BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 40 ErsteErste ... 1117181920212223242531 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 392

Der Mythos Evolution

Erstellt von Змај, 10.03.2010, 19:10 Uhr · 391 Antworten · 11.685 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Al 3adela Beitrag anzeigen
    hatte das zwar auf der seite 15 schon gepostet aber ich zeig es dir noch mal

    Die Antwort:

    1. Allah braucht niemandem, Er genügt sich allein. Es war sein Wille, den Menschen zu erschaffen, warum, wissen wir nicht. Es wird im Quran nur erwähnt, dass Er ihn erschuf, um die Verantwortung (Statthalterschaft) auf der Erde zu übernehmen und Ihm einzig allein Anzubeten.
    (aber nicht als Stellvertreter Gottes, wie die Christen sagen).


    2. Daher braucht Allah es nicht, dass wir Ihn verehren, sondern wir Menschen brauchen dies. Er hat es uns auferlegt, weil wir so erschaffen wurden, dass wir diese innere Ruhe brauchen. Doch Allah braucht dies nicht. Er genügt sich selbst. Der Mensch ist ohne die Verehrung und Dankbarkeit gegenüber Allah seelisch unruhig und unausgeglichen. Diese Verehrung und Dankbarkeit wird nur zu Allah gemacht ohne Ihn dabei beigesellen. Viele Menschen sind so schwach, dass sie es gar nicht mehr bemerken, doch viele spüren diese Unruhe und suchen nach seelischer Zufriedenheit, die im Glauben und der Verehrung Allahs liegt. Dies ist eine Tatsache.

    3. Wenn Er wollte, hätte er auch nichts erschaffen können. Doch wir existieren und wurden erschaffen, weil es eben Allahs Wille war. Doch Allah ist kein Geschöpf, dass er unseren Regeln unterliegt. Wir stellen Dinge her, weil wir sie brauchen. Doch dies ist nicht auf den Schöpfer zu übertragen. Er ist anders. Und Er und sein Wille sind dem menschlichen Vorstellungsvermögen unfassbar. Daher kann der Mensch gar nicht verstehen, warum Allah es will, dass Er verehrt wird. Er wollte es, braucht es aber nicht.
    Es ist nur einfach Fakt, dass Er es so bestimmt hat. Und darin liegt eine Prüfung für den Menschen. Allah sagt ja auch im Quran (Sure 2:143) dass Er die Gebetsrichtung nur änderte um zu prüfen, wer glaubt und wer sich abwendet. Darum geht es. Doch warum Allah dies verlangt, braucht uns nicht zu interessieren, da wir Ihn nicht erfassen, begreifen und verstehen können.
    Es ist eine andere Welt, eine andere Dimension, die sich völlig unserem Wahrnehmungsvermögen entzieht. Wir können nur die Zeichen und die Macht Allahs in Seiner Schöpfung erkennen.
    Letztendlich ist es eine Frage, ob man an die Existenz eines Schöpfers glaubt oder nicht. Und die Rechtleitung liegt bei Allah, es spielt daher keine Rolle, ob eine Person sie annimmt oder nicht, außer für die Person selbst.
    Wer den Glauben ablehnt, wird immer wieder durch Ausreden und unsinnige Fragen flüchten, welche, wenn man sie logisch zu Ende verfolgt, keinen Sinn ergeben, beziehungsweise keinen relevanten Inhalt haben, wie eben diese Frage.

    Und Allah weiß es am besten



    [ich verde noch weiter posten,brauche etwas zeit da ich noch anderen Usern antworten will.]
    Verzeih, aber ich verstehe nicht ganz: auf welche meiner Fragen soll diese oberflächliche Märchenstunde jetzt genau eine Antwort sein? Ich meine, es hört sich für mich schon sehr nach "Es war einmal " an, was hier gepostet wird, also bitte ich hier niemanden sich angegriffen zu fühlen, wenn ich die heiligen Schriften als kulturell wertvolle, historisch gesehen interessante, aber letztlich dennoch märchenhaft geschriebene Fiktionen halte.

