BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 67 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 667

Warum Nur Koran?

Erstellt von Dhoom, 28.09.2011, 11:49 Uhr · 666 Antworten · 33.554 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Und davor? Höhlenmalereien?
    steine und baeume

  2. #212

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Salamu'alaykum,

    Zitat Zitat von Ismail Beitrag anzeigen
    Immer wieder schön arabische Wörter von jemandem erklärt zu bekommen der kein Arabisch spricht
    da täuschst Du dich, der Bruder Dhoom kann vielleicht kein Arabisch (ich auch nicht), doch die bei alrahman.de schon... wenn ich mich von nur-koren.de(ist leider offline) noch erinnere sind welche dabei die etwas urArabisch Beherrschen...
    man kann das ganze doch selbst (Arabisch<->Deutsch Lexikon...und Qur'an) überprüfen...

    Eine Frage an euch Sektier....
    hättest Du uns mit "Salamu'alaykum Brüder" wie Muslim Bruder begrüßt und dann gefragt, dann würde man mit der Grundlage des Islam, freundlich, mit viel Geduld, und mit viele Friedensgrüße (so wie sich das gehört!) beantworten.... Sektier ist der, der dir nur mit Hadithe und "Gehorcht dem "-Gesandten in Buchari&Co. als Muhammad befehle antworten.... womit man sowieso nichts anders schaffen kann, als das was sie bis jetzt geschafft haben...

    wasalam

  3. #213

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Ismail

    Zitat Zitat von Ismail Beitrag anzeigen
    Immer wieder schön arabische Wörter von jemandem erklärt zu bekommen der kein Arabisch spricht
    Aber danke, dass du uns aufgeklärt hast.

    Eine Frage an euch Sektier. Würde Allah etwas befehlen, was man nicht schaffen kann?
    mir wäre es lieber wen sie zu dem Artikel(dem sie zitiren) stellung nehmen, und uns zeigen würden wo wir mit welcher These falsch oder richtig ligen.

    Ansonsten müssen wir dir hier nicht beweisen ob wir Arabisch können oder nicht, aber nur mall jetzt aus reiner neugier deine Hadithe sind doch auch auf Arabisch, wobei Abū Ḥanīfa war wahrscheinlich persischer Abstammung.
    Was Bedeuten würde das er seine Hadithe auf Persisch verfasst hat.

    Nun können sie Arabisch oder Persisch ich vermute mall nicht, oder irre ich mich hier?

    Wen nein dan müssen sie auf Übersetzungen zurückgreifen, das heißt mann könnte ja ihnen dem vorwurf machen da sie weder Arabisch noch Persisch Lesen/sprechen, das sie ja nicht sicher sein können was ihnen die Hadithe aussagen wollen, somit wäre all ihre bemüchung uns die Hadithe nächerzubringen wertlos.

    Weil sie ja nicht die sprache beherrschen in dem die Hadithe aufgeschrieben wurden sind.

    Aber vielleicht irre ich mich und sie können Arabisch und Persisch und nebenbei können sie auch noch Hocharabisch erst wen sie die Sprachen beherrschen dürfen sie über Hadithe/Koran etc auch sich äußern oder nicht?.

    Nun wieviel Muslima/e auf der ganze welt beherrschen dan diese Sprache?
    Somit wäre ja ein Gelehrter/Hoca/Imam etc in Indonesien oder Bosnien der kein Arabisch kann auch unötig für die Religion bzw Beruf, da nur ein Araber auch dem Quran verstehen kann.

    In Frieden
    wa salam
    Dhoom

  4. #214

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam Ismail



    mir wäre es lieber wen sie zu dem Artikel(dem sie zitiren) stellung nehmen, und uns zeigen würden wo wir mit welcher These falsch oder richtig ligen.

    Ansonsten müssen wir dir hier nicht beweisen ob wir Arabisch können oder nicht, aber nur mall jetzt aus reiner neugier deine Hadithe sind doch auch auf Arabisch, wobei Abū Ḥanīfa war wahrscheinlich persischer Abstammung.
    Was Bedeuten würde das er seine Hadithe auf Persisch verfasst hat.

