BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Neue Umfrage in Serbien

Erstellt von ooops, 09.04.2009, 14:39 Uhr · 12 Antworten · 1.014 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600

    Neue Umfrage in Serbien

    Laut Politika (serbisches Tageszeitung) nur 4% der Bevölkerung in Serbien sehen Kosovo als Hauptproblem für die Lage Serbiens. das wichtigste für sie ist aber die Wirtschafts-, und Soziallage, Arbeitslosigkeit und der Lebensstandard. sogar 56% der Bevölkerung glauben dass die Regierung in die falsche Richtung geht. die Menschen sind von den politischen Parteien genervt und nur 5% glauben dass diese Parteien im Interesse der Bevölkerung arbeiten.


    ???????? : ???? ??????? ?? ???????? : ????????


    no Comment

  2. #2
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    Laut Politika (serbisches Tageszeitung) nur 4% der Bevölkerung in Serbien sehen Kosovo als Hauptproblem für die Lage Serbiens. das wichtigste für sie ist aber die Wirtschafts-, und Soziallage, Arbeitslosigkeit und der Lebensstandard. sogar 56% der Bevölkerung glauben dass die Regierung in die falsche Richtung geht. die Menschen sind von den politischen Parteien genervt und nur 5% glauben dass diese Parteien im Interesse der Bevölkerung arbeiten.


    ???????? : ???? ??????? ?? ???????? : ????????


    no Comment
    Ja. Und? Weiter?
    Ist das nicht exakt das, was viele hier (unter anderem auch ich) die ganze Zeit predigen? Dass das serbische Volk das Gefühl hat übergangen zu werden von Seiten ihrer Politiker?

  3. #3
    Mačak
    Ist doch am ganzen Balkan so oder nicht? siehe Kroatien no comment

  4. #4
    Avatar von Rade

    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    123
    Das ganze Parlament ist doch im Moment auch ein Affenzirkus, wer die Entwicklung verfolgt hat, weiß ja das im Moment rund 50 Abgeordnete der Radikalen für 20 Arbeitstage vom Parlament ausgeschlossen wurden. Da wird nichts gemacht, man muss sich nur mal auf der Seite des Parlaments angucken, welche Gesetze in der Warteschleife stehen.

    Schließlich sollten die sehr viel Geld bei sich sparen, ich wäre auch dafür die Abgeordnetenzahl von im Moment 250 auf 99 zu senken. Kann ja nicht sein, dass wir bei 7,5 Mio. Einwohnern so viele Abgeordnete durchfüttern müssen.

    Also die Regierung versagt hier total, nur welche vernünftige Opposition soll man wählen? Das ist alles sehr schwer, also eher Wahlenthaltung, was ja auch nur den Nationalisten in die Hände spielt.

  5. #5

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Ja. Und? Weiter?
    Ist das nicht exakt das, was viele hier (unter anderem auch ich) die ganze Zeit predigen? Dass das serbische Volk das Gefühl hat übergangen zu werden von Seiten ihrer Politiker?
    also was sollte dann die Regierung tun um dran was zu Ändern?

  6. #6
    Avatar von Rade

    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    also was sollte dann die Regierung tun um dran was zu Ändern?
    Meine Vorschläge:

    1. Jeder Abgeordnete wird persönlich vom Volk in seinem Wahlkreis gewählt und hat sich diesem und nicht der Partei zu verantwortlichen.
    2. Senkung der Abgeordnetenzahlen wie oben beschrieben, damit die als kollektiv ausgerufenen Einsparmaßnahmen nicht selektiv werden.
    3. Alles mögliche auf der Parlamentshomepage veröffentlichen, es benötigt viel mehr Transparenz und nicht wie bei der Konzession Horgos-Pozega wo keiner wußte was drinnen steht.
    4. Keine Unterstützung für Kriminelle, 900.000$ sind für unseren Schläger Miladin draufgegangen, wie unverschämt! Dafür hätte man so viel sinnvolles machen können.
    5. Brechen sämtlicher Monopole, die Telekom Serbiens hat letztens die Preise erhöht, wobei sie folgende Argumentation verwendete: Wir müssen die Preise erhöhen, damit die Konkurrenz später einen Anreiz hat um in Serbien zu investieren. Wen wollen die bitte schön für Blöd verkaufen?
    6. Harte Herangehensweise gegenüber der Korruption, die ganzen Manager der Staatsunternehmen beklauen den Staat wo es nur geht. Siehe Sarancic und seine Wohnung.
    7. Kontrolle der Ausgaben, keiner kontrolliert im Moment die Budgetausgaben.
    8. Zahl der Ministerien senken.
    9. Verbot der SRS
    10. Streichung des Artikels der Verfassung, wonach Kosovo Teil Serbiens ist. Damit lässt sich keine fallbezogene Politik machen. Referendum über diese Sache.
    11. Schnellere Gesetzgebung - das Gesetz zur Antidiskrimminierung benötigte 8 Jahre, im Moment ist das Verkehrsgesetz von 1988 in Kraft!

  7. #7

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    die serbische regierung hat nie für das volk gearbeitet, schon gar nicht als die cetniks an die macht waren, irgendwann werden die das auch merken...

