BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 67 ErsteErste ... 51112131415161718192565 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 667

Warum Nur Koran?

Erstellt von Dhoom, 28.09.2011, 11:49 Uhr · 666 Antworten · 33.453 Aufrufe

  1. #141

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Ahlusunnahwaljamah

    um Djuvebir liste zu erweitern hier noch ein paar Hadithe.

    Sahih Bukhary 7.62.33: Usama bin Zaid berichtete, dass der Prophet sagte: "Ich habe den Männern kein schlimmeres Leid hinterlassen als die Frauen."

    Sahih Bukhary 7.62.29-32: Der Prophet sagte: "Wenn überhaupt ein teuflisches Omen existiert, dann im Pferd, der Frau und im Haus."

    Sahih Bukhary 1.9.490 (und viele weitere in Bukhary) und ebenso in Hanbal: "Wenn ein Affe, ein schwarzer Hund oder eine Frau vor einer betenden Person durchgeht, wird sein Gebet für ungültig erklärt."

    Sahih Bukhary 9.88.219: Abu Bakra sagte, der Gesandte Gottes sagte: "Nie wird eine Nation erfolgreich sein, deren Herrscher (Führer) eine Frau ist."

    Siebzigtausend oder siebenhunderttausend von meinen Folgern werden das Paradies betreten. (Sahih Bukhary 8.76.560 und Sahih Muslim 1.424)

    Fakt ist es gibt(jetzt) über 1 Milliarde Muslime, wen wir noch die davor zählen dan wird die zahl höcher.

    Aber nur siebenhunderttausend(wen wir die größere zahl nehmen aus dem Hadith) werden das Paradis betreten.

    Was das heißt muss ich ihnen denke ich nicht erklären.

    Aber laut diesem Hadith sieht die sahe ganz anders aus(mit den folgern ins Paradis):
    Sahih Bukhary 9.93.477: Aischa sagte: "Wenn euch jemand sagt, dass Mohammed das Verborgene (oder die Zukunft) gesehen hat, so ist er ein Lügner!"

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

  2. #142

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Salam

    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Sahih Bukhary 9.93.477: Aischa sagte: "Wenn euch jemand sagt, dass Mohammed das Verborgene (oder die Zukunft) gesehen hat, so ist er ein Lügner!"
    eine Bestätigung das Muhammad die Zukunft nicht gesehen hat, findet man in Sure 46:9
    "Sprich: "Ich bin kein neuer Erfinder unter den Gesandten, und ich weiß nicht, was mit mir oder mit euch geschehen wird. Ich folge nur dem, was mir offenbart wird(Koran); und ich bin nur ein deutlicher Warner."

    wasalam

  3. #143

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Bruder Frieden

    der vers kommt noch hinzu.

    Aber was soll man erwarten von Hadithen die sich selbst widersprechen.

    Mann muss sich nur noch eins vorstellen, manche Hadithe gehen soweit das sie wissen wie Gott sich in bestimmte situation verhalten wird(und nebenbei beleidigt der Hadith auch damit Gott).