    Nun können sie Arabisch oder Persisch ich vermute mall nicht, oder irre ich mich hier?

    Wen nein dan müssen sie auf Übersetzungen zurückgreifen, das heißt mann könnte ja ihnen dem vorwurf machen da sie weder Arabisch noch Persisch Lesen/sprechen, das sie ja nicht sicher sein können was ihnen die Hadithe aussagen wollen, somit wäre all ihre bemüchung uns die Hadithe nächerzubringen wertlos.

    Weil sie ja nicht die sprache beherrschen in dem die Hadithe aufgeschrieben wurden sind.

    Aber vielleicht irre ich mich und sie können Arabisch und Persisch und nebenbei können sie auch noch Hocharabisch erst wen sie die Sprachen beherrschen dürfen sie über Hadithe/Koran etc auch sich äußern oder nicht?.

    Nun wieviel Muslima/e auf der ganze welt beherrschen dan diese Sprache?
    Somit wäre ja ein Gelehrter/Hoca/Imam etc in Indonesien oder Bosnien der kein Arabisch kann auch unötig für die Religion bzw Beruf, da nur ein Araber auch dem Quran verstehen kann.

    In Frieden
    wa salam
    Dhoom
    Im Gegensatz zu euch mache ich keine Interpretation von arabischen Wörtern. Und was Abu Hanifa anbelangt, so hat er sowohl arabisch gesprochen. Genauso wie ich arabisch lesen kann und auch die Sprache am lernen bin. Trotzdem maße ich es mir nicht zu wie ihr Spinner einfach eine Sache zu nehmen und so zu tun als würde ich dieses Wort gerade interpretieren, obwohl ich nur ein Zitat aus meiner Sekten-Seite kopiere. Ich argumentiere nicht mit Ahadith, sondern mit Quran. Also meine Frage. Würde Allah eine Sache befehlen, die einem unmöglich ist sie zu machen. Antworte.

  5. #215
    fremder
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam un Hallo an alle.


    Gleichzeitig würde ich den Thread nützen für weiter Diskussionen, rund um Nur Koran Glaube.

    In frieden
    wa salam
    Dhoom
    Hallo
    Was heisst das nur Koran Glaube?

    Es gibt nur eine Form von Gottesglauben die aus verschiedenen Perspektiven zu erkennen ist und nur eine Perspektive ist die beste, die einfachste und vollkommen, und das ist die Perspektive des Quran für alle Ewigkeit. Die Ewigkeit der Bibel (Thora, Evangelium...) ist im Quran und alle drei Bücher im Hauptbuch (oder Mutterbuch - Quelle der Offenbarungen Gottes) im Himmel, so aus der Sicht des Islam.
    Und wenn man nicht an Sunna des Propheten glaubt dann heisst das man hat eine eigene Sunna erfunden und entwickelt die Gegensunna, was soll man zu euch sagen?

  6. #216

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam General Ismail

    Also meine Frage. Würde Allah eine Sache befehlen, die einem unmöglich ist sie zu machen. Antworte.
    2:233
    ...Von niemandem wird mehr gefordert, als er vermag...

    2:286Gott fordert von niemandem mehr, als er vermag.
    ..

    23:62Und Wir fordern von niemandem mehr, als er vermag. Und bei Uns ist ein Buch, das die Wahrheit redet. Und ihnen wird nicht Unrecht getan.

    7:42Diejenigen, die glauben und die guten Werke tun - Wir fordern von einem jeden nur das, was er vermag -, das sind die Gefährten des Paradieses; darin werden sie ewig weilen.

    Aber jetzt überlegen sie kurz warum ihre frage unlogisch ist.
    Man bekommt ein Befehl von Gott welcher aber unmöglich ist ihn auszuführen auf den ersten blick, aber eigentlich sind Befehle von Gott die ein Mensch bekommt alle "möglich", den nur Gott weiß was möglich für einen Menschen ist und was nicht.

