BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 15 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 147

Polygamie im Islam - Warum ist Polygamie erlaubt?

Erstellt von AlbaMuslims, 13.02.2012, 10:19 Uhr · 146 Antworten · 7.633 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Tolle Aussage^^ auf mein post.^^

  2. #22
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Okay, genau SO hab ich mir dieses Gebot mit Polygamie bereits selbst erklärt, danke. 100 mal hab ich hier schon geschrieben, dass man sehr viele Gebote aus Bibel und Koran in einem historischen Kontext sehen muss.

    ABER da die Dinge heute nicht mehr so sind, wieso ist man trotzdem nicht bereit, zuzugeben, dass einige Gebote aus dem Koran nur auf die damaligen Situationen anwendbar sind? Du gibst ja selbst zu, dass das heutzutage keine Gültigkeit mehr haben kann. Wie kann aber dann noch von einem für alle Zeiten unfehlbaren Buch gesprochen werden? Und was ist mit anderen Geboten, die ebenfalls nur im historischen Kontext wichtig erscheinen?

  3. #23
    Mulinho
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Okay, genau SO hab ich mir dieses Gebot mit Polygamie bereits selbst erklärt, danke. 100 mal hab ich hier schon geschrieben, dass man sehr viele Gebote aus Bibel und Koran in einem historischen Kontext sehen muss.

    ABER da die Dinge heute nicht mehr so sind, wieso ist man trotzdem nicht bereit, zuzugeben, dass einige Gebote aus dem Koran nur auf die damaligen Situationen anwendbar sind? Du gibst ja selbst zu, dass das heutzutage keine Gültigkeit mehr haben kann. Wie kann aber dann noch von einem für alle Zeiten unfehlbaren Buch gesprochen werden? Und was ist mit anderen Geboten, die ebenfalls nur im historischen Kontext wichtig erscheinen?
    Die Männer sind ja nicht verpflichtet, mehrere Frauen zu heiraten. Ausserdem gibt es noch Teile der Welt, wo solche Praktiken Gültigkeit finden können. Der Westen ist - wie es der Name schon sagt - nicht die Welt.

  4. #24
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von ceku Beitrag anzeigen
    Die Polygamie im Islam hatte damals zu Zeiten des Propheten Mohammed svs einen ganz bestimmten gesellschaftlichen Hintergrund gehabt. Es ging zum grössten Teil darum die Überlebenschancen der Frauen und deren Kinder zu sichern, denn die Frauen hatten damals kaum gesellschaftliche Rechte gehabt. Was man zu dieser Epoche nachlesen kann ist, dass Frauen kein Erbrecht hatten.
    Wenn die ( Ehe - ) Männer durch Krankheit oder im Krieg verstorben waren sollten die Frauen nicht Mittelos mit ihren Kindern dastehen, dass war einer der Gründe, warum die Polygamie eingeführt wurde, so dass Männer die fianziell abgesichert waren sich mehr als eine Frau nehmen konnten, um die Existenz derer zu sichern die ansonsten Mittelos waren.
    Besondere Situationen erfordern manchmal besondere Massnahmen. Bis zu dem Zeitpunkt wo die Frauen auch mehr Rechte bekommen sollten, war es eher eine Notlösung gewesen, damit die Frauen die ihre Männer und dessen Vermögen verloren hatten ihre Existenz sichern konnten.

    Es hatte also weniger mit der männlichen Potenz zu Tun wie manche Jugendlichen es heute noch zum Teil darstellen, sondern es war zu jener Zeit einfach notwendig gewesen, gewisse Regeln einzuführen auch wenn sie Heute zu Zeiten der Emanziptaion und Gleichberechtigungen der Frauen eher schwer nachvollziehbar ist wie manche Völker und Kulturen ihre Absicherung und Gleichberechtigung umgesetzt hatten. Die Zeiten haben sich inzwischen geändert, denn heute haben selbst arabische frauen viel mehr Rechte als damals im Mittelalter, aber diese Polygamieregelung ist weiterhin bestehen geblieben über die Jahre.

    Andere Völker, andere Sitten und Gebräuche
    Das ist alles totaler Quatsch.

    Damals lag das Recht in den Händen der einzelnen Stämme, in denen es sehr wohl auch ein Erbrecht für Frauen gab und genauso gab es Polygamie auch schon vorher und wurde nicht von Mohammed und dem Islam eingeführt. Außerdem konnten Frauen auch Besitz haben, arbeiten und ihr Leben erhalten ohne einen Mann, genau wie Männer auch ohne eine Frau zurecht gekommen sind.
    Dass Frauen aus Not einen Mann heiraten mussten ist totaler Quatsch und wirtschaftlicher Nonsens, damals hatten Stämme und Familien einen starken Zusammenhalt und Personen egal ob Mann oder Frau lebten bei ihren Familien, auch weiter entfernten Verwandten. Eine Heirat mit einem Mann bringt überhaupt nichts, als ob dadurch Wohlstand generiert wird.
    Trotzdem war es nicht unüblich das besonders reiche Stammesführer mehrere Frauen hielten.
    Zudem gab es damals auch unterschiedliche Arten der Ehe, dass Frauen Kinder kriegen konnten und finanziell abgesichert waren ohne eine Ehe nach heutigem Muster einzugehen.

  5. #25
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Die Männer sind ja nicht verpflichtet, mehrere Frauen zu heiraten. Ausserdem gibt es noch Teile der Welt, wo solche Praktiken Gültigkeit finden können. Der Westen ist - wie es der Name schon sagt - nicht die Welt.
    ich finde es ne Scheinlösung.

