BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 29 ErsteErste ... 14202122232425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 285

Neue Studie: Je religiöser, desto gewaltbereiter

Erstellt von Straßenfeger, 05.06.2010, 16:07 Uhr · 284 Antworten · 11.664 Aufrufe

  1. #231
    kaurin
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    OQP

    hier die in meinem vorherigen post genannte koranübersetzung.
    ich kann kein arabisch, deshalb kann ich nur sagen: ich weiß es nicht.
    nur steht auch in der koranerläuterung, die ich gerne aufrufe, dass mit dem wort nicht nur tiere gemeint sind.
    Ok. Mir ging es eben um die Aussage "Schlimmer als das Vieh" oder nun eben "das übelste aller Lebewesen".

    Ich kann auch kein Arabisch daher auch nicht sagen ob die 4 oder nun die eine Übersetzung richtig ist.

    Die Aussage an sich bleibt ja mehr oder weniger das selbe ob nun schlimmer als das Vieh oder eben eifach das schlimmste aller Lebewesen.

    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    und was denkst du denn?
    natürlich ist ein gläubiger und ein ungläubiger nicht gleichgestellt. ich weiß gar nicht, wieso ihr euch so aufführt.
    wenn der mensch nicht für seine taten und sein handeln rechenschaft ablegen müsste, würde das ganze sittlich-religiöse system, das dem islam zugrunde liegt, in sich zusammen stürzen.
    die eschatologie ist ein theologischer begriff, und diese lehre findet man nicht nur im islam, sondern auch im christentum und judentum.
    Nun aber geht es darum wie man eben so ein denken auf der Erde umsetzt.

    Für mich ist es ja egal das ich nach islamischer Vorstellung in der Hölle lande.

    Probleme bereitet mir wie ein Mensch welcher den Koran ließt, sich entscheidet Muslim zu werden und dann eben mit mir umgeht.

    Ich glaube ja nicht an den Koran. Aber er glaubt es ja, glaubt er also das ich "das Übelste Lebewesen" auf der Welt bin? Und wie geht er dann mit mir um?

    Du bist auch so komisch, zum einen proklamierst du einen modernen aufgeklärten Islam auf der anderen Seite versuchst du hier solche Aussagen zu rechtfertigen. Oder wie ist das zu verstehn? Findest du die Aussge nicht schlimm?

    Ich meine wenn da einfach ein Vers am Anfang stehen würde "Die welche hier dran glauben landen im Himmel und die welche es ablehnen in der Hölle.

    Das wäre ja kein Ding.

    Aber so ein Vers wie 8:55 empfinde ich eher als Hetze.

  2. #232

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    alles nur Propaganda!

    das Wort "Religiös" könnten sich die Wunschdenkende sparen und mit dem Wort "je Islamischer, desto gewaltiger...." gleich den Islam angreifen.
    Es muss aber "Demo"-kratischer verbreitet werden

    erstens muss belegt werden wie die Studie begonnen hat bzw. wo, was und wie haben die Wunschdenkende begonnen nach dem Kern des Problem zu suchen, zu forschen...bis hin zu dem Ergebnis. mit klare überzeugende Ergebnis bzw. wie man dazu kommt die Gewalttaten da draußen mit Religiös in Verbindung zu bringen. was ist "Religiös"?

    (m.M) begonnen wurde mit einem (seit langem bestehendem) klarem Ziel; Islamkritik lauter zu verbreiten....!

    jeder weißt eigentlich was hier wirklich passiert!

    Ich kann mir gut vorstellen das diese Idiotische Studie+Medien viel Geld gekostet hat.

    Kern des Problem ist ein anderes....

    "....Bei der Befragung von 45.000 Schülern fielen insbesondere gläubige Muslime durch jugendtypische Delikte wie Körperverletzung oder Raub auf...."

    Muslime? die Taten kann man niemals mit (Gott)-Ergebung oder Hingabe(an den einen Gott) verbinden!

    durch solche lügen Verbreitungen werden die Korrupte bezahlte/gekaufte Politiker eigene Verschuldete EU Länder von eigene "gemachte" Probleme niemals befreien! die sollen eigene Probleme erstes mal lösen und mit dem "Zukunft" beginnen(bei Kinder!), bessere Bildung anbieten, Familie, Obdachlose, Weißen...hilfreicher/gerechter unterstützen... aber natürlich Kostet das alles, und so was "Unwichtiges" kann sich EU momentan nicht leisten, anstatt das, wird der "Kleine"-Bürger Cent für Cent verschuldet und für irgend etwas verantwortlich gemacht wo für der Vater oder Mutter, geschweige den die Zukunft; Kinder!....nichts können...! schaut nur in die Zukunft woran sie kaputt geht....es wird sogar der innere Frieden des Menschen missbraucht! (von IDIOTEN! wegen IDIOTEN!)