    Ein einfaches JA oder NEIN kann man zu der frage nicht geben.

    Ein Gott würde keine unmögliche Befehle für einen Menschen geben aber sobald er ein Befehl an den Menschen trotdem gibt ist es auch möglich ihn auszuführen weil Gott(und nicht der Mensch) wie gesagt weiß was möglich für einen Menschen ist und was nicht.

    Apropo Befehle sie kennen dem Hadith wo Muhammad(frieden sei auf ihn), 50 Gebete am Tag von Gott bekommt aber ihn Moses(friden sei auf ihn) Muhammad immer wider zu Gott schickt bis es 5 Gebete am Tag werden und auch da wollte Moses Muhammad wider zu Gott schicken weil die Gebete für ihn zu hoch(am Tag) erscheinen, aber Muhammad leht ab weil er sich schämt.

    So eine art
    Paradies-Bazar und da beginnt schon die Gotteslästerung, Gott der alles weiß und Weise ist kann nicht einschätzen wieviel Gebete(am Tga) für den Menschen genug sind und wieviel nicht, sondern wird immer wider korregiert von den Propheten(Moses und Muhammad).Bis es 5 Gebete am Tag werden natürlich sind 50 Gebete am Tag möglich das würde aber heißen das der Mensch ca jede halbe Stunde(oder weniger) ein Gebet verrichten muss damit die 50 Gebete am Tag erreicht werden.


    Und Wir fordern von niemandem mehr, als er vermag.

    50 Gebete auf den ersten blick wären Möglich aber auf Dauer wäre es auch unmöglich für den Menschen weil man erlich gesagt nicht ein Ganzes Leben lang 50 Gebete am Tag einhalten kann und noch die andre vorschrieften im Koran.

    Sozusagen verlangt Gott in dem Hadith für den Menschen was unmögliches(50 Gebete/am Tag).
    Obwohl Gott wen er was den Menschen befehlt weiß ob es möglich ist oder nicht und daher er nicht verhandeln muss wie in dem Hadith.
    Außer sie können Beweisen das es ein Mensch gibt der immer 50 Gebete am Tag Betet und das schon sein Ganzes leben lang?


    IN Frieden
    wa salam
    Dhoom






  7. #217

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Salamu'alaykum fremder,

    Zitat Zitat von fremder Beitrag anzeigen
    Hallo
    Was heisst das nur Koran Glaube?
    Sure 10:15
    Und wenn Unsere deutlichen Zeichen/Sure ihnen vorgetragen werden, sagen jene, die nicht auf die Begegnung mit Uns hoffen: "Bring einen andern Koran als diesen oder ändere ihn." Sprich:
    "Es steht mir(Muhammad) nicht zu, ihn aus eignem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart ward....


    nur-Koraner folgen nur dem, was von Gott offenbart ist, und nicht das was von Menschen dem "Muhammad" als seine Sunnah zugeschrieben wurde (Buchari&Co.) denn das einhält Widersprüche, Gebote/Verbote die mit Koran nicht vereinbar ist. Wenn Muhammad Koran nicht aus eigenem Antrieb verändern dürfte, wieso wird das mit Hadithe dann gemacht?

    Es wird zb. in andere quelle von Muslim mehr gefordert, als der eine Gott von Muslim mit Koran fordert? Bruder Dhoom hat interessante Versen gepostet:
    Sure 23:62 Und Wir fordern von niemandem mehr, als er vermag. Und bei Uns ist ein Buch, das die Wahrheit redet. Und ihnen wird nicht Unrecht getan.

    Sure 7:42 Diejenigen, die glauben und die guten Werke tun - Wir fordern von einem jeden nur das, was er vermag -, das sind die Gefährten des Paradieses; darin werden sie ewig weilen.

