BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Neurotheologie - Die Vermessung des Glaubens

Erstellt von Amphion, 26.10.2008, 18:32 Uhr · 17 Antworten · 1.555 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Trikala Beitrag anzeigen
    Religion und God msus mna trenene koenen. Gtot sitzt fuer mchi auch im Kofp.

    was ist denn los? Etwas Ouzo genossen?
    Oder probierst du etwas neues aus, was deine Schreiqualität angeht?
    Aber genau lesen, es geht ja um den Kopf und etwaigen Verwirrungen, die darin entstehen können.

  2. #12
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Machen wir uns nichts vor verdammt. Es sind die verkackten Einhörner die die Religionen erfunden haben und sie benutzen um die Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Ihr wisst schon, diese Dinger die aussehen wie Pferde mit so einem Ding zwischen den Augen. (Es sind keine Inder damit gemeint!)

    Ich rede von diesen Dingern hier.



    Die wollen auch nicht dass es ein Balkaner zu was bringt, diese Wixxer!
    Du bist sowas von nicht witzig

  3. #13
    Avatar von EXIT

    Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    360
    Ich hab nicht alles gelesen, werde ich ev. mal nachholen.
    Von der Funktionsweise des Hirns verstehe ich praktisch nichts, ganz zu Schweigen von den Zusammenhängen und Abhängigkeiten.

    Das Hirn ist für mich ein biologischer Computer, das metaphysische Bedürfnis könnte nun eine Art Schutzfunktion sein das etwa nach dem Prinzip dev/null für alle offenen Fragen, vor allem über den Sinn des Lebens, woher kommen wir etc. also Fragen die wir nicht endgültig verarbeiten können eine art Alternativantwort in Form eines virtuellen Gottes/Götter/Geister etc. gibt, da läge auch eine mögliche Antwort auf die Menschlichkeit dieser Geschöpfe ganz Krass bei den alten Griechen und den Römern gesehen.
    Mit der Zeit machen die Menschen Fortschritte und dieser "Zielordner" beginnt absurd zu werden, die Fragen sind noch immer nicht gelöst also müssen neue Antworten her, etwas das sich mit den Eindrücken in Einklang bringen lässt. So müssten sich die Religionen im Laufe der Zeit immer wieder verändern.

    Die Theorie befindet sich noch in der Aufbauphase

    Eigenartig ist, dass einige Menschen ein Problem damit haben das Universum als etwas schon immer dagewesenes zu akzeptieren, gleichzeitig Gott aber ohne Probleme schon immer da gewesen sein könnte. Das beisst sich ein bisschen mit meiner Betatheorie.

    Ich als Atheist bin ja kein Übermensch, ich bin mir nicht im klaren was mein dev/null ist, ev. ein wirkliches null wie aus der Programmierwelt, es macht den Anschein.

    Ich habe mich unklar ausgedrückt, liegt daran das ich noch nicht fertig bin mit meiner Theorie und nur Fetzen bringen kann. Habe es auch noch nicht überprüft. Lest das mal genau durch:
    http://de.wikipedia.org/wiki//dev/null

  4. #14
    Avatar von EXIT

    Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    360
    $ cp datei /dev/null
    Ein solcher Zweck tritt gelegentlich auf, wenn Shellskripte oder Programme unbedingt eine Dateiangabe erfordern, diese im vorliegenden Fall aber keinen Sinn ergibt, oder unerwünscht ist.

  5. #15

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln Richard Dawkins zu Religion und Gott



    Erneut muß ich bedauerlicherweise feststellen, daß ich solche schwachsinnige Äusserungen, aus einer kakodoxen Richtung kommend, in dieser Fülle in Mixtur mit Verblendung, Arroganz und nahezu blinder Akzeptanz der kirchlichen Allmacht und Oberhoheit, welche bisweilen schon an etwas angrenzt, was politisch durchaus schon dem akrobatischen rechten Lager zuzurechnen werden könnte, bis dato bei kaum einer anderen Diskussion erlebt habe. Solche Menschen werden das bleiben, was sie schon immer gewesen, Menschen, um die man einen Riesenumweg machen sollte, anders kann deren Primitivstäusserungen schon gar nicht mehr bezeichnet werden. Solchen eine Horizonterweiterung anzubieten würde unweigerlich und immer wieder auf's neue auf einen Pyrrhussieg hinauslaufen, Inhaltsmodifizierungen bedingt durch neue Erkenntnisse ausgeschlossen.

