BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 29 ErsteErste ... 12181920212223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 285

Neue Studie: Je religiöser, desto gewaltbereiter

Erstellt von Straßenfeger, 05.06.2010, 16:07 Uhr · 284 Antworten · 11.671 Aufrufe

  1. #211
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Ich habe sie jetzt nur überflogen, aber in allen Statistiken fällt die Gruppe der "gering religiösen" besser aus. Du hast auf gut deutsch (um es nicht zu verkomplizieren) schlicht gelogen. Mir ist es ehrlich gesagt wurscht wie man eine Lüge verpackt oder ob man da eher sagen sollte jemand hat nicht die Wahrheit gesagt. Tatsache ist, du hast versucht die Dinge absichtlich anders darzustellt als es diese Studie nüchtern darlegt. Aber vielleicht passt ja deine Methodik zu dem was du verteidigst.
    "In der Summe zeigt sich danach, dass bei den Nichtmuslimen religiöse Bindungen einen tendenziell gewaltreduzierenden Effekt haben, während bei Muslimen ein solcher Effekt, zumindest bei jungen Männern, nicht besteht. Eine Erhöhung der Gewaltbereitschaft bzw. des aktiven Gewalthandelns ist indessen im Falle starker religiöser Bindung bei den jungen Muslimen gleichfalls nicht zu erkennen."

    Aus der Studie, Seite 315. Schieb dir deine Unterstellungen sonst wo hin, der Threadtitel ist mit der Studie nicht zu begründen, Punkt.

  2. #212
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    "In der Summe zeigt sich danach, dass bei den Nichtmuslimen religiöse Bindungen einen tendenziell gewaltreduzierenden Effekt haben, während bei Muslimen ein solcher Effekt, zumindest bei jungen Männern, nicht besteht. Eine Erhöhung der Gewaltbereitschaft bzw. des aktiven Gewalthandelns ist indessen im Falle starker religiöser Bindung bei den jungen Muslimen gleichfalls nicht zu erkennen."

    Aus der Studie, Seite 315. Schieb dir deine Unterstellungen sonst wo hin, der Threadtitel ist mit der Studie nicht zu begründen, Punkt.
    Heißt übersetzt:
    Starke Religiosität senkt die Gewaltbereitschaft bei jungen Muslimen nicht, wogegen dies bei Christen der Fall ist.
    Im Durchschnitt kann trotzdem behauptet werden, dass verstärkte Religiosität bei Muslimen die Gewaltbereitschaft erhöht, da der von dir zitierte Abschnitt nur von jungen Muslimen spricht, die eine starke religiöse Bindung besitzen, von also zwei relativierenden Faktoren.
    Es zählt aber die Summe:

    Zitat Zitat von Seite 312
    In der Summe ist daher festzuhalten, dass mit islamischer Religionszugehörigkeit eine signifikant erhöhte Akzeptanz von Gewalt verbunden ist, und zwar hier in einem Bereich, der sich noch nicht auf politische Gewaltakte, sondern allgemein auf die Bewertung interpersonaler Gewalt bezieht. Eine deutlich höhere Gewaltaffinität junger Muslime ist auch multivariat nachweisbar; sie lässt sich nicht durch eine erhöhte soziale Benachteiligung junger Muslime alleine erklären.

  3. #213
    benutzer1
    Zitat Zitat von kaurin Beitrag anzeigen
    Es ist nur das. Den die Leute welche Arabisch verstehen übersetzen auch nur das was sie und wie sie es verstehen. Sie selber verstehen also so die arabische Variante wie sie es aufs Deutsche übersetzten.

    Also was es eigntlich auch oder noch bedeuten kann, bei so Sachen wie eben "dawaabb" hat einfeich z.B. Rudi Paret daher neben der Deutschübersetzung auch das orginal arabische Wort in klammer eingetragen.




    @Catty: Die Seite nutze ich grade deshalb weil 4 verschiedene Versionen von den bekanntesten Übersetzungen geboten werden.

