BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Niedersachsen führt islamischen Religionsunterricht

Erstellt von Albani100, 10.03.2012, 21:01 Uhr · 48 Antworten · 2.411 Aufrufe

  1. #21
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Mitro Beitrag anzeigen
    Also in Österreich gibt es das schon lange.
    und das schon seit über 20 jahren oder noch länger, kein plan seitwasnn , deswegen hat mich das schon gewundert dass es in deutschland sowas nicht gibt.

  2. #22
    Avatar von LaReineMarieAntoinette

    Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    2.900
    Ich hoffe dies ist freiwillig, war jetzt zu faul den ganzen Text zu lesen.

  3. #23
    Kıvanç
    Zitat Zitat von LaReineMarieAntoinette Beitrag anzeigen
    Ich hoffe dies ist freiwillig, war jetzt zu faul den ganzen Text zu lesen.
    Aber trotzdem irgendeinen Scheiß dazuschreiben. Mein Gott - oder wie du sagen würdest - Mon Dieu, bist du peinlich.

  4. #24
    Avatar von LaReineMarieAntoinette

    Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    2.900
    Zitat Zitat von Moonwalker Beitrag anzeigen
    Aber trotzdem irgendeinen Scheiß dazuschreiben. Mein Gott - oder wie du sagen würdest - Mon Dieu, bist du peinlich.

    Warum, ich finden Religionsunterricht sollte freiwillig sein, egal welcher! Was ja in vielen Schulen zum Glück ja auch so ist, zu mindest in BB.

  5. #25
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.504
    So überflüssig wie ein Hagelschauer bei einer Gartenparty

  6. #26
    Mirditor
    In Deutschland gibt es viel katholische und evangelische Schulen, wieso soll diesen Schulen vorgeschrieben werden einen Islamunterricht zu gewähren??

  7. #27
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    und das schon seit über 20 jahren oder noch länger, kein plan seitwasnn , deswegen hat mich das schon gewundert dass es in deutschland sowas nicht gibt.
    Warum, wieso?

    In der k.u.k.-Monarchie [Bearbeiten]

    Ab 1878 stand das okkupierte Bosnien-Herzegowina drei Jahrzehnte faktisch unter österreichisch-ungarischer Herrschaft, ehe es 1908 annektiert und somit für die nächsten zehn Jahre auch formal ein Teil der Habsburgermonarchie wurde. In Bosnien waren rund 600.000 Muslime ansässig, im Kernland der Monarchie 1281 Muslime (davon 889 in Wien).[6] Bereits vor 1878 waren auch einzelne Österreicher zum Islam konvertiert (z.B. Franz von Werner).
    1912 wurde das „Islamgesetz“[7] erlassen, welches den Islam nach der hanafitischen Rechtsschule (im Gesetz: "nach hanafitischen Ritus") als Religionsgesellschaft anerkannte und den Muslimen Selbstbestimmung zusicherte. Da nun auch bosniakische Einheiten für die Habsburgermonarchie fochten, waren innerhalb der k.-u.-k.-Armee auch Imame zur Betreuung muslimischer (bosnischer) Soldaten tätig.

    Seit 1983 wird in Österreich Islamunterricht für alle muslimischen Schüler durch die IGGiÖ abgehalten, in den letzten zehn Jahren entstanden auch islamische Kindergärten und Schulen, die nach dem österreichischen Lehrplan unterrichten und zusätzlichen Religionsunterricht auf freiwilliger Basis anbieten.
    Islam in Österreich

  8. #28
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von Nebi Beitrag anzeigen
    Ich finde, Religionsunterricht hat in Schulen nichts verloren. Den Kindern soll ja Wissen beigebracht werden und nicht irgendeine Glaubenspropaganda (die sie sich meistens gar nicht aussuchen können). Viel Sinnvoller ist ein Ethikunterricht (aber erst in der Sekundarstufe), in welchem den Schülern alle Religionen grob vorgestellt werden ohne Fokus auf eine ganz bestimmte Religion. Und das dann bitte auch kritisch. DAS ist dann Wissen. So könnten die jungen Leute auch selbst entscheiden, ob und welchen Glauben sie annehmen möchten.
    Ich sehe das genau so.

    In Österr. gibt es das Religionsunterichtsgesetzt, dass für jede anerkannte Religionsgemeinschaft Religion verpflichtend als Unterrichtsfach vorschreibt. Melden die Eltern bei Schulantritt das Kind von Religion ab, ist Ethikunterricht verpflichtend. Mit 14 Jahren kann das Kind, ohne Einverständnis der Eltern, aus der Glaubensgemeinschaft austreten.

  9. #29
    Avatar von Sheqa

    Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    1.561
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Ich sehe das genau so.

    In Österr. gibt es das Religionsunterichtsgesetzt, dass für jede anerkannte Religionsgemeinschaft Religion verpflichtend als Unterrichtsfach vorschreibt. Melden die Eltern bei Schulantritt das Kind von Religion ab, ist Ethikunterricht verpflichtend. Mit 14 Jahren kann das Kind, ohne Einverständnis der Eltern, aus der Glaubensgemeinschaft austreten.
    Ethik gibt es, aber nicht an allen Schulen (wegen Geldmangel so weit ich weiß).

  10. #30
    Avatar von LaReineMarieAntoinette

    Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    2.900
    Zitat Zitat von Mitro Beitrag anzeigen
    Ethik gibt es, aber nicht an allen Schulen (wegen Geldmangel so weit ich weiß).

    Ethik gibt es schon so gut wie in allen Schulen vertreten, nur nicht immer einzel.
    LER -> Lebensgestaltung Ethik Religionskunde. Hatte ich damals auch, so komisch es klingt, hat mir so gar Spaß gemacht.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unabhängiges Niedersachsen und Hamburg?
    Von Sezai im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 21:11
  2. Religionsunterricht auf dem Balkan.
    Von Гуштер im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 23:42
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 13:03
  4. Religionsunterricht in Berlin
    Von Zmaj im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 20:43