BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 15 ErsteErste ... 4101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 146

"Neger" als Beleidigung

Erstellt von Lancelot, 29.07.2009, 12:33 Uhr · 145 Antworten · 8.761 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.847
    lieber cobra,
    nur für dich

    Dazu muss man das Konstrukt Schufa verstehen. Die Schufa ist eine Vereinigung zum Schutz von Unternehmen, welche für Ihre Kunden debitorische Konten führen. Dies sind alle die Unternehmen, welche eine Leistung erbringen, die sie anschließend den Kunden in Rechnung stellen. Diese Unternehmen haben ein ureigenstes Interesse, die Daten von Kunden auszutauschen, mit denen sie schlechte Erfahrungen gemacht haben. Grundlage dieser Meldung ist die sogenannte Schufa-Klausel. Mit dem Kundenvertrag (z.B. ein Mobilfunkvertrag) unterzeichnen Sie regelmäßig diese Schufa-Klausel, die es den Unternehmen erlaubt, diese mit der Kontoführung zusammenhängenden Daten untereinander auszutauschen. Die Plattform hierfür bietet die Schufa.

    Auf die o.g. Frage zum Mahnbescheid bedeutet dies, dass nur der Gläubiger einen Einfluss auf die Schufa-Einträge hat. Er entscheidet letztlich im Rahmen seiner Befugnisse, welcher Eintrag und welche Info über den Kunden in der Schufa-Datenbank hinterlegt wird. Bedauerlicherweise schießen hier viele Gläubiger über das Ziel hinaus. Wir berichteten hierüber bereits im ltzten Beitrag.
    Will man also folglich einen Eintrag verhindern, ist es der sinnvollste Weg, sich konstruktiv mit dem Gläubiger auseinander zu setzen. Ist der Eintrag in der Schufa bereits verzeichnet und der Betroffene hält den Eintrag nicht für berechtigt, lohnt nach unseren Erfahrungen der unmittelbare Gang zum Rechtsanwalt, der den Schufa-Eintrag prüfen wird und effektiv auf die Schufa einwirken kann.

    Der Eintrag, gleich, ob mit oder ohne Mahnbescheid richtet sich an den Normen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) aus. Dieses Gesetz schreibt vor, wann und unter welchen Voraussetzungen die Einträge geführt und verfügbar gemacht werden dürfen. Nach unseren Erfahrungen reagiert die Schufa auf Änderungsanträge, die dem BDSG nicht entsprechen, schnell und korrekt.
    ( von Rechtsanwalt S. Kuven )

  2. #132
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Lieber Gott....und dafür hast du jetzt so lange gegooglet?
    Du kapierst es einfach nicht. Die Schufa ist wie Creditreform und Konsorten einfach nur ein Unternehmen das über Bonität Auskunft gibt und hat keinerlei Einfluss auf etwaige Forderungen.
    Was du behauptet hast ist das man nach drei Mahnungen beim Schuldner Pfänden kann und das ist absoluter Müll. Das kannst du nur mit einem Gerichtsurteil.
    Du kommst übrigens vom Thema ab.

  3. #133
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.847
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Lieber Gott....und dafür hast du jetzt so lange gegooglet?
    Du kapierst es einfach nicht. Die Schufa ist wie Creditreform und Konsorten einfach nur ein Unternehmen das über Bonität Auskunft gibt und hat keinerlei Einfluss auf etwaige Forderungen.
    Was du behauptet hast ist das man nach drei Mahnungen beim Schuldner Pfänden kann und das ist absoluter Müll. Das kannst du nur mit einem Gerichtsurteil.
    Du kommst übrigens vom Thema ab.
    nö, ich war mit dem hund unterwegs.
    das weiss ich auch so.
    nach 4 mahnung geht es tatsächlich automatisch an creditreform.
    schufa dient zum schutz der unternehmen.
    und wir teilen es mit, ohne kunden wissen.

    jaja veve das leben ist hart.

  4. #134
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.847
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Lieber Gott....und dafür hast du jetzt so lange gegooglet?
    Du kapierst es einfach nicht. Die Schufa ist wie Creditreform und Konsorten einfach nur ein Unternehmen das über Bonität Auskunft gibt und hat keinerlei Einfluss auf etwaige Forderungen.
    Was du behauptet hast ist das man nach drei Mahnungen beim Schuldner Pfänden kann und das ist absoluter Müll. Das kannst du nur mit einem Gerichtsurteil.
    Du kommst übrigens vom Thema ab.
    ich kam vom thema ab, nachdem du es hier angesprochen hast.
    schon vergessen?

