BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 34 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 337

Normale Muslime bitte melden!!!

Erstellt von Issun, 08.07.2011, 21:46 Uhr · 336 Antworten · 13.343 Aufrufe

  1. #211

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von mann2011 Beitrag anzeigen
    wenn Kindermörder deine Freunde sind dann kann ich dir nicht helfen.
    Wenn du das töten von unschuldigen toll findest kann ich dir nicht helfen.

  2. #212

    Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    874
    wenn Kindermörder unschuldige sind dann kann man dir echt nicht mehr helfen.

  3. #213

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von mann2011 Beitrag anzeigen

    ja klar alle dürfen sich finanzieren nur Muslime nicht, wo lebst du eigentlich?
    ja für TOLLEN Zweck... doch Spende für Arme und Bedürftige...(damit Hilfe leisten) ist nichts zu sehen, zu hören... und das soll Islam sein?
    übrigens, ich lebe auf Planet Erde, und Du?

    wenn andere Muslime werden, schön wir freuen uns, wenn nicht dann ist das uns so egal, wir sind nicht ihre Wächter.
    richtig...

    Quran kann man nicht verstehen ohne Hadithe und Hadithe kann man nicht verstehen ohne Quran PUNKT
    Punkt? (immer gleiche Argumente...)
    ja deine Hadith-Muslimische-Aussage wird ja vom Autor des Koran voll unterstützt:
    Sure 54:17
    Und wahrlich, Wir haben den Qur§an zur Ermahnung leicht-(verständlich oder leicht zum Nachdenken) gemacht. Gibt es also einen, der ermahnt sein mag?
    (siehe auch; Vers 22, 32, 40... )

    ich empfehle dir (mit gutem Gewissen):
    Koran Sure 45. Das Beugen des Knies - Übersetzungsvergleich
    Sure 45 zu lesen und die Vers 25("Und wenn ihnen Unsere deutlichen Verse verlesen werden...) beim weiter lesen im Kopf zu behalten....! vorallem die Erzählung über früherer Gläubige Volk....(die uneins geworden sind..) solltest Du als Vergleich/Unterschied (vielleicht nicht heute/jetzt aber irgendwann, so Gott will)-verstehen und dir das zum Herzen nehmen....(so Gott will!).

    "nur Gott weiss wer glaubt", typisch Heuchler, Gott weiss aber Gott kann auch den Gläubigen zeigen wer glaubt und wer nicht, oder zweifelst du an Gottes Allmacht?
    Ich zweifele nicht an Gottes macht! sondern an paar verfluchte Köpfe, die Irrlehre verbreiten!
    eine Frage an dich, was ist ein Heuchler?
    wenn Du hier:
    Koran Sure 63. Die Heuchler - Übersetzungsvergleich
    von Anfang bis Ende Sure 63 (Heuchler) liest, dann kannst Du dir als "Muslim" sicher sein, was Heuchler genau ist!

    vorallem das mit "nicht verstehen" wird dir deutlicher (so Gott will!)
    (3)
    Das liegt daran, daß sie geglaubt und dann verleugnet haben. So wurden ihre Herzen versiegelt, so daß sie nicht verstehen können.
    (4)
    Und wenn du sie siehst, so gefallen dir ihre Gestalten; und wenn sie sprechen, horchst du auf ihre Rede. Sie sind, als wären sie aufgerichtete Holzklötze. Sie glauben, jeder Schrei sei gegen sie (gerichtet). Sie sind der Feind, darum nimm dich vor ihnen in acht. Allahs Fluch über sie! Wie werden sie abgewendet?
    ..
    ..
    (10)
    "Und spendet von dem, was Wir euch gegeben haben, bevor einen von euch der Tod ereilt und er sagt: ""Mein Herr! Wenn Du mir nur Aufschub für eine kurze Frist gewähren würdest, dann würde ich Almosen geben und einer der Rechtschaffenen sein."""


    für deine weitere Bucharie&Co.-Argumente:
    Grundlage des Islam
    da wird dir (fast) alles Beantwortet... richtig und in ruhe lesen, überprüfen....

    wasalam

  4. #214
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.169
    Den Koran kann man durchaus gut verstehen,denn was Allah von uns Menschen möchte ist geschrieben.Also die Botschaft nur Allah zu dienen usw steht im Buch.Nur einige Punkte wie das verrichten des Gebetes usw können wir von der Sunnah erfahren.Deswegen Koran und Sunnah!