    Also nochmal: worauf hast du geantwortet?

  2. #202

    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    1.357
    @ skenderbeu110

    wen ich mich nicht irre,hast du doch gefragt warum im Koran die Mehrzahl "Wir" vorkommt,

    Allah (t) ist keine Person, da es nur "Ich, Du, Er, Sie, Es, Wir, Ihr, Sie" gibt, klingt "Wir" schon ziemlich Majestätisch.
    Allah (swt) ist Al-Malik ul-Mulk (der König, der Könige, der Herscher über die Herscher).
    Mit diesem Pronomen wird die Erhabenheit Allahs optisch zum Ausdruck gebracht, ebenso wie mit den Pronomina Er, Ihn, Ihm, Uns, Wir, Der, etc. Sie werden auch groß geschrieben, damit Verwechselungen vermieden werden. Mit dem Wechsel von Singular zu Plural wird die wichtige islamische Zielsetzung unterstrichen und soll jede menschliche Vorstellung von Allah (swt) vereiteln.


    ich hab über dieses Thema folgendes gelesen:
    Warum Allah swt von Sich in der Wir-form spricht,haben wir ja geklärt. Das dies der Majestätsplural bedeutet also,das damit die Erhabenheit Gottes hervorgehoben wird.

    Nun ist es auch so das es Stellen im Quran gibt wo Gott, der Erhabene von Sich in der Ich-Form spricht. Das wechselt also zwischen Wir-Form und Ich-Form.Dies ist keineswegs willkürlich sondert entspricht der islamischen Zielsetzung.
    Denn dadurch das Allah swt von sich in der Wir-Form spricht, hebt Er Seine Erhabenheit und Majestät hervor. Und dadurch das Allah swt von Sich auch in der Ich-Anrede spricht, wird klar das Gott Einer ist und es nicht mehrere Götter oder Mehrfaltigkeit gibt.

    Denn es könnten ja Menschen behaupten, das es mehrere Götter gäbe weil im Quran ja von "Wir" die Rede ist. Aber ist gibt ja auch Stellen im Quran wo Allah swt im Singular "Ich" spricht. Deshalb ist diese Behauptung dadurch widerlegt.

    Auf der anderen Seite: Wenn Gott,der Erhabene im Quran nur mit "Ich" spricht, könnte es Menschen dazu verleiten Ihn zu vermenschlichen (wie das gewisse Menschen leider gerne tun,siehe Christentum). Das "Ich" ist dem Menschen ja eine vertraute Anrede,die sie ja auch für sich nutzen.Deshalb wäre da eine große gefahr. Aber dadurch das Allah swt auch in Erhabenheit "Wir" über Sich sagt,wird der Mensch gezwungen davon abzusehen.

    Wir sehen also wie in wunderbarer Weise das eine (Vielgötterei) wie auch das andere (Vermenschlichung Gottes) im Quran verhindert wird.

  3. #203

    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    1.357
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Na gut, treten wir ab vom Islam und reden wir allgemein über die religiöse Auffassung der Evolution, einverstanden?

    1) Also; wenn Gott/Allah/Jawhe allmächtig ist (und das ist ja die Kernaussage jeder Heiligen Schrift, right?), warum braucht er dann Propheten um den Menschen seinen Willen und seinen Weg zu offenbaren?

    2) Wenn Gott allmächtig ist, warum besiegt er nicht das Böse auf dieser Welt?

    Ich denke mir immer wieder was die Menschen noch wollen, soll Gott vom Himmel runter steigen und euch auf die Nase streicheln und sagen "hier bin ich",es ist ganz klar das er seine Gesandten dafür hatte !

