BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 58 von 67 ErsteErste ... 848545556575859606162 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 667

Warum Nur Koran?

Erstellt von Dhoom, 28.09.2011, 11:49 Uhr · 666 Antworten · 31.386 Aufrufe

  1. #571
    realtalk
    Aber Adam war nicht der erste Mensch, er war nur der erste Prophet. Wen sollte er denn rechtleiten, wenn es davor keine Menschen gab, denn das ist ja die Aufgabe eines Propheten, naemlich Menschen rechtleiten. Ausserdem muessen die Kinder Adams und Evas ja miteinander Kinder gezeugt haben und das ist im Islam auch nicht erlaubt. Das bedeutet sie koennen gemaess des Islams nicht die ersten Menschen sein.

  2. #572
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    6.652
    Zitat Zitat von Albion Beitrag anzeigen
    @Dhoom kannst du mir das erklären?

    "Alle, die (an Allah) glauben, kämpfen mit der Waffe (quital) für Allah" (4,76).

    "Der Kampf mit der Waffe ist euch vorgeschrieben" (2,216).

    "Leistet dem Gesamteinsatz für Allah und kämpft seinen, den rechten Kampf. Er hat euch erwählt" (22,78).

    Zwölfmal wird der blutige Kampf im Koran von Allah ausdrücklich befohlen.

    Der Krieg ist Pflicht eines jeden gesunden Muslim und muß von jedem Muslim unterstützt werden. Wer sich nicht daran beteiligt, den Krieg nicht wenigstens finanziell unterstützt, steht unter dem Zorn Allahs und wird mit Folter und Qualen im Jenseits bestraft. Mehr als 320mal werden bequemen Muslimen harte Strafen angedroht, um sie gefügig zu machen. Ein Muslim, "der weder kämpft, noch einen Krieger ausstattet, den schlägt Allah mit einem Unheil vor dem Jüngsten Tag" (Hadith nach IBN Madja).

    Allah selber führt den Kampf gegen alle Gegner des Islam: "Nicht ihr habt sie getötet. Allah hat sie getötet. Nicht ihr habt geschossen, sondern Allah schoß" (8,17). Allah hilft seinen Kriegern: "Wenn ihr geduldig seid und Allah fürchtet É unterstützt euch euer Herr mit 5.000 Engeln" (3,124).

    Fünfmal befiehlt Allah im Koran, alle Nicht-Muslime umzubringen (zweimal in 2,191; in 4,89; 4,91; 4,95). Muslime, die sich dem Willen Allahs unterwerfen und den von ihm befohlenen blutigen Kampf führen, sind die wahren Muslime. Es ist falsch, sie als Islamisten, Fundamentalisten oder Extremisten besonders zu charakterisieren.

    Der "Heilige Krieg" bringt den Muslimen großen Lohn: "Wer um Allahs willen kämpft Ð er werde getötet oder siege - sein Lohn sei ihm sicher" (4,74). Neun Koran-Verse betreffen das Beuterecht und 30 Verse die Erpressung von Lösegeld: "Allah hat euch verheißen, daß ihr viel Beute machen werdet" (48,20f).

    Im Namen Allahs sandte Mohammed Killerkommandos aus, um seine Gegner umzubringen und ließ Feindesland in Brand stecken (Biographie nach Ibn Hischam).

    Daß der Islam eine Religion der Gewalt ist, wird auch an den Namen einzelner Koran-Suren deutlich: "Die Kriegsbeute" (8); "Der Sieg" (48); "Der Streitende" (58); "Die Schlachtordnung" (61).

    Jeder Muslim, der im Heiligen Krieg getötet wird, gilt als Märtyrer und erhält zur Belohnung das Paradies mit allen sinnlichen Genüssen (3,157; 3,169 u.a.).

    Der Glaube an das Paradies ist ein starkes Motiv der Selbstmord-Attentäter: "Allah vergibt ihm seine Sünden beim ersten Tropfen seines Blutes; sein Wohnort im Paradies wird schon auf dem Schlachtfeld sichtbar; er wird von den Grabqualen befreit und vor dem großen Schrecken am Jüngsten Tag verschont; er wird mit dem Gewand des Glaubens angezogen, heiratet Paradiesjungfrauen und darf für 70 Personen seiner Verwandtschaft Fürsprache einlegen" (Hadith nach Ibn Madja).

    Daß alle friedliebenden Koran-Verse der islamischen Frühzeit aufgehoben sind, wird u.a. deutlich im 22. Koran-Kapitel, Vers 78:

    In Mekka hatte Allah mit Rücksicht auf die noch kleine und schwache Gemeinde geoffenbart: "Haltet eure Hände vom Kampf zurück, betet und zahlt die Religionssteuer. Als ihnen jedoch (in Medina) der blutige Kampf vorgeschrieben wurde, fürchteten einige von ihnen die Menschen mehr als Allah - Sie sagten: "Unser Herr! Warum hast du uns den Kampf mit der Waffe vorgeschrieben"?"