  5. #215

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Salam

    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Den Koran kann man durchaus gut verstehen,denn was Allah von uns Menschen möchte ist geschrieben.Also die Botschaft nur Allah zu dienen usw steht im Buch.Nur einige Punkte wie das verrichten des Gebetes usw können wir von der Sunnah erfahren.Deswegen Koran und Sunnah!

    es gibt kein einzigen "Punktierte"-Hinweis auf "manipulierte"-Sunnah! es gibt nur eine Rechtsbestimmung(Gottes), eine Sunnah (Sunnatullah!)-ein Weg! der mit jedem Gesetz vereinbar ist, solange Frieden und Religionsfreiheit gebietet wird!

    die gleiche Argumente wie (mal anders); "man bracht Hadithe um Allmächtigen, Barmherzigen...Allah unsere "Lob&Dank"-Aussage zu übermitteln..." das soll klarer Argument sein? ich frage mich ob der "Muslim" sich mal mühe gemacht (um sicher zu sein! Sure 3:7) hat um Koran mal auf "Gebet" zu untersuchen, bevor man eine Aussage macht die mit dem Koran nicht vereinbar ist, vorallem dann wenn diese Aussage weitergegeben/verbreitet wird, sollte man sich dem Bewusst sein, bevor die Leute unsicher gemacht werden...(Sure 3:7)

    sei es auch dann wenn es um Gebet geht:
    Im orthodoxen Islam ist man der Ansicht, daß der Koran nicht ausreichen würde, um das Gebet zu beschreiben. Daher greift man diesbezüglich auf die Ahadith zurück. Dies geht einher mit dem Gedanken, die Durchführung des Gebets müßte wie eine Gebrauchsanweisung in allen Einzelheiten beschrieben sein, ohne bzw. mit nur ehr wenig individuellen Möglichkeiten. Dies ist für sicht betrachtet in sich schlüssig und korrekt. Es ist jedoch ein irrtum anzunehmen, daß es nicht auch anders ginge und eben dies will dieser Artikel Darlegen.
    weiter lesen:
    Das Gebet im Koran


    das wichtigste Gebet kommt vom Herzen...(schließlich ist man Muslim vom Herzen...)
    wenn Gott uns feste Gebet-Vorschriften gesetzt hat, dann hätte Allah (Sicherlich) in seiner (vollständige)-Botschaft uns das ganze "deutlicher"(wie Du meinst, echt Islamisch zu sein) auch erklärt...

    so wie Muslime heute Beten, haben die Menschen schon vor Muhammad (fast) gleichen Gebet praktiziert...(siehe AT/NT...)

    (soll jeder Beten wie er will...)

    wasalam

  6. #216
    Remzudin
    Zitat Zitat von Issun Beitrag anzeigen
    Und woher willst du das jetzt wissen?

    Wenn du meinst wir könnten es testen, wer von uns beiden mehr Ahnung hat. Ich zeigs dir gerne.

    Einverstanden,Ich bin dabei

    du fängst an

    allerdings möchte ich im Vorfeld betonen,daß ich nicht alles weiß.
    Ich weiß nur das,was für meine Zwecke von relevanter Bedeutung ist.

