BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 67 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 667

Warum Nur Koran?

Erstellt von Dhoom, 28.09.2011, 11:49 Uhr · 666 Antworten · 33.512 Aufrufe

  1. #221

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Salamu'alaykum Masar al. Ismail.

    Zitat Zitat von Ismail Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon, dass das ganze für dich irrelevant erscheint, weil für dich der Qur'an nur ein gewöhnliches Buch ist, ist es auch ganz logisch, dass Allah möchte, dass man den Gesandten folgt. Da auf sie die Botschaft herabkommt. Es gibt auch Stellen im Quran in welchen Allah den Propheten saws. ermahnt weil er in bestimmten Situationen nicht 100% richtig gehandelt hat.
    nicht richtig gehandelt = er hat sich nicht selber oder Gesandten gehorcht?

    Du hast da denk Fehler, und zwar weil Du nicht verstehen "willst" das Gesandter im Koran als Rasul genannt wird, und Prophet als Nabi, das gibt einem zu verstehen, das es da Unterscheidungen gibt, und vorallem dann, wenn man sich fragt, warum nirgends "Gehorcht Nabi" steht?

    Gehorcht Allah und dem Gesandten bedeutet nichts anderes als sich an Gottes Wort(Offenbarung) zu halten!

    Sure 5:48
    Und Wir haben das Buch mit der Wahrheit zu dir herab gesandt, das bestätigt, was von der Schrift vor ihm da war und darüber Gewißheit gibt; richte also zwischen ihnen nach dem, was Allah herabgesandt hat und folge nicht ihren Neigungen, von der Wahrheit abzuweichen, die zu dir gekommen ist. Für jeden von euch haben Wir Richtlinien und eine Laufbahn bestimmt. Und wenn Allah gewollt hätte, hätte Er euch zu einer einzigen Gemeinde gemacht. Er wollte euch aber in alledem, was Er euch gegeben hat, auf die Probe stellen. Darum sollt ihr um die guten Dinge wetteifern. Zu Allah werdet ihr allesamt zurückkehren; und dann wird Er euch das kundtun, worüber ihr uneins waret.

    von "Gehorcht dem andere Quelle" oder "Gehorche dem Buchari&Co." oder "Gehorcht alle oder eine von 4 Islamische Rechtsschulen" ist da nirgends die rede...

    wasalam

  2. #222

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Salamu'alaykum Masar al. Ismail.



    nicht richtig gehandelt = er hat sich nicht selber oder Gesandten gehorcht?
    Nicht richtig gehandelt wie eine Person falsch angeguckt weil er saws. in dem Moment kurz wütend auf diese Person war. Danach hat Allah den Propheten saws. ermahnt, weil er ihn falsch angeguckt hat.

    Was den Rest deines Beitrags anbelangt, so merkt man, dass du keine Ahnung hast. Natürlich soll man Mohammed saws. folgen und natürlich kam er mit nichts anderem als der Offenbarung. Deswegen hat auch er die Verse gedeutet und deswegen sagt auch Allah, dass man ihm folgen soll, da er die Deutung kennt und nicht euer Sektenführer dem ihr Blind vertraut ohne auch nur ein Wort Arabisch zu sprechen. Irrt weiter herum in euren eigenen Vorstellungen vom Islam ohne sie zu hinterfragen und auf historische Korrektheit zu prüfen, ihr schadet nur euch selber. Und deswegen sagt Allah im Quran, man soll Ihm gehorchen und dem Gesandten, damit nicht Leute wie ihr kommen und alles selber interpretieren. Da könnte jeder kommen und sagen "nein das bedeutet dies und das bedeutet das". Der Philosophie sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.
    Du kommst aber auf den Punkt nicht zurück, wieso verlangt Allah man soll dem Gesandten gehorchen und wenn man in einer Sache uneinig ist es auf Allah und den Gesandten zurückbringen, wenn dies laut eurer Interpretation vom Islam garnicht möglich ist.