    Gott wird am Tage des Gerichts in verschiedenen Gestalten gesehen




    Buchari in seinem Sahih-Werk, Band 4 , Seite 92. Auch Band 1, Seite 100, Muslim in seinem Sahih-Werk, Band 1, Seite 86, und Imam Ahmad in seinem Musnad-Werk, Band 2, Seite 275, berichten von Abu Huraira, der sagte:
    "Die Leute fragten den Propheten Gottes: "Werden wir unseren Herrgott am Tage des Gerichts sehen?" Der Prophet erwiderte: "Habt ihr irgendwelche Schwierigkeiten, die Sonne zu sehen, wenn sie nicht von einer Wolke verhüllt ist?" Die Leute antworteten: "Nein." Dann fragte der Prophet: "Habt ihr irgendwelche Schwierigkeit, den vollen Mond zu sehen, wenn er von keiner Wolke verhüllt ist?" Die Leute sagten: "Nein." Dann sagte der Prophet: "Ihr werdet Gott gleicherweise am Tage des Gerichts sehen. Allah wird alle Menschen versammeln und ihnen befehlen: "Jedermann soll dem folgen, was er angebetet hat." Daraufhin werden die Sonnenanbeter sich zur Sonne gesellen. Die Mondanbeter werden sich zum Mond gesellen. Und die Teufelsanbeter werden sich zum Teufel gesellen. Nur diese (muslimische) Gemeinde bleibt noch stehen mit den Heuchlern. Dann wird Allah zu den Muslimen kommen in einer Gestalt, die ihnen nicht bekannt ist. Er wird sagen: "Ich bin euer Herrgott." Die Muslime werden antworten: "Wir suchen vor dir bei Allah Zuflucht, wir bleiben hier stehen, bis unser Herrgott zu uns kommt. Wenn Er kommt, werden wir ihn anerkennen." Dann wird Allah zu ihnen kommen in einer Gestalt, die den Muslimen bekannt ist, und Er wird sagen: "Ich bin euer Herrgott." Die Muslime werden dann bestätigen: "Du bist unser Herrgott." Und sie werden Allah folgen, und Er wird die Brücke über die Hölle schlagen."
    Abu Huraira sagte weiterhin, dass der Heilige Prophet Muhammad (s.) sprach: "Dann werde ich der Erste sein, der die Brücke über die Hölle passiert, und die Gebete der Propheten an jenem Tage werden sein: "O Herrgott, rette, rette!" Und Gott wird Stacheln wie die Stacheln eines Affen haben. Habt ihr die Stacheln eines Affen gesehen?"
    Die Zuhörer sagten: "Ja."
    Der Heilige Prophet sprach weiter: "Sie werden wie die Stacheln eines Affen sein, aber niemand außer Allah kennt ihre Größe. Dann werden die Leute aufgeteilt entsprechend ihrer Taten. Da gibt es die Gruppe jener, die wegen ihrer Taten zugrunde gehen; und da gibt es die Gruppe jener, die das Heil finden. Wenn Allah mit dem Gerichtsurteil über die Menschen fertig ist und aus der Hölle einige Bekenner der Losung "Kein Gott außer Gott!" herausnehmen will, wird Er den Engeln gebieten, sie herauszunehmen, die durch das Merkmal der Niederwerfung (dem Gebet) erkennbar sind, da Er der Hölle verkündet, es sei ihr verboten, der Menschen Merkmale der Niederwerfung zu verzehren. Die Engel werden diese Gekennzeichneten dann herausnehmen. Dann wird Wasser, Lebenswasser genannt, auf sie geschüttet, wodurch sie aufwachsen, wie Samen bei Bewässerung sprießt.
