BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 147

Polygamie im Islam - Warum ist Polygamie erlaubt?

Erstellt von AlbaMuslims, 13.02.2012, 10:19 Uhr · 146 Antworten · 7.618 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.167
    Leute wie AlbaMuslim finden für alles "irgendeine" Erklärung....passt schon

  2. #12
    Avatar von ceku

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.550
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Bruder darf ich diesen Text in meinem Beitrag kopieren? =)
    Du kannst gerne den Text verwenden, ich weiss leider nicht mehr genau in welchen Islam und Geschichtsbüchern ich das gelesen hatte, aber man kann es alles nachlesen was die gesellschaftlichen Regelungen zu dieser Zeit / Epoche waren. Also es war vielmehr eine Absicherung und weitere Existensmöglichkeit für die Frau und eventuell deren Kinder, solange bis die Frauenrechte verbessert wurden.

  3. #13
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Die islamische Polygamie richtet sich gegen die gesellschaftlichen Probleme, die durch Prostitution und aussereheliche Beziehungen entstehen und im Westen allgegenwärtig sind. Anstatt zu betrügen – Untreue ist einer der Hauptgründe für Scheidungen im Westen – erlaubt der Islam dem Mann, mehr als eine Frau zu heiraten, unter der Voraussetzung, dass er die Rechte beider vollkommen beachtet. Das Grundprinzip im Islam ist, dass Männer für ihr Verhalten gegenüber Frauen verantwortlich sind, genau wie Frauen für ihr Verhalten gegenüber Männern verantwortlich sind.
    Sorry, aber wenn ich das schon lese. Guck mal hinter die Kulissen, wie viele verheiratete Familienväter, Muslime, ihre Frauen im Puff etc. betrügen. Es mag vielleicht in den meisten islamischen Ländern weniger Scheidungen geben, aber das zeugt bestimmt nicht davon, dass auch mehr als genug kaputte, unglückliche Ehen bestehen, und Seitensprünge auch nicht unbedingt ein Ausnahmephänomen sind.

  4. #14
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.167
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Sorry, aber wenn ich das schon lese. Guck mal hinter die Kulissen, wie viele verheiratete Familienväter, Muslime, ihre Frauen im Puff etc. betrügen. Es mag vielleicht in den meisten islamischen Ländern weniger Scheidungen geben, aber das zeugt bestimmt nicht davon, dass auch mehr als genug kaputte, unglückliche Ehen bestehen, und Seitensprünge auch nicht unbedingt ein Ausnahmephänomen sind.
    Schätze 90% der dort anwesenden passen in deine Beschreibung

  5. #15
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.827
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Frage:
    Warum ist es einem Mann im Islam erlaubt, mehr als eine Ehefrau zu haben? D.h.: Warum ist Polygamie erlaubt?

    2. Der Koran ist die einzige religiöse Schrift der Welt, die hierzu sagt: "Heirate nur eine (Frau)."
    Der Koran ist das einzig religiöse Buch im Angesicht der Erde, welches den Satz beinhaltet: "Heirate nur Eine." Es gibt kein anderes religiöses Buch, das die Männer dazu auffordert nur eine Ehefrau zu haben. In keiner anderen religiösen Schrift, seien es die Veden, das Ramayana, das Mahabharata, die Gita, der Talmud oder die Bibel, findet man eine Beschränkung bei der Anzahl der Ehefrauen. Gemäss diesen Schriften kann man so viele (Frauen) heiraten wie man will. Erst später wurde die Anzahl der Frauen von hinduistischen und christlichen Priestern auf eine Ehefrau beschränkt. In früheren Zeiten war es christlichen Männern erlaubt, so viele Ehefrauen zu haben wie sie wünschten, da die Bibel keine Beschränkungen bei der Anzahl der Ehefrauen aufstellte. Erst vor wenigen Jahrhunderten begrenzte die Kirche die Anzahl der Ehefrauen auf Eine.

    irgenwie erscheint mir dein koran wertlos.
    du schreibst von dingen, die aber gegenteilig praktiziert werden.

    woran liegt es?

    falsche übersetzung?
    alles analphabeten?
    doch keine gläubigen menschen?

    oder bist nur du der "falschfahrer" hier?

