BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Online Hetze...

Erstellt von DZEKO, 07.02.2010, 06:18 Uhr · 1 Antwort · 450 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.010

    Online Hetze...

    Die Meinungsterroristen

    Selbst ernannte Islamkritiker nutzen Blogs für rassistische Debatten. Die Grenzen zwischen Meinungsfreiheit und Volksverhetzung sind dabei fließend. VON CIGDEM AKYOL

    Islamkritischer Blick auf die eigene Kindheit im Iran: Marjane Satrapis "Persepolis". Foto: rtr




    ES GEHT AUCH ANDERS







    "Der Feind glaubt an Allah", "Für Europa - gegen Eurabien", "Islamophob und stolz darauf", "Der Islam ist eine Todesideologie" - das ist nur ein Bruchteil dessen, was auf deutschen Internetseiten, in Foren und Blogs über den Islam verbreitet wird. Kaum steht auf der taz-Homepage ein Artikel zum Thema, werden schon die ersten Kommentare hinterlassen: "Es ist eine totalitäre und geradezu faschistoide Ideologie, das wird jedem klar, der sich einmal damit beschäftigt", schreibt ein User mit dem Nickname kaishaku-nin. Islamkritiker zu sein ist schick, gegen den Glauben zu hetzen einfach - vor allem im anonymen World Wide Web.
    Seit dem 11. September 2001 ist der Islam ein verlässlich aufregendes Thema, und unter dem Deckmantel der kritischen Aufklärung werden rassistische Debatten losgetreten. Auf einschlägigen Homepages erfahren wir täglich von der angeblichen schleichenden Islamisierung Europas und der bevorstehenden Machtübernahme durch Muslime. Die bekannteste Plattform für rassistische Meinungen findet sich auf "Politically Incorrect" (PI). Die Homepage zählt zu den größten deutschen Blogs, bis zu 35.000 Interessenten klicken täglich auf die Seite. Muslime werden hier als "Muselmanen" bezeichnet, Minarette nennt man "Plärrtürme". Gründer Stefan Herre, der die Leitung mittlerweile abgegeben hat, verteidigt die Inhalte lauwarm, er engagiere sich "gegen die Islamisierung Europas". Den Begriff "Muselmane" findet er nicht verächtlich, der werde immerhin auch in anderen Ländern wie Frankreich benutzt - Herre betont, dass er sich um Seriösität bemühe.
    Aha.
    Anzeige




    Je mehr sich seine Gegner über ihn aufregen, desto heiterer wirkt der selbst ernannte Freiheitskämpfer. Herre hat kritische Berichte zu seinen Aktivitäten auf die Seite gestellt, es gibt einen PI-Shop und sogar Werbepartner. Einer, der auf PI für seine Firma wirbt, möchte damit ein Zeichen gegen den Islam setzen. "Denn der ist purer Hass", findet er und will seinen Namen nicht gedruckt sehen. Stefan Herre ist nicht alleine.
    Es ist ein trauriges Schauspiel, das online zu beobachten ist. Titel: Wie nutze ich das Internet, um meine Wut zu offenbaren. In einer der Hauptrollen: Udo Ulfkotte, prominenter Vertreter der vernetzten Islamkritiker, verantwortlich für die Seite "akte-islam" und Gründer der Bürgerbewegung pax-europa samt dazugehöriger Homepage. Der Verein richte sich nicht gegen Muslime, sondern "will über die schleichende Islamisierung Europas aufklären", betont das Irrlicht Ulfkotte. Außerdem müsse man die "Gefahrenpotenziale darstellen, die die multikulturellen Ideologen bezüglich grundlegender islamischer Bestrebungen europaweit völlig ausblenden".


    Online-Hetze gegen Muslime: Die Meinungsterroristen - taz.de

  2. #2
    Emir
    Sollen die doch ... Das was mich stört ist eigentlich nur, das die meist Lügen verbreiten.
    Aber gut, die Leute haben halt Angst....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 00:16
  2. Online PC
    Von sky im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 11:38
  3. Online TV
    Von MIC SOKOLI im Forum Balkan im TV
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 15:01
  4. Ps2 online
    Von Bosanderos im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 16:16