  7. #217
    Remzudin
    Zitat Zitat von EnverPasha Beitrag anzeigen
    Nach seiner ansicht sollten normale muslime nichtmal in die moschee gehen :nasebohr:
    na und

    beten kann man auch zuHause.
    In die Moschee gehen die,die von andern gesehen werden wollen,daß
    sie in die Moschee gehen. Wehe einem der nicht geht,dann wird im Dorf
    geläßtert,kakav je to Musliman koji ne ide u Dzamiju.
    Ich bin mal ganz ehrlich jetzt,-Ich empfinde ein Unbehagen in der Moschee
    und gehe nicht gerne hin. Wenn ich das Bedürnis zu beten empfinde,dann
    schließe ich mich im Schlafzimmer ein.

  8. #218
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.169
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Salam




    es gibt kein einzigen "Punktierte"-Hinweis auf "manipulierte"-Sunnah! es gibt nur eine Rechtsbestimmung(Gottes), eine Sunnah (Sunnatullah!)-ein Weg! der mit jedem Gesetz vereinbar ist, solange Frieden und Religionsfreiheit gebietet wird!

    die gleiche Argumente wie (mal anders); "man bracht Hadithe um Allmächtigen, Barmherzigen...Allah unsere "Lob&Dank"-Aussage zu übermitteln..." das soll klarer Argument sein? ich frage mich ob der "Muslim" sich mal mühe gemacht (um sicher zu sein! Sure 3:7) hat um Koran mal auf "Gebet" zu untersuchen, bevor man eine Aussage macht die mit dem Koran nicht vereinbar ist, vorallem dann wenn diese Aussage weitergegeben/verbreitet wird, sollte man sich dem Bewusst sein, bevor die Leute unsicher gemacht werden...(Sure 3:7)

    sei es auch dann wenn es um Gebet geht:
    Im orthodoxen Islam ist man der Ansicht, daß der Koran nicht ausreichen würde, um das Gebet zu beschreiben. Daher greift man diesbezüglich auf die Ahadith zurück. Dies geht einher mit dem Gedanken, die Durchführung des Gebets müßte wie eine Gebrauchsanweisung in allen Einzelheiten beschrieben sein, ohne bzw. mit nur ehr wenig individuellen Möglichkeiten. Dies ist für sicht betrachtet in sich schlüssig und korrekt. Es ist jedoch ein irrtum anzunehmen, daß es nicht auch anders ginge und eben dies will dieser Artikel Darlegen.
    weiter lesen:
    Das Gebet im Koran


    das wichtigste Gebet kommt vom Herzen...
    wenn Gott uns feste Gebet-Vorschriften gesetzt hat, dann hätte Allah (Sicherlich) in seiner (vollständige)-Botschaft uns das ganze "deutlicher"(wie Du meinst, echt Islamisch zu sein) auch erklärt...

    so wie Muslime heute Beten, haben die Menschen schon vor Muhammad (fast) gleichen Gebet praktiziert...(siehe AT...)

    (soll jeder Beten wie er will....)

    wasalam



    Nun Friede wenn der Prophet Mohammad (SaV) uns gezeigt hat wie man betet sprich durch die Sunnah warum sollten wir es dann ablehnen? Der Prophet hat uns nicht umsonst gezeigt wie man beten soll.Das bezieht sich nur auf die Rituellen gebete 5 mal am Tag.Bittgebete kann man machen wie man möchte das stimmt.


    Der Prophet hat Wissen über den Glauben gehabt und selbstverständlich kamen auch Menschen zu ihm um etwas zu erfahren worin sie unter sich uneinig waren.


    Solange die Sunnah dem Koran nicht widerspricht gehört sie zum Islam.

  9. #219

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Nun Friede wenn der Prophet Mohammad (SaV) uns gezeigt hat wie man betet sprich durch die Sunnah warum sollten wir es dann ablehnen?
    von ablehnen habe ich nichts gesagt... man soll es nicht ablehnen, den zu beten wie man will, schadet dem Nächsten nicht, der auch beten will, wie er will (und auch so "Muslim" für Gott sein kann...).... es schadet niemandem...!

