BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 32 von 67 ErsteErste ... 2228293031323334353642 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 667

Warum Nur Koran?

Erstellt von Dhoom, 28.09.2011, 11:49 Uhr · 666 Antworten · 33.453 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.136
    Wird im Quran auch nicht vor dem Götzendienst gemieden? Somit ist es nicht Haram oder Dhoom? Kann Allah sich nicht ausdrücken?

  2. #312

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    15 Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! 16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln? 17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte, der schlechte Baum aber bringt schlechte Früchte. 18 Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte bringen, und ein schlechter Baum kann keine guten Früchte bringen. 19 Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. 20 Darum sollt ihr sie an ihren Früchten erkennen.
    21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. 22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wundertaten vollbracht? 23 Und dann werde ich ihnen bezeugen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Gesetzlosen!“
    ja, hüte dich von falsche Apostels, die "im Namen Jesu" da waren und RKK gegründet haben....und keine gute Früchte "im Namen Jesu" gebracht haben.... (Du solltest die Versen davor und danach nicht bewusst weg lassen....)

    aber lass es lieber, Du kannst gerne ein anderen Thread mit diese Versen aufmachen, dann können wir da darüber Diskutieren....

    Frieden

  3. #313

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Wird im Quran auch nicht vor dem Götzendienst gemieden? Somit ist es nicht Haram oder Dhoom? Kann Allah sich nicht ausdrücken?
    haben wir nicht darüber schonmal Diskutiert?

    verschiedene Glaubensrichtungen, ist laut inhalt des Koran (Sure 5:48) nicht Verboten, sondern Gottes Wille, damit wir unterschieden&erkennen und Frei entscheiden können, wir haben das als Muslime zu Respektieren (6:108)!.... bzw. Religionsfreiheit wird im Koran unterstützt(2:256). und nicht für VERBOTEN erklärt! kapiere das endlich!

    antworte mir bitte, ob ein Muslim etwas für Verboten erklären darf, was Gott nicht für Verboten erklärt hat?

    wasalam

  4. #314

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Bruder Frieden

    die frage hatten wir schon mall von ihm bekommen gehabt in einen andren Thread(letzter beitrag auf der seite 52).

    Hier: Moslems: Lieber Alkohol oder Schweinefleisch?

    In frieden Bruder
    wa salam
    Dhoom

  5. #315
    Sonny Black
    Salam Bruder Dhoom

    Die Chemie ([çeˈmi:]; mittel- und norddeutsch [ʃeˈmi:]; süddeutsch: [keˈmi:]) ist eine Naturwissenschaft, in der der Aufbau, die Eigenschaften und die Umwandlung von Substanzen (d.h. Elemente und Verbindungen) untersucht werden. Insbesondere werden in der Chemie Vorgänge untersucht, die in der Elektronenhülle von Atomen stattfinden.
    Ein zentrales Konzept der Chemie ist die chemische Bindung, mit der zwei oder mehr Atome fest miteinander verbunden sind. Diese können durch chemische Reaktionen gebildet und gebrochen werden. Traditionell wird die Chemie in Teilgebiete unterteilt. Die wichtigsten davon sind die Organische Chemie, die kohlenstoffhaltige Verbindungen untersucht, die Anorganische Chemie, die die Elemente des Periodensystems und deren Verbindungen behandelt, sowie die Physikalische Chemie, die sich mit den grundlegenden Phänomenen, die der Chemie zu Grunde liegen, beschäftigt.
    Die Chemie entstand in ihrer heutigen Form als exakte Naturwissenschaft im 17. und 18. Jahrhundert allmählich aus der Anwendung rationalen Schlussfolgerns, basierend auf Beobachtungen und Experimenten der Alchemie. Einige der ersten großen Chemiker waren Robert Boyle, Humphry Davy, Jöns Jakob Berzelius, Joseph Louis Gay-Lussac, Joseph Louis Proust, Marie und Antoine Lavoisier und Justus von Liebig.
    Die chemische Industrie zählt zu den wichtigsten Industriezweigen. Zu den wichtigsten Erzeugnissen zählen Grundchemikalien, Düngemittel, Kunststoffe, Lacke, Pharmazeutika oder Pestizide.

