BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 32 ErsteErste ... 17232425262728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 312

Nix mehr mit Habemus papam! Der Papst tritt zurück!

Erstellt von Cobra, 11.02.2013, 12:08 Uhr · 311 Antworten · 16.970 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650

  2. #262

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Der Rücktritt ist wohl seine beste Amtshandlung.

    Schön wäre ein moderner Reformer, wenn doch nur ein "Platzhalter" gewählt wird dann hoffe ich zumindest einer mit Symbolcharakter z.B. ein Afrikaner.

  3. #263
    Esseker
    Als wie schon gesagt, laut Medien dürften es einige heiße Kandidaten für den nächsten Papst geben:

    -) Peter Turkson (Ghana)
    -) Francis Arinze (Nigeria)
    -) Marc Ouelett (Kanada)

    Vor allem aber Peter Turkson soll umstritten sein. Angeblich war er ja einer der Geldgeber für den Antiislam-Film und stellt sich bei Verhütung in Afrika sehr kontraproduktiv und konservativ an. Naja...

  4. #264
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    edit. Hätte erst rauf scrollen sollen da war jemand schneller

  5. #265
    Mulinho
    Oh nein, was mach ich jetzt mit meiner Signatur?

  6. #266

    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    552
    Vatikan: Intrigen, Skandale und Geldwäsche?

    Der angekündigte Rücktritt des Papstes Benedikt XVI. hatte weltweit für Erstaunen gesorgt. Die Öffentlichkeit suchte nach objektiven Gründen. Doch der Rücktritt wird auch mit seiner Unzufriedenheit über angebliche Missstände im Vatikan in Verbindung gebracht.

    Nach der überraschen Ankündigung seines Rücktritts (mehr – hier), die der Papst mit den Worten: „Nachdem ich wiederholt mein Gewissen vor Gott geprüft habe, bin ich zur Gewissheit gelangt, dass meine Kräfte infolge des vorgerückten Alters nicht mehr geeignet sind, um in angemessener Weise den Petrusdienst auszuüben“ verlas, setzten sofort mediale Spekulationen über mögliche Gründe ein.
    Die linksliberale Pariser Zeitung „Libération“ schreibt: „Man wird niemals wissen, ob Benedikt XVI. der körperlichen oder der metaphysischen Erschöpfung nachgegeben hat. Ob sein Körper nicht mehr die erforderliche Kraft für das Amt aufbringt. Oder ob die Seele nicht mehr glaubt, ob durch die unausweichliche Verweltlichung Zweifel entstanden sind, was vielleicht auch einem Papst passieren kann.“ Andere Spekulationen führen auf einen Finanzskandal im Vatikan zurück. Die DWN berichtet, dass im Zuge einer Intrige des ehemaligen Finanzchefs des Vatikans, vor einigen Jahren ein geheimer Haushaltsbericht an die Öffentlichkeit gelangte, aus dem sich ergab, dass der Vatikan im Jahr 2008 über Barreserven in der Höhe von 340 Millionen Euro verfügt hat. Im Januar 2013 hatte die italienische Zentralbank verkündet, dass man den gesamten Kreditkarten-Verkehr und alle Geldautomaten im Vatikan sperre. Denn der Kirchenstaat ignoriere die internationalen Vorschriften gegen die Geldwäscherei, so die Zentralbank (mehr – hier).
    Nach Angaben der türkischen Tageszeitung Milliyet, beklagte sich der Papst bei seinen Verwandten in Deutschland über den Vatikan. Margarete Ricardi, eine enge Familienfreundin von Joseph Ratzinger, äußerte sich wie folgt zum Rücktritt: „Benedikt XVI. ging bei jeder Gelegenheit nach Deutschland, um mit Freunden und Verwandten zu sein. Er sagte, dass er dem Vatikan nicht mehr vertrauen könne und sich so allein fühle.“
    Die FAZ berichtet, dass der Rücktritt des Papstes für seinen langjährigen Kollegen und Freund Max Seckler ein Zeichen der Größe des Kirchenoberhaupts ist. Der Tübinger Theologe sagte:„Er stärkt damit die Auffassung, dass ein Papst aufhören soll, wenn es ihm die Gesundheit gebietet. Er fügte hinzu, dass der Papst unter manchen Dingen sehr gelitten habe, die dieses Amt mit sich bringt. „Man kann sich schwer vorstellen, welche Intrigen es da in Rom gibt, mit denen er sich rumschlagen muss. Das hat ihn sehr belastet, weil er ja ein Theologe und edler Mensch ist”, sagte Seckler. Er habe sich schon seit Jahren gefragt, wie lange Benedikt XVI. diese Belastung nach aushalten könne.
    Nach der Rücktrittsankündigung setzten auch sehr schnell Spekulationen über mögliche Nachfolger ein. Nach Angaben von Focus, setzt ein irischer Buchmacher auf Kardinal Marc Ouellet aus dem kanadischen Quebec. Auch zwei Afrikaner werden genannt: Peter Turkson aus Ghana und Francis Arinze aus Nigeria. Aus Lateinamerika wird vor allem der Erzbischof von Sao Paulo, Kardinal Otto Scherer, als einer der Favoriten gehandelt.