    Und wenn man nicht an Sunna des Propheten glaubt dann heisst das man hat eine eigene Sunna erfunden und entwickelt die Gegensunna, was soll man zu euch sagen?
    wieso uns sagen? zuerst solltest Du dich fragen, ob so eine Sunnah wie von Sunniten(mit Hadith) erklärt, im Koran überhaupt existiert?
    wenn doch im Koran nur eine und -nicht veränderbare- Sunnah existiert?

    In dieser Weise verfuhren (Wir) mit Unseren Gesandten, die Wir vor dir schickten; und du wirst keine Änderung in Unserem Verfahren (Sunnah) finden. (17:77)

    17:77 Sunnata man qad arsalna qablaka minrusulina wala tajidu lisunnatina tahweelan

    Derart ist Allahs Vorgehen (Sunnah), wie es zuvor gewesen ist; und nie wirst du in Allahs Vorgehen (Sunnah) einen Wandel finden. (48:23)

    48:23 Sunnata Allahi allatee qad khalat minqablu walan tajida lisunnati Allahi tabdeelan

    Allah will euch die Wege (Sunnah) derer klar machen, die vor euch waren, und euch dahin leiten und Sich in Gnade zu euch kehren. Und Allah ist Allwissend, Allweise. (4:26)

    4:26 Yureedu Allahu liyubayyina lakumwayahdiyakum sunana allatheena min qablikum wayatoobaAAalaykum waAllahu AAaleemun hakeemun

    17:77 sagt uns, dass die Sunnah Gottes bei jedem Propheten ist, 48:23 dass diese Sunnah gleich bleibt und 4:26 dass Gott diese Sunnah erklärt und uns zu ihr hinleitet.

    Weitere Verse:

    Und als sie Unsere Strafe sahen, sagten sie: "Wir glauben an Allah als den Einigen, und wir verwerfen all das, was wir Ihm zur Seite zu stellen pflegten."
    Aber ihr Glaube - als sie Unsere Strafe sahen - konnte ihnen nichts mehr nützen. Dies ist Allahs Gebot (Sunnah), das stets gegenüber Seinen Dienern befolgt worden ist. Und so gingen die Ungläubigen zugrunde.
    (4:84-85)

    Es bringt den Propheten in keine Verlegenheit, was Allah für ihn angeordnet hat. Das war Allahs Vorgehen (Sunnah) gegen jene, die vordem dahingingen, und Allahs Befehl ist ein unabänderlicher Beschluss
    jene, die Allahs Botschaften ausrichteten und Ihn fürchteten und niemanden außer Allah fürchteten. Und Allah genügt als Rechner.
    (33:38-39)

    weitere mit Koran widerlegbare Argumente, siehe hier:

    Grundlage des Islam

    wa salam

  8. #218

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam General Ismail

    2:233
    ...Von niemandem wird mehr gefordert, als er vermag...

    2:286Gott fordert von niemandem mehr, als er vermag.
    ..

    23:62Und Wir fordern von niemandem mehr, als er vermag. Und bei Uns ist ein Buch, das die Wahrheit redet. Und ihnen wird nicht Unrecht getan.

    7:42Diejenigen, die glauben und die guten Werke tun - Wir fordern von einem jeden nur das, was er vermag -, das sind die Gefährten des Paradieses; darin werden sie ewig weilen.

    Aber jetzt überlegen sie kurz warum ihre frage unlogisch ist.
    Man bekommt ein Befehl von Gott welcher aber unmöglich ist ihn auszuführen auf den ersten blick, aber eigentlich sind Befehle von Gott die ein Mensch bekommt alle "möglich", den nur Gott weiß was möglich für einen Menschen ist und was nicht.

    Ein einfaches JA oder NEIN kann man zu der frage nicht geben.

    Ein Gott würde keine unmögliche Befehle für einen Menschen geben aber sobald er ein Befehl an den Menschen trotdem gibt ist es auch möglich ihn auszuführen weil Gott(und nicht der Mensch) wie gesagt weiß was möglich für einen Menschen ist und was nicht.

