BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 24 ErsteErste ... 7131415161718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 235

Neue Frage.

Erstellt von Perun, 04.08.2012, 14:52 Uhr · 234 Antworten · 6.492 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.169
    Wir müssen nicht lange diskutieren um erkennen zu können,dass weder die Juden noch die Christen Allah folgen!

  2. #162

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    nichts weiter als Blinder Urteil Bruder Ts61..

    Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Saabier und die Christen, - (alle) die, die an Allah und den jüngsten Tag glauben und tun, was recht ist, brauchen (wegen des Gerichts) keine Angst zu haben, und sie werden (nach der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht traurig sein.


    Juden und Christen, sind nicht alle Juden und Christen erwähnten im Koran, so eine Veralgemeinerung existiert im Koran nicht... nur Blind Urteiler wollen es nicht verstehen das es da klare unterschiede und trennung zw. bewusst und unbewusst gibt... DAS WAHRE kommt vom Herzen... es liegt nun an Gott ob DAS WAHRE als Dankberkeit oder Undankberkeit bewertet wird, dies wird jede seele erst am Tage seines Gerichtes erfahren... weder von Sunniten, Schiiten, noch von Juden oder Christen... sondern vom Gott!

    was Du unter "folgen" verstehst basiert nicht auf Arabische Religion(voller Heidnische Sekten....wie die römische...grieschiche...so auch Arabische! einer von den war Abu Huraira!) sondern auf Religion Abrahams(16:123) ?

    Frieden

  3. #163
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.169
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    nichts weiter als Blinder Urteil Bruder Ts61..

    Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Saabier und die Christen, - (alle) die, die an Allah und den jüngsten Tag glauben und tun, was recht ist, brauchen (wegen des Gerichts) keine Angst zu haben, und sie werden (nach der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht traurig sein.


    Juden und Christen, sind nicht alle Juden und Christen erwähnten im Koran, so eine Veralgemeinerung existiert im Koran nicht... nur Blind Urteiler wollen es nicht verstehen das es da klare unterschiede und trennung zw. bewusst und unbewusst gibt... DAS WAHRE kommt vom Herzen... es liegt nun an Gott ob DAS WAHRE als Dankberkeit oder Undankberkeit bewertet wird, dies wird jede seele erst am Tage seines Gerichtes erfahren... weder von Sunniten, Schiiten, noch von Juden oder Christen... sondern vom Gott!

    Frieden


    Diejenigen die glauben sagt Allah!


    Und was bedeutet es zu glauben und gutes zu tun? Du wirfst uns vor nur gewisse Verse aus dem Koran zu nehmen aber tust das selbe.

    Ich Urteile nicht Blind,denn mir ist bewusst,dass es Juden und Christen gibt die an Allah glauben und Konvertieren! Alle anderen die nicht an dem Koran festhalten und glauben wie Allah es möchte sind keine Gläubige.

    Diese nennt man die Anhänger des Juden und Christentum sowie alle anderen.

  4. #164

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    o man Du erklärst mir Buchari&Co. ich sprach von "Gottergebenheit".... das war bereits früher bekannt/offenbart! bereits vor Muhammad, vor Jesus, vor Moses..... der erst ernannte "Gottergebener" war Abraham!
    Was hat jetzt Bukhari damit zu tun? Wo habe ich etwas von Bukhari erwähnt?

    Der erste Mensch war bereits Muslim (Gottergebener).

    Du übertreibst Bruder mit deine widersprüchliche Kommentare!!!

    Sure 22:78
    Setzt euch für Gottes Sache mit aller Kraft ein! Er hat euch erwählt und legt euch nichts Beschwerliches in der Religion auf. Das ist die Religion eures Vaters Abraham. Gott hat euch bereits vorher Muslime genannt. Der Gesandte soll euch dafür Zeuge sein, und ihr sollt für alle Menschen Zeugen sein. Verrichtet das Gebet, entrichtet die Zakat-Abgaben und stützt euch auf Gott! Er ist doch euer Beschützer. Gott ist der beste Hüter und der beste Helfer.

    bestimmt ist Sunnit genau so richtig ..... nur das er aus "Juden&Christ" nicht lernen will, sondern das gleiche vor sich hat, wie bereits manche (Sekten) unter Juden und Christen hinter sich hatten... (genau das ließt man auch im Koran bzw. seit nicht wie jene, die sich zerplittert haben,... die Begriffe dienen zu nichts anderem....!)