  3. #223

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ismail Beitrag anzeigen
    Was den Rest deines Beitrags anbelangt, so merkt man, dass du keine Ahnung hast. Natürlich soll man Mohammed saws. folgen und natürlich kam er mit nichts anderem als der Offenbarung. Deswegen hat auch er die Verse gedeutet und deswegen sagt auch Allah, dass man ihm folgen soll, da er die Deutung kennt
    ja, dem Muhammad der auch nichts anders folgte als den Koran der zu der Zeit nicht niedergeschrieben war, sondern in seinem Herzen weilte, und dann Rezitiert wurde, als Gott ihm mit "sprich" befahl:
    Sprich: "Ich(Muhammad) bin keine Ausnahme unter den Gesandten. Ich weiß nicht, was mir und was euch geschehen wird. Ich folge nur der Offenbarung(Koran), die mir eingegeben wurde und bin nichts anderes als ein offenkundiger Warner."(46:9)
    wenn Muhammad zu den Leuten Gottes-Wort-"sprach"; "folgt Allah und dem Gesandten", sagte er nichts weiter als das was Gott in seinem Herzen einpflanzt hat, zu sagen und selbst als Mensch(18:110) zu folgen; (sein)Gottes Wort! (46:9)
    (Muhammad war auch kein Dichter(36:69,70), der seine eigene Worte sprach, sondern Diener Gottes, der Gottes Worte sprach! wie auch alle andere Propheten zuvor(3:84)....)

    ähnliche Fehler machten manche unter den Schriftbesitzer... die dann Jesus & Maria vergötterten... wo doch Jesus nur "Gottes Wort" sprach, der Thora(Gottes Gebote/Verbote) bekräftigte...

    immer wieder das gleiche von dir warum gehst Du auf "Gehorcht Buchari&Co" so ab? statt auf unsere Beiträge schritt für schritt einzugehen, da Du doch so viel Ahnung hast...?

    Und deswegen sagt Allah im Quran, man soll Ihm gehorchen und dem Gesandten, damit nicht Leute wie ihr kommen und alles selber interpretieren.
    komisch das Du das nicht an die Menschen erkennst, die ca. 200 Jahre nach Muhammad Tod Hadithe gebastelt haben, womit der Sunnit heute "Muhammad Sunnah" begründet/bekräftigt...
    (im Koran wird man so eine Sunnah nicht finden, geschweige den mit Koran bekräftigen )
    Da könnte jeder kommen und sagen "nein das bedeutet dies und das bedeutet das".
    richtig, und das ist es ja, kurz nach Muhammad Tod sind welche gekommen und haben gesagt, das sie gehört haben, wie der eine erzählt hat, das er gehört hat, das der....gehört&gesehen hat, was Muhammad gesagt hat... das wurde niedergeschrieben, und daraus besteht eure Sunnah (die so im Koran nirgends existiert...)

    wa salam

  4. #224
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Warum nur Pommes mit Ketchup?

  5. #225

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    Warum nur Pommes mit Ketchup?
    keine Ahnung wie Du Pommes und Ketchup mit "warum nur Koran im Islam" in Verbindung bringst...

    Frieden

  6. #226

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Hallo fremder

    Was heisst das nur Koran Glaube?
    Das Muslima/e für ihre Glauben nur dem Quran als Grundlage nehmen und keine weitere Quelle.


    Es gibt nur eine Form von Gottesglauben die aus verschiedenen Perspektiven zu erkennen ist und nur eine Perspektive ist die beste, die einfachste und vollkommen, und das ist die Perspektive des Quran für alle Ewigkeit. Die Ewigkeit der Bibel (Thora, Evangelium...) ist im Quran und alle drei Bücher im Hauptbuch (oder Mutterbuch - Quelle der Offenbarungen Gottes) im Himmel, so aus der Sicht des Islam.
    Und wenn man nicht an Sunna des Propheten glaubt dann heisst das man hat eine eigene Sunna erfunden und entwickelt die Gegensunna, was soll man zu euch sagen?
    Sie haben von Bruder Frieden verse bekommen warum wir nur dem Quran folgen.
    Es ist keine Gegensunna wen wir(Ich und Frieden) sagen das wir nur dem Quran folgen bzw Gottes Sunna im Quran.

    Sehen sie fremder die Menschen haben immer irgennd welche Hadithe(erzählungen) die ihren Propheten(frieden sei auf alle) angeblich zugeschrieben werden als Teil ihrer Religion genommen obwohl Gott sagt das man den Quran(in dem fall werden Muslimea/e angesprochen) befolgen soll, so wie es Muhammad(frieden sei auf ihn) gemacht hat(und alle andren Gesandten).