    Da bleibt ein Mann übrig, der geradewegs zur Hölle marschiert. Er wird sagen: "Mein Herrgott, die Höllenluft vergiftet mich, und die Höllenglut verbrennt mich. Nimm mein Gesicht weg vom Höllenfeuer." Dieser Mann schreit immerfort zu Gott. Allah wird sagen: "Höchstwahrscheinlich, wenn ich dir dies gebe, wirst du Mich um etwas anderes bitten." Aber der Mann wird sagen: " Nein, bei Deiner Ehre, ich will nichts anderes erbitten," So wird Gott das Gesicht dieses Mannes vom Höllenfeuer wegnehmen. Danach wird der Mann sagen: "Nimm mich näher hin zum Paradies." Gott wird sagen: "Hast du nicht gedacht, etwas anderes nicht zu erbitten? Wehe dir, o Nachkommenschaft Adams, wie trügerisch bist du." Aber dieser Mann wird diese Bitte immer noch wiederholen. Allah wird sagen: "Höchstwahrscheinlich, wenn ich dir dies gewähre, wirst du etwas anderes erbitten." Der Mann wird sagen: "Nein, bei Deiner Ehre! Ich will nichts anderes erbitten." So nach allen Schwüren und Eiden, dass er nichts anderes erbitten wird, wird Gott ihn bis zum Tore des Paradieses bringen. Wenn der Mann sieht, was innerhalb des Paradieses ist, wird er für eine Weile ruhig bleiben, und danach wird er sagen: "Mein Herrgott, lass mich ins Paradies eintreten." Allah wird zu ihm sagen: "Denkst du nicht daran, dass du um nichts weiteres bitten wolltest? Wehe dir, o Nachkommenschaft Adams, wie trügerisch bist du." Dann wird der Mann sagen: "Mein Herrgott, mach mich nicht zum Elendsten Deines Schöpfungswerkes." Und der Mann wird zu bitten fortfahren, bis Gott auflacht. Wenn Gott den Mann anlacht, wird Er ihm gestatten, tiefer in das Paradies hineinzugehen. Wenn der Mann tiefer ins Paradies hineingehen wird, wird man ihn bitten, er solle etwas Bestimmtes wünschen. Dann wird er gebeten, sich etwas anderes Bestimmtes zu wünschen, und so geht das weiter, bis all seine Wünsche erfüllt sind. Dann wird Allah zu dem Manne sagen: "All dies ist für dich." Und alle seinesgleichen werden mit dem Manne sein."
    Muslim berichtete dieses Hadith durch eine andere Erzählerkette. Seine Version beinhaltet das folgende: "Am Tage des Gerichts wird Allah an diese Ummah (islamische Weltgemeinde) herantreten, die aus Rechtschaffenen und Bösen bestehen wird, und Allah wird in einer niederen Gestalt sein als vorher gesehen. Gott wird zu ihnen sagen: "Bin ich euer Herrgott?" Die Muslime werden sagen: "Wir suchen bei Allah Zuflucht von dir:" Er wird dann sagen: "Gibt es irgendein Zeichen, mit der ihr Gott anerkennt?" Sie werden sagen: "Ja:" Gott wird dann Seine Haut entblößen. Jedem, der sich vor Allah (beim Gebet) gerne niederwarf, wird von Gott erlaubt werden, sich niederzuwerfen, aber wer sich (auf Erden) vor Gott in Furcht und Heuchelei (beim Gebet) niederwarf, wird niedergetrampelt werden. Denen die Niederwerfung gestattet wird, werden sich auf ihre Nacken niederlegen, und wenn sie ihre Schädel heben, werden sie Allah sehen, Der sich die andere Gestalt zulegen wird, in der sie Ihn zuerst sahen. Dann wird Gott sagen: "Ich bin euer Herrgott." Sie werden anerkennen: "Dann geht Gott zur Brücke über die Hölle."
    Das ist ein langes Hadith, wie Abu Huraira es erzählt. Buchari kürzte das Hadith in seinem Kommentar des Kapitels "Nuh". Abu Hurairas Worte dort sind so: "Ich hörte den Propheten sagen: "Allah wird Seine Haut entblößen. Dann wird sich jeder gläubige Mann und jede gläubige Frau vor Gott anbetend niederwerfen wollen, aber jene, die sich auf Erden vor Gott in Heuchelei anbetend niederwarfen, werden ausgeschlossen. Sie werden zur Niederwerfung antreten, aber sie werden zertrampelt zurückkehren."
    Quelle:Abu Huraira