  4. #204
    Avatar von skenderbeu110

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    835
    Zitat Zitat von Al 3adela Beitrag anzeigen
    @ skenderbeu110

    wen ich mich nicht irre,hast du doch gefragt warum im Koran die Mehrzahl "Wir" vorkommt,

    Allah (t) ist keine Person, da es nur "Ich, Du, Er, Sie, Es, Wir, Ihr, Sie" gibt, klingt "Wir" schon ziemlich Majestätisch.
    Allah (swt) ist Al-Malik ul-Mulk (der König, der Könige, der Herscher über die Herscher).
    Mit diesem Pronomen wird die Erhabenheit Allahs optisch zum Ausdruck gebracht, ebenso wie mit den Pronomina Er, Ihn, Ihm, Uns, Wir, Der, etc. Sie werden auch groß geschrieben, damit Verwechselungen vermieden werden. Mit dem Wechsel von Singular zu Plural wird die wichtige islamische Zielsetzung unterstrichen und soll jede menschliche Vorstellung von Allah (swt) vereiteln.


    ich hab über dieses Thema folgendes gelesen:
    Warum Allah swt von Sich in der Wir-form spricht,haben wir ja geklärt. Das dies der Majestätsplural bedeutet also,das damit die Erhabenheit Gottes hervorgehoben wird.

    Nun ist es auch so das es Stellen im Quran gibt wo Gott, der Erhabene von Sich in der Ich-Form spricht. Das wechselt also zwischen Wir-Form und Ich-Form.Dies ist keineswegs willkürlich sondert entspricht der islamischen Zielsetzung.
    Denn dadurch das Allah swt von sich in der Wir-Form spricht, hebt Er Seine Erhabenheit und Majestät hervor. Und dadurch das Allah swt von Sich auch in der Ich-Anrede spricht, wird klar das Gott Einer ist und es nicht mehrere Götter oder Mehrfaltigkeit gibt.

    Denn es könnten ja Menschen behaupten, das es mehrere Götter gäbe weil im Quran ja von "Wir" die Rede ist. Aber ist gibt ja auch Stellen im Quran wo Allah swt im Singular "Ich" spricht. Deshalb ist diese Behauptung dadurch widerlegt.

    Auf der anderen Seite: Wenn Gott,der Erhabene im Quran nur mit "Ich" spricht, könnte es Menschen dazu verleiten Ihn zu vermenschlichen (wie das gewisse Menschen leider gerne tun,siehe Christentum). Das "Ich" ist dem Menschen ja eine vertraute Anrede,die sie ja auch für sich nutzen.Deshalb wäre da eine große gefahr. Aber dadurch das Allah swt auch in Erhabenheit "Wir" über Sich sagt,wird der Mensch gezwungen davon abzusehen.

    Wir sehen also wie in wunderbarer Weise das eine (Vielgötterei) wie auch das andere (Vermenschlichung Gottes) im Quran verhindert wird.
    Erklär mir bitte was das mit dem zu tun hat was ich geschrieben habe?! Und auf was.

  5. #205

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Zitat Zitat von skenderbeu110 Beitrag anzeigen
    Gut dann übersetzt du sie mir bitte, wenn du sie so gut kennst und so gut Arabisch kannst?! (wenn ich bete dann in meiner Sprache (auch eine Voraussetztung für den glauben an Gott bei mir, da Gott allmächtig ist und sowieso jede Sprache versteht ) (im Koran darf man aber nur auf Arabisch beten oder?)
    Gott hat nunmal den letzten Propheten als Araber in dieser Welt kommen lassen. Und Gott hat es ihm auf "Arabisch" offenbart, wie er angebeten werden möchte. Das heisst, jede übersetzung ist nicht ganz genau, so wie es gott gesagt hat, es wäre die bedeutung, aber nicht genau das gleiche. Das bedeutet, du würdest Gott nicht so anbeten wie er es von den Menschen verlangt.
    Aber wenn du es genau so 1 zu 1 aus dem Kuran auswendig lernst, und ihn so anbetest wie er es will, dann gilt das auch.

    Und wie willst zu Allah in deiner Sprache anbeten? Obwohl er dir sagt, wie du ihn anbeten sollst, und wie er es haben möchte, machst du es trotzdem nicht.