    Es lebe die Mumienhuldigende und diese durch die Strassen tragende Orthodoxie und mit ihr das ganze Christentum.

    Für die anderen, die aufgeschlossenen, diejenigen, die sich bemühen, die Welt zu erleben und mit offenen Augen ihr zu begegnen, frei der Filtrierung, frei der Scheuklappen, welche einem die Weltsicht nahezu vollständig entzieht, gemäß eines rumänischen Priesters (Video haben wir hier gesehen) die beiden sehr wichtigen Ängste der orthodoxen Welt darbieten, formiert als Mauern, zur rechten die Mauer der Angst vor deinem Gott, zur linken die Mauer der Angst vor dem Tod, um geradeaus zu gehen, in die Glückseligkeit, die aus Tod, Tod, Tod, Tod, Tod, Tod, Tod, Tod, Tod, Tod, Tod, Tod, Tod besteht, bietet sich eine andere, eine menschliche Option, eine Alternative, aufbauend auf bewußtem gegenseitigen Respekt frei jeden Befehls eines Alien, heute landläufig als Gott bezeichnet:


    Richard Dawkins: Der Gotteswahn



    Richard Dawkins zu Religion und Gott


  6. #16

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln Radikale Christen in Europa



    Panorama - Radikale Christen in Europa




    Man stelle sich das mal vor, sowas hat vielleicht einst die vielen Bibliotheken verbrannt, was heute keiner aus ihren Reihen eingestehen will.
    Deswegen muß der Rest wachsam sein und es auch bleiben.

  7. #17

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Neurotheologie - Dieses Thema scheint keinen Anklang zu finden.

    Diese Haltung ist insoweit interessant, als daß viele ihre angebliche Religiösität proklamieren, am Ende aber nur in den religiösen Alltag hineinleben, und quasi Faktenresistent geworden sind.

    So sind mir nur wenige Menschen bekannt, die ob der neueren Faktenlage sich geändert haben und z.B. der religiösen Organisationen den Rücken gekehrt haben.

    Das Verhalten erscheint insoweit als alogisch (A-Logon, ohne Logik, ohne Vernunft), als daß diese Menschen wahrscheinlich laufend zum Iater (Arzt) gehen und sich nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen untersuchen lassen wollen, und nicht nach einer Methode jener Zeit, zu welcher ihr religiöser Sammelband geschrieben wurde.

    ..
    -
    Ist Gott am Ende nur eine Erfindung unseres Gehirns, eine Erfindung gewiefter Menschen, um die Massen der Menschen leichter zu führen und ihnen die eigene Meinung aufzuzwingen?


  8. #18
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    11.142
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Neurotheologie - Dieses Thema scheint keinen Anklang zu finden.

    Diese Haltung ist insoweit interessant, als daß viele ihre angebliche Religiösität proklamieren, am Ende aber nur in den religiösen Alltag hineinleben, und quasi Faktenresistent geworden sind.

    So sind mir nur wenige Menschen bekannt, die ob der neueren Faktenlage sich geändert haben und z.B. der religiösen Organisationen den Rücken gekehrt haben.

    Das Verhalten erscheint insoweit als alogisch (A-Logon, ohne Logik, ohne Vernunft), als daß diese Menschen wahrscheinlich laufend zum Iater (Arzt) gehen und sich nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen untersuchen lassen wollen, und nicht nach einer Methode jener Zeit, zu welcher ihr religiöser Sammelband geschrieben wurde.

    ..
    -
    Ist Gott am Ende nur eine Erfindung unseres Gehirns, eine Erfindung gewiefter Menschen, um die Massen der Menschen leichter zu führen und ihnen die eigene Meinung aufzuzwingen?

    sehr richtig

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Die Bestätigung des Glaubens liegt im Herzen
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 20:35
  2. Die Bestätigung des Glaubens liegt im Herzen ....
    Von NickTheGreat im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 21:11
  3. Droht ein grosser Glaubens-Krieg in Nigeria?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 19:39
  4. Opfer des christlichen Glaubens
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 13:43
  5. sandzos islamischen glaubens, serben oder bosniaken?
    Von muslimanskisrbin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 16:22