BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 40 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 392

Der Mythos Evolution

Erstellt von Змај, 10.03.2010, 19:10 Uhr · 391 Antworten · 11.644 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von VelvetIllusion Beitrag anzeigen
    danke zum zweiten nun habe ich meine antwort im groben...
    bei Darwin verstehen wir uns doch vergiß nicht er prägte all die die nach ihm kamen und noch vor nicht zu langer zeit war dieses für viele gesetz.

    so kümmere dich weiter um die suren und bibel verse texter die denken zu wissen ^^
    Nun wäre noch interessant zu wissen, welche Schlussfolgerungen du aus meinen Antworten für dich gezogen hast. Fairerhalber könntest du diese mit mir teilen

  2. #222
    Avatar von skenderbeu110

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    835
    Zitat Zitat von Ar-Rumi Beitrag anzeigen
    Le dost, skoka puna me fol me ty edhe ket kafirin tjeter. kur vjen koha me vdek, shikojm tani, kush u kan nrrugen e drejt e kush jo.
    O shoq, une besoj me gjith zemer ne zot, e kovse me thot zoti pse nuk besove ne kuran une thom:

    Me fal po shka kam lexu ne Koran nuk mu dok fjala e Zotit. Une kurr nuk e kam hup besimin ne ty o Zot, po fjalet qka ken te shkruar ne Koran nuk ishin te vertet. Apet si apet kam kqyr mu kan nje njeri i mir. Kovse kam bere dishka keq kam thon me fal e kovse mka ba dikush dishka te mir kam thon faliminderit.

    E kovse nuk eshte qashtu qysh kam shkru un, pra beso ne Koran amo une Besoj ne Zot.

    Auf Deutsch:

    Mein Freund ich glaube an Gott und zwar mit ganzem Herzen und wenn Gott zu mir sagen sollte: warum hast du nicht an den Koran geglaubt, so werde ich Antworten:

    Es tut mir leid aber das was ich im Koran las, erschien mir nicht wie das Wort Gottes, da die Worte im Koran nicht der Wahrheit entsprachen. Trotzdem habe ich meinen Glauben an euch niemals verloren (an Gott) ich habe immer geschaut ein guter Mensch zu sein, wenn ich jemanden was schlechtes angetan habe, habe ich es bereut und wenn mir jemand was gutes tat, hab ich mich bedankt.

    Und wenn meine Worte die ich hier im Forum geschrieben habe nicht wahr sind, dann glaub ruhig weiter an den Koran. Aber ich glaube an Gott.

  3. #223
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Nun wäre noch interessant zu wissen, welche Schlussfolgerungen du aus meinen Antworten für dich gezogen hast. Fairerhalber könntest du diese mit mir teilen
    Ich schlussfolgere nicht war einfach nur neugierig. ist ein unterschied madame Nale schönen Abend noch...

  4. #224

    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    1.357
    Wenn wir über Muhammad, den Gesandten Allahs (صلى الله عليه وسلم), Segen und Friede seien auf ihm, sprechen, dann sprechen wir von der höchsten (großartigsten) Persönlichkeit, welche die alte und moderne Geschichte je kennen gelernt hat.
    Diese Aussage kommt nicht aus der Leere. Denn wer die Geschichte des Gesandten gelesen hat und seine moralischen Eigenschaften erkannte und sich möglichst von seiner religiösen Zugehörigkeit und persönlichen Vorstellungen befreit, wird er genau das bestätigen, was wir über ihn (صلى الله عليه وسلم) behaupten. Und auch gerechtdenkende Nicht-Muslime haben dies bezeugt. In der Zeitschrift „Licht des Islam“ hat Professor Hasan Aly (Möge Allah ihm gnädig sein) folgendes gesagt: “Ein Freund von mir von den Barahemah sagte: ‘Ich betrachte den Gesandten (صلى الله عليه وسلم) des Islam als den größten (bedeutendsten) und vollkommensten Mann der Welt.’ Darauf fragte ihn Prof. Hasan Aly, womit der Gesandte (صلى الله عليه وسلم) des Islam der großartigste und vollkommenste Mann der Welt ist! Darauf antwortete er:
    Denn ich sehe an dem Gesandten des Islam andere Eigenschaften, vornehme Charaktereigenschaften und viele andere Verhaltensweisen, vereint zur gleichen Zeit, die ich nie an einem anderen Menschen der Weltgeschichte festgestellt habe.

