BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 67

Prostitution: Morgens Mathe, mittags Hure

Erstellt von John Wayne, 08.07.2010, 19:54 Uhr · 66 Antworten · 8.896 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    doch würde ich genauso abstempeln und zwar als naiv und dämlich. Und nein ich komm nicht aus einem behüteten familienhaus wo man mir selbstbewusstsein eingetrichtert hat ganz im gegenteil, das musst ich mir selber beibringen. Und gerade wenn man aus kreisen kommt wo nicht immer sonnenschein herrscht, weiss man eher wie es auf dieser welt zugeht und dass nicht jeder das beste für einen will. Dementsprechend vertraut man dann auch nicht jedem dahergelaufenen blind, der einem sagt "schatz ich liebe dich, aber ich brauche dringend geld weil die mich sonst umbringen, bitte bitte, kannst du das nur ein paar mal machen, FÜR UNS " ich meine wtf? Schon mit 16 wusste ich dass ich mit einer Flasche der seine eigene frau verkauft nichts anfangen will.
    Wenn der mit gewalt androht und sie verschleppt ist es nochmal was andres, aber wer sich freiwillig auf sowas einlässt nur weil der freund einen um einen "gefallen" bittet, die tickt nicht ganz sauber, und da haben die eltern dann irgendwo auch total versagt wenn das Kind mit 15 nicht einschätzen kann dass der freund ein idiot ist, wenn er von ihr verlangt gegen geld mit andren männern zu schlafen.
    Ich seh das doch selber wie das bei manchen familien zugeht, da intressieren sich die Eltern null was die kinder so machen und selbst ein zehnjähriger hat in seinem zimmer einen internetanschluss, wo ich mir dann denk, wozu braucht ien 10 jähriger in seinem zimmer einen internetanschluss, und dann wundert man sich wenn das kind verschleppt wird, auf den strich geschickt wird, pornogeschädigt ist, oder ein freak der amok läuft indem er szenen aus ego-shooter spielen nachahmt.

    Ich kann mich auch noch gut daran erinnern wie ich mit 15/16 Jahren drauf war. Und für mich gilt in etwa das Selbe wie für dich: solche Idioten hätten bei mir keine Chance gehabt. Aber du und ich und noch so einige andere Mädels hier gehören einer anderen Generation an, vergiss das nicht. Folgendes beobachte ich heute:

    Die Mädchen sehen mit 12 oder 13 teilweise schon so aus wie 16/17, sind körperlich nahezu voll ausgereift, haben Brüste, Rundungen, die erste Periode kommt mit 11 oder 12, usw. Jeder Mann oder Junge, der sie sieht, fängt an zu sabbern, wenn du verstehst was ich meine. Das Problem: auch wenn diese Mädels körperlich gut dabei sind, ist ihre Psyche, ihr Kopf noch lange nicht so reif wie der einer 15jährigen vor 10 oder 15 Jahren, verstehst du? In einer Generation, in der Eltern ihren Töchtern mit 12 Jahren den ersten Freund "erlauben", die ersten Discobesuche über die Bühne gehen, die ersten Zigaretten geraucht und der erste Alkohol getrunken wird, denken viele dieser Kinder, sie seien reif und erwachsen genug um über ihren Körper und ihren Lebensweg selber entscheiden zu können. Die erste Liebe wird da vehemment und nahezu trotzig verteidigt, auch wenn dieser sie auf den STrich schickt. In einer Gesellschaft, in dem es schon fast zum guten Ton gehört, Cyber-Sex und einschlägige Hotline-Nummern zu kennen, sehen sie vielleicht sogar in der Prostitution einen Zugewinn an Erfahrung und somit eine Steigerung ihres "Marktwertes".

    Sprich: Sex ist cool für Kinder geworden, kein Kicher-Thema mehr, kein romantisches erstes Mal.

    Besorgniserregend in dem Zusammenhang ist da die Reaktion dieser Mädchen, wenn sie wieder zu Hause sind, in dem vermeintlich heilen Super-Nanny-geprägten Elternhaus: sie vermissen ihre Vergangenheit als Sexobjekt. Hallo??

    Summa summarum: sehr erschreckendes Thema, zumal ich auch eine (wenn auch noch kleine) Tochter habe.

  2. #42
    kenozoik
    wenn ich eine tochter kriegen sollte, dann wird die bis 18 weggesperrt... oder 21...

    diese und die kommende generation wird ein haufen psychischer wracks... wenn ich die jugendlichen heute höre, verhalten und so... lächerlich, und zwar so lächerlich, das ich mich schon fremdschämen musste...

