BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 67 ErsteErste ... 41011121314151617182464 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 667

Warum Nur Koran?

Erstellt von Dhoom, 28.09.2011, 11:49 Uhr · 666 Antworten · 33.543 Aufrufe

  1. #131

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von zagreberlin Beitrag anzeigen
    Was sagt Jesus wie man zu denen sein soll die einen angreifen?
    Ihr habt gehört, daß gesagt ist: "Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen." 44 Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde; segnet, die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen, (2. Mose 23.4-5) (Lukas 6.27-28) (Lukas 23.34) (Apostelgeschichte 7.59) (Römer 12.14) (Römer 12.20) 45 auf daß ihr Kinder seid eures Vater im Himmel; denn er läßt seine Sonne aufgehen über die Bösen und über die Guten und läßt regnen über Gerechte und Ungerechte.
    das manche unter den Christen(Päpste/Priester Schriftgelehrten und Kreuzritter) das genau so in die Natur natürlich erkannt und als Gesetz gefolgt haben, das man Feinde liebt und das man als sogenannte stolzer "Demo"-Kratischer Diener (Un)Gerechtigkeit alias Bomben vom Himmel regen lässt... das kannst Du gerne als Vergleich für dich nehmen....!

    so ist das mit Alqida und dein Islam in deinem Kopf!

    wie gesagt der Vergleich ist ganz schlecht, und dir geht es nur darum um deine eigene Wahrheit über andere Wahrheit zu stellen... es beweist jedoch nur eine Wahrheit, das Du dir ein Ziel mit deine Beiträge gesetzt hast, ohne wissen darüber zu haben/Keine Ahnung hast....

    Sure 5:45
    In der Thora haben Wir den Juden vorgeschrieben: Seele um Seele, Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr, Zahn um Zahn und Wunde um Wunde. Wer auf sein Vergeltungsrecht verzichtet und dem Täter großzügig verzeiht, sühnt damit manches begangene Vergehen. Diejenigen, die nicht nach den von Gott offenbarten Rechtsbestimmungen urteilen, das sind die Ungerechten.

    Geduld
    Sure 6:126
    Und wenn ihr (für eine Untat, die gegen euch verübt worden ist) eine Strafe verhängt, dann tut das nach Maßgabe dessen, was euch (von der Gegenseite) angetan worden ist! Aber wenn ihr geduldig seid (und auf eine Bestrafung verzichtet), ist das besser für die Geduldigen.



    Verzeihung

    Sure 42:36-43
    Was euch gegeben wurde, ist vergängliche Freude des irdischen Lebens. Was aber im Jenseits bei Gott ist, ist das Beste, das Bleibende für die Gläubigen, die sich auf ihren Herrn verlassen, (37) die die großen Untaten und Abscheulichkeiten meiden, und die verzeihen, wenn sie zum Zorn herausgefordert werden, ( 38 )die sich ihrem Herrn fügen, das Gebet verrichten, sich untereinander beraten und von den Gaben geben, die Wir ihnen beschert haben, (39) und die sich verteidigen, wenn ihnen Unrecht geschieht. (40) Eine böse Tat wird mit einer gleichen vergolten. Wer jedoch verzeiht und sich versöhnt, den wird Gott belohnen. Gott liebt nicht die Ungerechten. (41) Wer sich nach erlittener Ungerechtigkeit zur Wehr setzt und den Feind gleichermaßen bestraft, der ist nicht zu tadeln. (42) Zu tadeln sind die Ungerechten, die den Menschen Unrecht zufügen und ohne Recht Gewalttaten auf Erden begehen. Ihnen gebührt qualvolle Strafe. (43) Geduld zu fassen und dem Täter zu verzeihen, darum soll sich der Rechtschaffene bemühen.


    Frieden

  2. #132

    Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    82
    JHWH ist kein Eigenname?
    Junge willst du mich jetzt verarschen oder was?
    Sei mal ganz ehrlich willst du mich jetzt verarschen?
    Ich hab dir die Quelle genannt wo das steht.
    Nochmal für dich ganz GROß
    Im 2.Buch Mose (Exodus) wird uns im 3 Kapitel von Moses Berufung berichtet. Bei seiner Berufung fragt Mose Gott nach seinem Namen. Ihm war es nicht genug, daß sich Gott als "Gott der Väter" vorgestellt hatte.