    Er (صلى الله عليه وسلم) war ein König, der mit den Ländern, die unter seiner Herrschaft waren, machte was er wollte und trotzdem ein bescheidener Mensch war; er sah in sich selbst, dass er nichts von all den Dingen besaß, sondern, dass alles in Allahs Hand ist. Und man sah ihn in einem großartigen Reichtum, wobei die schönen Kamele, beladen mit Schätzen, von überall her in seine Stadt kamen, trotzdem blieb er bedürftig und selten wurde bei ihm zu Hause etwas zu Essen gekocht; es kam sogar oft vor, dass er hungerte. Man sieht ihn als einen großartigen Führer, der seine Soldaten führte, die man an den Fingern abzählen konnte. Mit viel Mangel an Ausrüstung kämpften sie gegen Tausende von Feinden, welche über komplette Kriegsausrüstungen verfügten und sie trotz allem mit einem großartigen Sieg schlugen. Und wir sehen ihn, wie er den Frieden liebte, es bevorzugte die Friedensverträge mit den Feinden zu schließen und die Friedens-Bedingungen mit beruhigtem Herzen und starker Erscheinung unterschrieb.
    Dabei standen tausende von seinen Anhängern voller Mut und Eifer für diese Religion an seiner Seite und hatten trotzdem barmherzige und feine Herzen. Man sieht, wie er sich mit der ganzen arabischen Halbinsel beschäftigte und trotzdem seine Familienmitglieder, bestehend aus Frauen und Kindern hütete, darunter auch die armen und bedürftigen Muslime. Er beschäftigte sich mit den Menschen, die ihren Schöpfer vergessen hatten und versuchte sie auf den Weg der Rechtleitung zu bringen. Im Allgemeinen war er ein Mensch, der sich mit der ganzen Menschheit beschäftigte und trotzdem Allah diente und mit weitem Abstand von diesem Leben regelmäßig die Gottesdienste verrichtete.
    Er war anwesend im Diesseits und gleichzeitig nicht da, denn sein Herz hing nur an Allah. Er hat niemals eine Rache aus persönlichen Motiven genommen und stets Bittgebete für seine Feinde gesprochen, dass Allah sie rechtleiten möge.



    wer interesse hat,kann weiter hier lesen Dies ist Mohammad

  5. #225
    Fan Noli
    Schon lustig wie man das alles verdreht, dabei müsste selbst ein Kind erkennen können das die Aussagen des Korans über die Welt alles andere als qualifiziert sind.^^

    Sure 41 Vers 12

    12. So vollendete Er sie als sieben Himmel in zwei Zeiten, und in jedem Himmel wies Er seine Aufgabe an. Und Wir schmückten den untersten Himmel mit Leuchten

    Sure 15

    16. Und Wir habn fürwahr Türme in den Himmel gesetzt und ihn ausgeschmückt für die Beschauer.

    Oder Sure 50

    6. Haben sie nicht zum Himmel über ihnen emporgeschaut, wie Wir ihn erbaut und geschmückt und wie makellos er ist?


    Sure 21 Vers 32
    Und Wir machten den Himmel zu einem wohlgeschützten Dach

    Sure 31 Vers 10
    Er hat die Himmel erschaffen ohne Stützen, die ihr zu sehen vermöchtet

    Sure 79 vers 27/28
    Seid ihr denn schwerer zu erschaffen oder der Himmel, den Er gebaut. Er hat seine Höhe gehoben und dann ihn vollkommen gemacht.

    Sure 34 Vers 3/10
    Haben sie denn noch nicht betrachtet, was über und was unter ihnen ist, den Himmel und die Erde? Wenn wir nur wollten, so könnten wir ja machen, daß die Erde sie verschlinge oder ein Stück des Himmels auf sie herabstürze."


    Sure 15 Vers 19
    Und die Erde haben Wir ausgebreitet....

    Sure 51 Vers 48
    Und die Erde haben Wir ausgebreitet, und wie schön breiten Wir aus!