  6. #16
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ja, du darfst =) genau so wie ich Threads posten kann, oder?
    Keine Frage, es ist nur müßig darüber zu diskutieren - du darfst und ich darf.
    Ich erkenne nur den Sinn deiner Posts - Spaltung - das Lieblinswort von "Frieden".
    Wir sind, zumindest seit ich in diesem Forum bin, relativ gut miteinander ausgekommen. Seit hier, im Forum, ein paar Fanatiker ihr Unwesen treiben, geht es nur mehr darum meine, deine Religion ist die bessere, kotz.
    Auch wenn du das in deinem religiösem Wahn nicht begreifst, es ist so und darum darfst du dich nicht wundern, wenn Widerstand kommt.

  7. #17
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.827
    lieber albamuslim,

    solltest du nicht langsam anfangen, deinen glaubensbrüdern, den koran und den " richtigen islam" zu erklären?

    irgend etwas läuft da nämlich schief.
    sie bingen sich, in vielen ländern der erde, aktuell gegenseitig um.

    alba, sie brauchen dich!

  8. #18

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    lieber albamuslim,

    solltest du nicht langsam anfangen, deinen glaubensbrüdern, den koran und den " richtigen islam" zu erklären?

    irgend etwas läuft da nämlich schief.
    sie bingen sich, in vielen ländern der erde, aktuell gegenseitig um.

    alba, sie brauchen dich!
    Den richtigen Islam hat jeder im Herzen.

  9. #19

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Keine Frage, es ist nur müßig darüber zu diskutieren - du darfst und ich darf.
    Ich erkenne nur den Sinn deiner Posts - Spaltung - das Lieblinswort von "Frieden".
    Wir sind, zumindest seit ich in diesem Forum bin, relativ gut miteinander ausgekommen. Seit hier, im Forum, ein paar Fanatiker ihr Unwesen treiben, geht es nur mehr darum meine, deine Religion ist die bessere, kotz.
    Auch wenn du das in deinem religiösem Wahn nicht begreifst, es ist so und darum darfst du dich nicht wundern, wenn Widerstand kommt.
    Meinungsverschiedenheiten soll es geben, aber keine Streitereien. Ich greife niemanden persönlich an und beleidige auch keinen hier. Das ist nicht meine Art und der Islam lehrt uns die Zunge zu hüten.

  10. #20
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.391
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Frage:
    Warum ist es einem Mann im Islam erlaubt, mehr als eine Ehefrau zu haben? D.h.: Warum ist Polygamie erlaubt?

    Antwort:
    1. Definition von Polygamie
    Polygamie ist ein System der Heirat, wobei eine Person mehr als einen Ehepartner hat. Polygamie kann aus zwei Arten bestehen. Eine Art ist Polygynie, bei der ein Mann mehr als eine Frau heiratet und die andere ist Polyandrie, bei der eine Frau mehr als einen Mann heiratet. Im Islam ist Polygynie in begrenzter Form erlaubt, wohingegen Polyandrie vollkommen verboten ist. Kommen wir jetzt zur Ausgangsfrage: Warum ist es einem Mann erlaubt mehr als eine Ehefrau zu haben?

    2. Der Koran ist die einzige religiöse Schrift der Welt, die hierzu sagt: "Heirate nur eine (Frau)."
    Der Koran ist das einzig religiöse Buch im Angesicht der Erde, welches den Satz beinhaltet: "Heirate nur Eine." Es gibt kein anderes religiöses Buch, das die Männer dazu auffordert nur eine Ehefrau zu haben. In keiner anderen religiösen Schrift, seien es die Veden, das Ramayana, das Mahabharata, die Gita, der Talmud oder die Bibel, findet man eine Beschränkung bei der Anzahl der Ehefrauen. Gemäss diesen Schriften kann man so viele (Frauen) heiraten wie man will. Erst später wurde die Anzahl der Frauen von hinduistischen und christlichen Priestern auf eine Ehefrau beschränkt. In früheren Zeiten war es christlichen Männern erlaubt, so viele Ehefrauen zu haben wie sie wünschten, da die Bibel keine Beschränkungen bei der Anzahl der Ehefrauen aufstellte. Erst vor wenigen Jahrhunderten begrenzte die Kirche die Anzahl der Ehefrauen auf Eine.

