BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 64

orthodox

Erstellt von PravoslavacRS, 08.08.2011, 06:09 Uhr · 63 Antworten · 3.208 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    15.12.2010
    Beiträge
    3.930
    Es gibt doch keine montenegrsch orthodoxe kirche, willst du mich verarschen :d ?

  2. #52
    Avatar von SunOfMacedonia

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Vuki Beitrag anzeigen
    Es gibt doch keine montenegrsch orthodoxe kirche, willst du mich verarschen :d ?
    LOLOL haha klar bloß die wird von euch Serben nicht anerkannt ;D
    http://en.wikipedia.org/wiki/Montene...rthodox_Church

  3. #53

    Registriert seit
    15.12.2010
    Beiträge
    3.930
    Zitat Zitat von SunOfMacedonia Beitrag anzeigen
    LOLOL haha klar bloß die wird von euch Serben nicht anerkannt ;D
    LOLOLO, genauso wenig die mazedonisch orthodoxe Kirche.

    Manastir Ostrog je manastir Srpske pravoslavne crkve smješten uz skoro vertikalnu liticu, visoko na planini Ostroška greda u Crnoj Gori. Posvećen je Svetom Vasiliju Ostroškom.
    Nalazi se nadomak Nikšića i smješten je u okomitoj stijeni, sa koje se pruža pogled na ravnicu Bjelopavlića. Osnovao ga je hercegovački mitropolit Vasilije u 17. vijeku. Rođen 1639., a umro 1671.godine. On je tu i sahranjen i proglašen svecem čudotvorcem nakon smrti. Tijelo mu počiva u ćivotu u pećinskoj crkvi. Sam manastir je obnovljen 1923-1926. godine, poslije požara, kojeg su bile pošteđene pećinske crkvice. One predstavljaju glavnu spomeničku vrijednost.
    Crkva Sv. Vavedenja (u donjem manastirskom nivou) je zadužbina Vasilija Ostroškog kao i Crkva svetog Krsta. Crkva svetog Vavedenja je oslikana freskama krajem 17. vijeka. Crkva Sv. Krsta se nalazi u gornjem manastirskom nivou i nju je živopisao majstor Radul prilagođavajući freske prirodnom obliku stijena. Oko crkve su konaci i zajedno čine objekat skladno sjedinjenim sa prirodnim ambijentom. Manastir Ostrog spada među najposjećenije na Balkanu. U njega dolaze vjernici svih religija iz svih krajeva svijeta.


    srpska pravoslavna crkva....ist wohl das bekannteste kloster in montenegro... nix von montenegrisch orthodox (ahahahahha)

  4. #54
    Avatar von El Greco

    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    1.746
    Zitat Zitat von Scuidgy Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht. Das wird zum Glück in Istanbul entschieden und nicht in Athen.
    Ist nur noch ´ne Formsache. Die mazedonisch-orthodoxe Kirche hat sich eh schon seit einiger Zeit unabhängig erklärt.

    Etwas unklarer ist derzeit nur die Sache mit der montenegrinisch-orthodoxen Kirche
    Montenegrinisch-Orthodoxe Kirche
    Die das entscheiden sind aber auch Griechen

    Der Patriarch in Konstantinopel ist Grieche in Jerusalem genauso!

  5. #55
    Avatar von SunOfMacedonia

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Vuki Beitrag anzeigen
    LOLOLO, genauso wenig die mazedonisch orthodoxe Kirche.

    Manastir Ostrog je manastir Srpske pravoslavne crkve smješten uz skoro vertikalnu liticu, visoko na planini Ostroška greda u Crnoj Gori. Posvećen je Svetom Vasiliju Ostroškom.
    Nalazi se nadomak Nikšića i smješten je u okomitoj stijeni, sa koje se pruža pogled na ravnicu Bjelopavlića. Osnovao ga je hercegovački mitropolit Vasilije u 17. vijeku. Rođen 1639., a umro 1671.godine. On je tu i sahranjen i proglašen svecem čudotvorcem nakon smrti. Tijelo mu počiva u ćivotu u pećinskoj crkvi. Sam manastir je obnovljen 1923-1926. godine, poslije požara, kojeg su bile pošteđene pećinske crkvice. One predstavljaju glavnu spomeničku vrijednost.
    Crkva Sv. Vavedenja (u donjem manastirskom nivou) je zadužbina Vasilija Ostroškog kao i Crkva svetog Krsta. Crkva svetog Vavedenja je oslikana freskama krajem 17. vijeka. Crkva Sv. Krsta se nalazi u gornjem manastirskom nivou i nju je živopisao majstor Radul prilagođavajući freske prirodnom obliku stijena. Oko crkve su konaci i zajedno čine objekat skladno sjedinjenim sa prirodnim ambijentom. Manastir Ostrog spada među najposjećenije na Balkanu. U njega dolaze vjernici svih religija iz svih krajeva svijeta.


    srpska pravoslavna crkva....ist wohl das bekannteste kloster in montenegro... nix von montenegrisch orthodox (ahahahahha)

    Na wenn du gaaanz fest daran glaubst dann lass ich dich deinen Serbischen traum leben ;D

  6. #56
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von SunOfMacedonia Beitrag anzeigen
    Also ich weis das die Makedonisch-Orthodoxe Kirche von der Russisch-Orthodoxen Kirche anerkannt ist genauso wie von der Bulgarischen und der Montenegrisch-Orthodoxen Kirche.Das mir Istanbul noch nie gehört und weis auch net bescheid.
    zwar hat jedes land seine kirche, aber es gibt 3-4 (weiss net sogenau) grosse kirchen die alles vertretten. die griechische, russische und glaube die syrische.

    ob euch die anderen annerkannt haben weiss ich nicht, doch weiss ich das sie 100% nicht von der griechischen annerkant ist..durch den names steit.


    durch missionaren, der griechisch orthodoxen..
    gibt es sogar eine orthodoxe kirche in aethiopien. die wird hauptsaechlich von der griechische finanziert.

    und ist zwar selbstaendig doch untersteht sie den gesetzen aus den griechischen.



    Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche


    Die Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche ist mit 35 bis 40 Millionen Gläubigen (die Angaben zur Anzahl divergieren stark) die größte aus der Familie der orientalisch-orthodoxen Kirchen. Alle Bischöfe zusammen bilden das oberste Gremium der Kirche, die Heilige Synode, die sich zweimal jährlich zu einer Vollversammlung trifft. Ihr steht seit 1992 Abune Paulos als »Patriarch, Oberhaupt der Erzbischöfe Äthiopiens, Erzbischof von Aksum und Eččagē auf dem Stuhl des hl. Takla Hāymānot« vor. Nur Mönche können Bischöfe werden. Diese leiten die 38 Diözesen (Stand 2001) im In- und Ausland. Die verschiedenen Bereiche des kirchlichen Lebens werden über die Patriarchalverwaltung in


    Geschichte

    Über den Ursprung der äthiopischen Kirche berichtet der griechische Geschichtsschreiber Rufinus von Aquileia von zwei Brüdern, Frumentius und Aidesios, welche auf ihrer Heimreise nach Tyrus an der Küste des Roten Meeres überfallen und an den Hof des Königs von Aksum verkauft worden seien. Dank ihrer griechischen Bildung seien sie zu Erziehern der Prinzen aufgestiegen und hätten der Königsfamilie ihren christlichen Glauben vermittelt. Frumentius sei später zum Patriarchen von Alexandria, Athanasius, gereist und sei von ihm zum Bischof von Aksum geweiht worden. Der Übertritt des Königs Ezana zum Christentum ist durch Münzfunde für das 4. Jahrhundert archäologisch belegt. Seit diesem Zeitpunkt waren im christlichen Äthiopien Herrscher und Kirche eng miteinander verbunden. Der Heilige Tekle Haymanot, ein Mönch und Heiliger der äthiopisch-orthodoxen Kirche, war mitverantwortlich dafür, dass 1270 die so genannte „salomonische Dynastie“ an die Macht kam. Gewissermaßen als Belohnung erhielt die Kirche große Teile des Landes geschenkt (die meisten Quellen sprechen wohl übertreibend von einem Drittel). Äthiopisch-orthodoxe Geistliche stellten die Bildungselite des Landes dar und fanden daher Anstellung am kaiserlichen Hof. Die Kirche wehrte sich daher anfangs vehement gegen die Einführung des modernen Schulsystems durch Kaiser Menelik II. Das marxistische Derg-Regime (1974–1991) nationalisierte 1975 den feudalen Landbesitz der Adeligen und der Kirche. Doch erst in der Verfassung von 1994 wurde offiziell die Trennung von Kirche und Staat vollzogen. Nachdem sich Eritrea 1993 von Äthiopien unabhängig erklärt hatte, erlangte auch die Eritreisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche 1998 den Status der Autokephalie.

  7. #57
    Avatar von SunOfMacedonia

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    35
    Naja ich denke mann kann über den Glauben diskussieren doch jeder soll an das Glauben was für ihn das richtige ist und das ist glaub ich das wichtigste

  8. #58

    Registriert seit
    15.12.2010
    Beiträge
    3.930
    Zitat Zitat von SunOfMacedonia Beitrag anzeigen
    Naja ich denke mann kann über den Glauben diskussieren doch jeder soll an das Glauben was für ihn das richtige ist und das ist glaub ich das wichtigste
    Kein Problem, glaub du an das wo du als richtig hälst.

  9. #59
    Pejan
    Zitat Zitat von SunOfMacedonia Beitrag anzeigen
    Also ich weis das die Makedonisch-Orthodoxe Kirche von der Russisch-Orthodoxen Kirche anerkannt ist genauso wie von der Bulgarischen und der Montenegrisch-Orthodoxen Kirche.Das mir Istanbul noch nie gehört und weis auch net bescheid.
    Das ehemalige Konstantinopel meine ich. Dort ist der Hauptsitz der christlich-orthodoxen Kirchen. Und ohne seine Zusage geht irgendwie nichts. Der ist nebenbei auch Grieche. Und ich kann mir gut vorstellen, dass die Kirche das mit dem Laizismus noch nicht so ganz gerafft hat.

  10. #60
    Bendzavid
    Ist doch egal ob irgendein Oberhaupt ne Kirche anerkennt oder nicht, solange es die Anhänger und die Bevölkerung macht.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Orthodox Brothers..
    Von Greko im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 15:31
  2. Katholisch oder orthodox?
    Von kapsamun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 02:16
  3. Orthodox - Katholisch
    Von Srbin_sta_drugo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 21:57
  4. ORTHODOX SHQIP
    Von Karim-Benzema im Forum Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 21:38
  5. Katholisch trifft auf Orthodox
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 14:28