    Vatikan: Intrigen, Skandale und Geldwäsche? | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  7. #267
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.590
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    lächerlich......er und der dämliche papst haben doch am anfang die nazis und die ustasas hofiert und sich als sieger des krieges gesehen vorallem wichtig gewesen das zerschlagen jugoslawiens und fördern der ndh weil es net sein kann das orthodoxe katholiken dominieren........stepinac hat niemanden gerettet im gegenteil mehrere zehntausend serben wurden zangs katholisiert nicht nur die kinder........am ende des krieges hat er und der dämliche nazi papst sich als opfer dargestellt die nichts gegen die nazis bzw ustasas hätten tun können....beide waren verlogene teufelshandlanger der katholischen kirche die damals ganz offen sich hinter den faschismus stellte................von der rattenlinie will ich gar nicht erst anfangen .......

    Ooooo baLegija ,kojim dobrom

    Ich war mir sicher ,dass Du dich NUR mit ortodox- Kreuzrittern beschäftigst.

    Willst nicht etwa zum Katholizismus konvertieren ??

  8. #268
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Kann das Zufall sein? Nachdem Paparazzo seinen Rücktritt verkündet hatte auch noch das (Peterskirche):
























































  9. #269

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Frieden

    vielleicht ist er endlich einer der in die Evangelien endlich
    gelesen&verstanden was Jesus zu den Menschen gelehrt&gesprochen hat:
    "Nennt niemand auf Erden euren Vater, denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist"(ein Gott)
    (Matthäus 23,9)

    auch der Papst ist nur ein Mensch, der Gewissen hat und (vielleicht) nichts anderes als nur Gerechtigkeit, Frieden & Liebe...dem Nächsten wünscht. Mit diesem Gebot und Gott Dank&Lob ist es für seine Seele besser, satt sich zu den Prophezeiten "
    falsche Christusse" (Markus 13:21-22) weiterhin mit dem Begriff "Papst"(Papa & Stellvertreter auf Erden) anzureihen....

    Frieden

  10. #270
    foxy black
    Wann beginnt eigentlich das Rauch-Festival?

Ähnliche Themen

  1. Berlusconi tritt zurück
    Von Ya-Smell im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: Heute, 05:57
  2. IKG-Chef Muzicant tritt zurück
    Von Esseker im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 19:58
  3. Papandreou tritt zurück
    Von Cobra im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 19:55
  4. Moubarak tritt zurück!
    Von Yunan im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 18:49
  5. Deniz Baykal tritt zurück
    Von machiavelli4life im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 15:04