BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68

Österreicher und der Islam !

Erstellt von absolut-relativ, 26.08.2010, 14:00 Uhr · 67 Antworten · 3.041 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    4
    Hallo ,
    ich habe eine Frage an die Balkan Bloger.
    Wie hatte sich die Aggression in dem Vielvölkerstaat Jugoslawien entwickelt.
    Was war zum Beispiel vor „Srebrenica“ passiert .

    Danke für Eure Hilfe.

  2. #32
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    ok, regelmäßig wird dieses Argument vorgebracht aber meiner Ansicht nach taugt es nichts, so lange er es im Namen des Islams tut, ohne Islam hätte er es nicht getan. Dabei ist es völlig unerheblich ob er den "wahren Islam" nun versteht, praktiziert, buchstabieren kann oder sonstwas. Es ist sein Motiv. Spricht man ihm seine "Religiösität" ab, gibts plötzlich kein Motiv mehr ...

    ich freue mich schon wenn du nach hause kommst, müssen wir ausdiskutieren .....du kannst doch diese kranken fanatiker nicht als religiöse moslems hinstellen. die sind fanatisch und krank in der birne, kein richtig gläubiger muslime würde so etwas tun...das ist nicht der islam. ich glaube sowieso an keine religion das weisst du, sind irgendwie alle gleich und werden von dummen,bösen,kranken menschen missbraucht.
    die muslime müssten sich mehr gegen diese kranken aussprechen öffentlich damit man weiss das dies nicht der islam ist.

  3. #33
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    nein, der Islam ist für mich das was Moslems im Schnitt daraus machen ... was im Kuran steht ist schön und gut aber nebensächlich weil es unvollkommene Menschen sind die damit umgehen und keine Götter

    wie in jeder religion...jeder der gläubig ist sollte sich auch an das halten was im kuran/bibel steht.

  4. #34
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    die muslime müssten sich mehr gegen diese kranken aussprechen öffentlich damit man weiss das dies nicht der islam ist.
    Leider tun sie das nicht. Wo sind denn die Lichterketten, wo sind denn die Mahnwachen, wo ist denn die Empörung überall in der muslimischen Welt, wenn mal wieder Karikaturisten, Filmemacher oder Politiker gemeuchelt werden sollen? Wo war das Mitgefühl bei den Anschlägen in Madrid, London, Bali, und so weiter?
    Von öffentlichen Beileidsbekundungen habe ich nichts mitbekommen.

  5. #35
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von Grimm Beitrag anzeigen
    Hallo ,
    ich habe eine Frage an die Balkan Bloger.
    Wie hatte sich die Aggression in dem Vielvölkerstaat Jugoslawien entwickelt.
    Was war zum Beispiel vor „Srebrenica“ passiert .

    Danke für Eure Hilfe.

    Das frag besser nicht sonst kommt ein übereifriger Admin und verwarnt noch jemanden.

  6. #36
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.472
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    wie in jeder religion...jeder der gläubig ist sollte sich auch an das halten was im kuran/bibel steht.
    ja, sollte, so ist es aber leider nicht, niemand ist vollkommen und begeht nunmal Sünden, verirrt sich mitunter auch, das ist ja auch so zugelassen und sogar gewollt, denn wie sonst sollte Gott seine legendäre Gnade ausdrücken denn in der Vergebung

    bis gleich ...

  7. #37
    Avatar von vitez

    Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    185
    was im koran steht oder nicht steht ist eben auslegungssache...und genau da liegt die gefahr. jeder kann diese schriften so interpretieren wie man es für richtig hält....

  8. #38
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Yago Beitrag anzeigen
    Kreuzritter gib mal Quelle...
    Was du willst ne Quelle, dass Muslime in der Türkei (eigentlich fast so wie überall) nicht so tolerant sind wie wir Christen aus dem Westen?