    Aber jedes Volk soll nach dem richten was sie von Gott erhalten haben, und nicht mit dem richten was ihre Gelehrte für die Religion als Pflicht halten.
    Den es geht nicht um das Gehorchen des Gesandten das ist klar das wir Gottes Gesandten gehorchen sollen aber nicht durch Hadithen-Sammlungen die ca 200 jahre Später entstanden sind.
    Wobei Hadithen-Sammlungen ein Sunnit würde kaum Shia Hadithe akzeptieren genau wie ein Shia nicht Sunniten Hadithe akzeptieren wird.

    Deswegen halten wir uns an dem Quran was von Gott ist und müssen nicht raten wie bei Hadithen ob sie richtig sind oder falsch etc...

    Möge der frieden mit ihnen sein
    MFG
    Dhoom

  7. #227

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ismail Beitrag anzeigen
    Was den Rest deines Beitrags anbelangt, so merkt man, dass du keine Ahnung hast. Natürlich soll man Mohammed saws. folgen und natürlich kam er mit nichts anderem als der Offenbarung..... Irrt weiter herum in euren eigenen Vorstellungen vom Islam ohne sie zu hinterfragen und auf historische Korrektheit zu prüfen
    da Du uns Vorwirts wir würden nicht hinterfragen und nicht überprüfen...eine frage an dich, bzw. wie Du "Islam-Ahnung" uns diesen Widerspruch zw. Muhammad im Koran und Muhammad in Hadithe erklärst:

    Abu Huraira berichtet:
    Ein Mann kam zum Gesandten Allahs....:
    "O Gesandter Allahs, ich habe Ehebruch begangen!"
    Der Prophet aber kümmerte sich nicht um ihn, sondern wandte sich ab. .... Als der Mann schließlich 4 mal gegen sich Zeugnis abgelegt hatte, drehte der Prophet sich nach ihm um und fragte:
    "Bist du geisteskrank?"
    "Nein!" erwiderte der Mann.
    "Bist du verheiratet?"
    "Ja."
    Darauf rief der Prophet einige Leute zu sich und befahl:
    "Geht mit diesen Mann hinaus und steinigt ihn!"
    hier gibt der (Hadith)Muhammad befehle, Ehebruch zu steinigen, das wird heute noch in sogenanntes "Islamic Republic" ausgeführt, weil der Hadith-Muhammd Vorbild für Muslim sei, dem man Gehorchen sollte...
    Jeder Sunnit der Koran gelesen/studiert hat, kennt diese Vers:
    Sure 16:116
    "Und sagt nicht hinsichtlich dessen, worüber eure Zunge eine lügnerische Aussage macht, ""dies ist erlaubt, und dies verboten"", um gegen Allah eine Lüge auszuhecken! Denen, die gegen Allah Lügen aushecken, wird es nicht wohl ergehen."

    hier wird klar und deutlich ermahnt, das man andere/falsche Gebote&Verbote Gott nicht zuschreiben darf, und wer Lügnerische Gebote/Verbote aussagt/Gott zuschreibt, dem wird es nicht wohl ergehen...

    der Muhammad im Koran, sagt, das er nur das folgte, was Gott ihm Offenbart hat, die frage ist jetzt, wo findet man so ein "Ehebruch Steinigen"-Gebot im Koran? hierzu Argumentieren Sunniten wieder mit Ahadith und Steinigung Vers die im Koran nirgends zu finden ist! damit wird auch Zweifel am vollständigen Koran dem Muslim gelehrt/gepredigt!
    so fragt man sich (zb.) als Muslim der den Koran studiert/liest:
    "ist Gott nicht der Allmächtige, der den Koran vor Fälschungen schützt?"
    oder:
    "hat Gott den Koran in Wahrheit doch nicht vollständig Offenbart und lässt uns mit eine Vers zweifeln?"
    Sure 6:114, 115
    Soll ich etwa jemand anderen als Gesetzesgeber suchen als Gott, wenn Er doch euch dieses Buch vollständig detailliert offenbart hat?...Das Wort deines Herrn ist in Wahrheit und Gerechtigkeit vollständig.

    das andere ist, das "Ehebruch"-Gebot im Koran erwähnt wird:

    Sure 24:2 Geißelt die Ehebrecherin und den Ehebrecher mit je hundert Streichen (dschalda). Lasst euch nicht durch Mitleid davon abhalten, Gottes Gesetz auszuführen, wenn ihr an Gott und den Jüngsten Tag glaubt. Und der Strafvollzug soll von einer Gruppe aus Gläubigen bezeugt werden.