    Gott sagt Mose:
    "Ich werde sein, der ich sein werde... So sollst du zu den Israeliten sagen: 'Ich werde sein', der hat mich zu euch gesandt."
    2.Mose 3,14

    Und weiter heißt es:
    "Und Gott sprach weiter zu Mose: So sollst du zu den Israeliten sagen: Der HERR, der Gott euerer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name auf ewig, mit dem man mich anfrufen soll von Geschlecht zu Geschlecht."

    Die Juden haben die Wortfolge des heiligen Namens (JHWH) mit Adonai="HERR" ausgesprochen. Luther hat dies übernommen und das Wort großgeschrieben.
    Im Mittelalter wurde daraus das Wort "Jehovah". In dem Text wird der Gottesnamen mit dem hebräischen Wort für "sein" erklärt.

    So hat der Gott Israels einen "eigenen Namen", der unterscheidbar ist von den Namen aller anderer - gedachten - Gottheiten. Neben IHM (gepriesen sei sein Name!) wurden alle anderen als Götzen erkannt (Psalm 96,5; 1.Kor.8,4-6)

    Ob die Übertragung des Namens "JAH" wirklich mit dem Zeitwort "sein" zusammenhängt, ist umstritten. Zumindest wird heute gerne die Auslegung verwendet, daß der Name Gottes auf sein "Mit-Sein-mit-dem-Volk" hinweist.
    Quelle
    Was ist deine nächste Antwort darauf?
    Ich wette "Ist gefälscht".
    Das ist die Antwort der Moslems wenn etwas im Islam mit Bibel und Thora nicht übereinstimmt.

    Was sagst du zu dem video was ich da oben gepostet habe?

    oder willst Du Jesus unterstellen er hat Götter wie Mondgott gedient?
    Pass auf was du sagst und verdrehe nicht meine Worte.

    hier wird aber das nirgends angesprochen bzw. die Thema ist eine andere...
    Nicht gesehen.
    Sorry.

  3. #133

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von zagreberlin Beitrag anzeigen
    JHWH ist kein Eigenname?
    Junge willst du mich jetzt verarschen oder was?
    Sei mal ganz ehrlich willst du mich jetzt verarschen?
    Ich hab dir die Quelle genannt wo das steht.
    Nochmal für dich ganz GROß
    Das ist die Antwort der Moslems wenn etwas im Islam mit Bibel und Thora nicht übereinstimmt.
    Verallgemeinerung brachte dir Jesus bei? ist das die Wahrheit? die Standard frage der Muslim ist: wo steht JHWH in der Bibel NT ?

    damit deine Frage nicht unbeantwortet bleibt:
    (JHWH) kommt vom Wort sein: היה (hajah) oder הוה (hawah)

    (JHWH) kommt wahrscheinlich von einem hebräischen Verb namens הוה (hawah = sein, werden) oder היה (hajah = veranlassen, geschehen).Wir erinnern uns an den Satz, mit dem sich Gott vorstellte: 2. Mose 3,14: אהיה אשר אהיה (Ehjeh ascher ehjeh = Ich bin, der ich bin)
    Andere Übersetzungen schreiben: Ich werde sein, der ich sein werde. Auch die Übersetzung: Ich werde [für euch] da sein... wäre möglich.
    Und so mag יהוה (JHWH) so etwas bedeuten, wie "der Seiende" oder der "Daseinsbringende" (=Schöpfer?).


    quelle: JESUS-OFFLINE: JHWH, Jahwe, Jehova

    Du weist ganz genau was die Wahrheit ist und schließt die Augen vor ihr.
    die Wahrheit ist, das Du gar nicht verstehst um was es hier geht...


    Sure 29:46
    Debattiert mit den Schriftbesitzern(Juden und Christen) nur auf die beste, weiseste Art, es sei denn, es geht um die Ungerechten unter ihnen. Sprecht: "Wir glauben an das, was uns und an das, was euch herabgesandt wurde. Unser und euer Gott ist Einer, Dem wir uns ergeben."