    Liebe Sunniten(Brüder und Schwestern), erklärt uns bitte wie wir diesen Hadith zu verstehen haben?

    Möge der frieden mit euch sein und auch mit dir Bruder
    wa salam
    Dhoom

  4. #144

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Salam Bruder Dhoom,
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen

    Gott wird am Tage des Gerichts in verschiedenen Gestalten gesehen
    also das war mir bis jetzt nicht bekannt

    man kann daran genau erkennen, das Hände der Götzendiener den Islam zu verfälschen versuchten...

    wasalam

  5. #145
    Avatar von Ahlusunnahwaljamah

    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Djuvejbir Beitrag anzeigen
    wollen wir hier darüber sprechen....

    ich nenne nur eine sache....die kufr ist....kufr mutefekun alejhi


    Buchari in seinem Sahih-Werk, Band 4, Seite 73, und Muslim in seinem Sahih-Werk, und Imam Ahmad in seinem Sahih-Werk, Band 2, Seite 481 berichten, dass Abu Huraira den Heiligen Propheten Muhammad (s.) sagen läßt:

    "Allah schuf Adam nach Seiner eigenen Gestalt. Seine (=Adams) Länge war sechzig Längenmaße."


    es gibt so viel Mühl von Abu Huraira....und es gibt fast keine seite in Buchary und Muslim wo seine name nicht vorkommt....
    Der hadith ist sahih, hier eine erklärung. Was für Müll denn noch?

    1. Allah schuf Adam nach Seiner eigenen Gestalt

    Buchari in seinem Sahih-Werk, Band 4, Seite 73, und Muslim in seinem Sahih-Werk,
    und Imam Ahmad in seinem Sahih-Werk, Band 2, Seite 481 berichten, dass Abu
    Huraira den Heiligen Propheten Muhammad (s.) sagen l??t:

    "Allah schuf Adam nach Seiner eigenen Gestalt. Seine (=Adams) Länge war sechzig
    Längenmaße."

    Zu diesem Hadith fügte Ahmad hinzu: "Abu Huraira erzählte auch sieben
    Längenmaße in der Breite" Abu Huraira jubelte dem Propheten auch diese Worte
    unter: "Nachdem Er (Gott), ihn (Adam) erschaffen hatte, sagte Gott: "Gehe und
    begrüße diese Engel, die dort sitzen, und höre, wie sie dich grüßen, denn das wird der
    Gruß für dich und deine Nachkommen sein." So ging Adam (zu den Engeln) und
    sagte: "As-salamu-alaikum (der Friede sei mit Euch)." Die Engel sagten alle: "As-
    salamo-alaika wa rahmatullah." (Der Friede sei mit dir und die Gnade Gottes). In
    dieser Weise fügten die Engel "Rahmatullah" hinzu. Jedermann, der das Paradies
    betrat, war von Adams Gestalt (Form), und seine (Adams) Statur war sechzig
    Längenmaße. Nach Adam wurden die Menschen immer kleiner, bis heute."

    Bemerkungen
    Gewiss ist Allah jenseits des Begriffs von Gestalt oder Merkmalen. Dieses Hadith
    schient aus jüdischen Schriften entnommen zu sein, aus dem Alten Testament, das die
    gleiche Sache in genau den gleichen Worten wiedergibt, n?mlich: "So schuf Gott den
    Menschen, nach seiner eigenen Gestalt." ( Text der Zürcher Bibel, Genesis, Vers 27:
    "Und Gott schuf den Menschen nach Seinem Bilde, nach dem Bilde Gottes schuf Er
    ihn" )

    Es ist schade, dass Abu Huraira diese jüdische Idee in den Islam einschleuste, indem
    er diese Hadithe zusammenbraute. Die günstigste Interpretation, die diesem Hadith
    gegeben werden kann, ist, dass wir "nach seiner eigenen Gestalt" auf Adam beziehen,
    und nicht auf Allah. Dies würde dann bedeuten, dass Allah Adam nach Adams Gestalt
    schuf (und nicht nach Allahs Gestalt), und damit wäre gemeint, dass Adam sofort in
    seiner vollen Form erschaffen wurde, ohne diese Stufen zu passieren: Sperma, Eizelle,
    Embryo ohne Gebein, dann Embryo mit Gebein, dann mit Fleisch, dann Baby, dann
    Kind, dann Bub, dann Jüngling, dann voller Mann, wenn er die Körpergestalt in Höhe
    und Breite vollendet hat. Aber diese Interpretation kann nicht stimmen, weil das
    gleiche Hadith von Abu Huraira mit dem Wort erzählt wird: "Adam wurde geschaffen
    nach der Gestalt des Barmherzigen (Gottes) ."

