BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 82

"Niemand ist für uns verantwortlich"

Erstellt von Bambi, 18.01.2012, 02:27 Uhr · 81 Antworten · 3.523 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Das Problem bei Jugendlichen ist doch- wenn man sie aufs Wartegleis schiebt bs der Status entschieden ist, verliert man Zeit, die nicht mehr aufzuholen ist. Verweigere einem 16-Jährigen Alphabetisierungs-, deutschkurse und Ausbildung, laß ihn mit seinen psychischen Problemen in einer Umgebung alleine, die ihn noch mehr belastet, verweigere ihm medizinische Behandlung bis auf das Überlebensnotwendige- ja was willst du dann mit ihm noch anfangen wenn man nach Jahren positiv über seinen Status entschieden hat? Und wenn man ihn dann irgendwann abschiebt- wo soll sich dieser Mensch noch eingliedern????

    Kinder sollten keine Opfer politischer Schachzüge werden, wie das in Deutschland der Fall ist.
    Vor allem hast du bei Kindern die Chance, einfach noch alles richtig zu machen! Wenn der ausgereifte Jugendliche/Erwachsene Verwahrlosungstendenzen zeigt und auf alles und jeden scheißt, dann war's das eben. So hat es die Regierung in der Hand, sich ihre späteren Bürger so zu formen, dass sie ihnen eben keine Transferleistungen zukommen lassen muss, dass sich die Gesellschaft nicht über sie aufregen muss. Man sollte es als Investition betrachten, die man auch zurückkriegen wird, wenn arbeitsfähige Bürger entstehen.

  2. #52
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.860
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    Zuerst kommen die Svabos. Dann kommen die Menschen mit Migrationshintergrund die hier geboren wurden oder jahrelang leben oder aus wirtschaftlichen Gründen ausgewandert sind. Dann kommen die Asylanten die Menschen 3. Klasse in Deutschland.

    schwätzer....
    im jugo krieg wurden abertausende hier aufgenommen.
    da lebt keiner mehr so, wie hier beschrieben.

    ein bischen eigen initiative wäre so manches mal angebracht.

    aber sie können sich ja weiter verkriechen und warten.

    auf der basis "legt mir bitte jemand meine hand in den schatten"

  3. #53
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.860
    Asyl

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Unter der Bezeichnung Asyl (lat. asylum aus griech. ἄσυλον zu ἄσυλος "unberaubt; sicher" = ἀ- privativum + σῦλον "Raub") versteht man
    • einen Zufluchtsort, eine Unterkunft, ein Obdach und eine Freistatt bzw. Freistätte;
    • den Schutz vor Gefahr und Verfolgung;
    • die temporäre Aufnahme Verfolgter.






    Das Adjektiv temporär hat die Bedeutung „nur eine gewisse Zeit dauernd“, „vorübergehend“,

  4. #54
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    schwätzer....
    im jugo krieg wurden abertausende hier aufgenommen.
    da lebt keiner mehr so, wie hier beschrieben.

    ein bischen eigen initiative wäre so manches mal angebracht.

    aber sie können sich ja weiter verkriechen und warten.

    auf der basis "legt mir bitte jemand meine hand in den schatten"
    Du- es gab auch Abschiebewellen- meine Freundin hat in einem Asylantenheim gearbeitet, wo mitten im Winter alte Leutchen in Kriegsgebiete abgeschoben wurden, wo ihre Häuser niedergebrannt waren... In Berlin haben sich Leute aufgehängt weil sie nicht zurückwollten (lustigerweise waren diese Abschiebungen garnicht rechtmäßig, aber weiß das mal...) und ein Bekannter von mir hat über Folteropfer geforscht, nur lief das nicht so mit der empirischen Forschung, weil die Selbstmordrate zu hoch war...Wir nehmen heute halt nur noch die war, wos geklappt hat mit dem Aufenthalt.

    Du kannst als Asylsuchender nicht "Initative" an den Tag legen- außer du heiratest jemanden mit Aufenthaltsgenehmigung. Ansonsten mußt du halt warten und zittern.