  6. #206

    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    1.357
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    bruder, ich gebe dir einen gutgemeinten rat..verschwende deine zeit nicht mit dem maulesel "fury"!

    es ist fakt, dass mir kein wissenschaftler der welt erklären kann, weshalb ich heute lebe, bzw was der sinn meines lebens ist..
    auch wenn die evolutionstheorie tatsächlich stimmen sollte, kann mir kein mensch erklären/beweisen, wer/was das ganze in gang gesetzt hat und was für absichten er/es damit verfolgt.
    all das wissen, was wir menschen besitzen, ist nicht mehr als ein kleiner tropfen im ozean.
    wer glaubt, dass alles leben auf dieser welt nur durch einen blöden zufall entstanden ist, der sieht wahrscheinlich vor lauter bäumen den wald nicht mehr. der mensch muss endlich einsehen, dass es einfach dinge gibt, die man nicht erklären kann.
    bereits nach unserer geburt werden wir vielen prüfungen unterzogen, egal ob in der schule, liebe, arbeit... wir haben immer eine zweite wahl, können selbst entscheiden welchen weg wir einschlagen wollen..wieso ist es denn so unwahrscheinlich, dass unser ganzes leben eine prüfung ist?! warum werden manche menschen hier als "spinner" bezeichnet, wenn sie an ein leben nach dem tod glauben,.. an ein happy end.
    das hast du sehr schön gesagt,ja es kommt mir wirklich so vor als würde man mit wilden Affen versuchen gespräche zu führen. Da sie ja Glauben von denen abzustammen HELP

  7. #207
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089


    Schaut mal dieses Video, dann werdet ihr etwas schlauer werden.

  8. #208
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    bruder, ich gebe dir einen gutgemeinten rat..
    verschwende deine zeit nicht mit dem maulesel "fury"!


    Mit Verlaub: Beleidigungen sind nicht nötig. Jedenfalls nicht in einem Rahmen, wo man zumindest VERSUCHT, sich mit relativ seriösen Themen auseinander zu setzen.

    es ist fakt, dass mir kein wissenschaftler der welt erklären kann, weshalb ich heute lebe, bzw was der sinn meines lebens ist..
    Ich helf dir mal Bildungslücken zu schließen: du lebst, weil deine Eltern irgendwann einmal miteinander geschlafen haben, und zwar ein einem Tag, an dem die Eizelle deiner Mutter empfänglich war für das Sperma deines Vaters. Ein Spermizit konnte sich erfolgreich seinen Weg durch die widerstandsfähige Außenhaut der Eizelle bahnen, es folgten diverse Zellteilungen, und geschätzte 40 Wochen später hast du dann das Licht der Welt erblickt.

    Das sind übrigens Erkenntnisse, die man in einer beeindruckenden Detailvielfalt der modernen Wissenschaft zuschreiben kann.

    Was der Sinn deines Lebens ist? Nun, den musst du selber für dich definieren. Ich denke, für viele spielt da ihr Glaube eine große Rolle. Da der Sinn des Lebens allerdings subjektiv empfunden wird, kann ich diese Option für mich ausschließen. Dir jedoch sei dein Glaube an Gott als Lebenshilfe durchaus gegönnt.

    auch wenn die evolutionstheorie tatsächlich stimmen sollte, kann mir kein mensch erklären/beweisen, wer/was das ganze in gang gesetzt hat und was für absichten er/es damit verfolgt.
    Ich halte ja den Faktor "Zufall" für sehr wahrscheinlich. Und die Wortbedeutung von "Evolution" erklärt eigentlich den Rest soweit, dass man sich zumindest ein Bild von einer alternativen, ungöttlichen Erschaffung des Menschen machen kann

    all das wissen, was wir menschen besitzen, ist nicht mehr als ein kleiner tropfen im ozean.
    wer glaubt, dass alles leben auf dieser welt nur durch einen blöden zufall entstanden ist, der sieht wahrscheinlich vor lauter bäumen den wald nicht mehr. der mensch muss endlich einsehen, dass es einfach dinge gibt, die man nicht erklären kann.
    Noch nicht. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt uns doch, dass sich Wissenschaft weiterentwickelt hat, so wie die gesamte Menschheit auch. Früher war Penicilin ebenso fremd. Heute -dank der Wissenschaft- nicht mehr. Merkste was?

