BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 34 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 337

Normale Muslime bitte melden!!!

Erstellt von Issun, 08.07.2011, 21:46 Uhr · 336 Antworten · 13.341 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von German_SandZo

    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    420
    Man sollte als erstes sagen, dass es keine normalen Muslime, Christen, Juden etc. gibt.
    Es gibt lediglich Muslime,Christen,Juden und diejenigen, die nicht zu der Religion gehören.

    Wenn man will gibt es noch einige Sekten, die auf der Lehre der einzelnen Religionen begründet sind, aber die Religion an sich schon mehr oder weniger stark verfälscht haben und nicht mehr dazugehören (zumindest im islam ist es so auch wenn das viele nicht gern hören, weil sie aber wissenslücken haben)
    Ok das dazu.

    Ein Muslim kann sich dann als Muslim bezeichnen, wenn er an den Quran und der Sunnah des Propheten glaubt und davon nichts abstreitet sonst verleugnet er den Glauben und ist nun mal kein Muslim mehr.
    Vielleicht irgendwas anderes, gibt ja genug sekten aber kein Muslim.
    Gleichermaßen verhält es sich mit anderen Weltanschauungen. Entweder man glaubt und bezeugt ehrlich oder man gehört nicht dazu, was aber auch von jedem Einzelnen das gute Recht ist nur sollte man nicht hingehen und sagen z.B. "Ja ich esse ab und an n schnitzel vom schwein im islam is das ok soweit, bin ja normaler muslim"
    Ne ebend nicht! Wer daran glaubt, dass dieses und vieles andere im Islam erlaubt ist oder verboten ist(gibt ja auch die "experten") dann verleugnet er oder sie einen Teil der Religion und gehört nicht mehr dazu.

    Was nun viele unter "normalen muslimen" verstehen ist mir persönlich immer wieder suspekt, aber anscheinden wollen viele einen Muslim Alk. trinken sehen, Schwein essen sehen etc. und wie er viele andere Dinge tut oder nicht tut, um ihn so gut wie möglich an sich selbst zu assimilieren, weil der Mensch sich selbst als das allernormalste von Welt sieht und wenn man stark abweicht ist man nicht normal .

  2. #72

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von German_SandZo Beitrag anzeigen
    Man sollte als erstes sagen, dass es keine normalen Muslime, Christen, Juden etc. gibt.
    Es gibt lediglich Muslime,Christen,Juden und diejenigen, die nicht zu der Religion gehören.

    Wenn man will gibt es noch einige Sekten, die auf der Lehre der einzelnen Religionen begründet sind, aber die Religion an sich schon mehr oder weniger stark verfälscht haben und nicht mehr dazugehören (zumindest im islam ist es so auch wenn das viele nicht gern hören, weil sie aber wissenslücken haben)
    Ok das dazu.

    Ein Muslim kann sich dann als Muslim bezeichnen, wenn er an den Quran und der Sunnah des Propheten glaubt und davon nichts abstreitet sonst verleugnet er den Glauben und ist nun mal kein Muslim mehr.
    Vielleicht irgendwas anderes, gibt ja genug sekten aber kein Muslim.
    Gleichermaßen verhält es sich mit anderen Weltanschauungen. Entweder man glaubt und bezeugt ehrlich oder man gehört nicht dazu, was aber auch von jedem Einzelnen das gute Recht ist nur sollte man nicht hingehen und sagen z.B. "Ja ich esse ab und an n schnitzel vom schwein im islam is das ok soweit, bin ja normaler muslim"
    Ne ebend nicht! Wer daran glaubt, dass dieses und vieles andere im Islam erlaubt ist oder verboten ist(gibt ja auch die "experten") dann verleugnet er oder sie einen Teil der Religion und gehört nicht mehr dazu.

    Was nun viele unter "normalen muslimen" verstehen ist mir persönlich immer wieder suspekt, aber anscheinden wollen viele einen Muslim Alk. trinken sehen, Schwein essen sehen etc. und wie er viele andere Dinge tut oder nicht tut, um ihn so gut wie möglich an sich selbst zu assimilieren, weil der Mensch sich selbst als das allernormalste von Welt sieht und wenn man stark abweicht ist man nicht normal .
    Aber wer bestimmt denn was Teil der Religion ist und was nicht?

    Ist man automatisch kein Moslem mehr, wenn man Schweinefleisch isst, Alkohol trinkt oder vielleicht auch kein Kopftuch trägt?

    Im Koran steht ja so einiges und vieles davon ist auch nicht eindeutig. So kann ich selbst behaupten wenn ich einige Stellen einfach anders deute, als es heute von den meisten Rechtsschulen gemacht wird, dass Alkohol und Schweinefleisch erlaubt ist.