    LG,
    Frieden

  3. #233
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    frieden wenn einer hier intelligent ist dann ganz bestimmt nicht dieser k-urin, sondern du mein freund.


    respekt dafür dass du deinen von gott gegebenen verstand auch zu benutzen weisst.

  4. #234
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Muslime? die Taten kann man niemals mit (Gott)-Ergebung oder Hingabe(an den einen Gott) verbinden!
    höre auf so einen Quatsch zu verbreiten, als wenn Gottergebung und Hingabe Gewalt verhindern würde oder es jemals verhindert hat, weder im Islam noch im Christentum ... kein normaler Mensch kauft das noch ab ...

  5. #235
    benutzer1
    Zitat Zitat von kaurin Beitrag anzeigen
    Ok. Mir ging es eben um die Aussage "Schlimmer als das Vieh" oder nun eben "das übelste aller Lebewesen".

    Ich kann auch kein Arabisch daher auch nicht sagen ob die 4 oder nun die eine Übersetzung richtig ist.

    Die Aussage an sich bleibt ja mehr oder weniger das selbe ob nun schlimmer als das Vieh oder eben eifach das schlimmste aller Lebewesen.



    Nun aber geht es darum wie man eben so ein denken auf der Erde umsetzt.

    Für mich ist es ja egal das ich nach islamischer Vorstellung in der Hölle lande.

    Probleme bereitet mir wie ein Mensch welcher den Koran ließt, sich entscheidet Muslim zu werden und dann eben mit mir umgeht.

    Ich glaube ja nicht an den Koran. Aber er glaubt es ja, glaubt er also das ich "das Übelste Lebewesen" auf der Welt bin? Und wie geht er dann mit mir um?

    Du bist auch so komisch, zum einen proklamierst du einen modernen aufgeklärten Islam auf der anderen Seite versuchst du hier solche Aussagen zu rechtfertigen. Oder wie ist das zu verstehn? Findest du die Aussge nicht schlimm?

    Ich meine wenn da einfach ein Vers am Anfang stehen würde "Die welche hier dran glauben landen im Himmel und die welche es ablehnen in der Hölle.

    Das wäre ja kein Ding.

    Aber so ein Vers wie 8:55 empfinde ich eher als Hetze.
    wieso der heutige muslim? wie soll ich mit ihm umgehen? die menschen, die damit gemeint sind, waren jene gegner in der schlacht von badr. darum gehts doch durchgehend in der sure.

    ich sag nur: historischer kontext und so.

  6. #236

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    höre auf so einen Quatsch zu verbreiten, als wenn Gottergebung und Hingabe Gewalt verhindern würde oder es jemals verhindert hat, weder im Islam noch im Christentum ... kein normaler Mensch kauft das noch ab ...
    ja mit deinem Manipulieren Hellseher Kopf kannst Du in die Vergangenheit blicken und Digital verbreiten, das die Menschen damals nicht ähnlich wie heute mit deren "Politik" gehandelt haben und nur Schande über den Nächsten gebracht haben... daraus wirst Du sogar nicht klüger...


    es kommt drauf an was Du unter Christentum oder Islam verstehst!

    ....von Hexenverbrenngen bis hin zu Waschung mit Unschuldigem Blut.... ist kein Evangelium!

    ...dem "Kafir" Kopf abtrennen bis hin zu Steinigung.... ist kein Koran!

    das alles sind Taten, die Du durch deine heutige Kritik an unschuldige (die nichts damit zu tun haben!) Muslime/Christen... nicht rückgängig machen kannst....!

  7. #237
    Fan Noli
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    wieso der heutige muslim? wie soll ich mit ihm umgehen? die menschen, die damit gemeint sind, waren jene gegner in der schlacht von badr. darum gehts doch durchgehend in der sure.

    ich sag nur: historischer kontext und so.
    Aber der Koran behandelt aus heutiger Sicht ja nur historischen Kontext. Alle Verse des Korans beziehen sich auf die Menschen der damaligen Zeit, jede Sure hat einen bestimmten historischen Kontext.

  8. #238
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    es kommt drauf an was Du unter Christentum oder Islam verstehst!
    nö, die existieren und machen und machten ihre Sachen auch ohne mich

    das alles sind Taten, die Du durch deine heutige Kritik an unschuldige (die nichts damit zu tun haben!) Muslime/Christen nicht rückgängig machen kannst....!
    schuldig oder nicht ist für mich nicht die Frage, es ist eine Feststellung, dass Religion Gewalt nicht grundsätzlich verhindert, genausowenig wie blondes Haar oder Aberglaube oder Astrologie oder ...

  9. #239
    kaurin
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    wieso der heutige muslim? wie soll ich mit ihm umgehen? die menschen, die damit gemeint sind, waren jene gegner in der schlacht von badr. darum gehts doch durchgehend in der sure.

    ich sag nur: historischer kontext und so.
    Und das Steht am Anfang der Sure 8 das es nur für diese Schlacht ging?