    Der Prophet hat uns nicht umsonst gezeigt wie man beten soll.
    nun wenn wir als Muslime ehrlich sind; wer Garantiert uns das?

    ich kann mich (im Glaube an Gott) auf Gottes Botschaft verlassen, wie zb. in Sure 8:2 zu lesen ist:
    Die Gläubigen sind jene, deren Herzen erschüttert werden, wenn Gott erwähnt wird, die im Glauben gestärkt werden, wenn ihnen Seine Verse vorgetragen werden und jene, die sich ganz auf Gott verlassen.

    auf Gott ist also verlass... was ich dir damit sagen will, auch das angebliche authentische Muhammad-Gebet in "andere" Bücher kann in die Irre führen (LOGISCH: man liest ja nicht nur wie man Beten soll...), vorallem frage ich mich; wieso soll ich mich auf etwas verlassen, was auf verschiedene "Erzählungen"-Basiert, und viele dazu gebracht hat, sich durch verschiedene-"Glaubwürdigkeit" zu spalten? nachdem Sie ermahnt wurden, sich nicht zu Spalten, zu Zersplittern? bzw. Gottes Bund zu brechen, in dem man unter Hadithe = Sunnah versteht? wie die Gläubige zuvor?

    Sure 3:187
    Und (damals) als Allah die Verpflichtung derer, die die Schrift erhalten haben, entgegennahm (des Inhalts): Ihr müßt sie den Leuten klarmachen und dürft sie nicht (vor ihnen) verborgen halten! Hierauf warfen sie sie achtlos hinter sich und verschacherten sie. Ein schlechter Handel (auf den sie sich eingelassen haben)!

    sind diese "verschiedene"-Aussagen von dritten daran Schuld?

    Sure 3:103
    Haltet euch allesamt an Gottes Band fest, zersplittert euch nicht, und gedenkt der Gnade, die Gott euch erwiesen hat! Er vereinte eure Herzen, so daß ihr zu Brüdern wurdet, nachdem ihr einst Feinde wart; ihr standet damals am Rand einer Feuergrube, in die ihr zu stürzen drohtet, und Er rettete euch davor. Gott verdeutlicht euch Seine Zeichen, damit ihr zum rechten Weg findet.

    steht da was von Sunnah Muhammads?

    Sure 46:9
    Sprich: "Ich(Muhammad) bin keine Ausnahme unter den Gesandten. Ich weiß nicht, was mir und was euch geschehen wird. Ich folge nur der Offenbarung, die mir eingegeben wurde und bin nichts anderes als ein offenkundiger Warner."

    hat der "Warner/Ermahner" die Erlaubnis gehabt, etwas anders(statt, "Ermahnung/Warnung)", als den Koran den Menschen zu übergeben?

    Der Prophet hat Wissen über den Glauben gehabt und selbstverständlich kamen auch Menschen zu ihm um etwas zu erfahren worin sie unter sich uneinig waren.
    sind dir die Hadithe bekannt in dem erzählt wird, das Niederschreibung von Ahadith gesammelt und verbrannt wurden?

    lies mal das hier:
    Wir schlagen vor, zurück zu den Tagen des Propheten zu gehen, bevor wir beginnen, die Ahadith zu untersuchen und zu unserer Zeit zurückzukehren. Die Hadith-Gelehrten geben selbst zu, dass der Prophet es nicht erlaubte, dass seine Aussprüche niedergeschrieben wurden. Zwei autoritative Bücher über Hadith, Muslim und Musnad von Ibni Hanbal, Gründer der religiösen Sekte Hanbali, beinhalten folgende Bemerkung: "Schreibt nichts nieder außer die offenbarten Verse. Jeder, der irgendetwas von meinen Aussprüchen geschrieben hat, soll sie vernichten." (Muslim, Sahih-i Muslim Kitab-i Zuhd, Hanbal, Musnad). Der Hadith, der von Darimi zitiert wird, lautet wie folgt: "Die Gefährten des Propheten fragten ihn um die Erlaubnis der Niederschrift seiner Ahadith. Sie wurde nicht erteilt." (Darimi, es-Sunan). Der von Al Hatib überlieferte Hadith lautet wie folgt: "Während wir in der Vervielfältigung der Ahadith vertieft waren, kam der Prophet und fragte uns, was wir täten. Wir kopieren deine Ahadith, antworteten wir. Ist eure Absicht ein anderes Buch als Gottes Buch zu schreiben? Die vor euch vergangenen Menschen kamen vom geraden Weg ab, weil sie es wagten, andere Bücher als Gottes Buch zu schreiben." (Al Hatib, Takyid). Und Tirmidhi hatte folgendes zu sagen: "Wir baten um Erlaubnis um die Ahadith des Gesandten Gottes kopieren zu können, aber er lehnte es ab, sie zu erteilen" (Tirmidhi, es-Sunan, K. Ilm).
    Ahadith & Sunna || Gott, Allah, Islam, Koran, Quran, Religion, Din, Gebet, Fasten, Pilgerfahrt, Hadsch, Kopftuch, Islam im Koran, koranischer Islam