    Frieden
    Ein Muslim ist jeder Mensch, der sich zum Islam (= die Gottergebenheit) bekennt, in dem er sich freiwillig und bewusst Allah (swt) hingibt, nach dem er Allahs Dasein rational erkannt hat und Ihm (swt) auf die Art und Weise dient, die von Allah (swt) über den Weg der Offenbarung durch Seine Gesandten geboten wurde. Muslimsein manifestiert sich also in der Lebensweise, d. h. in der Verwirklichung und Reflektion der inneren Überzeugung.

    Nun meine Frage zum x-ten Mal:
    Sind Christen und Juden auch Muslime (= Gottergebene), obwohl sie bewusst Allahs Wort (Qur'an) ablehnen und stattdessen an die verfälschten Schriften festhalten?

  5. #165

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    nichts weiter als Blinder Urteil Bruder Ts61..

    Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Saabier und die Christen, - (alle) die, die an Allah und den jüngsten Tag glauben und tun, was recht ist, brauchen (wegen des Gerichts) keine Angst zu haben, und sie werden (nach der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht traurig sein.
    da steht Judentum und nicht Juden,

  6. #166

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    nichts weiter als Blinder Urteil Bruder Ts61..

    Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Saabier und die Christen, - (alle) die, die an Allah und den jüngsten Tag glauben und tun, was recht ist, brauchen (wegen des Gerichts) keine Angst zu haben, und sie werden (nach der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht traurig sein.


    Juden und Christen, sind nicht alle Juden und Christen erwähnten im Koran, so eine Veralgemeinerung existiert im Koran nicht... nur Blind Urteiler wollen es nicht verstehen das es da klare unterschiede und trennung zw. bewusst und unbewusst gibt... DAS WAHRE kommt vom Herzen... es liegt nun an Gott ob DAS WAHRE als Dankberkeit oder Undankberkeit bewertet wird, dies wird jede seele erst am Tage seines Gerichtes erfahren... weder von Sunniten, Schiiten, noch von Juden oder Christen... sondern vom Gott!

    was Du unter "folgen" verstehst basiert nicht auf Arabische Religion(voller Heidnische Sekten....wie die römische...grieschiche...so auch Arabische! einer von den war Abu Huraira!) sondern auf Religion Abrahams(16:123) ?

    Frieden
    Christen und Juden sind Gläubige/Anhänger einer Glaubensgemeinschaft und keine Nationen. Ein Christ ist ein Christ, weil er der Bibel folgt und ein Jude ist ein Jude, weil er der Thora folgt. Wenn ein Mensch weder an die heutige Bibel noch an die heutige Thora festhält, dann ist diese Person weder Christ noch Jude. Wenn eine Person jedoch an diese Schriften, statt an den Qur'an festhält, dann ist jene Person kein Muslim (= Gottergebener), weil er bewusst einer Fälschung folgt und Allahs Wort (Qur'an) ablehnt.

    Nun meine Frage zum x-ten Mal:
    Sind Christen und Juden auch Muslime (= Gottergebene), obwohl sie bewusst Allahs Wort (Qur'an) ablehnen und stattdessen an die verfälschten Schriften festhalten?

  7. #167

    Registriert seit
    01.06.2012
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ach, sind wir heute etwa so überzogen Gummibärchen?
    Tja, bin eben ein Gummibär, das liegt in meiner Natur^^

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Das glaube ich dir natürlich.
    Zum Glück hängt nicht mein Leben von deiner Überzeugung ab.

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Vorhin hiess es "Christen" und jetzt "Christen, die nicht an die Trinität glauben". Klingt schon besser, ist aber immer noch falsch.
    Natürlich bestimmst du den Maßstab, wie islamisch etwas ist. Nicht der Koran, NEIN!, sondern der AlbernMuslims.

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Also bist du der Meinung, dass man auch gottesfürchtig sein kann, selbst wenn man Gottes Wort ignoriert? Verstehe ich das richtig? Klingt nicht sehr islamisch/qur'anisch
    Ich folge dem Koran blind, gebe nur seinen Inhalt wieder. Alle meine Behauptunge stützen sich auf den Koran.
    Und wenn der Koran sagt, dass jeder, der diese Voraussetzungen:
    1. Der Glaube an Gott.
    2. Der Glaube an das
    Jenseits bzw. ein Leben nach dem Tode, also daran, daß das Dasein nicht auf die Erde beschränkt ist.
    3. Seinen Beitrag zum Wohle des Friedens, des Guten und des Schönen geleistet zu haben.

    erfüllt ins Paradies kommt, dann kannst du nichts dran ändern. So sehr du es auch wolltest. Das Paradies ist nunmal nicht nur für die Sunniten reserviert
    Jeder, de diese Voraussetzungen erfüllt, könnte ins Paradies zugelassen werden. NICHT NUR DIE SUNNITEN! Auch Juden und Christen oder was es sonst noch so gibt.