    Die Chemie in der Antike bestand im angesammelten praktischen Wissen über Stoffumwandlungsprozesse und den naturphilosophischen Anschauungen der Antike. Die Chemie im Mittelalter entwickelte sich aus der Alchemie, die in China, Europa und Indien schon seit Jahrtausenden praktiziert wurde.
    Die Alchemisten beschäftigten sich sowohl mit der Veredlung der Metalle (Herstellung von Gold aus anderen unedlen Metallen) als auch mit der Suche nach Arzneimitteln bzw. einem Allheilmittel für Krankheiten. Insbesondere für die Herstellung von Gold suchten die Alchemisten nach einem Elixier (Philosophen-Stein, Stein der Weisen), das die unedlen („kranken“) Metalle in edle („gesunde“) Metalle umwandeln sollte. Im medizinischen Zweig der Alchemie wurde ebenfalls nach einem Elixier gesucht, dem Lebenselixier, ein Heilmittel für alle Krankheiten, das schließlich auch Unsterblichkeit verleihen würde. Kein Alchimist hat allerdings je den Stein der Weisen oder das Lebenselixier entdeckt.
    Bis zum Ende des 16. Jahrhunderts basierte die Vorstellungswelt der Alchemisten in der Regel nicht auf wissenschaftlichen Untersuchungen, sondern auf Erfahrungstatsachen und empirischen Rezepten. Alchemisten führten eine große Auswahl Experimente mit vielen Substanzen durch, um ihre Ziele zu erreichen. Sie notierten ihre Entdeckungen und verwendeten für ihre Aufzeichnungen die gleichen Symbole, wie sie auch in der Astrologie üblich waren. Die mysteriöse Art ihrer Tätigkeit und die dabei oftmals fabrizierten farbigen Flammen, Rauch oder Explosionen führten dazu, dass sie als Magier und Hexer bekannt und teilweise verfolgt wurden. Für ihre Experimente entwickelten die Alchemisten die gleichen Apparaturen, wie sie heute noch in der chemischen Verfahrenstechnik verwendet werden.


    Albertus Magnus; Fresko (1352), Treviso, Italien
    Ein bekannter Alchimist war Albertus Magnus. Er befasste sich als Kleriker mit diesem Themenkomplex und fand bei seinen Experimenten ein neues chemisches Element, das Arsen. Erst mit Paracelsus wandelte sich die Alchemie von einer mehr empirischen zu einer mehr experimentellen Wissenschaft, die zur Basis der modernen Chemie wurde.


    Chemielabor des 18. Jahrhunderts
    Die Chemie in der Neuzeit erhielt als Wissenschaft entscheidende Impulse im 18. und 19. Jahrhundert: Sie wurde auf die Basis von Messvorgängen und Experimenten gestellt – den Gebrauch der Waage sowie die Beweisbarkeit von Hypothesen und Theorien über Stoffe und Stoffumwandlungen.
    Die Arbeiten von Justus von Liebig über die Wirkungsweise von Dünger begründeten die Agrarchemie und lieferten wichtige Erkenntnisse über die anorganische Chemie. Die Suche nach einem synthetischen Ersatz für den Farbstoff Indigo zum Färben von Textilien waren der Auslöser für die bahnbrechenden Entwicklungen der organischen Chemie und der Pharmazie. Auf beiden Gebieten hatte man in Deutschland bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts eine absolute Vorrangstellung. Dieser Wissensvorsprung ermöglichte es beispielsweise, den zur Führung des Ersten Weltkrieges notwendigen Sprengstoff statt aus importierten Nitraten mit Hilfe der Katalyse aus dem Stickstoff der Luft zu gewinnen (siehe Haber-Bosch-Verfahren).
    Die Autarkiebestrebungen der Nationalsozialisten gaben der Chemie als Wissenschaft weitere Impulse. Um von den Importen von Erdöl unabhängig zu werden, wurden Verfahren zur Verflüssigung von Steinkohle entwickelt (Fischer-Tropsch-Synthese). Ein weiteres Beispiel war die Entwicklung von synthetischem Kautschuk für die Herstellung von Fahrzeugreifen.
    In der heutigen Zeit ist die Chemie ein wichtiger Bestandteil der Lebenskultur geworden. Chemische Produkte umgeben uns überall, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Allerdings haben Unfälle der chemischen Großindustrie wie beispielsweise die von Seveso und Bhopal der Chemie ein sehr negatives Image verschafft, so dass Slogans wie „Weg von der Chemie!“ sehr populär werden konnten.

    Warum ist die Banane krumm?