    Apropo Befehle sie kennen dem Hadith wo Muhammad(frieden sei auf ihn), 50 Gebete am Tag von Gott bekommt aber ihn Moses(friden sei auf ihn) Muhammad immer wider zu Gott schickt bis es 5 Gebete am Tag werden und auch da wollte Moses Muhammad wider zu Gott schicken weil die Gebete für ihn zu hoch(am Tag) erscheinen, aber Muhammad leht ab weil er sich schämt.

    So eine art
    Paradies-Bazar und da beginnt schon die Gotteslästerung, Gott der alles weiß und Weise ist kann nicht einschätzen wieviel Gebete(am Tga) für den Menschen genug sind und wieviel nicht, sondern wird immer wider korregiert von den Propheten(Moses und Muhammad).Bis es 5 Gebete am Tag werden natürlich sind 50 Gebete am Tag möglich das würde aber heißen das der Mensch ca jede halbe Stunde(oder weniger) ein Gebet verrichten muss damit die 50 Gebete am Tag erreicht werden.


    Und Wir fordern von niemandem mehr, als er vermag.

    50 Gebete auf den ersten blick wären Möglich aber auf Dauer wäre es auch unmöglich für den Menschen weil man erlich gesagt nicht ein Ganzes Leben lang 50 Gebete am Tag einhalten kann und noch die andre vorschrieften im Koran.

    Sozusagen verlangt Gott in dem Hadith für den Menschen was unmögliches(50 Gebete/am Tag).
    Obwohl Gott wen er was den Menschen befehlt weiß ob es möglich ist oder nicht und daher er nicht verhandeln muss wie in dem Hadith.
    Außer sie können Beweisen das es ein Mensch gibt der immer 50 Gebete am Tag Betet und das schon sein Ganzes leben lang?


    IN Frieden
    wa salam
    Dhoom


    Ok, also entnehme ich aus deinem Beitrag, dass Allah unmöglich einen Menschen beauftragt etwas zu machen, was unmöglich ist. Ich bitte dich jetzt darüber nachzudenken was Allah im Quran befiehlt und jeden der Verse durchzulesen. Ihr merkt nicht, dass ihr nicht dem Gesandten gehorcht, sondern euren Neigungen. Wie sollte man ihm denn gehorchen wenn uns über ihn nichts überliefert wurde.


    Sure 3, Vers 32: Gehorchet Allah und Seinem Gesandten; denn wenn ihr den Rücken kehrt - siehe, Allah liebt nicht die Ungläubigen.

    Sure 3, Vers 132: Und gehorchet Allah und dem Gesandten; vielleicht findet ihr Barmherzigkeit.

    Sure 4, Vers 13: Dies sind Allahs Verordnungen; und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht, den führt Er ein in Gärten, durcheilt von Bächen, ewig darinnen zu verweilen; und dies ist die große Glückseligkeit.
    Sure 4, Vers 14: Wer aber wider Allah und Seinen Gesandten rebelliert und Seine Gebote übertritt, den führt Er ein in ein Feuer, ewig darinnen zu verweilen, und es trifft ihn schändende Strafe.

    Sure 4, Vers 42: An jenem Tage werden die Ungläubigen, die wider den Gesandten rebellieren, wünschen, daß sie dem Boden gleich gemacht würden, und werden nichts vor Allah verbergen.

    Sure 4, Vers 59: O ihr, die ihr glaubt, gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten und denen, die Befehl unter euch haben. Und so ihr in etwas uneins seid, so bringet es vor Allah und Seinen Gesandten, so ihr an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag. Das ist die beste und schönste Auslegung.

    Sure 4, Vers 69: Und wer Allah gehorcht und dem Gesandten, die sollen sein bei denen von den Propheten und den Gerechten und den Märtyrern und den Frommen, denen Allah gnädig gewesen; das ist eine schöne Kameradschaft.

    Sure 4, Vers 80: Und wer dem Gesandten gehorcht, der gehorcht Allah, und wer den Rücken kehrt, ... so haben wir dich nicht entsandt zum Hüter über sie.