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ja, aber der Auftrag von Mohammed (saws) war nicht nur die Verkündung. Wir lesen im Qur'an:
    Sure 16:44. (Wir entsandten sie) mit den deutlichen Zeichen und mit den Büchern; und zu dir haben Wir die Ermahnung herabgesandt, auf daß du den Menschen erklärest, was ihnen herabgesandt wurde, und auf daß sie nachdenken mögen.
    Omg, deine Dämlichkeit muss ein Weltwunder sein. Lies den Vers nochmal. Das könnte ein Grundschulkind verstehen. Du anscheinend nicht!
    Es geht in dem Vers um Menschen, die nicht an Gott glauben. Und der Prophet sollte diesen Ungläubigen den Koran vostellen, dass es Gottes Worte sind usw, damit sie nachdenken und den richtigen Weg finden. Dieser Vers ist keine Anspielung auf Hadithe. Hirn einschalten!
    Hauptsache mal Koranverse zitieren, um die eigene Dummheit zu überspielen, nicht wahr?

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ihr nennt uns Sunniten; wir euch Qur'aniten. Wo liegt das Problem?
    Euch macht es geil, so genannt zu werden. Wir werden beleidigt!

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Gut, jetzt haben wir es offiziell - du bist ein Medienopfer. Deine Haltung gegenüber uns Sunniten verdanken wir den Medien, genau wie es der Fall bei manchen Islamgegnern zu scheinen mag. Befreie dich davon, denn die Medien manipulieren bewusst vieles, was mit Islam und Muslime zu tun hat. Wir (Sunniten) haben genau so wenig mit Terror zu tun, wie du und deine Brüder, also hör auf hier alles zu pauschalisieren.
    Medienopfer? Die Bartträger in dem Video sind real, du hohle Nuss.
    Sieh dir das Feuer in ihren Augen an! Sie sind bereit, zu töten. Nur wegen einer Zeichnung.
    Es gibt Dinge, die kann ich nicht tolerieren. Diese Barträger sind zu allem bereit. Das hat nichts mehr mit Religion zu tun.

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Doch. Wenn ein Hadith sahih (authentisch) ist und eine verbundene Überlieferungskette hat, dann wurde seine Echtheit als authentisch überprüft. Wenn du aber anderer Meinung bist, dann bist du uns eine Beweisführung schuldig.
    Es gibt aber auch Gelehrte, welche alle Hadithe ablehnen. Was machen wa nun? Teilen wir den Islam in der Mitte auf oder folgen wir dem Koran?




    @all
    Jeder, der den wahren unverfälschten Islam kennenlernen möchte, soll bitte kurz Zeit nehmen und das Buch hier lesen:
    ZUM BUCH HIER KLICKEN
    Das ist der wahre Islam, so wie ihn der Prophet uns gezeigt und auch ausgeübt hat. Denn so steht es im Koran.
    Und der Prophet kann es nicht gewagt haben gegen den Koran zu verstoßen.
    Alles wird mit Koranversen belegt undzwar NUR mit Koranversen.
    Keine anderen Quellen! Kein Hadithe oder ein sonstiger von Menschen erfundener Schrott.

    AlbaMuslims schreibt Schrott und hat wenig Ahnung vom wahren Islam!!! (Und das verdient sogar drei Ausrufezeichen!)

  8. #168

    Registriert seit
    01.06.2012
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Nun meine Frage zum x-ten Mal: Sind Christen und Juden auch Muslime (= Gottergebene), obwohl sie bewusst Allahs Wort (Qur'an) ablehnen und stattdessen an die verfälschten Schriften festhalten?
    Zum dritten Mal:

    Jeder, der die nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt, ist Muslim. Das sagt der Koran!
    1. Der Glaube an Gott.
    2. Der Glaube an das Jenseits bzw. ein Leben nach dem Tode, also daran, daß das Dasein nicht auf die Erde beschränkt ist.
    3. Seinen Beitrag zum Wohle des Friedens, des Guten und des Schönen geleistet zu haben.

    Nehmen wir Perun als Beispiel.
    So sehr er den Islam auch hassen mag...
    Solange er diese Voraussetzuungen erüllt, gilt er vor Allah(richtig vor Allah, nicht vor den Sunniten oder AlbaMuslims, sondern vor Allah) als Muslim und könnte ins Paradies kommen.
    Wen du für Muslim hälst und nicht, ist der Welt sowas von egal und noch weniger die Rede wert!