    Über 200mal verurteilt der Koran die Ungläubigen (kafir), die sich Allah nicht unterwerfen wollen, als "Feinde Allahs": "Die Ungläubigen sind eure eindeutigen Feinde" (4,101). "Kämpft mit der Waffe gegen sie, bis es keine Versuchung (zum Abfall vom Islam) mehr gibt und die Religion Allahs allein überall herrscht" (2,193).
    soviel zum thema "religion des friedens"

  3. #573
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    6.652
    Zitat Zitat von Abdul Kadir Khan Beitrag anzeigen
    Bibel,Thora.
    genau, dann wurden die von mohammed als lüge abgestempelt.......

  4. #574

    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.749
    Iran ist das beste beispiel für zuviel Islam den Frauen wurde regelrecht die Freiheit genommen.

    Ein Video das Iran vor und nachder Sharia zeigt .


  5. #575
    Avatar von antibiotika

    Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    2.508
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt kein Wort, ...oder?
    Mrs / Mars (mit SCH gesprochen) heißt so viel wie verpiss dich oder geh scheißen xD

  6. #576
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.974
    Zitat Zitat von antibiotika Beitrag anzeigen
    Mrs / Mars (mit SCH gesprochen) heißt so viel wie verpiss dich oder geh scheißen xD
    ok, noch eine Anmerkung: du musst nicht jede Frage des Forums beantworten, vor allem nicht solche Uraltfragen

  7. #577
    Avatar von antibiotika

    Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    2.508
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    ok, noch eine Anmerkung: du musst nicht jede Frage des Forums beantworten, vor allem nicht solche Uraltfragen
    war den beitrag ganz normal von oben nach unten lesen...hab nicht gesehenwie alt das war :OO

  8. #578

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam realtalk

    Zitat Zitat von realtalk Beitrag anzeigen
    Aber Adam war nicht der erste Mensch, er war nur der erste Prophet. Wen sollte er denn rechtleiten, wenn es davor keine Menschen gab, denn das ist ja die Aufgabe eines Propheten, naemlich Menschen rechtleiten. Ausserdem muessen die Kinder Adams und Evas ja miteinander Kinder gezeugt haben und das ist im Islam auch nicht erlaubt. Das bedeutet sie koennen gemaess des Islams nicht die ersten Menschen sein.
    Ich verstehe Adam(frieden sei auf ihn) als den modernen Menschen der denken und sprechen konnte, und laut Quran war Adam ein Nachfolger(khaliefa) und somit nicht der aller erste Mensch auf der Erde.

    2:30 Und als dein Herr zu den Engeln sprach: "Wahrlich, Ich werde auf der Erde einen Nachfolger einsetzen", sagten sie: "Willst Du auf ihr jemanden einsetzen, der auf ihr Unheil anrichtet und Blut vergießt, wo wir doch Dein Lob preisen und Deine Herrlichkeit rühmen?" Er sagte: "Wahrlich, Ich weiß, was ihr nicht wisst."

    2:31
    Gott lehrte Adam die Namen aller Dinge. Den Engeln führte Gott die Dinge vor und sprach: "Nennt mir die Namen dieser Dinge, wenn ihr die Wahrheit sagt!"

    2:33 Er sprach: »O Adam, tu ihnen ihre Namen kund.« Als er ihre Namen kundgetan hatte, sprach Er: »Habe Ich euch nicht gesagt: Ich weiß das Unsichtbare der Himmel und der Erde, und Ich weiß, was ihr offenlegt und was ihr verschweigt?«


    Und laut Quran ist Abraham(frieden sei auf ihn) der erste Prophet, dagegen ist Adam nur ein Erwählter(der keine Buch von Allah bekommen hat) (als der "Erwählte" beschrieben in 3:33... nicht mit dem Wort Prophet oder Gesandter assoziiert).

    sieht man sich die verse 31 und 33 genau an so stellt man fest das Adam denken und sprechen konnte den hier ist wichtig das er Gott die Namen gesagt hat dabei spielt es in erster linie keine rolle was die Namen waren sondern das er sie(Adam) aussprechen konnte und dieser Punkt das der Mensch denken und sprechen konnte ist der entscheidenste in der Menschlichen gesichte.

    Darüber hinaus informiert und Gott das er die Menschen in Stufen erschaffen hat:

    71:13-14 Was ist euch, dass ihr von Allah nicht Weisheit und Gesetztheit erwartet, da Er euch doch in verschiedenen Stufen und verschiedenen Formen erschaffen hat?

    82:7-8 Der dich erschuf und dann dich vollendete und gestaltete? In der Form, die Ihm beliebte, hat Er dich gebildet.

    76:1 Wahrlich, es kam über den Menschen eine Zeit, da er nichts Nennenswertes war.


    sicherlich war nicht Adam der erste Mensch der von Gott erschaffen worden ist nur der Quran berichtet von ihnen als dem ersten Menschen, wie sie sich dan die Kinder Adams vermehrt haben ist eine andren sahe aber wen Adam nur ein nachfolger ist auf der Erde und die Menschen in Stuffen erschaffen wurden sind so ist die logische möglichkeit das die vermehrung der Kinder von Adams und ihre nachkommen mit den (vor) Menschen die keine Moderne Menschen waren stattgefunden hat(das aber ist auch nur meine meinung die ich finde sich nicht mit dem Quran widerspricht und der Logik).