    In noch einem anderen Hadith Abu Hurairas soll Gott zum Propheten Moses gesagt
    haben: "Ich schuf sie (die Menschen) nach Meiner Gestalt."

    So sieht dieses Hadith für Allah Gestalt und Merkmal vor, was auf keinen Fall
    akzeptabel ist.

    Weitere Aspekte zu dieser Hadith
    1. Wenn Adams Hhe sechzig Längenmaße betragen soll, dann ware seine Breite 17
    Längenmaße und ein Siebtel Längenmaßem der Körperproportionen, wie wir sie
    kennen. Oder wenn seine Breite mit 7 Längenmaßen angenommen wird, so wäre
    seine Höhe 24,5 Längenmaße, denn die Breite eines normalen Menschen ist zwei
    Siebtel seiner Höhe. Wie kann dann Abu Huraira sagen, Adam wäre sechzig
    Längenmaße hoch und 7 Längenmaße breit gewesen? Gewiss können wir uns Adam
    nicht völlig aus der Proportion missraten vorstellen, da Allah im Heiligen Qur'an sagt:
    "Gewiss, Wir schufen den Menschen mit der besten Proportion."
    2. Der Gruß "salamun alaikum" startete mit dem Islam, wie der Heilige Prophet
    Muhammad (s.) sagte: "Über nichts waren die Juden so neidisch auf euch wie über den
    Heilsgruß(Salam)." Welche Autorität hat denn Abu Huraira zu sagen, Gott habe zu
    Adam gesprochen: "Geh und begrüße diese Engel...usw."
    3. Die Worte Abu Hurairas: "Nach Adam wurden die Menschen immer kleiner, bis
    heute" sind historisch und wissenschaftlich nicht belegbar und bedürfen keines
    weiteren Kommentars.



    Widerlegung der 3. Behauptung:

    Bevor wir uns nun die Überlieferungen anschauen, die Musawi zur Hetze
    gegen Abu Hurairah (ra) missbraucht, ist es erwähnenswert, dass trotz der
    Vielzahl an Ahadith, die uns Abu Hurairah (ra) vom Propheten (saws)
    überlieferte, es nur 8 Überlieferungen gibt, die kein anderer Sahabi weitergab
    (bezogen auf die neun bekanntesten Haditsammlungen: Sahih Bukhari,
    Sahih Muslim, Musnad Ahmad, Darmi, Muta’ Malik, Sunan Abu Dawuud,
    Sunan Al-Nisa’i, Sunan Al-Tirmithi, Sunan Ibn Majah).

    Diese Tatsache allein ist bereits ausreichend, um die Falschheit von
    Musawis Unterstellungen zu belegen.

    Kommen wir nun zu den vom Bruder ausgewählten Überlieferungen.

    ------------------------------------------------

    Der erste Hadith, den Musawi aufführt, hat folgenden Wortlaut:

    "Allah schuf Adam nach Seiner/seiner Gestalt. Seine Länge war sechzig
    Längenmaße."

    Danach fing Musawi an, Abu Hurairah (ra) zu unterstellen, er hätte diesen
    Hadith von den Juden übernommen.

    Diesbezüglich reicht es aus zu wissen, dass diesen Hadith seine "unfehlbaren Imaame" mit gleichem Wortlaut bestätigten. So führte
    Khomeini diesen Hadith in seinen „40 Hadithen“ auf, und erklärte ihn nicht
    nur für authentisch, sondern auch für „wohlbekannt seit der Zeit der
    Imaame“