    Sure 43 Vers 10
    (Gott)) Der die Erde für euch gemacht hat zu einem Teppich

    Sure 78 Vers 6
    Haben Wir nicht die Erde zu einem Bette gemacht

    Sure 71 Vers 19
    Und Allah hat die Erde für euch zu einem weit offenen Bette gemacht,

    Sure 18 Vers 86
    Bis er den Ort des Sonnenuntergangs erreichte; er fand sie* in einem Quell von schlammigem Wasser untergehen

    *Die Sonne


    Sure 30

    24. Und unter Seinen Zeichen ist dies, daß Er euch den Blitz zeigt zu Furchtund Hoffen und Wasser vom Himmel herniedersendet und damit die Erde belebt nach ihrem Tode. Hierin sind wahrlich Zeichen für ein Volk, das versteht.
    25. Und unter Seinen Zeichen ist dies, daß Himmel und Erde fest stehen auf Sein Geheiß. Alsdann, wenn Er euch ruft, mit einem Ruf aus der Erde, siehe, dann werdet ihr hervorgehen.

    Sure 30
    30. So richte dein Antlitz auf den Glauben wie ein Aufrechter (und folge) der Natur, die Allah geschaffen - worin Er die Menschheit erschaffen hat. Es gibt kein Ändern an Allahs Schöpfung. Das ist der beständige Glaube. Allein die meisten Menschen wissen es nicht.

    Sure 23
    12. Wahrlich, Wir erschufen den Menschen aus reinstem Ton
















  6. #226
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Al 3adela Beitrag anzeigen
    Wenn wir über Muhammad, den Gesandten Allahs (صلى الله عليه وسلم), Segen und Friede seien auf ihm, sprechen, dann sprechen wir von der höchsten (großartigsten) Persönlichkeit, welche die alte und moderne Geschichte je kennen gelernt hat.
    Diese Aussage kommt nicht aus der Leere. Denn wer die Geschichte des Gesandten gelesen hat und seine moralischen Eigenschaften erkannte und sich möglichst von seiner religiösen Zugehörigkeit und persönlichen Vorstellungen befreit, wird er genau das bestätigen, was wir über ihn (صلى الله عليه وسلم) behaupten. Und auch gerechtdenkende Nicht-Muslime haben dies bezeugt. In der Zeitschrift „Licht des Islam“ hat Professor Hasan Aly (Möge Allah ihm gnädig sein) folgendes gesagt: “Ein Freund von mir von den Barahemah sagte: ‘Ich betrachte den Gesandten (صلى الله عليه وسلم) des Islam als den größten (bedeutendsten) und vollkommensten Mann der Welt.’ Darauf fragte ihn Prof. Hasan Aly, womit der Gesandte (صلى الله عليه وسلم) des Islam der großartigste und vollkommenste Mann der Welt ist! Darauf antwortete er:
    Denn ich sehe an dem Gesandten des Islam andere Eigenschaften, vornehme Charaktereigenschaften und viele andere Verhaltensweisen, vereint zur gleichen Zeit, die ich nie an einem anderen Menschen der Weltgeschichte festgestellt habe.

    Er (صلى الله عليه وسلم) war ein König, der mit den Ländern, die unter seiner Herrschaft waren, machte was er wollte und trotzdem ein bescheidener Mensch war; er sah in sich selbst, dass er nichts von all den Dingen besaß, sondern, dass alles in Allahs Hand ist. Und man sah ihn in einem großartigen Reichtum, wobei die schönen Kamele, beladen mit Schätzen, von überall her in seine Stadt kamen, trotzdem blieb er bedürftig und selten wurde bei ihm zu Hause etwas zu Essen gekocht; es kam sogar oft vor, dass er hungerte. Man sieht ihn als einen großartigen Führer, der seine Soldaten führte, die man an den Fingern abzählen konnte. Mit viel Mangel an Ausrüstung kämpften sie gegen Tausende von Feinden, welche über komplette Kriegsausrüstungen verfügten und sie trotz allem mit einem großartigen Sieg schlugen. Und wir sehen ihn, wie er den Frieden liebte, es bevorzugte die Friedensverträge mit den Feinden zu schließen und die Friedens-Bedingungen mit beruhigtem Herzen und starker Erscheinung unterschrieb.
    Dabei standen tausende von seinen Anhängern voller Mut und Eifer für diese Religion an seiner Seite und hatten trotzdem barmherzige und feine Herzen. Man sieht, wie er sich mit der ganzen arabischen Halbinsel beschäftigte und trotzdem seine Familienmitglieder, bestehend aus Frauen und Kindern hütete, darunter auch die armen und bedürftigen Muslime. Er beschäftigte sich mit den Menschen, die ihren Schöpfer vergessen hatten und versuchte sie auf den Weg der Rechtleitung zu bringen. Im Allgemeinen war er ein Mensch, der sich mit der ganzen Menschheit beschäftigte und trotzdem Allah diente und mit weitem Abstand von diesem Leben regelmäßig die Gottesdienste verrichtete.
    Er war anwesend im Diesseits und gleichzeitig nicht da, denn sein Herz hing nur an Allah. Er hat niemals eine Rache aus persönlichen Motiven genommen und stets Bittgebete für seine Feinde gesprochen, dass Allah sie rechtleiten möge.