  8. #8

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Rade Beitrag anzeigen
    Meine Vorschläge:

    1. Jeder Abgeordnete wird persönlich vom Volk in seinem Wahlkreis gewählt und hat sich diesem und nicht der Partei zu verantwortlichen.
    2. Senkung der Abgeordnetenzahlen wie oben beschrieben, damit die als kollektiv ausgerufenen Einsparmaßnahmen nicht selektiv werden.
    3. Alles mögliche auf der Parlamentshomepage veröffentlichen, es benötigt viel mehr Transparenz und nicht wie bei der Konzession Horgos-Pozega wo keiner wußte was drinnen steht.
    4. Keine Unterstützung für Kriminelle, 900.000$ sind für unseren Schläger Miladin draufgegangen, wie unverschämt! Dafür hätte man so viel sinnvolles machen können.
    5. Brechen sämtlicher Monopole, die Telekom Serbiens hat letztens die Preise erhöht, wobei sie folgende Argumentation verwendete: Wir müssen die Preise erhöhen, damit die Konkurrenz später einen Anreiz hat um in Serbien zu investieren. Wen wollen die bitte schön für Blöd verkaufen?
    6. Harte Herangehensweise gegenüber der Korruption, die ganzen Manager der Staatsunternehmen beklauen den Staat wo es nur geht. Siehe Sarancic und seine Wohnung.
    7. Kontrolle der Ausgaben, keiner kontrolliert im Moment die Budgetausgaben.
    8. Zahl der Ministerien senken.
    9. Verbot der SRS
    10. Streichung des Artikels der Verfassung, wonach Kosovo Teil Serbiens ist. Damit lässt sich keine fallbezogene Politik machen. Referendum über diese Sache.
    11. Schnellere Gesetzgebung - das Gesetz zur Antidiskrimminierung benötigte 8 Jahre, im Moment ist das Verkehrsgesetz von 1988 in Kraft!

    ja Transparenz ist ganz wichtig und nicht sich verschanzen und die Bevökerung vor den Vollendeten Tatsachen stellen.
    was ist mitm "Horgos-Pozega"?

    diese Unterstützung von Miladin ist echt schade für sowas 1 Mio Dollar zu bezahlen

    das mitm Telekom war echt super-Begründung

    Korruption ist ein Syndrom des Kommunismus, ich denk das ganz zu bekämpfen, gehts garnicht, aber die Großen Mafiosis müssten weg, aber allein das ist schwer, egal wo auf dem Balkan, diese riminelle stecken tiel in den Staatsstrukturen.

    vor allem das Mnisterium für Kosovo ist total für die Katz

    das mit Kosovo und Referendum, glaube ich wird nicht ganz Klappen. es ist leicht ein "ja" oder "nein" anzukreuzen und die Bevölkerung kann nur umgestimmt werden wenn die Politik in Serbien etwas geändert wird im Bezig auf Kosovo.

    also ales in einem, braucht das Land tiefgängige Reformen und kein Oberflächenpolitik.


    ich persönlich denke, auch wen Serbien das Problem der Unabhängigkeit (wie Kosovo) hat also ist mitglied in allen Möglichen Int-Institutionen, aber trotzdem ohne Regionale Stabilität kann auch in Serbien selbst keinen Wirtschaftsaufschwung geben. Serbien hätte dabei aber eine Schlüsselrolle, könnte viel diesbezüglich tun, fehlt aber die Mut und der Willen dazu, warum auch immer.

  9. #9

    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.553
    ich bin dafür diese ganzen affen die sich politiker nennen nach usbekistan abschieben und neue, junge leute in die Politik zu stellen :P

    wenn das so leicht wäre.....

  10. #10
    Avatar von Rade

    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    ja Transparenz ist ganz wichtig und nicht sich verschanzen und die Bevökerung vor den Vollendeten Tatsachen stellen.
    was ist mitm "Horgos-Pozega"?

    diese Unterstützung von Miladin ist echt schade für sowas 1 Mio Dollar zu bezahlen

    das mitm Telekom war echt super-Begründung

    Korruption ist ein Syndrom des Kommunismus, ich denk das ganz zu bekämpfen, gehts garnicht, aber die Großen Mafiosis müssten weg, aber allein das ist schwer, egal wo auf dem Balkan, diese riminelle stecken tiel in den Staatsstrukturen.

    vor allem das Mnisterium für Kosovo ist total für die Katz

    das mit Kosovo und Referendum, glaube ich wird nicht ganz Klappen. es ist leicht ein "ja" oder "nein" anzukreuzen und die Bevölkerung kann nur umgestimmt werden wenn die Politik in Serbien etwas geändert wird im Bezig auf Kosovo.

    also ales in einem, braucht das Land tiefgängige Reformen und kein Oberflächenpolitik.


    ich persönlich denke, auch wen Serbien das Problem der Unabhängigkeit (wie Kosovo) hat also ist mitglied in allen Möglichen Int-Institutionen, aber trotzdem ohne Regionale Stabilität kann auch in Serbien selbst keinen Wirtschaftsaufschwung geben. Serbien hätte dabei aber eine Schlüsselrolle, könnte viel diesbezüglich tun, fehlt aber die Mut und der Willen dazu, warum auch immer.
    Das Problem mit diesem Kosovo-Artikel ist ja, dass Kostunica es geschafft hat, ihn in die Verfassung aufzunehmen. Das heißt man kann ihn nur durch ein Referendum verändern.

    Das mit Horgis-Pozega ist eine ganz verzwickte Sache, weil die Konzession lange geheim war und nun ist sie ja gestrichen. Die Österreicher geben den Serben die Schuld, die Serben den Österreichern. Die Serben wollten dann die Garantie der Österreicher einkassieren, was ihnen aber nicht gelungen ist, weil das Geld in einer österreichischen Bank deponiert ist. So schlau muss man erstmal sein um so etwas im Voraus zuzulassen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Neue Design [Umfrage]
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 22:51
  2. Umfrage bezüglich Serbien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 22:50
  3. Umfrage in Serbien
    Von DZEKO im Forum Rakija
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 17:55
  4. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 21:43
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 13:42