    also, ist Steinigung Vers (die man im Koran nicht findet) nichts weiter als eine (von viele) lüge?
    und das die oben Zitierte Erzählung von Abu Huraira, nichts weiter als lüge ist?

    wenn Du sagst, das das keine lüge ist, dann glaubst Du wohl das Gott sich widerspricht? (das will ich dir nicht unterstellen, sondern dir zu erkennen geben...!)

    mit Hadithe schreibt man nicht nur Muhammad Dinge zu, sondern auch Allah!
    Die das tun: Gott zugeschriebene Wörter, Gebote&Verbote"-lehren&ausführen, dazu siehe als Beispiel für bessere Verständnis, Sure 3:64-78:
    Einige unter ihnen verdrehen mit ihrer Zunge die Schrift, um euch zu täuschen, damit ihr glaubt, es sei aus der Schrift. Doch es ist nicht aus der Schrift. Sie behaupten: "Das kommt von Gott." Doch es kommt nicht von Gott. Sie schreiben Gott wissentlich ihre Lügen zu....


    hier liest man das manche mit falsche Behauptungen, die Gläubige zu täuschen versuchten... das tun die Sunniten (hier nur eine von viele Falschheiten als Beispiel genommen: Steinigung) auch, und der Rest der Abspaltungen, die sagen, "Steinigen" auch...

    Das Steinigung Vers von Gott sei, das ist nichts weiter als wie diejenigen = die Lügnerische Aussagen machen!(Sure 16:116 siehe oben) um die Menschen Irre zu führen...!

    an diesem Beispiel ist zu erkennen, das falsche Überlieferungen(hadith) existieren, und das nur-Koraner nicht unbegründet nur an Koran (im Glaube an Allah und seinem Wort) fest halten...

    was noch zu erwähnen ist; Steinigung finden man im Koran jedoch nur in Beziehung mit Feinde die entweder Gläubige damit verurteilen wollen... entweder, weil Gottergebene "es gibt nur einen Gott"-predigen/lehren/rufen, wie Abraham(16:123), der mit Steinigung deswegen bedroht wurde usw.

    Frieden

  8. #228

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Schon wieder keine Antwort auf meine Fragen gegeben. Seitdem du hier bist immer das selbe Spiel mit dir. Man redet von einer Sache, du kopierst einfach aus deiner Seite einen Beitrag der aber nicht dazu passt. Und ich weiß auch warum. Weil ihr keine eigenen Antworten parad habt. Ich habe mich öfter gefragt wieso eure Antworten immer so sehr von den Fragen abweichen. Das ist der Grund, ihr kopiert einfach einen Text von einer Seite.
    Meine Frage bleibt die gleiche, beantwortet sie mir. Wie soll man die Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten vor den Gesandten saws. bringen, wenn dieser nicht mehr unter uns ist? Allah hat dies befohlen im Quran. Wie soll man das also machen? Ihr habt ja bereits gesagt, dass Allah keinen Befehl über etwas gibt, was man nicht schaffen kann. Also antwortet mir.

  9. #229

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ismail Beitrag anzeigen
    Schon wieder keine Antwort auf meine Fragen gegeben. Seitdem du hier bist immer das selbe Spiel mit dir. Man redet von einer Sache, du kopierst einfach aus deiner Seite einen Beitrag der aber nicht dazu passt. Und ich weiß auch warum. Weil ihr keine eigenen Antworten parad habt.
    das ist mein eigener Beitrag (ab hier: Warum Nur Koran? ) an dich gerichtet... versuche nicht hier alles zu verdrehen, Du Blind Urteiler, der nicht weißt wie er jetzt dagegen Argumentiert...!

    wenn Du Wahrhaftiger darüber Diskutieren willst, dann gehe schritt für schritt darauf ein...

    Frieden

  10. #230

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Ismail
    Ok, also entnehme ich aus deinem Beitrag, dass Allah unmöglich einen Menschen beauftragt etwas zu machen, was unmöglich ist.
    ich schrieb.
    Ein Gott würde keine unmögliche Befehle für einen Menschen geben aber sobald er ein Befehl an den Menschen trotdem gibt ist es auch möglich ihn auszuführen weil Gott(und nicht der Mensch) wie gesagt weiß was möglich für einen Menschen ist und was nicht.