    With my chain of authorities reaching up to the august shaykh, the Pillar of
    Islam, Muhammad ibn Ya`qub al-Kulayni, may God's pleasure be with him,
    from a group of our Companions, from Ahmad ibn Muhammad ibn Khalid,
    from his father, from `Abd Allah ibn Bahr, from Abu Ayyub al-Khazzaz,
    from Muhammad ibn Muslim, who said,
    "I asked Abu Ja'far, may peace be upon him, concerning that which is
    narrated, that God created Adam, may peace be upon him, in His form
    (surah literally, form, image). He replied, 'It is a form that was originated
    and created. He elected it and chose it over all the other different forms and
    attributed it to Himself, in the same way that He has attributed the Ka'bah
    and the Spirit (ruh) to Himself, saying, "My House" (2:125, 22:26) and "I
    breathed into Him of My Spirit" (15:29, 38:72) ' "

    The tradition mentioned in the first part of this noble tradition was one
    which has been well-known all along since the times of the Imams, may
    peace be upon them, to our own times, and its has been continually cited in
    the books of the Shi'ah and the Ahl al-Sunnah. Hadrat Baqir, may peace
    be upon him, has confirmed the authenticity of its origin while
    explaining its meaning.


    Hei?t dies nun, dass die „unfehlbaren Imaame“ auf die böswilligen
    „Einschleusungen“ von Abu Hurairah (ra) reinfielen? Oder ist es eher so,
    dass der Prophet (saws) tatsächlich diesen Hadith aussprach? An dieser
    Stelle sollte man wissen, dass unabhängig von Abu Hurairah (ra), auch
    Abdullah ibn Umar (ra) diesen Hadith überlieferte.

    Mit anderen Worten, wir stehen nun vor der Wahl, Abu Hurairah (ra),
    Abdullah ibn Umar (ra) und die „unfehlbaren Imaame“ der Rafida zu
    Lügnern zu erklären - oder Musawi. Zumindest mir f?llt diese
    Entscheidung nicht schwer.

    Auch ist das Argument der ?bernahme auf jüdischen Schriften unsinnig,
    denn wie wir wissen, haben die jüdischen und christlichen Schriften einen
    wahren Ursprung. Daher ist es nicht verwunderlich, wenn
    Übereinstimmungen gefunden werden. Musawis Argumentation ist damit
    ähnlich verfehlt, wie die der Islamophobiker, die dem Propheten (saws)
    unterstellen, er h?tte lediglich von den Juden und Christen kopiert.

    Musawi argumentiert ferner, Abu Hurairah (ra) h?tte auch den Hadith:

    „Allah schuf Adam nach der Gestalt des Barmherzigen “

    überliefert, weshalb völlig auszuschließen sei, dass sich das Pronomen
    „seiner“ auf Adam bezieht. Damit versucht er, die Ignoranz der Massen zu
    missbrauchen, um den Anschein zu erwecken, Abu Hurairah (ra) würde
    daran glauben, Allah (swt) hätte die selbe Form wie wir wal’iyazu bi Allah.

    Fakt ist dagegen, dass diese Version des Hadith, schwach ist, da seine
    Überliefererkette Ibn Lahi’a enthält, den die Gelehrten des Hadith als
    schwach einstuften.

    ------------------------------------------------

    Damit sind wir bei der Interpretation des Hadithes angekommen.
    Grundsätzlich gilt, dass die Gelehrten bei diesem Hadith zwei Auffassungen
    hatten.

    Einige, wie Ibn Khuzayma, Ibn Habban und Ibn Hazm, argumentierten, dass
    sich das Pronomen auf „Adam“ selbst bezieht.

    Die Mehrheit der Gelehrten war jedoch der Ansicht, dass sich das Pronomen
    auf Allah (swt) bezieht. Ihre Position war diejenige des 5. "unfehlbaren"
    Imaams der Rafida, al-Baqir, welcher gemäß der oben zitierten von
    Khomeini authentifizierten Überlieferung auch erklärte, was damit gemeint
    ist. Nämlich, dass Allah (swt) diese Form erschuf und sie Adam (ra)
    gab, womit sie Allahs Form ist im Sinne, dass Er sie erschuf und nicht
    im Sinne, dass Er diese Form hat wal’iyazu bi Allah.