    Sure 4, Vers 115: Und wer sich von dem Gesandten trennt, nachdem ihm die Leitung offenkund getan, und wer einen anderen Weg als den der Gläubigen befolgt, dem wollen wir den Rücken kehren, wie er den Rücken gekehrt hat, und wollen ihn in Dschahannam brennen lassen; und schlimm ist die Fahrt dorthin.

    Sure 5, Vers 92: Und gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten und seid auf eurer Hut. Und so ihr den Rücken kehrt, so wisset, daß unserem Gesandten nur eine offenkundige Predigt obliegt.

    Sure 8, Vers 13: Solches, darum daß sie gegen Allah und Seinen Gesandten widerspenstig waren. Wer aber widerspenstig gegen Allah und Seinen Gesandten ist - siehe, so ist Allah streng im Strafen.

    Sure 8, Vers 20: O ihr, die ihr glaubt, gehorcht Allah und Seinem Gesandten und kehret euch nicht von ihm ab, wo ihr den Koran höret.

    Sure 8, Vers 46: Und gehorchet Allah und Seinem Gesandten und hadert nicht miteinander, damit ihr nicht kleinmütig werdet und euer Sieg euch verlorengeht. Und seid standhaft, siehe, Allah ist mit den Standhaften.

    Sure 9, Vers 61: Und einige unter ihnen gibt's, welche den Propheten kränken und sprechen: „Er ist Ohr“. Sprich: „Ein Ohr des Guten für euch. Er glaubt an Allah und glaubt den Gläubigen und ist eine Barmherzigkeit gegen die Gläubigen unter euch.“ Wer aber den Gesandten Allahs kränkt, denen soll sein schmerzliche Strafe.

    Sure 9, Vers 63: Wissen sie nicht, daß für den, der Allah und Seinen Gesandten befehdet, Dschahannams Feuer ist, ewig darinnen zu verweilen? Das ist die gewaltige Schande.

    Sure 24, Vers 51: Die Rede der Gläubigen, wenn sie zu Allah und Seinem Gesandten eingeladen werden, daß er zwischen ihnen richte, ist nur, daß sie sprechen: „Wir hören und gehorchen.“ Und sie sind’s, denen es wohl ergeht.
    Sure 24, Vers 52: Und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht und Allah scheut und fürchtet - sie sind es, die glückselig sind.

    Sure 33, Vers 21: Wahrlich in dem Gesandten Allahs hattet ihr ein schönes Beispiel für jeden, der auf Allah und den Jüngsten Tag hofft und oft Allahs gedenkt.

    Sure 33, Vers 36: Und nicht geziemt es einem gläubigen Mann oder Weib, wenn Allah und Sein Gesandter eine Sache entschieden hat, die Wahl in ihren Angelegenheiten zu haben. Und wer gegen Allah und Seinen Gesandten aufsässig wird, der ist in offenkundigem Irrtum.

    Sure 33, Vers 57: Siehe, diejenigen, welche Allah und Seinen Gesandten verletzen, verfluchen wird sie Allah in der Welt und im Jenseits und bereitet hat Er ihnen schändende Strafe.

    Sure 33, Vers 66: Am Tage, da sie mit ihren Angesichtern ins Feuer gestürzt werden, werden sie sprechen: "O daß wir doch Allah gehorcht hätten und gehorcht hätten dem Gesandten!"

    Sure 33, Vers 71: Daß Er eure Werke für euch fördert und euch eure Sünden vergibt. Und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht, hat hohe Glückseligkeit erlangt.

    Sure 47, Vers 33: O ihr, die ihr glaubt, gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten und vereitelt nicht eure Werke.

    Sure 48, Vers 13: Und wer nicht an Allah und Seinen Gesandten glaubt, - siehe, für die Ungläubigen haben wir eine Flamme bereitet.