  9. #169

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Hallo,

    Zitat Zitat von DieGummibärenbande Beitrag anzeigen

    Ich folge dem Koran blind, gebe nur seinen Inhalt wieder. Alle meine Behauptunge stützen sich auf den Koran.
    Und wenn der Koran sagt, dass jeder, der diese Voraussetzungen:
    1. Der Glaube an Gott.
    2. Der Glaube an das
    Jenseits bzw. ein Leben nach dem Tode, also daran, daß das Dasein nicht auf die Erde beschränkt ist.
    3. Seinen Beitrag zum Wohle des Friedens, des Guten und des Schönen geleistet zu haben.

    erfüllt ins Paradies kommt, dann kannst du nichts dran ändern. So sehr du es auch wolltest. Das Paradies ist nunmal nicht nur für die Sunniten reserviert
    Jeder, de diese Voraussetzungen erfüllt, könnte ins Paradies zugelassen werden. NICHT NUR DIE SUNNITEN! Auch Juden und Christen oder was es sonst noch so gibt.
    Das ist falsch. Der Heilige Qur'an lehrt uns folgendes:

    1. Die Leugnung eines Propheten bringt aus dem Islam raus.
    Wahrlich, Diejenigen, die nicht an Allah und Seine Gesandten glauben und jene, die eine Trennung zwischen Allah und Seinen Gesandten machen und sagen: „Wir glauben an die einen und verwerfen die anderen” und einen Zwischenweg einschlagen möchten, das sind die wahren Ungläubigen. Und für die Ungläubigen haben Wir schmachvolle Strafe bereitet. (Sure 4:150-151)

    2. Die Prophetenreihe ist Glaubenslehre.
    Der Gesandte glaubt an das, was ihm von seinem Herrn herabgesandt worden ist, ebenso die Gläubigen; sie alle glauben an Allah und an Seine Engel und an Seine Bücher und an Seine Gesandten. Wir machen keinen Unterschied zwischen Seinen Gesandten. Und sie sagen: „Wir hören und gehorchen. Gewähre uns Deine Vergebung, unser Herr, und zu Dir ist die Heimkehr.” (Sure 2:285)

    3. Die Glaubenslehre ist vollendet.
    Heute habe Ich eure Glaubenslehre für euch vollendet und Meine Gnade an euch erfüllt und euch den Islam zum Bekenntnis erwählt. (Sure 5:3)

    Und zur Glaubenslehre gehört auch der glauben an den letzten Propheten, Mohammed (saws).

    4. Es gibt nur eine Glaubenslehre.
    Und wer eine andere Glaubenslehre sucht als den Islam: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im zukünftigen Leben soll er unter den Verlierenden sein. (Sure 3:85)

    In Sure 4, Vers 151 lesen wir, dass jene die einen Zwischenweg einschlagen und einen Gesandten leugnen, die wahren Ungläubigen sind und diese erwartet eine Strafe. Aus Sure 3, Vers 85 entnehmen wir, dass diese Menschen zu den Verlierenden gehören werden.

    Omg, deine Dämlichkeit muss ein Weltwunder sein. Lies den Vers nochmal. Das könnte ein Grundschulkind verstehen. Du anscheinend nicht!
    Es geht in dem Vers um Menschen, die nicht an Gott glauben. Und der Prophet sollte diesen Ungläubigen den Koran vostellen, dass es Gottes Worte sind usw, damit sie nachdenken und den richtigen Weg finden. Dieser Vers ist keine Anspielung auf Hadithe. Hirn einschalten!
    Hauptsache mal Koranverse zitieren, um die eigene Dummheit zu überspielen, nicht wahr?
    Und so jemand möchte den friedlichen Islam den Nichtmuslimen lehren?

    Wo steht im Vers, dass es sich um Menschen handelt, die nicht an Gott glauben? Da steht:
    Sure 16:44. (Wir entsandten sie) mit den deutlichen Zeichen und mit den Büchern; und zu dir haben Wir die Ermahnung herabgesandt, auf daß du den Menschen erklärest, was ihnen herabgesandt wurde, und auf daß sie nachdenken mögen.

    Ich bitte dich, zeige mir, wo hier die Erwähnung von Menschen, die nicht an Gott glauben, ist? Es steht lediglich, dass Mohammed (saws) den Menschen (da er für die gesamte Menschheit gesandt wurde) den Qu'ran erklären soll.

    Euch macht es geil, so genannt zu werden. Wir werden beleidigt!
    Und natürlich; jemand, der solche Äusserungen macht, möchte uns allen den friedlichen Islam lehren.