    In Frieden Bruder
    wa salam
    Eric Cartman

  6. #316
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.136
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    haben wir nicht darüber schonmal Diskutiert?

    verschiedene Glaubensrichtungen, ist laut inhalt des Koran (Sure 5:48) nicht Verboten, sondern Gottes Wille, damit wir unterschieden&erkennen und Frei entscheiden können, wir haben das als Muslime zu Respektieren (6:108)!.... bzw. Religionsfreiheit wird im Koran unterstützt(2:256). und nicht für VERBOTEN erklärt! kapiere das endlich!

    antworte mir bitte, ob ein Muslim etwas für Verboten erklären darf, was Gott nicht für Verboten erklärt hat?

    wasalam



    Deine Interpretation interessiert mich nicht!

    Meiden?!? Also keine Sünde wenn man sich Götzen nimmt?

    Würde bedeuten,dass die Götzendiener nicht sündigen! Sie sind nur auf dem falschen Weg jedoch sündigen sie nicht.Denn es heißt ja Meiden!


    Und du sollst kapieren,dass deinesgleichen in Mekka nicht wie in der Sunnah beschrieben beten und tawaf bzw die Hadsch durchführen sollen.Erfindet etwas eigenes,denn ihr leugnet die Sunnah.

  7. #317

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Sonny Black

    war ihrer beitrag von oben an mich gerichtet wen ja was wollten sie mir damit sagen?
    Den ich habe mir es durchgelesen aber um erlich zu sein verstehe ich nicht was sie mir damit sagen wollen.

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

  8. #318
    Sonny Black
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam Sonny Black

    war ihrer beitrag von oben an mich gerichtet wen ja was wollten sie mir damit sagen?
    Den ich habe mir es durchgelesen aber um erlich zu sein verstehe ich nicht was sie mir damit sagen wollen.

    In frieden
    wa salam
    Dhoom
    Selam Bruder Dhoom

    Ja der Beitrag war an Sie gerichtet. Schön das Sie es sich durchgelesen haben. Ich würde gerne wissen was Sie davon halten.

    In Frieden
    wa salam
    Jake Harper

  9. #319

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ismail Beitrag anzeigen
    Wie jetzt, darf ich jetzt ein Messer zum Brot schneiden benutzen, aber um jemanden abzustechen nicht oder wie?
    nicht ganz so aber ähnlich zu verstehen...!

    es kommt drauf an ob der Mensch damit(Alkohol) Böses/Schlechtes vor hat, oder ob der Mensch gutes(für seine eigene Seele) damit vollbringen will...

    ohne irgendeine Logik wird man nicht verstehen was mit "meiden" gemeint ist

    Das schlechte ist, sich zu besaufen, nicht beim Bewusstsein zu sein, und so sich selbst oder anderen schaden/böses zuzufügen... daher sollte man nicht zu viel, sondern weniger = Meiden um nicht böse Taten zu begehen! = Böse taten meiden!

    das gute ist, das man es zb. für Medizin einsetzen kann...

    doch es gibt solche und solche... andere kennen eigene Grenze

    Sure 40:39,40
    O mein Volk, das Leben auf dieser Erde ist wahrlich nur ein vergänglicher Genuß; und das Jenseits allein ist wahrlich die dauernde Heimstatt. Wer Böses tut, dem soll nur mit Gleichem vergolten werden; wer aber Gutes tut - sei es Mann oder Frau und dabei gläubig ist -, diese werden ins Paradies eintreten; darin werden sie mit Unterhalt versorgt werden, ohne daß darüber Rechnung geführt wird.

    was denkst Du darüber? wenn das Leben nur ein vergänglicher Genuß ist warum sollen wir dann etwas, was nicht verboten ist, nicht genießen dürfen? (wie zb. Goethe und Wein), ohne vor zu haben böses zu tun?

    wa salam

  10. #320

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Sonny Black

    nun da das thema gerade Alkohol ist vermute ich mall das es in der Chemie eine große rolle spielt und Alkohol ist nicht gleich Alkohol.
    Da die Chemie in unsren leben eine große rolle spielt und Alkohole(zustände) in der chemie verwenden wir etwas ohne es bewusst wahrzunehmen in unsren täglichen leben zum alltäglichen gebrauch was eigentlich verboten ist(ja nach dem ob man es als verboten sieht).

    Wie sich die Chemie entwickelt hat in der gesichte etc, hat erlich gesagt auch nicht viel mot unsren jetzigen thema zutun.

    Schreib vom Handy sorry wen es paar rechtsschreibfehler gibt
    in frieden
    wa salam
    Dhoom

Ähnliche Themen

  1. Fakten im Koran
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 18:25
  2. Die Leichtigkeit des Koran (1)
    Von Issun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 23:07
  3. Warum warum ist die Banane so krumm...
    Von Synonym im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 23:27
  4. Die 2. Sure des Koran
    Von Crane im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 17:55