    Sobald der Befehl von Gott kommt dan ist es auch für den Menschen möglich dem Befehl Gottes auszuführen.

    Zu ihren Verse hier ein artikel:
    Gehorcht dem Gesandten! || Gott, Allah, Islam, Koran, Quran, Religion, Din, Gebet, Fasten, Pilgerfahrt, Hadsch, Kopftuch, Islam im Koran, koranischer Islam

    Sure 33, Vers 21: Wahrlich in dem Gesandten Allahs hattet ihr ein schönes Beispiel für jeden, der auf Allah und den Jüngsten Tag hofft und oft Allahs gedenkt.

    60:4Ihr habt doch ein schönes Beispiel in Abraham und denen, die mit ihm waren,


    In Abraham(frieden sei auf ihn) haben wir auch ein schönes Beispiel wo ist dan sein Sunna?

    In dem link wird erklärt was mit dem Gehorchen gemeint ist.
    Desweitern wer gibt ihnen die Garantie das sich die Gelehrten bei ihren Hadithen-Sammlungen nicht geirrt haben bzw falschheit in sie gelangt ist und sie somit den Gesandten falsch Gehorchen?

    Beispiel ein Mann(Gesandter) bekommt von Gott eine Landkarte und der soll mit hilfe von ihr zu ein Haus ankommen das auf der Landkarte markiert ist, nun fragen ihn die Schüler nach hälfte der Strecke können wir ein andren weg einlegen bzw eine andre Karte verwenden der Mann(Gesandte) erwidert aber ich folge nur dem was mir Gott mir gegeben hat(die Landkarte).
    Gott fodert die Menschen dem Gesandte zu Gehorchen den nur er kennt den wahren weg/bzw hat die richtige Landkarte.

    Die Menschen sagen sich irgennd wan wen der Mann(Gesandter) nicht mehr da ist(unter ihnen), es gibt noch ein andren Weg/Landkarten(Hundertausende davon) die wir folgen sollen obwohl nur ein Weg zum Haus führt, und der Weg ist nur auf der eine Landkarte verzeichnet(die der Gesante von Gott bekommen hat), meint der Mensch er wüste es besser, obwohl Gott die Menschen mehrmals aufgefodert hat den Mann(Gesandten) mit der Landkarte zu folgen in dem der richtige weg verzeichent ist.

    So Ismail jetzt ist der Gesandte nicht mehr da(unter uns) aber die Landkarte ist dafür da(in unsre zeit), folgen sie jetzt der Landkarte dem der Gesandte auch nur gefolgt ist oder Tausende andre Landkarte(Hadithe) obwohl nur auf der einen Landkarte(die von Gott) der richtige weg verzeichnet ist?

    Ich gebe zu in soetwas(Beispiele) geben bin ich nicht gerade gut, aber sollte nur als Beispiel dienen.

    Das es notwenig dem Gesandten zu folgen bestreitet hier keiner(von mir und Bruder Frieden, aber man kan nur dem Gesandten folgen was er auch von Gott bekommen hat und in dem fall ist es der Quran.

    Ausser sie können das gegenteil Beweisen?


    Es gibt auch Stellen im Quran in welchen Allah den Propheten saws. ermahnt weil er in bestimmten Situationen nicht 100% richtig gehandelt hat.
    Der Quran wurde Muhammd ins Herz gegeben und dan nach und nach ihm offenbart, somit ist alles was Muhammad getan hat bzw seine Umgebung in sein Herzen davor verzeichnet.

    Die Offenbarung des Koran

    Oder sagen wir so es gibt keine Situation die Gott überraschen könnte bzw er es nachträglich korregieren müsste was er in sein Herz gegeben hat(davor), somit ist jeder Situation ab dem Punkt seid dem der Quran in Muhammads(frieden sei auf ihn) Herz ist voherbestimmt von Gott.

    In Frieden
    wa salam
    Dhoom









Ähnliche Themen

  1. Fakten im Koran
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 18:25
  2. Die Leichtigkeit des Koran (1)
    Von Issun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 23:07
  3. Warum warum ist die Banane so krumm...
    Von Synonym im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 23:27
  4. Die 2. Sure des Koran
    Von Crane im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 17:55