  5. #135
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    nö, ich war mit dem hund unterwegs.
    das weiss ich auch so.
    nach 4 mahnung geht es tatsächlich automatisch an creditreform.
    schufa dient zum schutz der unternehmen.
    und wir teilen es mit, ohne kunden wissen.

    jaja veve das leben ist hart.
    Und es hat keinerlei rechtliche Wirkung, die Sammeln alle nur Informationen für die nächste Bonitätsprüfung. Dein Geld bekommst du trotzdem nicht zurück und wenn du es der Schufa, der Creditreform und dem Papst meldest. Das geht nur über einen Mahnbescheid, der bei nicht erfolgtem Widerspruch in ein Verfahren übergeht wo der Richter, und nur dieser! einen Titel ausstellen kann. Damit kann dann ein Gerichtsvollzieher aktiv werden und ggf. Pfänden. Das war das Thema, aber du redest dich wieder raus....
    Back to Topic

  6. #136

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Du, ihttp://www.balkanforum.info/newreply.php?do=newreply&p=2742054ch kann und will dir nicht verbieten so zu schreiben. Du selbst sagtest, es ist politisch nicht korrekt. Wenn du diesen Stil unbedingt hier durchboxen willst, nur zu. Muss ja jeder für sich selbst entscheiden, in welcher Form er über Menschen schreibt.
    Ich finde, wie gesagt, dass es eine Frage der Sensibilität ist.
    Genau das ist es!

    Wenn man schon weiß, dass diese Begriffe nun mal einen negativen Einschlag haben wieso müssen es dann unbedingt diese Wörter sein?

    Wie bei Neger, gilt dies finde ich auch für Musel ( Muselmann etc.) oder auch Shiptar bei den Jugos.

    Mag ja sein dass einem die teils heftige "politische Korrektheit" in DE auf den Sack geht und man nun meint gegensteuern zu müssen... aber wenn es dann so passiert wie bei Lance... ne Danke.

    Gehts einem wirklich darum diese Wörter vor dem "Vergessen" zu bewahren, da man sich so sehr um die Deutsche Sprache sorgt oder was ist der Grund?

  7. #137
    Grasdackel
    Bin davon nicht überzeugt.
    Für mich ist Neger kein negativer Begriff, sondern einfach die Bezeichnung für Menschen mit dunkler Hautfarbe.

  8. #138
    Sonny Black
    Ein Schwarzer darf Nigga sagen, ein Weisser nicht und bekommt aufs Maul, ganz einfach.

    Wo is also das Problem?

    Man sagt eigentlich auch nicht mehr Schwarzer, sondern Farbiger oder auch stark Pigmentierte.

    Farbiger Farbiger Farbiger Farbiger Farbiger why you eat so much chicken?
    Farbiger Farbiger Farbiger Farbiger Farbiger why the police hate Farbige?

  9. #139

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Bin davon nicht überzeugt.
    Für mich ist Neger kein negativer Begriff, sondern einfach die Bezeichnung für Menschen mit dunkler Hautfarbe.
    Nun wenn man von Sensibilität im Umgang, in diesem Fall eben solchen Wörtern spricht, dann ist eben gemeint dass man sich nicht nur sturr nach seinem Empfinden richtet sondern auch dem der Mitmenschen, also der Gesellschaft in der man lebt.

    Was versprichst du dir davon sturr an einem Begriff zu halten welcher von einem Großenteil der Gesellschaft eben anders verstanden wird als du es zu verstehen meinst?

  10. #140
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Lancelot Beitrag anzeigen
    Die Wörter negativ, Neger usw. sind vom lateinischen Wort niger - schwarz.
    Deshalb verstehe ich das nicht


    negativ kommt von negare= verneinen

    Eigentlich gibt es keinen zwingenden Grund, das Wort "Neger" zu stigmatisieren, im Gegensatz zu "Nigger", was eindeutig pejorativen Charakter hat. Was gibt es denn für Alternativen?

    Schwarzer: das gleiche in grün
    Afrikaner, Afroamerikaner: Was wenn er aus Lüdenscheid stammt...?
    Stark Pigmentierter: au weia...!
    Dunkelhäutiger: na ja
    Farbiger: sind doch keine Smarties
    Mohr: sachlich falsch, meist sind es keine Mauren und übelst antiquiert

    Wenn es überhaupt notwendig ist, den Menschen über seine Hautfarbe zu definieren, dann ist es nicht so wichtig, welches Wort man wählt, sondern wie man es sagt.



Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 14:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30