    Solange die Sunnah dem Koran nicht widerspricht gehört sie zum Islam.
    und genau da ist das Problem.... es steht im Widerspruch.

    wasalam

  10. #220
    Remzudin
    Zitat Zitat von Issun Beitrag anzeigen
    Ich mein, du glaubst du hast Ahnung und nennst die anderen Idioten.

    Ich kann genauso meinen, du hättest keinen Plan.

    Und ich sags dir, weil du total null Ahnung hast, ich garantiere dir, vom Islam wesentlich mehr Ahnung zu haben als du.

    komm mal jetzt runter Junge und fühl dich nicht in deinem Ego gekränkt.
    Du bist neu hier und kannst jetzt nicht einfach so ein postitives Entgegen-
    kommen erwarten.Hier bist du im Balkan und da spielt eine völlig andere
    Musik,als du gerne hören möchtest.
    Ich will hier mit dir,nicht irgend so ein Wettbewerb veranstalten,-wer was
    wieviel -mehr über den Koran bescheid weiß.
    Für mich machst du einen intelligenten Eindruck,aber geistlich Reif bist
    du noch nicht.(vllt irre ich mich auch).
    Leg dich nicht mit den Jungs hier an,gegen die hast du keine Chance;es
    sei den,Du verfolgst ein Ziel und suchst was ganz bestimmtes.
    Das Wort "Normal" hatt viele Deffinitionen und jeder legt es so aus,wie es
    ihm gerade paßt. Da du bestimmt über einen langen Zeitraum in
    Deutschland lebst,wurde dein Verhalten und deine Einstellung,betreffs
    Kultur,Religion und Lebenseinstellung verändert,was dich von all den
    andern unterscheidet.Ich glaube,daß was du suchst ist ein Gleichgesinnter.

    Es gibt kein Zweifel daran,daß wir durch den westlichen Standart in unserer
    art und weise manipuliert worden sind und es nicht ändern können.
    Die aber,die sich in den tiefen Glauben des Islam hingegeben haben,haben
    sich selbst einer Gehirnwäsche unterzogen,ohne daß sie es selbst
    wahrnehmen bzw wahrgenommen haben.
    Vergiß die alle und ignoriere die;-konzentriere dich jetzt nur auf mich.
    Du bist ganz bestimmt nicht hier aufgetaucht,wenn dir nicht etwas aufgefallen ist.?
    Bevor ich dir einen Blick in meine Kammer erlaube,möchte ich mich mit
    dir hier noch etwas unterhalten,weil es noch jemanden interessiert.
    Du bist für mich ein guter Kandidat und ich registriere etwas an dir,was
    ich nicht identifizieren kann,aber es ist stark.Das kannst du mir ruhig
    glauben,weil ich ein gespür für sowas habe.

    So,und jetzt frage ich dich nochmal: was weißt du über den Koran.?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 19:31
  2. Hetzseite melden??
    Von Syndikata im Forum Rakija
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 17:43
  3. Forscher melden Entdeckung eines bewohnbaren Planeten
    Von Willstdumichverarschen im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2007, 10:40