    Als ich deine eingab, kamen mir meist Seiten mit den Vier plus deinen als weitere als Alternative. Auch die Seite wo ich denke das BlackJack landete: Islamgegner ?Sure 8:55 und der Verstoß gegen das StGB? Muslimwelt

    Wundert mich das du jetzt die anderen 4 gar nicht kennst, zumal die Seite die ich verwendete hier sehr oft von Muslimen verwendet wurde.

    Und alle 5 Aussagen sind letzen Endes identisch, wenn man sich Kufr und Iman übersetzt.

     55. Gewiß, die Übelsten der sich bewegenden Lebewesen, sind bei ALLAH diejenigen, die Kufr betrieben haben, so verinnerlichen sie den Iman nicht.

    Kufr = Unglauben, den Glauben ablehnen
    Iman = Glauben, Vertrauen an Gott
    OQP

    hier die in meinem vorherigen post genannte koranübersetzung.
    ich kann kein arabisch, deshalb kann ich nur sagen: ich weiß es nicht.
    nur steht auch in der koranerläuterung, die ich gerne aufrufe, dass mit dem wort nicht nur tiere gemeint sind.


    und es ging nicht um kufr oder imam, ich weiß selbst, was dies bedeutet.
    es ging einfach nur darum, dass du es mit tier und ich mit lebewesen übersetzt gelesen habe.
    und da ist eben ein unterschied.
    und was denkst du denn?
    natürlich ist ein gläubiger und ein ungläubiger nicht gleichgestellt. ich weiß gar nicht, wieso ihr euch so aufführt.
    wenn der mensch nicht für seine taten und sein handeln rechenschaft ablegen müsste, würde das ganze sittlich-religiöse system, das dem islam zugrunde liegt, in sich zusammen stürzen.
    die eschatologie ist ein theologischer begriff, und diese lehre findet man nicht nur im islam, sondern auch im christentum und judentum.

  4. #214
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    "In der Summe zeigt sich danach, dass bei den Nichtmuslimen religiöse Bindungen einen tendenziell gewaltreduzierenden Effekt haben, während bei Muslimen ein solcher Effekt, zumindest bei jungen Männern, nicht besteht. Eine Erhöhung der Gewaltbereitschaft bzw. des aktiven Gewalthandelns ist indessen im Falle starker religiöser Bindung bei den jungen Muslimen gleichfalls nicht zu erkennen."

    Aus der Studie, Seite 315. Schieb dir deine Unterstellungen sonst wo hin, der Threadtitel ist mit der Studie nicht zu begründen, Punkt.
    Auf der Seite 315 finde ich das von dir geschriebene nicht, aber dafür was anderes sehr interessantes. Was deiner hier stets geäusserten These widerspricht (2 Absatz auf der Seite 315)








  5. #215
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Also ich hab einige sehr religöse Freunde und die würden nicht mal eine Fliege töten (im übertragenem Sinne)

  6. #216
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Auf der Seite 315 finde ich das von dir geschriebene nicht, aber dafür was anderes sehr interessantes. Was deiner hier stets geäusserten These widerspricht (2 Absatz auf der Seite 315)







    Die PDF übernimmt nicht die Nummerierung der Studie. Ich gehe nach der Seitenummerierung der Studie. der Satz steht wortwörtlich so drin. Der weitere Teil bezieht sich auf religiös motivierte Gewalt, ja und religiös motivierte Gewalt wird eher von religiösen Menschen befürwortet, was Wunder. Der Threadersteller bezieht sich auf Jugendtypische Straftaten, und damit vertritt er eine These, die de Studie so nicht hergibt. Lern damit zu leben.


    Übrigens- jeder Wissenschaftler würde soich selbst ins Bein schießen, wenn er in einer Studie zwei sich widersprechende Thesen vertreten würde.