    Ein ähnliches Beispiel findet sich im Quraan, wo Allah (swt) sagt:

    Wenn Ich ihn nun vollkommen geformt und ihm Meinen Geist eingehaucht
    habe, dann werft euch vor ihm nieder." [15:29]


    Kein Muslim glaubt, dass Allah (swt) einen Teil von Seinem Geist an Adam
    (as) gab. Gemeint ist stattdessen, dass Allah (swt) diesen Geist erschuf. Dass
    Allah (swt) von „Meinem Geist“ spricht, ist eine Ehrung für Adam (as) –
    ?hnlich wie Allah (swt) von „Allahs Haus“ spricht – in Bezug auf die
    Ka’bah. Kein Muslim glaubt, dass Allah (swt) in der Ka’bah lebt –
    wal’iyazu bi Allah -, sondern, dass Allah (swt) dieses Haus in besonderer
    Weise auszeichnete und deshalb von „Haus Allahs“ gesprochen wird.

    Die Liste solcher Beispiele lässt sich beliebig fortsetzen, man denke nur an
    „Löwe Allahs“ (Ali bin Abi Talib) oder „Schwert Allahs“ (Khaled bin?
    Walid).

    Übrigens, Khomeini schreibt interessanterweise, dass Majlissi die oben
    erwähnte Überlieferung von Al-Baqir als Taqiyyah deutete – mit anderen
    Worten, Al-Baqir hätte gelogen. Khomeini dagegen betrachtet diese
    Erklärung als sehr unwahrscheinlich.

    ------------------------------------------------

    Aber damit endet Musawis Hetze gegen Abu Hurairah (ra) natürlich nicht.
    Er versucht sich im Anschluss auch als Humanbiologe und erklärt uns, wie
    abwegig es wäre zu glauben, Adam (as) wäre 7 Längenmaße breit, wobei er
    sich auf folgende Überlieferung aus Musnad Ahmad stützt:

    "Abu Huraira erzählte auch sieben Längenmaße in der Breite"

    Um es kurz zu machen: Alle Überlieferungen in Musnad Ahmad, die diese
    Aussage enthalten, gehen über Ali bin Zayd, der z.B. von Ibn Hajar als
    schwach eingestuft wurde. Deshalb schrieb Al-Albani zum Hadith „Adam
    war 60 Längenmaße lang und 7 Längenmaße breit“ – „authentisch, mit
    Ausnahme des Zusatzes über die Breite“.

    ------------------------------------------------

    Von besonderer Lachhaftigkeit ist Musawis anschlie?ende Bemerkung, der
    Salam-Gruß hätte erst mit dem Islam angefangen. Es hätte Musawi gut
    getan, sich etwas intensiver mit dem Quraan zu beschäftigen, um zu sehen,
    wie z.B. Ibrahim (as) gegrüsst hat:

    Er (Abraham) sagte: "Friede sei auf dir! Ich will bei meinem Herrn um
    Vergebung für dich bitten; denn Er ist gnädig gegen mich. [19:47]


    Wenn die Juden zur Zeit des Propheten (saws) diesen Gruß nicht mehr
    gebrauchten, so ist das mitnichten ein Beweis dafür, dass er nicht schon
    vorher benutzt wurde!

    ------------------------------------------------

    Abschließend lässt sich festhalten, dass es äußerst unwahrscheinlich
    erscheint, dass Musawi nicht die Überlieferungen seiner eigenen
    „unfehlbaren Imaame“ mit selbigem Inhalt kennt, zumal sie – wie Khomeini
    schreibt – wohlbekannt sind. Ebensowenig ist es kaum vorstellbar, dass
    Musawi nicht über die Interpretationen der Gelehrten informiert ist – sowohl
    auf rafiditischer als auch auf sunnitischer Seite. Mit seiner Hetze gegen Abu
    Hurairah (ra) in diesem Abschnitt, stellt sich Musawi somit nur selbst bloß.