    In frieden
    wa salam
    Dhoom

  9. #579

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Zitat Zitat von Zanli Beitrag anzeigen
    Iran ist das beste beispiel für zuviel Islam den Frauen wurde regelrecht die Freiheit genommen.

    Ein Video das Iran vor und nachder Sharia zeigt .

    Der lupen reine Demokrat
    Mohammad Reza Pahlavi



    Lustig sind die beiden Clips am ende denken mall sie sollen Symbolisieren(die Bilder) das Muhammad Reza Pahlavi ein Gutmensch war und die andren neben Ahmadinejad die schlechten sind.


    Nur dummerweise sind das alles verbrecher sowohl auf den vorletzten bild im clip als auch auf den letzten bild im clip, ein Diktator bleibt ein Diktator egal wie er angezogen ist.


    MFG
    Dhoom

  10. #580
    realtalk
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam realtalk



    Ich verstehe Adam(frieden sei auf ihn) als den modernen Menschen der denken und sprechen konnte, und laut Quran war Adam ein Nachfolger(khaliefa) und somit nicht der aller erste Mensch auf der Erde.

    2:30 Und als dein Herr zu den Engeln sprach: "Wahrlich, Ich werde auf der Erde einen Nachfolger einsetzen", sagten sie: "Willst Du auf ihr jemanden einsetzen, der auf ihr Unheil anrichtet und Blut vergießt, wo wir doch Dein Lob preisen und Deine Herrlichkeit rühmen?" Er sagte: "Wahrlich, Ich weiß, was ihr nicht wisst."

    2:31
    Gott lehrte Adam die Namen aller Dinge. Den Engeln führte Gott die Dinge vor und sprach: "Nennt mir die Namen dieser Dinge, wenn ihr die Wahrheit sagt!"

    2:33 Er sprach: »O Adam, tu ihnen ihre Namen kund.« Als er ihre Namen kundgetan hatte, sprach Er: »Habe Ich euch nicht gesagt: Ich weiß das Unsichtbare der Himmel und der Erde, und Ich weiß, was ihr offenlegt und was ihr verschweigt?«


    Und laut Quran ist Abraham(frieden sei auf ihn) der erste Prophet, dagegen ist Adam nur ein Erwählter(der keine Buch von Allah bekommen hat) (als der "Erwählte" beschrieben in 3:33... nicht mit dem Wort Prophet oder Gesandter assoziiert).

    sieht man sich die verse 31 und 33 genau an so stellt man fest das Adam denken und sprechen konnte den hier ist wichtig das er Gott die Namen gesagt hat dabei spielt es in erster linie keine rolle was die Namen waren sondern das er sie(Adam) aussprechen konnte und dieser Punkt das der Mensch denken und sprechen konnte ist der entscheidenste in der Menschlichen gesichte.

    Darüber hinaus informiert und Gott das er die Menschen in Stufen erschaffen hat:

    71:13-14 Was ist euch, dass ihr von Allah nicht Weisheit und Gesetztheit erwartet, da Er euch doch in verschiedenen Stufen und verschiedenen Formen erschaffen hat?

    82:7-8 Der dich erschuf und dann dich vollendete und gestaltete? In der Form, die Ihm beliebte, hat Er dich gebildet.

    76:1 Wahrlich, es kam über den Menschen eine Zeit, da er nichts Nennenswertes war.


    sicherlich war nicht Adam der erste Mensch der von Gott erschaffen worden ist nur der Quran berichtet von ihnen als dem ersten Menschen, wie sie sich dan die Kinder Adams vermehrt haben ist eine andren sahe aber wen Adam nur ein nachfolger ist auf der Erde und die Menschen in Stuffen erschaffen wurden sind so ist die logische möglichkeit das die vermehrung der Kinder von Adams und ihre nachkommen mit den (vor) Menschen die keine Moderne Menschen waren stattgefunden hat(das aber ist auch nur meine meinung die ich finde sich nicht mit dem Quran widerspricht und der Logik).


    In frieden
    wa salam
    Dhoom


    Aus dem Koran kennen wir doch die Aufgaben des Gesandten. Die Menschen auf den geraden Weg bringen. Wenn Abraham der erste Prophet war, wer hat dann die Menschen vor ihm 2000 Jahre davor die Menschen rechtgeleitet. Aus den historischen Beweisen wissen wir, dass die Menschen vor Abraham auch schon modern waren, nicht auf die Art und Weise wir die Leute heute denken wuerden aber sie waren auf ihrer Art und Weise modern. Wenn diese Menschen nicht wuessten wen sie anbeten sollen, was haben sie denn gemacht. Denn sie hatten schon Verstandm das beweisen die Historiker.

Ähnliche Themen

  1. Fakten im Koran
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 18:25
  2. Die Leichtigkeit des Koran (1)
    Von Issun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 23:07
  3. Warum warum ist die Banane so krumm...
    Von Synonym im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 23:27
  4. Die 2. Sure des Koran
    Von Crane im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 17:55