    Sure 58, Vers 20: Siehe, diejenigen, welche sich Allah und Seinem Gesandten widersetzen, sind unter den Verworfensten.

    Sure 59, Vers 4: Solches, dieweil sie sich Allah und Seinem Gesandten widersetzen; und wenn sich einer Allah und Seinem Gesandten widersetzt, siehe, so ist Allah streng im Strafen.

    Sure 61, Vers 11: Glaubet an Allah und Seinen Gesandten und eifert in Allahs Weg mit Gut und Blut. Solches ist gut für euch, so ihr es wisset.

  9. #219
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.527
    Zitat Zitat von Ismail Beitrag anzeigen
    Sure 3, Vers 32: Gehorchet Allah und Seinem Gesandten; denn wenn ihr den Rücken kehrt - siehe, Allah liebt nicht die Ungläubigen.

    Sure 3, Vers 132: Und gehorchet Allah und dem Gesandten; vielleicht findet ihr Barmherzigkeit.

    Sure 4, Vers 13: Dies sind Allahs Verordnungen; und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht, den führt Er ein in Gärten, durcheilt von Bächen, ewig darinnen zu verweilen; und dies ist die große Glückseligkeit.
    Sure 4, Vers 14: Wer aber wider Allah und Seinen Gesandten rebelliert und Seine Gebote übertritt, den führt Er ein in ein Feuer, ewig darinnen zu verweilen, und es trifft ihn schändende Strafe.

    Sure 4, Vers 42: An jenem Tage werden die Ungläubigen, die wider den Gesandten rebellieren, wünschen, daß sie dem Boden gleich gemacht würden, und werden nichts vor Allah verbergen.

    Sure 4, Vers 59: O ihr, die ihr glaubt, gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten und denen, die Befehl unter euch haben. Und so ihr in etwas uneins seid, so bringet es vor Allah und Seinen Gesandten, so ihr an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag. Das ist die beste und schönste Auslegung.

    Sure 4, Vers 69: Und wer Allah gehorcht und dem Gesandten, die sollen sein bei denen von den Propheten und den Gerechten und den Märtyrern und den Frommen, denen Allah gnädig gewesen; das ist eine schöne Kameradschaft.

    Sure 4, Vers 80: Und wer dem Gesandten gehorcht, der gehorcht Allah, und wer den Rücken kehrt, ... so haben wir dich nicht entsandt zum Hüter über sie.

    Sure 4, Vers 115: Und wer sich von dem Gesandten trennt, nachdem ihm die Leitung offenkund getan, und wer einen anderen Weg als den der Gläubigen befolgt, dem wollen wir den Rücken kehren, wie er den Rücken gekehrt hat, und wollen ihn in Dschahannam brennen lassen; und schlimm ist die Fahrt dorthin.

    Sure 5, Vers 92: Und gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten und seid auf eurer Hut. Und so ihr den Rücken kehrt, so wisset, daß unserem Gesandten nur eine offenkundige Predigt obliegt.

    Sure 8, Vers 13: Solches, darum daß sie gegen Allah und Seinen Gesandten widerspenstig waren. Wer aber widerspenstig gegen Allah und Seinen Gesandten ist - siehe, so ist Allah streng im Strafen.

    Sure 8, Vers 20: O ihr, die ihr glaubt, gehorcht Allah und Seinem Gesandten und kehret euch nicht von ihm ab, wo ihr den Koran höret.

    Sure 8, Vers 46: Und gehorchet Allah und Seinem Gesandten und hadert nicht miteinander, damit ihr nicht kleinmütig werdet und euer Sieg euch verlorengeht. Und seid standhaft, siehe, Allah ist mit den Standhaften.

    Sure 9, Vers 61: Und einige unter ihnen gibt's, welche den Propheten kränken und sprechen: „Er ist Ohr“. Sprich: „Ein Ohr des Guten für euch. Er glaubt an Allah und glaubt den Gläubigen und ist eine Barmherzigkeit gegen die Gläubigen unter euch.“ Wer aber den Gesandten Allahs kränkt, denen soll sein schmerzliche Strafe.