    letztes wochende, morgens 3 uhr an einem riesen stadtfest in zürich... zu dritt stehen wir an einer ecke diskutieren ein wenig, halten ausschau und so, trinken... von allen seiten her irgendwelche musik, partyzelte und so zeugs... auf einmal tauchen irgendwelche mädchen vor uns auf, hotpants, tangas bis fast zu den ohren hochgezogen, halbnackt und noch voller als wir... wedeln mit dem arsch vor uns rum, kecke anmachsprüche, blicke, konkrete annäherungsversuche... aber ich fick mich selber wenn die älter als 15 waren... mein türkischer kamerade hat die situation schnell aufgelöst in dem er sie mit bestimmten worten und äusserungen wort wörtlich verjagt hat... die armen mädels mussten danach bestimmt in der ecke heulen, weiss gar nicht ob sie solche kraftausdrücke schon mal gehört haben...

    bei meiner treu, hätt ich ne tochter in dem alter wäre sie a.) um diese zeit bestimmt schon zu hause b.) würde ich sie nicht so aus dem haus lassen c.) würde sie bei solch einem alkoholkonsum die tracht prügel ihres lebens kriegen und d.) würd ich hören, dass sie sich an doch recht viel ältere männer ranschmeisst in ein kloster schicken oder nach somalia zur beschneidung... das ist doch alles nicht mehr normal...

    um einen guten freund zu zitieren: zu unserer zeit liefen sie in diesem alter noch mit barbie oder micky maus t-shirts rum, heute tragen sie kaum noch was...

    vielen dank an die gesellschaft, die das zulässt! hier in der schweiz darf man sich sogar ab 16 prostituieren, so richtig gerwerblich... bei uns sagt man nicht umsonst: batina je izasla iz raja...

  3. #43
    benutzer1
    man muss doch wohl wissen, was die tochter in solch einem alter macht und mit wem sie abhängt.
    meine eltern wussten immer, wo und mit wem ich bin - auch wenn sie beide berufstätig waren.

  4. #44
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    man muss doch wohl wissen, was die tochter in solch einem alter macht und mit wem sie abhängt.
    meine eltern wussten immer, wo und mit wem ich bin - auch wenn sie beide berufstätig waren.
    Catty- es ist heute fast unmöglich, alles über sein Kind zu wissen, wenn es einem nicht vertraut. Es gibt einfach zuviele Möglichkeiten, Kontakte übers Internet etc. zu knüpfen, und die Eltern bekommen nichts mit.

  5. #45
    VisSon
    in was für ner kranken welt leben wir eigentlich?

  6. #46
    benutzer1
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Catty- es ist heute fast unmöglich, alles über sein Kind zu wissen, wenn es einem nicht vertraut. Es gibt einfach zuviele Möglichkeiten, Kontakte übers Internet etc. zu knüpfen, und die Eltern bekommen nichts mit.
    ja, natürlich nicht alles.
    aber wo und mit wem man ist wird man doch wohl wissen?
    ich musste immer bescheid sagen...

  7. #47
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    ich musste immer bescheid sagen...
    du bist ein anderer Typ, vermutlich die Eltern selten belogen und hintergangen ... (also ich habe meine Eltern als Kind häufig belogen muss ich zugeben, weil hätte ich ihnen die Wahrheit gesagt, hätten sie mir das meiste untersagt)

    Die anderen jungen Mädchen belügen sie entweder oder haben weniger strenge Eltern

  8. #48
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    ja, natürlich nicht alles.
    aber wo und mit wem man ist wird man doch wohl wissen?
    ich musste immer bescheid sagen...
    Ich glaube, das Problem ist, das jemand schon über einen länger andauernden Internetkontakt soviel Einfluß auf ein Kind oder Teenager nehmen kann, daß das Kind jeden späteren RL Kontakt soweit wie möglich verschleiert. Vielleicht kommen die Eltern per Zufall drauf, vielleicht nicht.

    Früher gab es diese Möglichkeit so nicht- du mußtest ja jemanden BEWUSST ein paar Mal treffen, bevor irgendeine emotionale Beziehung entstehen konnte.

    Mein Sohn hat es geschafft, sich mit 6 (!) Jahren einen gefakten Account in einem Portal für Jugendliche ab 12 einzurichten- mit telefonischer Unterstützung seines gleichalten Freundes. Sobald ich das spitzgekriegt habe, habe ich ihm erzählt, das es Erwachsene gibt, die sich als Kinder ausgeben, auf diesem wege das Vertrauen von Kindern erschleichen, und ihnen furchtbare Sachen antun wollen, und das er auf keinen Fall seine Daten preisgeben darf etc. Ich hätte dieses Gespräch gerne ein paar Jahre später geführt, aber O.K.- die Realität ist wohl mittlerweile so.

    Weißt du, was ich meine? Es war Zufall, daß ich da drauf gekommen bin (natürlich auch, weil man Sohn nicht einfach so unbeaufsichtigt vor dem Coputer sitzt), aber wenn er das gleiche bei einem Freund zu Hause gemacht hätte, wo die Eltern lockerer drauf sind? Ich wäre NIE im Leben drauf gekommen, daß er überhaupt zu so etwas in der Lage ist. Wir können, was den Umgang unserer Kinder mit Medien betrifft, nicht von uns ausgehen.