    Reine Symptombekämpfung. Anstatt die soziale Situation der Frauen zu stärken durch Alphabetisierung, Ausbildung, Arbeitsplätze etc sollen sie sich in finanzielle Abhängigkeit begeben. Dreh und wende es wie du willst, ich finde es nicht richtig. Du versuchst grad, Scheiße in Goldpapier zu packen. Bleibt nur halt immer noch Scheiße.

  6. #26
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    irgenwie erscheint mir dein koran wertlos.
    du schreibst von dingen, die aber gegenteilig praktiziert werden.

    woran liegt es?

    falsche übersetzung?
    alles analphabeten?
    doch keine gläubigen menschen?

    oder bist nur du der "falschfahrer" hier?
    Das liegt daran, dass da steht: "Heirate eine, zwei, drei oder vier Frauen..."

    Wenn man also den Satz nach dem "eine" abbricht, dann steht da "Heirate eine,..." fertig ist das Wunder.

  7. #27
    Mulinho
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ich finde es ne Scheinlösung.

    Reine Symptombekämpfung. Anstatt die soziale Situation der Frauen zu stärken durch Alphabetisierung, Ausbildung, Arbeitsplätze etc sollen sie sich in finanzielle Abhängigkeit begeben. Dreh und wende es wie du willst, ich finde es nicht richtig. Du versuchst grad, Scheiße in Goldpapier zu packen. Bleibt nur halt immer noch Scheiße.
    Das ist nicht meine Meinung. Ich finde es auch nur eine Scheinlösung und du hast in allen Punkten Recht. Du hast nur gefragt, wieso das heute noch Gültigkeit finden sollte, wollte dir dazu eine Antwort geben.

  8. #28
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Das ist nicht meine Meinung. Ich finde es auch nur eine Scheinlösung und du hast in allen Punkten Recht. Du hast nur gefragt, wieso das heute noch Gültigkeit finden sollte, wollte dir dazu eine Antwort geben.
    Dann sorry für den Aggroton

    Da man, zumindest partiell, an 'nem Punkt in der Zivilisationsgeschichte angelangt ist, an dem man weiß, dass Frauen auch selbst für sich arbeiten und unabhängig sein können, sollte auch genau dies gestärkt werden. Das läge dann beim Staat, Polygamie zu verbieten und dafür verstärkt Frauen zu schulen, ihnen Rechte zu gewähren etc. Aber natürlich - bevor eine Frau verhungert, ist es wohl immer noch besser, einem solchen polygamen Konstrukt beizutreten.

  9. #29
    Esseker
    Wieso sollte man Polygamie verbieten? In der Geschichte hatten die Frauen ja keine Rechte und wurden als Objekte gesehen, womit man ja mehrere von diesen "Objekten" haben konnte, aber mittlerweile hat ja die Frau die gleichen Rechte, womit sich die Frage ergibt, wieso ein Mann nicht mehrere Frauen haben kann, wenn diese einverstanden sind damit. Umgekehrt das gleiche, wieso kann eine Frau gesetzlich nicht mehrere Männer haben, wenn diese einverstanden sind?

    Etwas solches zu verbieten ist der Weg zurück ins Mittelalter.

  10. #30

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    1.090
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Das liegt daran, dass da steht: "Heirate eine, zwei, drei oder vier Frauen..."

    Wenn man also den Satz nach dem "eine" abbricht, dann steht da "Heirate eine,..." fertig ist das Wunder.
    Von den 4 Frauen, darf er außerdem, welche er will entlassen und, andere die er will zu sich nehmen.

    Außerdem ganz wichtig: darf sich der Mohammedaner auch Konkubinen dazu nehmen. Wieviele ? So viele er will, tausende wenn er möchte.

    In Wikipedia steht z.B. folgendes dazu :"Konkubinat im islamischen Kontext bedeutet eine formelle, aber nicht unbedingt dauerhafte sexuelle Beziehung zwischen einem Mann und seiner Sklavin...Das Konkubinat, welches in anderen Gesellschaften verboten oder zumindest verpönt war, genießt im Islam rechtliche Anerkennung und war ein integraler Bestandteil des muslimischen Sklaventums...Der muslimischen Jurisprudenz zufolge ist in der Regel jeder außereheliche Geschlechtsverkehr untersagt. Hierbei gab es allerdings eine Ausnahme: Eine sexuelle Beziehung eines männlichen Muslims mit seiner Sklavin ist nach Koran (Sure 23, 6) und allgemeiner Rechtsauffassung gestattet. [...]"

    weiter heißt es:

    "Die Konkubine war somit gewissermaßen eine hauptsächlich auf die sexuelle Dienstleistung spezialisierte Sklavin, wobei die Spezialisierung und Arbeitsteilung der Sklavinnen sicherlich von der Größe des Harems abhing. So wird z. B. eine Sklavin in einem sehr kleinen Harem, oder wenn sie allein ihrem Herrn diente, stets auch sexuelle Aufgaben zu erfüllen gehabt haben."


    Zu der von mir erwähnten Anzahl derer sich der Mohammedaner solcher Konkubinen bedienen darf: "Dem Sklavenhalter waren rechtlich kaum Grenzen gesetzt. Er konnte uneingeschränkt viele Konkubinen besitzen und sich ihrer beliebig bedienen."

    Wikipedia: Konkubinat

    Im Islam wird Unzucht mit beliebig vielen Frauen, klar legitimiert.

Seite 3 von 15 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erlaubt der Islam die Zwangsheirat?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 19:10
  2. Koran Sure 4.3 - Polygamie im Islam
    Von Parker im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 04:42
  3. Warum ist Islam die wahre Religion.....
    Von Ahlusunnahwaljamah im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 427
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 13:59
  4. Warum erlaubt Rumänien den Amerikaner Alles
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 12:52
  5. Warum der Islam für Albanien wichtig ist...
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 14:40