    Sure 9, Vers 63: Wissen sie nicht, daß für den, der Allah und Seinen Gesandten befehdet, Dschahannams Feuer ist, ewig darinnen zu verweilen? Das ist die gewaltige Schande.

    Sure 24, Vers 51: Die Rede der Gläubigen, wenn sie zu Allah und Seinem Gesandten eingeladen werden, daß er zwischen ihnen richte, ist nur, daß sie sprechen: „Wir hören und gehorchen.“ Und sie sind’s, denen es wohl ergeht.
    Sure 24, Vers 52: Und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht und Allah scheut und fürchtet - sie sind es, die glückselig sind.

    Sure 33, Vers 21: Wahrlich in dem Gesandten Allahs hattet ihr ein schönes Beispiel für jeden, der auf Allah und den Jüngsten Tag hofft und oft Allahs gedenkt.

    Sure 33, Vers 36: Und nicht geziemt es einem gläubigen Mann oder Weib, wenn Allah und Sein Gesandter eine Sache entschieden hat, die Wahl in ihren Angelegenheiten zu haben. Und wer gegen Allah und Seinen Gesandten aufsässig wird, der ist in offenkundigem Irrtum.

    Sure 33, Vers 57: Siehe, diejenigen, welche Allah und Seinen Gesandten verletzen, verfluchen wird sie Allah in der Welt und im Jenseits und bereitet hat Er ihnen schändende Strafe.

    Sure 33, Vers 66: Am Tage, da sie mit ihren Angesichtern ins Feuer gestürzt werden, werden sie sprechen: "O daß wir doch Allah gehorcht hätten und gehorcht hätten dem Gesandten!"

    Sure 33, Vers 71: Daß Er eure Werke für euch fördert und euch eure Sünden vergibt. Und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht, hat hohe Glückseligkeit erlangt.

    Sure 47, Vers 33: O ihr, die ihr glaubt, gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten und vereitelt nicht eure Werke.

    Sure 48, Vers 13: Und wer nicht an Allah und Seinen Gesandten glaubt, - siehe, für die Ungläubigen haben wir eine Flamme bereitet.

    Sure 58, Vers 20: Siehe, diejenigen, welche sich Allah und Seinem Gesandten widersetzen, sind unter den Verworfensten.

    Sure 59, Vers 4: Solches, dieweil sie sich Allah und Seinem Gesandten widersetzen; und wenn sich einer Allah und Seinem Gesandten widersetzt, siehe, so ist Allah streng im Strafen.

    Sure 61, Vers 11: Glaubet an Allah und Seinen Gesandten und eifert in Allahs Weg mit Gut und Blut. Solches ist gut für euch, so ihr es wisset.
    boah ... also wäre ich Gesandter, würde ich auch sagen: "Gott hat gesagt, gehorcht ihm und mir!"

  10. #220

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    boah ... also wäre ich Gesandter, würde ich auch sagen: "Gott hat gesagt, gehorcht ihm und mir!"

    Mal abgesehen davon, dass das ganze für dich irrelevant erscheint, weil für dich der Qur'an nur ein gewöhnliches Buch ist, ist es auch ganz logisch, dass Allah möchte, dass man den Gesandten folgt. Da auf sie die Botschaft herabkommt. Es gibt auch Stellen im Quran in welchen Allah den Propheten saws. ermahnt weil er in bestimmten Situationen nicht 100% richtig gehandelt hat. Es waren keine großen Sachen, alltägliche Sachen die uns passieren und die wir 1000 mal schlimmer falsch machen, aber er wurde deshalb im Quran ermahnt.

Ähnliche Themen

  1. Fakten im Koran
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 18:25
  2. Die Leichtigkeit des Koran (1)
    Von Issun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 23:07
  3. Warum warum ist die Banane so krumm...
    Von Synonym im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 23:27
  4. Die 2. Sure des Koran
    Von Crane im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 17:55