  7. #217
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Auf der Seite 315 finde ich das von dir geschriebene nicht, aber dafür was anderes sehr interessantes. Was deiner hier stets geäusserten These widerspricht (2 Absatz auf der Seite 315)
    ich habe die Seitenanzahl der PDF-datei genommen. Du des Textes. habe ich jetzt bemerkt.

    PDF Seite 320 / Text Seite 316:

    Die niedrigste Gewaltbefürwortung ist bei den wenig/nicht religiösen Muslimen zu erkennen.

  8. #218
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Steinzeitkulturist Beitrag anzeigen
    Heißt übersetzt:
    Starke Religiosität senkt die Gewaltbereitschaft bei jungen Muslimen nicht, wogegen dies bei Christen der Fall ist.
    Im Durchschnitt kann trotzdem behauptet werden, dass verstärkte Religiosität bei Muslimen die Gewaltbereitschaft erhöht, da der von dir zitierte Abschnitt nur von jungen Muslimen spricht, die eine starke religiöse Bindung besitzen, von also zwei relativierenden Faktoren.
    Es zählt aber die Summe:
    Junge, dein Threadthema heißt "je religiöser, desto gewalttätiger"- und das ist falsch! Es gibt eine höhere Gewaltakzeptanz bei muslimischen (männlichen ) Einwanderern im Vergleich zu Nichtmuslimischen. Und nicht bei religiösen im Vergleich zu nichtreligiösen Moslems.

    Und das ganze sagt nichts über den Islam aus, sondern über die kulturelle Orientierung der hier lebenden Muslime. Wenn man z.B. die Gewaltbereitschaft nichtmuslimischer und muslimischer Einwanderer in den USA vergeichen würde, wäre das Ergebnis ganz anders.

    Die Studie ist irrelevant für Diskussionen über Religion, es geht nur im die Situation der Einwanderer in Deutschland. Daraus irgendeinen Nachweis über den "Islam" abzuleiten, ist absolut pseudowissenschaftlich.

  9. #219
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    ich habe die Seitenanzahl der PDF-datei genommen. Du des Textes. habe ich jetzt bemerkt.

    PDF Seite 320 / Text Seite 316:

    Die niedrigste Gewaltbefürwortung ist bei den wenig/nicht religiösen Muslimen zu erkennen.

    Gewaltbefürwortung nach religiöser Orientierung bei Muslimen:

    wenig/ nicht religiose Muslime: 13,8 %
    orthodoxe Muslime: 19,4 %
    fundamental orientierte Muslime: 25,7 %
    traditionell orientierte Muslime: 34,5 %


    weniger Religiösität (im Schnitt)= weniger gewaltbereitschaft. das belegt diese Studie mit diesen Zahlen.

  10. #220
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Gewaltbefürwortung nach religiöser Orientierung bei Muslimen:

    wenig/ nicht religiose Muslime: 13,8 %
    orthodoxe Muslime: 19,4 %
    fundamental orientierte Muslime: 25,7 %
    traditionell orientierte Muslime: 34,5 %


    weniger Religiösität (im Schnitt)= weniger gewaltbereitschaft. das belegt diese Studie mit diesen Zahlen.
    Ja, wenn man das aus dem Kontext reißt. Es geht um religiös motivierte Gewalt, als Gewaltbefürwortung im demokratiekritischen Sinne, und das da doe religiös orientierten anführen, wundert nicht wirklich. Es geht NICHT um jugendtypische Kriminalität, wie im Eingangspost behauptet wird.-

    Und hier führen die traditionellen Muslime an, wie ich bereits in dem Post schrieb, denn du schlichtweg als Lüge bezeichnet hast.

    Ihr interpretiert rein, was ihr wollt.

Ähnliche Themen

  1. Klage wegen religiöser Diskriminierung
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 19:19
  2. Religiöser Fanatismus
    Von Lance Strongo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 23:38
  3. Religiöser Fanatismus in Indien
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 03.10.2010, 10:41
  4. "Je mehr Finanzkrise, desto besser"
    Von aki im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 16:03
  5. Religiöser Mißbrauch
    Von Amphion im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 06:50