BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 78910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 122

Nur Albaner widerstanden der Nazi-Mordmaschine

Erstellt von Syndikata, 11.12.2007, 16:19 Uhr · 121 Antworten · 5.451 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    201
    warum sollten die juden nicht kosovo von selbst verlassen?
    das kosovo würde jeder verlassen wenn die möglichkeit bestünde.

    es sei man ist reich.

  2. #102
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    sie lenken von dem thema ab,merken sie es?
    ihre art der argumentation beruht auf ihre eigene meinung.
    Ich hab mich klar ausgedrueckt.
    In jedem einzelnen Post!

    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    vertrieben wurden serben und sogenannte verräter die mit den serben zusammen arbeiteten.
    dies verstehen sie nicht!
    Nein aber fuer sie scheint solch eine Geschichte verstaendlich zu sein.
    Mich wundert das nur!

    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    es wurde nicht nach juden gesucht sondern nach serben und ihre helfer.
    nicht nach juden.
    Gut das gesucht wurde, nicht das jemand sagen kann dies waere zufaellig geschehen.

    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    das könnte sogar vor gericht gebracht werden,sag ich ihnen.
    bitte lassen sie diese spässe demnächst.
    Bezeichnen sie die Vertreibung dieser Menschen und meine Verweise darauf etwa als Spass?

    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    sie müssen mir recht geben das es den juden in albanien gut ging.
    oder zweifeln sie?
    Anhand der Tatsache das heute keine Mitbuerger Juedischen Glaubens im Kosovo leben bezweifle ich das natuerlich.

    Nochmals!
    Ein Thread wie dieser indem kein einziger Albanischer User von selbst auf die Idee kommt klarzustellen wie die Situation der Juden heute im heutigen Kosovo ist kann nunmal als nichts anderes als Antisemitismus bezeichnet werden.
    Dazu stehe ich.
    Gaebe es einen einzigen Albanischen User hier der dies von selbst klarstellen wuerde haette ich mir das alles gespart aber so muessen sie selbst einschaetzten wozu der Thread dienen soll.

  3. #103

    Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    201
    würden sie lieber in israel leben oder in kosovo?
    wenn sie die wahl hätten.

    das was sie betreiben nennt man verleumdung und kann vor gericht gebracht werden.

    bitte demnächst mit quellen antworten.

  4. #104
    Crane
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    @Grobar, irgendwie kommst du mir vor, als müsstest du immer und überall wo es etwas positives über Albaner zu berichten gibt, kommen und behaupten, es stimmt nicht

    Lass es doch einfach mal Gut sein!

    @Troy, du mein griechischer Modkolleg, ebenfalls!
    Was mich selber jedesmal nervt ist, dass wenn es etwas "positives" über die Albaner zu berichten gibt. Die Threads hier immer so aussehen...

    "Die Albaner waren die einzigen..."

    "Die Albaner waren so toll und das obwohl alle anderen Mist gebaut haben..."

    "Obwohl die Albaner von allen unterdrückt wurden haben sie dies und das geschafft..."

    Wieso müssen immer die anderen Schlceht geredet werden, wenn in Albanien etwas tolles passiert?

    Und zu deiner Info, ich bestreite ja nicht, dass nach dem 2. WK mehr Juden in Albanien gelebt haben als vorher. Ich hab mich darüber sogar mal informiert.

    Was du einfach wissen solltest ist, dass diese Tatsache unglaublich hochgepusht wird von albanischen Nationalisten, die damit zeigen wollen wie toll die Albaner doch sind.
    Das merkt an den Artikeln, die hier gepostet werden, die alles andere als neutral und sachlich an die Sache rangehen.

    Oder wie kann es sein, dass absolut alle Albaner darüber bescheid wissen, aber niemand weiß, dass man dieselben Juden 55 Jahre später dann doch vertrieben hat. Zumindest aus dem Kosovo?

    Informier du dich mal bitte wieviele Juden vor dem 2. WK in Albanien lebten und wieviele danach und wieviele Synagogen es denn gab.

  5. #105
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    warum sollten die juden nicht kosovo von selbst verlassen?
    Negieren sie etwa jetzt das diese Vertreibung stattgefunden hat?

    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    das kosovo würde jeder verlassen wenn die möglichkeit bestünde.
    Darueber kann ich nichts sagen aber tatsache ist nunmal das ich eher glaube was hier beschrieben steht.


    Jared: Haben Sie von Serben je Antisemitismus erfahren?

    Cedda: Nie. Auch nicht von den Albanern. Ich war Vorgesetzter sowohl von Albanern als auch Serben. Wir wurden nicht durch Albaner aus Pristina aus dem Kosovo vertrieben, sondern von Albanern aus Albanien
    Aus dem Kosovo vertrieben
    Habe ich klargestellt was hier Antisemitismus ist?
    Ich spreche nicht vom Albanischen Volk!
    Dieser Thread ist Antisemitismus und zu dieser Aussage stehe ich!

    Ich bitte das Interview mal komplett durchzulesen!

  6. #106
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    würden sie lieber in israel leben oder in kosovo?
    wenn sie die wahl hätten.
    Sind sie der meinung das es den Vertrieben nach einer Vertreibung besser geht und das man es kaum erwarten kann vertrieben zu werden?
    Ich bitte um eine Antwort!

    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    das was sie betreiben nennt man verleumdung und kann vor gericht gebracht werden.
    Dieser Thread ist Antisemitismus!

    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    bitte demnächst mit quellen antworten.
    Wo fehlt eine Quelle?

