kann eine Ziege die Macht besitzen die Worte Allahs aus dem Koran zu streichen? Hat Allah diese Ziege geschickt? Wieso hat er die Verse denn offenbart, wenn sie doch nicht im Koran stehen sollten und dann von einer Ziege gefressen wurden?

    Du kannst es nicht beantworten, Ich hoffe wirklich das euch allen die augen geöffnet werden und ihr erkennt ob der kuran von gott ist oder nicht.

    Kann ich eine Bibel Zerreisen JA bin ich dann Grösser als dein Gott

    Wie kann ein Buch von Gott sein wen ich es Zerreisen kann ?
    Sehr Logisch deine Frage .

    P.S. Spartaner ist Sexy Grieche und der ist wiederum Balkanpower23

  9. #39
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von bihorac Beitrag anzeigen
    Kann ich eine Bibel Zerreisen JA bin ich dann Grösser als dein Gott

    Wie kann ein Buch von Gott sein wen ich es Zerreisen kann ?
    Sehr Logisch deine Frage .
    Nur vom Koran wird ja behauptet er wäre das unverfälschte und direkte Wort Gottes.

    Die Bibel dagegen ist eine Sammlung von Schriften, die das Wort Gottes enthalten soll.

    Die Formulierung machts.

  10. #40
    Absent
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Nur vom Koran wird ja behauptet er wäre das unverfälschte und direkte Wort Gottes.

    Die Bibel dagegen ist eine Sammlung von Schriften, die das Wort Gottes enthalten soll.

    Die Formulierung machts.
    Das heisst die Bible ist nicht von Gott sondern von mehreren Mönchen

Ähnliche Themen

  1. Die Geschichte eines Blinden, der zum Islam fand
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 03:06
  2. “Der Islam ist die größte Lüge der Geschichte”
    Von Gekko im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 18:05
  3. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:14
  4. Eine besondere Geschichte
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 15:53