    bereits nach unserer geburt werden wir vielen prüfungen unterzogen, egal ob in der schule, liebe, arbeit... wir haben immer eine zweite wahl, können selbst entscheiden welchen weg wir einschlagen wollen..wieso ist es denn so unwahrscheinlich, dass unser ganzes leben eine prüfung ist?
    !

    Deine These setzt vorraus, das es einen Prüfenden gibt. Und DIESER Umstand ist nicht bewiesen. Provokant ausgedrückt.
    Abgesehen davon: mir persönlich wäre es zu anstrengend hinter jedem Schicksalsschlag oder alltäglichen Herausforderung eine "göttliche Prüfung" zu sehen. Das wäre mir ein bisschen zuviel Interpretation in einem Leben. Was du Prüfungen nennst sind für mich zwischenmenschliche Themen, gesellschaftliche Themen, kulturelle Themen.

    warum werden manche menschen hier als "spinner" bezeichnet, wenn sie an ein leben nach dem tod glauben,.. an ein happy end
    .
    Wieso Spinner? Neeee. Spinner nicht. Und der Glaube an ein Leben nach dem Tod (in welcher Form auch immer) ist nicht an eine Religion gebunden.

    Zitat Zitat von VelvetIllusion Beitrag anzeigen
    Da du ja mit Artikeln und Wissen um dich wirst solltest du bedenken Erkenntnisse wie du sie nennst sind im Wandel. Darf ich dich fragen welche deine Meinung (möglicherweise auch fundiertes Wissen) ist und worauf du diese stützt? habe einige deiner Kommentare gelesen aber nicht alle. nur wenn du Lust und Laune hast liebe NaleP

    Klar, immer doch

    Wissen(schaft) ist nie ein statisches Gebilde. Natürlich entwickelt sich alles, Wissen baut auf altem Wissen auf, wird revidiert, neue Beweise werden veröffentlicht, Thesen über den HAufen geworfen oder verändert, je nachdem wie die Beweislage aussieht. Das ist das Resultat von FORSCHUNG.
    Ergo: WISSENSCHAFT macht erst Sinn durch FORSCHUNG, sie ist nie statisch und entwickelt sich weiter (siehe oben: Beispiel Penicilin damals-heute).

  9. #209
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen


    Schaut mal dieses Video, dann werdet ihr etwas schlauer werden.
    Verzeih aber ein Youtube Filmchen wird wohl kaum dazu beitragen schlauer zu werden. Posten wir gleich Zeitgeist und den anderen Schmäh damit es interessanter wird

  10. #210
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Al 3adela Beitrag anzeigen
    Ich denke mir immer wieder was die Menschen noch wollen, soll Gott vom Himmel runter steigen und euch auf die Nase streicheln und sagen "hier bin ich",es ist ganz klar das er seine Gesandten dafür hatte !
    Sorry, aber wenn ich allmächtig wäre, da würde ich doch nicht ein, zwei oder drei poplige Menschen in mein Vertrauen ziehen und die dann meine Botschaft verkünden lassen.

    Ein allmächtiges Wesen hat die Macht jeden Menschen alles was er wissen soll sofort und unmissverständlich wissen zu lassen. Immerhin ist es ja allmächtig.

Ähnliche Themen

  1. Evolution Radio
    Von Serbian Eagle im Forum Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 17:40
  2. Pro Evolution Soccer + PS3
    Von Muhamed im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 06:45
  3. Roboter evolution im Zeitraffer.
    Von Perun im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 01:55
  4. Evolution oder Gott??
    Von Yutaka im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 11:17
  5. Evolution des Tanzes
    Von Yutaka im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 23:35