  7. #107
    Crane
    Zitat Zitat von drenicaku Beitrag anzeigen
    du kennst deine informationen aus dem internet,
    ich habe meine informationen von familienangehörigen, die selber in der uck waren.
    es gab keine gezielten vertreibungen von minderheiten.
    während der bombardierungen der nato gingen die kampfhandlungen weiter. -keine zeit serben zu vertreiben.
    die serbische armee war anwesend, und diese war das ziel.
    als serbien die kapitulation unterschrieben hat, zogen sich serbische armee und polizei nicht sofort ab, alles war mit der nato abgesprochen: im süden prizeren, zogen serbische armee ab,
    2 stunden später kamen die deutschen.
    nach ankuft der deutschen, kamen die ersten uck einheiten und zivilisten zurück.
    serbische zivilisten und andere mitarbeiter serbiens waren zuvor mit der serbischen armee weggezogen.
    albanische zivilisten, die angehörige im krieg verloren haben, suchten nach serben um sich zu rächen.
    die meisten serben, die wieder zurück gekomen sind,
    haben nichts von der albanischen rache gesehen,
    deren häuser wurden verbrannt- das wars.
    kann ein haus mehr wert sein als ein menschenleben?

    von einer gezielten vertreibung kann man hier sprechen:
    20000 albaner aus einem kreis zu vertreiben....




    Albanischsprachige und Albaner in Griechenland sowie Griechen in Albanien
    Es macht echt keinen Sinn sich mit dir zu unterhalten.

    Warum sind "ungezielte und unorganisierte" Vertreibungen denn deiner Meinung nach besser als Organisierte?

    Ich habe das meiste meiner Kenntnisse über den Kosovo Krieg nicht übers Internet, sondern von den Nachrichten damals. So lange ist der nämlich nicht her und da ich ihn bewusst mitverfolgt habe und mir dazu auch meine Meinung gebildet habe kann ich mich noch sehr gut an die Abfolge der einzelnen Geschehnisse erinnern.

    So wie du deine Ausführen machst hat es überhaupt keinen günstigen Zeitpunkt gegeben, da die Serben ja mit Absprache der NATO den Kosovo verlassen haben.

  8. #108
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    würden sie lieber in israel leben oder in kosovo?
    wenn sie die wahl hätten.
    Jared: Also sind, nach allem, was sie wissen, einige Leute auch nicht herausgekommen, und ermordet worden. Ist das wahr?
    Cedda: Ja. Alles was ich mitbrachte, war der Talmud. Meine Mutter Bea ist 81 Jahre alt. Und meine Frau. Ich wäre lieber in Serbien. Erstens habe ich ein Problem mit meiner Mutter. Sie ist alt und krank, was soll ich mit ihr in Israel jetzt machen? Ich liebe Israel, ich war oft da, aber es ist sehr schwer, mich mit 61 dort anzusiedeln.
    Aus dem Kosovo vertrieben

    frage beantwortet?

  9. #109

    Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    201
    die anderen quellen lassen sie völlig ausser acht,nicht wahr?
    weil etwas gutes über die albaner da steht?

    wenn sie meine ganzen beiträge bei diesem thema nochmal durchgehen und mal als mensch denken,dann werden sie etwas mehr verstehen.

    ignorieren sie nicht die videos,hören sie zu.

  10. #110
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    die anderen quellen lassen sie völlig ausser acht,nicht wahr?
    weil etwas gutes über die albaner da steht?
    Ich lasse keine der geposteten Quellen ausser acht.

    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    wenn sie meine ganzen beiträge bei diesem thema nochmal durchgehen und mal als mensch denken,dann werden sie etwas mehr verstehen.
    Sie sind nicht massgeblich fuer meine Meinung zu diesem Thema.
    Eine Meinung zu ihnen persoenlich habe ich nicht da ich Sie persoenlich nicht kenne aber natuerlich werde ich ihren rat ueberdenken in der Hoffnung das auch sie in der Lage sind wie "ein Mensch" zu denken!
    Ich bleibe dabei das dieser Thread so wie das Thema behandelt wird Antisemitismus ist.

    Ich widerhole mich nochmals:
    Ein Thread wie dieser indem kein einziger Albanischer User von selbst auf die Idee kommt klarzustellen wie die Situation der Juden heute im heutigen Kosovo ist kann nunmal als nichts anderes als Antisemitismus bezeichnet werden.
    Dazu stehe ich.
    Gaebe es einen einzigen Albanischen User hier der dies von selbst klarstellen wuerde haette ich mir das alles gespart aber so muessen sie selbst einschaetzten wozu der Thread dienen soll.

    Zitat Zitat von anna Beitrag anzeigen
    ignorieren sie nicht die videos,hören sie zu.
    ignorieren sie die Texte nicht, lesen Sie sie.
    Cedda: Ja. Letzten Monat passierten eine Reihe von sehr schweren Verbrechen und Morden im Kosovo. Anstelle von "europäischer Demokratie" kriegten wir eine undefinierbare Form von Gewaltausübung und - Gewalt ist nicht das richtige Wort...
    Jared: Faschismus?
    Cedda: Nein, nicht Faschismus. Zwang. Macht. Vermutlich werden die Historiker dafür ein neues Wort erfinden.
    Jared: Ein neues Wort ist nötig.
    Cedda: Juden haben das Wort Progrom dafür.
    Aus dem Kosovo vertrieben

Ähnliche Themen

  1. Nazi TV
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 11:26
  2. He Man war ein Nazi
    Von Serbian Eagle im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 01:25
  3. Hey Mr.Nazi
    Von Posavac im Forum Rakija
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 13:02
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 08:24
  5. Kosovo Albaner wollen NAZI Denkmal bauen
    Von Partibrejker im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.05.2005, 10:21