    Ein anderes aber etwas heikles Beispiel ist die Beschneidung der Frau. Hanafiten haben dies kürzlich offiziell in einer Fatwa für haram erklärt. Bei den Schafiiten ist es aber seit Jahrhunderten halal und eine Pflicht. Beides sind Sunniten und nutzen dieselben Hadithe. Trotzdem kommen sie zu einer anderen Rechtsauslegung allein aufgrund anderer Interpretationen derselben Texte.

    Wer hat nun Recht?

  3. #73
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    also diese redewendungen wie "inshallah" usw. gibt es bei christen auch, habe sie zig mal sagen hören "ako bog da (so gott will)", "boze pomozi" usw

  4. #74
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    also diese redewendungen wie "inshallah" usw. gibt es bei christen auch, habe sie zig mal sagen hören "ako bog da (so gott will)", "boze pomozi" usw
    Das juckt die Christianisten hier nicht. Denn sie haben immer Recht.

  5. #75
    Avatar von German_SandZo

    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    420
    Zitat Zitat von Issun Beitrag anzeigen
    Aber wer bestimmt denn was Teil der Religion ist und was nicht?

    Ist man automatisch kein Moslem mehr, wenn man Schweinefleisch isst, Alkohol trinkt oder vielleicht auch kein Kopftuch trägt?

    Im Koran steht ja so einiges und vieles davon ist auch nicht eindeutig. So kann ich selbst behaupten wenn ich einige Stellen einfach anders deute, als es heute von den meisten Rechtsschulen gemacht wird, dass Alkohol und Schweinefleisch erlaubt ist.

    Ein anderes aber etwas heikles Beispiel ist die Beschneidung der Frau. Hanafiten haben dies kürzlich offiziell in einer Fatwa für haram erklärt. Bei den Schafiiten ist es aber seit Jahrhunderten halal und eine Pflicht. Beides sind Sunniten und nutzen dieselben Hadithe. Trotzdem kommen sie zu einer anderen Rechtsauslegung allein aufgrund anderer Interpretationen derselben Texte.

    Wer hat nun Recht?
    Es ist klar im Quran was drin steht daneben gibt es große Gelehrte der Ahlus Sunnah, die alles erklären die sich einig sind in fast allen Dingen und da muss man nicht viel drumrumrätseln entweder man nimmt die Lehre an oder nicht.

    Bei Kleinigkeiten wie Musik etc
    kommt es zu Meinungsverschiedenheiten aber da schaut man wie die ersten 1-3 generationen das gehandhabt haben, weil diese am nächsten am propheten waren und ist sich dann ganz sicher.

    Es ist wirklich sehr sehr einfach aber nur wer die Augen nicht verschließt.

  6. #76

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von German_SandZo Beitrag anzeigen
    Es ist klar im Quran was drin steht daneben gibt es große Gelehrte der Ahlus Sunnah, die alles erklären die sich einig sind in fast allen Dingen und da muss man nicht viel drumrumrätseln entweder man nimmt die Lehre an oder nicht.

    Bei Kleinigkeiten wie Musik etc
    kommt es zu Meinungsverschiedenheiten aber da schaut man wie die ersten 1-3 generationen das gehandhabt haben, weil diese am nächsten am propheten waren und ist sich dann ganz sicher.

    Es ist wirklich sehr sehr einfach aber nur wer die Augen nicht verschließt.
    Es ist eben nicht klar was im Koran steht, sonst gäbe es diese ganzen Probleme doch garnicht.

    Aber diese Einstellung zu glauben man hätte die Interpretationshoheit und alles wäre klar und diejenigen, die es anders sehen seien blind und gehören exkommuniziert ist doch nun wirklich engstirnig und auf dem Niveau des Mittelalters.

    Du kommst hierhin und erklärst alle Muslime, die Alkohol trinken und Schweinefleisch essen für Nicht-Muslime. Wie würde es dir denn gefallen, wenn jetzt ein anderer Muslim bei dir ankommen würde und meint du wärst gar kein Moslem, weil du meinetwegen ein Poster von Mohammed Ali im Zimmer hängen hast, obwohl "ganz klar" alle Arten von Bilder im Islam verboten sein sollen, oder du vielleicht Hunde magst, obwohl Hunde im Islam "ja völlig eindeutig" unreine Tiere sind und nicht gemocht werden dürfen??

    Dass jeder behauptet seine Interpretation ist klar und eindeutig ist natürlich auch so eine Sache. Diese ganzen Streitigkeiten und Ungereimtheiten, die gibt es nicht ohne Grund, weil es eben nicht so klar ist.