    Oder steht es wo anders im Koran das es nur für den Zeitpunkt gilt?

    Ich denke es mior immer so das es für jemanden der den Koran ließt offensichtlich sein muss und direkt erkennbar das sich dieser oder jener Vers nur auf einen bestimmten Zeitpunkt bezieht.

    Auch frage ich mich wieso es so verallgemeinernd ist? Waren damals alle Ungläubigen "das übelste aller Lebwesen"

    Also wenn ich Gott wäre, und mein derzeitiges wissen hätte, hätte ich in dem Gesetzbuch dass ich für "alle Zeiten" schaffe, die Leute bestimmt nicht mit solchen Sachen irritiert wo nur eine bestimmte Zeit betreffen.

    Oder hätte mich zumindest deutlich ausgedrückt das alle die diese Schrift lesen deutlich erkennen können das es nur für diesen einen Zeitpunkt gilt.

    Wobei wenn ich alles erschaffe hätte, und den Menschen die Freiheit lasse frei entscheiden zu können ob an mich glauben oder nicht, hätte ich dann die einen die sich dagegen entscheiden, nicht als die "übelsten" von allen Lebewesen bezeichnen.

    Wie kann man sich nur so über sein eigenes Produkt äußern.

  10. #240

    Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    589
    Zitat Zitat von Steinzeitkulturist Beitrag anzeigen
    Je religiöser, desto gewaltbereiter

    ...
    Jugendliche aus muslimischen Zuwanderer-Familien sind deutlich gewaltbereiter als Migranten anderer Konfessionen. Dies besagt eine neue Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen. Bei der Befragung von 45.000 Schülern fielen insbesondere gläubige Muslime durch jugendtypische Delikte wie Körperverletzung oder Raub auf. Die Studie führt dies vor allem auf unterschiedliche Männlichkeits-Vorstellungen zurück.

    [...]

    "Die muslimische Religiosität fördert die Akzeptanz der Machokultur", sagte Instituts-Direktor Christian Pfeiffer der "Süddeutschen Zeitung". Er warnte angesichts der Ergebnisse vor einer pauschalen Verurteilung des Islam. Nötig sei vielmehr eine "viel radikalere Integration".

    [...]

    Die Kriminologen interessierte zudem der Zusammenhang mit der Religion, sie fragten die Schüler, wie gläubig sie sind – mit ebenfalls sehr bedenklichen Resultaten: Häufiges Beten und Moscheebesuche bremsen die Gewaltbereitschaft nicht: Wer besonders religiös lebt, das legt die Statistik nahe, schlägt sogar häufiger zu. "Selbst wenn man soziale Faktoren herausrechnet, bleibt ein signifikanter Zusammenhang zwischen Religiosität und Gewaltbereitschaft", sagte Pfeiffer.

    Bei evangelischen und katholischen Jugendlichen zeigte sich eine gegenläufige Tendenz: Wer seinen Glauben lebt, begeht seltener jugendtypische Straftaten. Dies gilt gerade auch für christliche Zuwanderer, die meist aus Polen oder der ehemaligen Sowjetunion stammen.
    ...

    Quelle: "Je religiöser, desto gewaltbereiter": Machokultur unter Muslimen - n-tv.de



    Die Studie Muslime in Deutschland des Bundesministerium des Innern in Deutschland kam vor einiger Zeit zum selben Schluss:

    „In der Summe ist daher festzuhalten, dass mit islamischer Religionszugehörigkeit eine signifikant erhöhte Akzeptanz von Gewalt verbunden ist.“ (S. 312)

    Bei Christen senkt eine erhöhte Religiosität die Gewaltaffinität auf rund 3% (S. 315 und 319).

    „Etwa ein Viertel der Jugendlichen bejaht die eigene Bereitschaft zu körperlicher Gewalt gegen Ungläubige im Dienst der islamischen Gemeinschaft.“ (S. 319)

    Quelle: http://www.bmi.bund.de/cae/servlet/c...eutschland.pdf


    Wie kann man sich diesen Zusammenhang erklären?
    Allgemein durch meine Lebenserfahrung kann ich sagen das Leute die fest an etwas glauben und auch mit viel herz dabei sind du mehr im Leben erwarten kannst als vor Ungläubigen.

    Mit Glauben meine ich jetzt nicht nur die verschiedenen Religionen sondern allgemein auch Glaube an sich selbst etc..

Ähnliche Themen

  1. Klage wegen religiöser Diskriminierung
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 19:19
  2. Religiöser Fanatismus
    Von Lance Strongo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 23:38
  3. Religiöser Fanatismus in Indien
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 03.10.2010, 10:41
  4. "Je mehr Finanzkrise, desto besser"
    Von aki im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 16:03
  5. Religiöser Mißbrauch
    Von Amphion im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 06:50