    Frieden

  4. #134

    Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    82
    Ok trotzdem schöne Suren und hört sich alles ok an und gerecht aber trotzdem anders als Jesus.

    Ich denke dass diese Suren auch zum töten verleiten könnten, weil

    "Wenn du meinen Bruder umbringst, dann darf ich deinen auch umbringen weil ich gebe dir das zurück was du mir gegeben hast, denn wenn ich deinen Bruder umbringe bin ich nicht schlimmer als du ich gebe dir genau das zurück was du mir gegeben hast"

    Denn man kann sich auf folgende Sure berufen
    (41) Wer sich nach erlittener Ungerechtigkeit zur Wehr setzt und den Feind gleichermaßen bestraft, der ist nicht zu tadeln.
    Ich bin nicht Ungerecht ich gebe das zurück was mir angetan wurde, denn er hat meinen Bruder getötet.
    (42) Zu tadeln sind die Ungerechten, die den Menschen Unrecht zufügen und ohne Recht Gewalttaten auf Erden begehen. Ihnen gebührt qualvolle Strafe.

  5. #135

    Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    82
    Ne ist ok.

  6. #136

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von zagreberlin Beitrag anzeigen
    "Wenn du meinen Bruder umbringst, dann darf ich deinen auch umbringen weil ich gebe dir das zurück was du mir gegeben hast, denn wenn ich deinen Bruder umbringe bin ich nicht schlimmer als du ich gebe dir genau das zurück was du mir gegeben hast"

    auch komischer Vergleich...doch Verzeihung ist bessere Tat, oder?

    Denn man kann sich auf folgende Sure berufen
    (41) Wer sich nach erlittener Ungerechtigkeit zur Wehr setzt und den Feind gleichermaßen bestraft, der ist nicht zu tadeln.
    und, wo ist das Natürliche Problem oder was?

    versuch mal irgend ein Tier zb. Hund (es muss auch keine besondere Rasse, Muslim, Jude oder Christ sein) umzubringen so das der nicht gefesselte Bruder oder Vater oder Mutter- Hund(in) zusieht was da passiert... =Rache ist etwas natürliches!

    es steht klar und deutlich: das Geduld zu fassen und dem Täter zu verzeihen, eine bessere Tat ist...(ohne Natürliche Gesetze zu widersprechen!) wo ist das Problem?

    Ich bin nicht Ungerecht ich gebe das zurück was mir angetan wurde, denn er hat meinen Bruder getötet.
    das kann man sich erst dann richtig beantworten, wenn einem das wirklich geschieht...(Du würdest natürlich/bestimmt das gleiche empfinden... es ist Natürlich und für Gottergebene Menschen, nur eine Versuchung...)

    Frieden

  7. #137

    Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    82
    Du verstehst gar nicht was ich meine, aber ist egal.

  8. #138

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Hallo zagreberlin

    Zitat Zitat von zagreberlin Beitrag anzeigen
    Was sagt Jesus wie man zu denen sein soll die einen angreifen?
    Was sagt Mohammed wie man zu denen sein soll die einen angreifen?
    Nochmal extra für dich



    Mohammed sagt das hier:
    4:89. Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Beschützer oder zum Helfer,

    Also heul nicht rum
    4:90Mit Ausnahme derer, die zu Leuten gelangen, zwischen denen und euch ein Vertrag besteht, oder zu euch kommen, weil Beklommenheit ihre Brust befallen hat, gegen euch zu kämpfen oder gegen ihre (eigenen) Leute zu kämpfen - und wenn Gott gewollt hätte, hätte Er ihnen Gewalt über euch verliehen, und dann hätten sie gewiß gegen euch gekämpft. Wenn sie sich von euch fernhalten und nicht gegen euch kämpfen und euch Frieden anbieten, dann erlaubt euch Gott nicht, gegen sie vorzugehen

    Ich denke dass diese Suren auch zum töten verleiten könnten, weil

    "Wenn du meinen Bruder umbringst, dann darf ich deinen auch umbringen weil ich gebe dir das zurück was du mir gegeben hast, denn wenn ich deinen Bruder umbringe bin ich nicht schlimmer als du ich gebe dir genau das zurück was du mir gegeben hast"