  7. #77
    Avatar von German_SandZo

    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    420
    Zitat Zitat von Issun Beitrag anzeigen
    Es ist eben nicht klar was im Koran steht, sonst gäbe es diese ganzen Probleme doch garnicht.
    Das sagt der Islamexperte

    Es ist ebend dooch klar
    Quran-->Sunnah-->Gelehrtenmeinungen die nicht auseinander gehen---> Praktizieren des Islam der ersten 1-3 Generationen von Muslimen

    und man macht nie einen Fehler was den Islam angeht.

    Dass es Menschen gibt die sich alles selbst zusammenspinnen und die sowas nen feuchten kericht schert ist nicht das Problem der Muslime sondern deren Problem und dass Außenstehende da dann nicht klarkommen, weil sie nun mal keine Ahnung haben und sich auch nicht intensiv mit dem Islam beschäftigen, bleiben diese auch im Unwissen und schreiben und reden einfach was ihnen in den Sinn kommt.

    Alles in allem soll man die Leuten glauben lassen wa sie wollen oder nicht wollen, wo ist das Problem, am Ende sehen wir alle wer Recht hatte und wer nicht

    in diesem Sinne

    Selam und Gruß
    das Thema wird sinnlos

  8. #78

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von German_SandZo Beitrag anzeigen
    weil sie nun mal keine Ahnung haben und sich auch nicht intensiv mit dem Islam beschäftigen,


    erstens haben normale menschen einen haufen anderer sachen um die sie sich kümmern müssen, und zweitens gibt es in der welt sovieles interessantes zu sehen und zu lernen das jeder normale mensch net einsieht wieso er ein intensives studium des islams braucht zumal er kein moslem ist....

  9. #79
    Avatar von Snežana

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.846
    Zitat Zitat von Issun Beitrag anzeigen
    Aber wer bestimmt denn was Teil der Religion ist und was nicht?

    Ist man automatisch kein Moslem mehr, wenn man Schweinefleisch isst, Alkohol trinkt oder vielleicht auch kein Kopftuch trägt?

    Im Koran steht ja so einiges und vieles davon ist auch nicht eindeutig. So kann ich selbst behaupten wenn ich einige Stellen einfach anders deute, als es heute von den meisten Rechtsschulen gemacht wird, dass Alkohol und Schweinefleisch erlaubt ist.

    Ein anderes aber etwas heikles Beispiel ist die Beschneidung der Frau. Hanafiten haben dies kürzlich offiziell in einer Fatwa für haram erklärt. Bei den Schafiiten ist es aber seit Jahrhunderten halal und eine Pflicht. Beides sind Sunniten und nutzen dieselben Hadithe. Trotzdem kommen sie zu einer anderen Rechtsauslegung allein aufgrund anderer Interpretationen derselben Texte.

    Wer hat nun Recht?
    Zitat Zitat von German_SandZo Beitrag anzeigen
    Das sagt der Islamexperte

    Es ist ebend dooch klar
    Quran-->Sunnah-->Gelehrtenmeinungen die nicht auseinander gehen---> Praktizieren des Islam der ersten 1-3 Generationen von Muslimen

    und man macht nie einen Fehler was den Islam angeht.

    Dass es Menschen gibt die sich alles selbst zusammenspinnen und die sowas nen feuchten kericht schert ist nicht das Problem der Muslime sondern deren Problem und dass Außenstehende da dann nicht klarkommen, weil sie nun mal keine Ahnung haben und sich auch nicht intensiv mit dem Islam beschäftigen, bleiben diese auch im Unwissen und schreiben und reden einfach was ihnen in den Sinn kommt.

    Alles in allem soll man die Leuten glauben lassen wa sie wollen oder nicht wollen, wo ist das Problem, am Ende sehen wir alle wer Recht hatte und wer nicht

    in diesem Sinne

    Selam und Gruß
    das Thema wird sinnlos
    jetzt bist du aber leider nicht auf seine frage eingegangen...
    mich hätte da schon ne antwort von dir interessiert!

  10. #80
    Avatar von German_SandZo

    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    420
    was die beschneidung der frau oder wie man das nennen mag (gibt ja in vielen kulturen zb in kenia etc) angeht
    sie ist haram

    da es keine salafiten gibt oder was ihr hier immer wieder schreibt manchmal salafisten sogart
    möchte ich gerne diese fatwa sehen wo die beschneidung als islamisches muss anerkannt wird

    leite ich dann gleich mal weiter um zu schauen von wem das kommt

Seite 8 von 34 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 19:31
  2. Hetzseite melden??
    Von Syndikata im Forum Rakija
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 17:43
  3. Forscher melden Entdeckung eines bewohnbaren Planeten
    Von Willstdumichverarschen im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2007, 10:40