    3. Der Islam erlaubt eine begrenzte (Form der) Polygamie
    Wie ich oben erwähnt habe, ist der Qur'an das einzig religiöse Buch im Angesicht der Erde, welches sagt: "Heirate nur Eine." Der Zusammenhang dieses Satzteils ist aus dem folgenden Vers der Sura An-Nisa' des Koran:
    "Und wenn ihr befürchtet, nicht gerecht hinsichtlich der Waisen zu handeln, dann heiratet, was euch an Frauen gut scheint, zwei, drei oder vier. Wenn ihr aber fürchtet nicht gerecht zu handeln, dann nur eine..." (Sure 4:3)
    Bevor der Koran verkündet wurde, gab es keine Begrenzung der Polygynie und viele Männer hatten eine Menge Frauen, einige sogar Hunderte. Der Islam begrenzte die Anzahl der Ehefrauen auf vier. Der Islam gibt einem Mann die Erlaubnis zwei, drei oder vier Ehefrauen zu heiraten, unter der Bedingung, dass er gerecht zu ihnen ist:
    Im gleichen Kapitel, d.h. Sura An-Nisa', Vers 129, steht:
    "Und ihr werdet zwischen den Frauen nicht gerecht handeln können..." (Sure 4:129)
    Deshalb ist die Polygynie nicht die Regel, sondern eine Ausnahme. Viele Leute haben die falsche Vorstellung, dass es für einen Muslim verpflichtend ist, mehr als eine Ehefrau zu haben.

    Die Polygamie im Islam hatte damals zu Zeiten des Propheten Mohammed svs einen ganz bestimmten gesellschaftlichen Hintergrund gehabt. Es ging zum grössten Teil darum die Überlebenschancen der Frauen und deren Kinder zu sichern, denn die Frauen hatten damals kaum gesellschaftliche Rechte gehabt. Was man zu dieser Epoche nachlesen kann ist, dass Frauen kein Erbrecht hatten.
    Wenn die ( Ehe - ) Männer durch Krankheit oder im Krieg verstorben waren sollten die Frauen nicht Mittelos mit ihren Kindern dastehen, dass war einer der Gründe, warum die Polygamie eingeführt wurde, so dass Männer die fianziell abgesichert waren sich mehr als eine Frau nehmen konnten, um die Existenz derer zu sichern die ansonsten Mittelos waren.
    Besondere Situationen erfordern manchmal besondere Massnahmen. Bis zu dem Zeitpunkt wo die Frauen auch mehr Rechte bekommen sollten, war es eher eine Notlösung gewesen, damit die Frauen die ihre Männer und dessen Vermögen verloren hatten ihre Existenz sichern konnten.

    Es hatte also weniger mit der männlichen Potenz zu Tun wie manche Jugendlichen es heute noch zum Teil darstellen, sondern es war zu jener Zeit einfach notwendig gewesen, gewisse Regeln einzuführen auch wenn sie Heute zu Zeiten der Emanziptaion und Gleichberechtigungen der Frauen eher schwer nachvollziehbar ist wie manche Völker und Kulturen ihre Absicherung und Gleichberechtigung umgesetzt hatten. Die Zeiten haben sich inzwischen geändert, denn heute haben selbst arabische frauen viel mehr Rechte als damals im Mittelalter, aber diese Polygamieregelung ist weiterhin bestehen geblieben über die Jahre.
    alter ... das ist die Manifestation der Heuchelei und der Bigotterie - mehr fällt mir zu dem Gnutt hier nicht ein

Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erlaubt der Islam die Zwangsheirat?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 19:10
  2. Koran Sure 4.3 - Polygamie im Islam
    Von Parker im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 04:42
  3. Warum ist Islam die wahre Religion.....
    Von Ahlusunnahwaljamah im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 427
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 13:59
  4. Warum erlaubt Rumänien den Amerikaner Alles
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 12:52
  5. Warum der Islam für Albanien wichtig ist...
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 14:40