    wer interesse hat,kann weiter hier lesen Dies ist Mohammad

    Sorry Süße, aber so oder so ähnlich könnte auch eine Fan-Mail an Tokio Hotel lauten.

    Die Frage ist ja auch gar nicht, ob man an diesen Mann oder an Allah oder Gott oder an das Spagettimonster glaubt. Die Frage war ja:

    Ist eine Religion kompetent genug wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse vorzuweisen? Kurz: Ist Religion WISSEN?

    Und da, meine Zuckerschnute, wirst du nicht umhin kommen zu sagen: Nein, Religion ist GLAUBE. Was ja seinen Wert nicht schmälert für dich. Wichtig ist nur, dass wir hier die ganze Zeit von zwei Paar Schuhen reden.

  7. #227
    Avatar von skenderbeu110

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    835
    @Al 3adela
    Es tut mir leid ich will dich nicht beleidigen oder so, aber heute wurde mir bewiesen das Dummheit wirklich keine Grenzen hat.

  8. #228
    Fan Noli
    PS:
    Sorry, ausversehen gelöscht und nochmal gepostet.

    Übrigens der erste Teil der Verse bezieht sich darauf das die Sterne nur dazu da wären den Himmel zu schmücken.^^

  9. #229
    Fan Noli
    Nachtrag:

    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    "Sure 23
    12. Wahrlich, Wir erschufen den Menschen aus reinstem Ton"

    Damals war das Töpfern weit verbreitet, was wäre da naheliegender gewesen als das der Mensch aus reinstem Ton erschaffen wurde.^^

  10. #230
    Shan De Lin
    Ich bin keine blinde Anhängerin der Evolutionstheorie, dafür ist sie mir zu lückenhaft und oberflächlich. Es ist nur eine Theorie, das heisst dass es nicht zu 100% bewiesen ist, sondern gewisse wissenschaftler manche Theorien aufgestellt haben wie es höchstwahrscheinlich angefangen hat, wissen tun sie es nicht. Diese Theorie ist also eigentlich auch nur ein Glaube. Ein Geschichte also mit einigen fehlenden Teilen im Puzzle. Wieso sollt ich deswegen meine Religion in Frage stellen?
    Ich finde es schon anmaßend zu behaupten dass die Religionsanhänger nicht ganz dicht sind, wenn die Gegner doch auch nicht mehr als an eine Theorie glauben die doch auch voller ungeklärter Rätsel ist, also eigentlich auch nur an etwas glauben, aber nicht wirklich wissen.
    Ich leugne nicht gewisse wissenschaftliche Tatsachen, ich studier ja sogar etwas mit Naturwissenschaften. Deswegen finde ich es umso komischer wenn manche ankommen und meinen es gibt keinen Gott oder alles ist zufällig von sich aus entstanden, obwohl es doch klar ersichtilich dass hinter den ganzen natürlichen Vorgängen die aufs kleinste organisiert sind und perfekt aufeinander eingespielt, eine höhere Intelligenz steckt. Wenn etwas nur aus Zufall geschieht dann bedeutet das, dass zum Großteil nur Chaos entstehen kann, ich finde die vorgängen in der Natur aber nicht chaotisch sondern durchorganisiert.

Ähnliche Themen

  1. Evolution Radio
    Von Serbian Eagle im Forum Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 17:40
  2. Pro Evolution Soccer + PS3
    Von Muhamed im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 06:45
  3. Roboter evolution im Zeitraffer.
    Von Perun im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 01:55
  4. Evolution oder Gott??
    Von Yutaka im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 11:17
  5. Evolution des Tanzes
    Von Yutaka im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 23:35