  9. #49
    benutzer1
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    du bist ein anderer Typ, vermutlich die Eltern selten belogen und hintergangen ... (also ich habe meine Eltern als Kind häufig belogen muss ich zugeben, weil hätte ich ihnen die Wahrheit gesagt, hätten sie mir das meiste untersagt)

    Die anderen jungen Mädchen belügen sie entweder oder haben weniger strenge Eltern
    ja, aber ich hab sie weder belogen, noch waren sie die lockersten eltern auf der welt.
    manchmal verheimlicht man was, wenn ich ärger in der schule gehabt hab oder so. aber im endeffekt haben sie es immer rausbekommen...
    aber so bewusst angelogen und gesagt, ich bin da und da und mit dem und dem hab ich nie, weil ich genau wusste, wenn sie mich kontrollieren wollen, dann muss nur ein telefonat getätigt werden...


    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ich glaube, das Problem ist, das jemand schon über einen länger andauernden Internetkontakt soviel Einfluß auf ein Kind oder Teenager nehmen kann, daß das Kind jeden späteren RL Kontakt soweit wie möglich verschleiert. Vielleicht kommen die Eltern per Zufall drauf, vielleicht nicht.

    Früher gab es diese Möglichkeit so nicht- du mußtest ja jemanden BEWUSST ein paar Mal treffen, bevor irgendeine emotionale Beziehung entstehen konnte.

    Mein Sohn hat es geschafft, sich mit 6 (!) Jahren einen gefakten Account in einem Portal für Jugendliche ab 12 einzurichten- mit telefonischer Unterstützung seines gleichalten Freundes. Sobald ich das spitzgekriegt habe, habe ich ihm erzählt, das es Erwachsene gibt, die sich als Kinder ausgeben, auf diesem wege das Vertrauen von Kindern erschleichen, und ihnen furchtbare Sachen antun wollen, und das er auf keinen Fall seine Daten preisgeben darf etc. Ich hätte dieses Gespräch gerne ein paar Jahre später geführt, aber O.K.- die Realität ist wohl mittlerweile so.

    Weißt du, was ich meine? Es war Zufall, daß ich da drauf gekommen bin (natürlich auch, weil man Sohn nicht einfach so unbeaufsichtigt vor dem Coputer sitzt), aber wenn er das gleiche bei einem Freund zu Hause gemacht hätte, wo die Eltern lockerer drauf sind? Ich wäre NIE im Leben drauf gekommen, daß er überhaupt zu so etwas in der Lage ist. Wir können, was den Umgang unserer Kinder mit Medien betrifft, nicht von uns ausgehen.
    ja, das ist eh krass mit dem internet. ich hatte das erste mal internet mit 17 im haus. ist schon schwierig geworden...
    es gibt ja die werbung im fernsehen, wo n pädophiler vor der türsteht, so ne figur ausm ballerspiel, und was weiß ich - und zum schluss heißt es: im realen leben würden sie ihre kinder doch auch beschützen...

    ich weiß halt nicht, aber wenn das kind jedes mal nach der schule nicht sofort heim kommt und eine mutter weiß ja den stundenplan ihres kindes, da würd ich mir schon sorgen machen. im artikel heißt es ja, dass sie die mädels nach der schule abfangen...

  10. #50
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    ja, aber ich hab sie weder belogen, noch waren sie die lockersten eltern auf der welt.
    manchmal verheimlicht man was, wenn ich ärger in der schule gehabt hab oder so. aber im endeffekt haben sie es immer rausbekommen...
    aber so bewusst angelogen und gesagt, ich bin da und da und mit dem und dem hab ich nie, weil ich genau wusste, wenn sie mich kontrollieren wollen, dann muss nur ein telefonat getätigt werden...




    ja, das ist eh krass mit dem internet. ich hatte das erste mal internet mit 17 im haus. ist schon schwierig geworden...
    es gibt ja die werbung im fernsehen, wo n pädophiler vor der türsteht, so ne figur ausm ballerspiel, und was weiß ich - und zum schluss heißt es: im realen leben würden sie ihre kinder doch auch beschützen...

    ich weiß halt nicht, aber wenn das kind jedes mal nach der schule nicht sofort heim kommt und eine mutter weiß ja den stundenplan ihres kindes, da würd ich mir schon sorgen machen. im artikel heißt es ja, dass sie die mädels nach der schule abfangen...
    So blöd es klingt- vielleicht sind in dem Artikel gerade deshalb die "braven" Mädchen Opfer- also die, wo die Mutter nicht gleich zum Telefonhörer greift, und das Alibi überprüft, wenn sie mit einer "Freundin" unterwegs ist.

Ähnliche Themen

  1. Wie lang braucht ihr morgens?
    Von Bambi im Forum Rakija
    Antworten: 177
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 12:58
  2. morgens beim Fertigmachen ...
    Von BlackJack im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 15:48
  3. 5 in Mathe....
    Von Fenomen im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 17:42
  4. Es ist gleich 1 Uhr morgens was macht ihr grad im Moment?
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Rakija
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 03:46