    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam Ahlusunnahwaljamah

    um Djuvebir liste zu erweitern hier noch ein paar Hadithe.

    Sahih Bukhary 7.62.33: Usama bin Zaid berichtete, dass der Prophet sagte: "Ich habe den Männern kein schlimmeres Leid hinterlassen als die Frauen."

    Sahih Bukhary 7.62.29-32: Der Prophet sagte: "Wenn überhaupt ein teuflisches Omen existiert, dann im Pferd, der Frau und im Haus."

    Sahih Bukhary 1.9.490 (und viele weitere in Bukhary) und ebenso in Hanbal: "Wenn ein Affe, ein schwarzer Hund oder eine Frau vor einer betenden Person durchgeht, wird sein Gebet für ungültig erklärt."

    Sahih Bukhary 9.88.219: Abu Bakra sagte, der Gesandte Gottes sagte: "Nie wird eine Nation erfolgreich sein, deren Herrscher (Führer) eine Frau ist."

    Siebzigtausend oder siebenhunderttausend von meinen Folgern werden das Paradies betreten. (Sahih Bukhary 8.76.560 und Sahih Muslim 1.424)

    Fakt ist es gibt(jetzt) über 1 Milliarde Muslime, wen wir noch die davor zählen dan wird die zahl höcher.

    Aber nur siebenhunderttausend(wen wir die größere zahl nehmen aus dem Hadith) werden das Paradis betreten.

    Was das heißt muss ich ihnen denke ich nicht erklären.

    Aber laut diesem Hadith sieht die sahe ganz anders aus(mit den folgern ins Paradis):
    Sahih Bukhary 9.93.477: Aischa sagte: "Wenn euch jemand sagt, dass Mohammed das Verborgene (oder die Zukunft) gesehen hat, so ist er ein Lügner!"

    In frieden
    wa salam
    Dhoom
    Was sollen an diesen Hadithen so komisch sein?

  6. #146
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    edit:

    falsche thread

  7. #147

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Ahlusunnahwaljamah

    Was sollen an diesen Hadithen so komisch sein?
    Das sie dazu keine richtige stellung beziehen das ist komisch, was die hadithe aber angeht so sind sie nur lächerlich.

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

  8. #148
    Avatar von As-Sirat al mustaqeem

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    349
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam Ahlusunnahwaljamah



    Das sie dazu keine richtige stellung beziehen das ist komisch, was die hadithe aber angeht so sind sie nur lächerlich.

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

    ne ne Bruder, nicht die Hadithe sind lächerlich, wenn dann bist es du...

    wasalaam

  9. #149
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam Ahlusunnahwaljamah



    Das sie dazu keine richtige stellung beziehen das ist komisch, was die hadithe aber angeht so sind sie nur lächerlich.

    In frieden
    wa salam
    Dhoom
    das kann als Beleidigung der userin hadithe geahndet werden, das ist dir doch klar, oder

  10. #150

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Hallo BlackJack

    das kann als Beleidigung der userin hadithe geahndet werden, das ist dir doch klar, oder
    Es intressiert keinen ob soetwas als beleidigung aufgefasst werden kan oder nicht.

    Fakt ist die Hadithe sind lächerlich(von oben) da können sich die Sunniten jetzt im kries drehen wie oft sie es wollen.
    Ich ändere meine aussage(zu den Hadithen oben) nicht und damit müssen sie jetzt leben, mit was sie nicht leben müssen ist wen ich jemanden persönlich beleidige(XY User/in), den dazu können sie mich per PN aufmerksam machen wen es von meiner seite zu einer beleidigung gekommen ist oder sich an die Mods des Forum wenden.


    Frieden
    Dhoom

Ähnliche Themen

  1. Fakten im Koran
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 18:25
  2. Die Leichtigkeit des Koran (1)
    Von Issun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 23:07
  3. Warum warum ist die Banane so krumm...
    Von Synonym im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 23:27
  4. Die 2. Sure des Koran
    Von Crane im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 17:55