    Medienopfer? Die Bartträger in dem Video sind real, du hohle Nuss.
    Sieh dir das Feuer in ihren Augen an! Sie sind bereit, zu töten. Nur wegen einer Zeichnung.
    Es gibt Dinge, die kann ich nicht tolerieren. Diese Barträger sind zu allem bereit. Das hat nichts mehr mit Religion zu tun.
    Lass mich raten: du willst durch beleidigen und beschimpfen den friedlichen Islam verbreiten? So sieht das momentan aus und wenn du immer noch behauptest, dass du den friedlichen Islam den Nichtmuslimen lehren willst, aber gleichzeitig andere User beschimpfst, dann wird das dir niemand abkaufen. Also, lass dir etwas anderes einfallen.

    Es gibt aber auch Gelehrte, welche alle Hadithe ablehnen. Was machen wa nun? Teilen wir den Islam in der Mitte auf oder folgen wir dem Koran?
    Das ist mir Wurst. Ich halte an die Ahadith, weil sie ein Bestandteil meines Glaubens sind. Sie sind das lebhafte Praktizieren des Islams vom Propheten Mohammed (saws).

  10. #170

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von DieGummibärenbande Beitrag anzeigen
    Zum dritten Mal:

    Jeder, der die nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt, ist Muslim. Das sagt der Koran!
    1. Der Glaube an Gott.
    2. Der Glaube an das Jenseits bzw. ein Leben nach dem Tode, also daran, daß das Dasein nicht auf die Erde beschränkt ist.
    3. Seinen Beitrag zum Wohle des Friedens, des Guten und des Schönen geleistet zu haben.

    Nehmen wir Perun als Beispiel.
    So sehr er den Islam auch hassen mag...
    Solange er diese Voraussetzuungen erüllt, gilt er vor Allah(richtig vor Allah, nicht vor den Sunniten oder AlbaMuslims, sondern vor Allah) als Muslim und könnte ins Paradies kommen.
    Wen du für Muslim hälst und nicht, ist der Welt sowas von egal und noch weniger die Rede wert!
    Das ist falsch und schlichtweg eine Lüge gegen Allah (swt). Allah (swt) sagt im Qur'an:

    1. Die Leugnung eines Propheten bringt aus dem Islam raus.
    Wahrlich, Diejenigen, die nicht an Allah und Seine Gesandten glauben und jene, die eine Trennung zwischen Allah und Seinen Gesandten machen und sagen: „Wir glauben an die einen und verwerfen die anderen” und einen Zwischenweg einschlagen möchten, das sind die wahren Ungläubigen. Und für die Ungläubigen haben Wir schmachvolle Strafe bereitet.(Sure 4:150-151)

    2. Die Prophetenreihe ist Glaubenslehre.
    Der Gesandte glaubt an das, was ihm von seinem Herrn herabgesandt worden ist, ebenso die Gläubigen; sie alle glauben an Allah und an Seine Engel und an Seine Bücher und an Seine Gesandten. Wir machen keinen Unterschied zwischen Seinen Gesandten. Und sie sagen: „Wir hören und gehorchen. Gewähre uns Deine Vergebung, unser Herr, und zu Dir ist die Heimkehr.” (Sure 2:285)

    3. Die Glaubenslehre ist vollendet.
    Heute habe Ich eure Glaubenslehre für euch vollendet und Meine Gnade an euch erfüllt und euch den Islam zum Bekenntnis erwählt. (Sure 5:3)

    Und zur Glaubenslehre gehört auch der glauben an den letzten Propheten, Mohammed (saws).

    4. Es gibt nur eine Glaubenslehre.
    Und wer eine andere Glaubenslehre sucht als den Islam: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im zukünftigen Leben soll er unter den Verlierenden sein. (Sure 3:85)

    In Sure 4, Vers 151 lesen wir, dass jene die einen Zwischenweg einschlagen und einen Gesandten leugnen, die wahren Ungläubigen sind und diese erwartet eine Strafe. Aus Sure 3, Vers 85 entnehmen wir, dass diese Menschen zu den Verlierenden gehören werden.

Ähnliche Themen

  1. Beantworte die Frage und stelle eine andere Frage!!!!
    Von absolut-relativ im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 15504
    Letzter Beitrag: 30.05.2017, 21:22
  2. 6 neue Arbeitsgruppen für die neue Strategie
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Kosovo
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 20:34
  3. Beantworte die Frage und stelle eine andere Frage!!!!
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 4352
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 12:23
  4. Frage bezüglich Vetorecht in der Kosovo Frage?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 20:14