  5. #55
    Ferdydurke
    ... Meine Freundin ist Lehrerin, sie hatte damals ein achtjähriges Kind in der ersten Klasse, dass hatten die Eltern versteckt aus Angst vor Abschiebung- die hatten sie immer noch, aber irgendwann hatten sie halt eine möglichkeit gefunden, dass Kind zur Schule zu schicken...

    Übrigens wurde deren Status anerkannt. irgendwann halt.

  6. #56
    Ferdydurke
    Ich finde, es gibt eine historische Verantwortung gegenüber Flüchtlingen. Das riesige Massaker, das Deutschland im zweiten Weltkrieg angerichtet hat, wäre wesentlich grausamer geworden, wenn sich nicht Länder gefunden hätten, die Flüchtlinge aufgenommen haben- und es wäre weniger schlimm gewesen, wenn die Flüchtlingspolitik vieler Länder damal weniger restriktiv gewesen wäre.

  7. #57
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.860
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ich finde, es gibt eine historische Verantwortung gegenüber Flüchtlingen. Das riesige Massaker, das Deutschland im zweiten Weltkrieg angerichtet hat, wäre wesentlich grausamer geworden, wenn sich nicht Länder gefunden hätten, die Flüchtlinge aufgenommen haben- und es wäre weniger schlimm gewesen, wenn die Flüchtlingspolitik vieler Länder damal weniger restriktiv gewesen wäre.



    im übrigen wird auch rücksicht genommen.

    Entscheidung in NRW: Landtag beschließt Abschiebestopp für Roma | RP ONLINE

  8. #58
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.860
    klar ferdy, von D erwartet man.....
    was ist mit den ursprungsländern?
    wo die leute verfolgt werden.

    die haben keine verantwortung?
    klasse

  9. #59
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    klar ferdy, von D erwartet man.....
    was ist mit den ursprungsländern?
    wo die leute verfolgt werden.

    die haben keine verantwortung?
    klasse
    Die meisten Flüchtlinge kommen doch garnicht bis nach Europa...

    Ich mein- es ist so albern. Europa ist dermaßen dicht nach außen, da kommen eh nur noch die zähesten durch, und auf jeden Fall nicht die, die es nötig hätten...

    Hier gehts um ein paar tausend unbegleiteter Jugendlicher. Auf anderen Kontinenten hat man ganze Städte von Flüchtlingen. Irgendwo müssen die Relationen doch auch gewahrt bleiben.

    Und irgendwann stellt sich dann auch die Frage nach den Werten- welche Menschenrechte und welche Demokratie will ein Europa eigentlich noch vertreten, dass den Rest der Welt mit seinem Flüchtlingsproblem völlig alleine läßt.

  10. #60
    Avatar von Lumara

    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    2.908
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Das Problem bei Jugendlichen ist doch- wenn man sie aufs Wartegleis schiebt bs der Status entschieden ist, verliert man Zeit, die nicht mehr aufzuholen ist. Verweigere einem 16-Jährigen Alphabetisierungs-, deutschkurse und Ausbildung, laß ihn mit seinen psychischen Problemen in einer Umgebung alleine, die ihn noch mehr belastet, verweigere ihm medizinische Behandlung bis auf das Überlebensnotwendige- ja was willst du dann mit ihm noch anfangen wenn man nach Jahren positiv über seinen Status entschieden hat? Und wenn man ihn dann irgendwann abschiebt- wo soll sich dieser Mensch noch eingliedern????

    Kinder sollten keine Opfer politischer Schachzüge werden, wie das in Deutschland der Fall ist.



    Ich sehe nicht ein, warum es die Aufgabe des Staates ist, solche Jugendliche sozusagen "gesellschaftsfähig" zu machen oder gar zu resozialisieren. Das ist nicht die Aufgabe des Staates, vorallem nicht, wenn es sich NICHT um Flüchtlinge handelt.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Über Japan redet niemand"
    Von Koça Engin im Forum Wirtschaft
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 19:34
  2. Im Krieg bleibt niemand ohne Schuld"
    Von Aviator im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 01:20
  3. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 02:21