    Bitteschön:

    Christen in der Türkei: Hass auf die kleine Herde - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

  9. #39

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    119
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    nur ohne Christen auch keine christlichen Gebiete die erobert werden könnten, die gesamte Geschichte müsste massiv umgeschrieben werden, das zeigt, wie unbrauchbar Emirs Vergleich ist
    Es waren die Römischen Grenzen und zu der Zeit wurden sie nicht von Christen geschaffen sonder von den Römern die zu der Zeit keine Christen waren. Von daher paßt dein Argument nicht. Deswegen war das kein Expansion Kriege seitens der Christen jedoch der Moslems. Und da liegt der kleine aber feine unterschied

  10. #40
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Pardon Beitrag anzeigen
    Deswegen waren das keine Expansionskriege seitens der Christen, jedoch der Moslems. Und da liegt der kleine aber feine Unterschied.
    Hab hier eine nette Chronologie entdeckt:

    637 (462 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): ein muslimisches Heer erobert das zum christlichen byzantinischen Reich gehörende Jerusalem.

    642 (457 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): ein muslimisches Heer erobert das zum christlichen byzantinischen Reich gehörende Alexandria, die Hauptstadt des christlichen Ägyptens.

    645 (454 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): Muslime erobern das christliche Barka in Nordafrika (Lybien).

    674 (425 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): ein muslimischer Angriff auf Konstantinopel (Hauptstadt des christlichen byzantinischen Reiches und Sitz des christlichen Kaisers) wird abgewehrt

    717 (382 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): ein muslimischer Angriff auf Konstantinopel wird abgewehrt.

    708 (391 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): Der muslimische Feldzug zur Eroberung des christlichen Nordafrikas erreicht die Atlantikküste.

    710 (389 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): mit der Eroberung der letzten christlichen Stadt Nordafrikas ist das gesamte ehemals christliche Nordafrika islamisiert. Fast alle der 400 christlichen Bistümer in Nordafrika gehen unter. Nordafrika war eine einstmals blühende christliche Welt, die bedeutende Theologen des christlichen Altertums hervorgebracht hat: Tertullian, Cyprian, Athanasius, Augustinus.

    711 (388 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): muslimische Heere überschreiten die Meerenge von Gibraltar und fallen in Europa ein. Beginn der Eroberung der iberischen Halbinsel (heute Spanien und Portugal).

    712 (387 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): die Eroberung Südspaniens ist abgeschlossen.

    713 (386 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): Die Araber erobern Barcelona, überschreiten die Pyrenäen und beginnen mit der Eroberung Südfrankreichs. Rund neunzig Jahre nach Mohammeds Tod stehen muslimische Heere (nicht etwa muslimische Missionare!) im christlichen Reich der Franken (heute: Frankreich).

    720 (379 Jahre vor Beginn der Kreuzzüge): Die Araber erobern in Südfrankreich Narbonne und belagern Toulouse.

    723 (376 Jahre vor Beginn der Kreuzzüge): Abwehrschlacht bei Tours und Poitiers (heute: Frankreich): Sieg der europäischen Heere über die muslimischen Heere.

    1009 (90 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): Kalif Al-Hakim ordnete die systematische Zerstörung sämtlicher christlicher Heiligtümer in Jerusalem an. Auch die Grabeskirche einschließlich des Heiligen Grabes wird zerstört.

    1070 (29 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): Die Seldschuken, ein türkisches Nomadenvolk aus Innerasien, das sich im 10. Jh. zum Islam bekehrt hatte, gewinnt die Kontrolle über Jerusalem. Die friedliche Pilgerfahrt von Christen zu den heiligen Stätten wird zunehmend behindert.

    1071 (28 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): Schlacht bei Mantzikert - ein christliches byzantinisches Heer wird durch ein muslimisches Heer vernichtend geschlagen. Die muslimischen Seldschuken erobern das Kerngebiet des christlichen byzantinischen Reiches: Kleinasien.

    1095 (4 Jahre vor Beginn der christlichen Kreuzzüge): Der christliche byzantinische Kaiser Alexios I. Komnenos sendet eine Gesandtschaft an Papst Urban II. mit der Bitte um militärische Hilfe. Auf der Synode von Clermont wird der Kreuzzug beschlossen.

    1099 bis 1293: Nach knapp vierhundertundsiebzig Jahren islamischer Expansion durch das Schwert beginnen zwei Jahrhunderte der christlichen Kreuzzüge.

Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. 66 Prozent der Österreicher für Studiengebühren
    Von -Mačak- im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 08:37
  3. Sind die Österreicher Pädophil??
    Von Papi-Chulo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 16:54
  4. Ein Österreicher und ein Belgier!=) LoL!!
    Von USA im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.02.2006, 20:26