    Denn man kann sich auf folgende Sure berufen
    Zitat:
    (41) Wer sich nach erlittener Ungerechtigkeit zur Wehr setzt und den Feind gleichermaßen bestraft, der ist nicht zu tadeln.
    Ich bin nicht Ungerecht ich gebe das zurück was mir angetan wurde, denn er hat meinen Bruder getötet.
    Zitat:
    (42) Zu tadeln sind die Ungerechten, die den Menschen Unrecht zufügen und ohne Recht Gewalttaten auf Erden begehen. Ihnen gebührt qualvolle Strafe.
    Denken und wissen sind 2 verschiedene sahen(ohne sie anzugreifen)

    42:36-43
    Was euch gegeben wurde, ist vergängliche Freude des irdischen Lebens. Was aber im Jenseits bei Gott ist, ist das Beste, das Bleibende für die Gläubigen, die sich auf ihren Herrn verlassen,
    die die großen Untaten und Abscheulichkeiten meiden, und die verzeihen, wenn sie zum Zorn herausgefordert werden,
    die sich ihrem Herrn fügen, das Gebet verrichten, sich untereinander beraten und von den Gaben geben, die Wir ihnen beschert haben,
    und die sich verteidigen, wenn ihnen Unrecht geschieht.
    Eine böse Tat wird mit einer gleichen vergolten. Wer jedoch verzeiht und sich versöhnt, den wird Gott belohnen. Gott liebt nicht die Ungerechten.
    Wer sich nach erlittener Ungerechtigkeit zur Wehr setzt und den Feind gleichermaßen bestraft, der ist nicht zu tadeln.
    Zu tadeln sind die Ungerechten, die den Menschen Unrecht zufügen und ohne Recht Gewalttaten auf Erden begehen. Ihnen gebührt qualvolle Strafe.
    Geduld zu fassen und dem Täter zu verzeihen, darum soll sich der Rechtschaffene bemühen.


    Meine frage an sie wo genau wird jetzt in den verse dazu verleitet jemanden zu töten?

    Und ich habe ihr clip gesehen

    Glauben ist schön und gut aber reicht nicht aus.
    Erst wen Glauben kombiniert wird mit Guten Taten dan ist es zufriedenstellend.

    Was ich ihnen sagen will es reicht nicht aus nur an Jesus frieden sei auf ihn zu glauben um errettet zu werden.

    In Frieden
    MFG
    Dhoom

  9. #139
    Avatar von Ahlusunnahwaljamah

    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Djuvejbir Beitrag anzeigen
    in einigen Sachen hat er recht (Buchary und Co.)....das ist lächerlich was mann alles Mohammed sawaws zuschreibt....sonst...kann mann reden....nicht wegen Frieden und Co. - wegen andere Leute die vielleicht lesen....und Allah swt leitet recht wem Er will.....Allahu 3alem
    in welchen Sachen?

  10. #140
    Avatar von Djuvejbir

    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    935
    Zitat Zitat von Ahlusunnahwaljamah Beitrag anzeigen
    in welchen Sachen?

    wollen wir hier darüber sprechen....

    ich nenne nur eine sache....die kufr ist....kufr mutefekun alejhi


    Buchari in seinem Sahih-Werk, Band 4, Seite 73, und Muslim in seinem Sahih-Werk, und Imam Ahmad in seinem Sahih-Werk, Band 2, Seite 481 berichten, dass Abu Huraira den Heiligen Propheten Muhammad (s.) sagen läßt:

    "Allah schuf Adam nach Seiner eigenen Gestalt. Seine (=Adams) Länge war sechzig Längenmaße."


    es gibt so viel Mühl von Abu Huraira....und es gibt fast keine seite in Buchary und Muslim wo seine name nicht vorkommt....

Ähnliche Themen

  1. Fakten im Koran
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 18:25
  2. Die Leichtigkeit des Koran (1)
    Von Issun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 23:07
  3. Warum warum ist die Banane so krumm...
    Von Synonym im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 23:27
  4. Die 2. Sure des Koran
    Von Crane im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 17:55