BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Nationalisten-"Sympthome"

Erstellt von Zurich, 24.04.2007, 17:38 Uhr · 52 Antworten · 2.106 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089

    Nationalisten-"Sympthome"

    Was sind für die typtischen Nationalisten- und Faschisten-Sympthome bzw. Merkmale ihrer Denkweise?






    Also ich zähl da mal paar auf:



    * Alles verallgemeinern und eine grosse Gruppe (Volk, Religion,...etc..) in den einen und selben Topf schmeissen. Zum Beispiel dass eh alle Kroaten Ustaschas sind, dass eh alle Serben Tschetniks sind, dass es alle Bosniaken Mudzos sind.
    Hier in der Schweiz bei den Neonazis das gleiche. Für sie sind die Ausländer oder eine Ausländergruppe sowieso immer ein und der selbe Abschaum. Nur hier im Westen wird auf das mehr geachtet, bei uns Balkanern und auf dem Balkan ignoriert.



    * Zu grosser Patrotismus. Bei manchen ist der ethnische Patriotismus so gross, dass er in den Nationalismus oder gar Faschismus rüberläuft, ohne dass sie es merken oder merken wollen.



    * Ein Nationalist/Faschist würde eh nie zugeben, dass er einer ist, obwohl es sehr deutlich und für alle sichtbar ist. Die grössten Ausreden sind da: "Liebe zum Heimatland/Heimatvolk, Patriotismus, "einfacher" Nationalstolz,....etc.. und weiteres Blablabla...". Zeigen tun sie aber nur braunes Denken.



    * Träume von einem Grossreich: Gross-Serbien, Gross-Kroatien, Gross-Bosnien, Gross-Albanien,...etc...etc...etc...



    * Hass auf eine bestimmte (oder mehrere) Volksgruppe, Religon oder Rasse. Seien das jetzt Juden, Moslems, Christen, Serben, Kroaten, Albaner, andere, Schwarze, Weisse,...etc... egal.



    * Kleines Bisschen Schitzophränie. Manchmal können sie normal reden oder Verständnis zeigen (in gewissen Situationen oder Momenten). Aber eben nur manchmal und bei manchen. Weil sie aber sehr leicht reizbar und emotional sind, genügt ein kleiner Funken und sie lassen ihrer braunen Meinung freien Lauf. Später aber würden sie trotzdem nie zugeben, dass sie Faschisten sind.



    * Total einseitiges Denken. "Die anderen sind eh für alles schuld", "Wir (mein Volk) sind total unschuldig!", "ihr habt, das und das gemacht, wir nicht (wirklich?)!",.....etc...etc..etc..



    * Vergötterung von Kriegsverbrechern und Menschen an deren händen unschuldiges Blut klebt. Leute die verantwortlich für Mord und Vertreibung sind. Und solche Mistkerle auch noch als "Befreier" anschauen.



    * Fan sein von Sängern (oder Gruppen) deren Texte nationalistische oder faschistische Inhalte erhalten. Natürlich wird das ganze unter dem verschönerungs-Wort "Patriotismus" unter einem Dach gebracht, damit man sich rechtfertigen kann.



    * Patriotismus/Nationalismus/Faschismus zeigen und sich so benehmen, "weil das eben die anderen auch tun!"



    * Viele Leute (egal ob Sänger, Sportler, Politiker,...etc...) die sich für Frieden und Versöhnung einsetzen, kuzerhand einfach als Kommunisten abstempeln. Und sowieso viele Leute, die nicht der selben (eigenen) Meinung sind einfach als Kommunisten bezeichnen, und sonst so naiv und unüberlegt über Kommunisten,Kommunismus,... reden und diese Wörter (gegenüber Andersdenkenden) zu oft gebrauchen.

  2. #2

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107

    Cool

    Da du das meiste schon aufgezählt hast.

    1.Der glaube an die Unbesiegbarkeit seines Volkes(man zählt einfach die verlorenen Schlachten nicht)

    2.Das verdrehen von Geschichtlichen Tatsachen.

    3.Der überhöhte Glaube das eigene Volk sei von Gott auserwählt.

    4.Das dauernde erinnern an einen moment in der Geschichte,auch wenn er unbedeutend ist.

    5.Der Glaube man habe Europa gerettet.

  3. #3
    The Rock
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Da du das meiste schon aufgezählt hast.

    1.Der glaube an die Unbesiegbarkeit seines Volkes(man zählt einfach die verlorenen Schlachten nicht)

    2.Das verdrehen von Geschichtlichen Tatsachen.

    3.Der überhöhte Glaube das eigene Volk sei von Gott auserwählt.

    4.Das dauernde erinnern an einen moment in der Geschichte,auch wenn er unbedeutend ist.

    5.Der Glaube man habe Europa gerettet.
    Ein Großteil dieser Idioten leben auch in der Vergangenheit. Siehe unsere Jugonostalgiker, Cedos oder Ujos...

  4. #4
    GjergjKastrioti
    Tja ihr drei habt so ziemlich alles aufgezählt.
    Leider rennen von diesen Schwachmaten einfach noch zuviele herum. Das ist auch der Grund wieso es mit dem Balkan so dermaßen bergab gegangen ist.

  5. #5
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Edit: Ein weiteres Phänomen:

    * Bei solchen Themen (und nicht nur in diesem Fall) halten sich viele Faschos einfach zurück, weil sie eh keine Argumente bringen können.

  6. #6

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Edit: Ein weiteres Phänomen:

    * Bei solchen Themen (und nicht nur in diesem Fall) halten sich viele Faschos einfach zurück, weil sie eh keine Argumente bringen können.

    Deshalb läuft der Thread auch so schwach.

  7. #7
    The Rock
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Edit: Ein weiteres Phänomen:

    * Bei solchen Themen (und nicht nur in diesem Fall) halten sich viele Faschos einfach zurück, weil sie eh keine Argumente bringen können.
    Der Weißbierfascho hat sich schon gemeldet. Was die anderen Faschisten, Kommunisten und Konsorten machen weiß ich nicht.

  8. #8
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Deshalb läuft der Thread auch so schwach.
    hahaha... kann gut sein

  9. #9
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Komisch, dass ausgerechnet in diesem Thread soo wenige reagiert haben

  10. #10
    hahar
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Komisch, dass ausgerechnet in diesem Thread soo wenige reagiert haben

    ich als nationalist sage dazu lieber gaaaaaaaaaar nichts........

    ungebildete menschen neigen eher zum nationalismus als gebildete.....
    so und jetzt ist schluss...:iconbiggrin:

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. Bosnien: "Meine Freunde, die Nationalisten"
    Von Kingovic im Forum Politik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 20:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 10:26