BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 93

"Proteste in Bosnien gegen Israels Vorgehen"

Erstellt von DZEKO, 06.06.2010, 20:14 Uhr · 92 Antworten · 4.791 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Und das ist deine Begründung? Na aber hallo .. an einer Stelle des Tempels stand mal 'Das Allerheiligste' bzw. 'Qodesh haQodashim'. Im Judentum und damals auch Christentum war es das allerwichtigste Gotteshaus; verglichen mit dem Wert der Kaaba für die Muslime. Ich sag doch, du und deine Gefolgschaft ist gierig und unfair!

    Außerdem, warum nimmst du keinen Bezug auf den Rest? Was ist nun mit Salomon und der Dämonen-Geschichte??? Gibt es irgendwo eine 'göttliche' Fürsprache dass die Al-Aqsa Moschee bzw. der Felsendom von der Gottheit angeordnet war; wie im Vergleich zum Tempel???

    Ja sollen wir sie jetzt einreissen oder was ?

    Du meinst Suleyman, der Herrscher der Djinn.

    Von dort aus unternahm Mohamed s.a.w.s seine Nachtreise.

    Hat euer Gott Salomon beauftragt den Tempel zu bauen ?

    Den soweit ich weiss diente er für die Bundeslade die ja heute nicht mehr zu finden ist, und der Tempel kann stehen wo er will aber Hauptsache die Bundeslade ist in ihm.

  2. #62
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    Abd Ar-Razzâq Yahyâ (Charles-André Gilis), La profanation d'Israël selon le droit sacré (Beyrouth, 2003; Paris, 2008):
    René Guénon [erklärte] in Bezug auf die Gegeninitiation: "Wir sehen erst die Vorzeichen, die in genau all jenem bestehen, was in der einen oder anderen Weise die traditionelle Idee selbst zu verfälschen sucht." Dies ist beim Zionismus der Fall, der eine Verfälschung des Judentums ist; der Zionismus, der ohne Unterlaß über seine Natur und seine wirklichen Ziele Zweideutigkeit walten läßt und sich nicht offen erklärt, so daß die Entweihung des Namens Israel vorherzusehen gewesen wäre.
    Nichtsdestoweniger ist es zwanglos zu sehen, daß die Wiederherstellung der jüdischen Herrschaft über den Berg Zion, die heute in die Tat umgesetzt wird, schon Schlimmes ankündigt: die Konstruktion eines dritten Tempels in Jerusalem auf dem Platz, der als "Esplanade der Moscheen" bezeichnet wird, aufgrund der islamischen Gebäude, die dort errichtet sind, insbesondere die nach Omar benannte Moschee, die sich auf der Stelle befindet, wo der Prophet ein Gebet von zwei rak'at gebetet hat, gemeinsam mit den versammelten, die ihm vorhergegangen Propheten, und wo er seinen nächtlichen Aufstieg unternommen hat. Ganz sicher wird dieses Ziel nicht öffentlich erklärt, denn das, was man die "internationale Meinung" nennt, ist nicht bereit dies zu akzeptieren, aber an vorausgehenden Anzeichen mangelt es nicht.
    [...] Die Errichtung eines dritten Tempels wird notwendigerweise von der Wiederherstellung der Hohenpriesterschaft begleitet und von der Möglichkeit, auf parodistische Weise, ein neues "Königreich von Israel" wiederherzustellen. Dies scheint das Endziel des Zionismus zu sein, von dem her sich auch seine zweideutige Natur erklären würde: zur gleichen Zeit politisch und religiös.
    Umgekehrt als Herr Garaudy denken wir daß der jüdische Staat nicht ein nationalistischer Staat ist, der "die Religion benutzt" um seine Ziele zu erreichen, sondern im Gegenteil ein laizistisch erscheinender Staat, der von der Gegeninitiation für ihr Ziel benutzt wird: eine Verfälschung der jüdischen Theokratie und eine blasphemische Wiederherstellung der spirituellen und weltlichen Souveränität des jüdischen Volkes. Dies wäre der "Greuel der Verwüstung an heiliger Stätte, von dem der Prophet Daniel gesprochen hat", die durch Christus seinen Jüngern
    angekündigt wurde.

  3. #63
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ja sollen wir sie jetzt einreissen oder was ?

    Du meinst Suleyman, der Herrscher der Djinn.

    Von dort aus unternahm Mohamed s.a.w.s seine Nachtreise.

    Hat euer Gott Salomon beauftragt den Tempel zu bauen ?

    Den soweit ich weiss diente er für die Bundeslade die ja heute nicht mehr zu finden ist, und der Tempel kann stehen wo er will aber Hauptsache die Bundeslade ist in ihm.
    Falls es die Stelle des Tempels war; ja. Wir wollen unser eigenes 'Mekka' haben.

    Suleyman = Salomon. König Israels und Sohn Davids. Stell dich nicht .. unwissend, klar?

    Oh, jetzt heißt es "euer Gott" sogar? Man, was für ein lächerlicher Fanatiker du doch in Wahrheit bist. Aber da hast du wiederrum Recht, ich bete nicht zu deinem Gott - ich unterscheide da selbst; dank Archäologie.

    Der Tempel diente für die Opfer; den Sühnen und alles andere. Als Kulturzentrum. Wie es heißt "... von Zion geht das Gesetz aus und aus Jerusalem das Wort des EWIGEN". Der Tempel kann nicht irgendwo anders stehen, außer an demselben. Tradition ist das. Und laut den Propheten wird keiner mehr der alten Bundeslade nachtrauern und trotzdem wird der Tempel wiedererrichtet werden.

    Und wir sind glaubich eher offtopic.

  4. #64
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    @Ilijah, der Tempelberg wird in Zukunft noch viele Probleme bringen, die einen wollen nichts hergeben die anderen wollen es zerstören und wieder das alte Herstellen.

    Hab noch eine Frage an dich, wieso ist es den Christen so wichtig, vorallem den Evangelikalen, die meinen anscheinend das dort Jesus zurück kherehn wird.

  5. #65
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    @Ilijah, der Tempelberg wird in Zukunft noch viele Probleme bringen, die einen wollen nichts hergeben die anderen wollen es zerstören und wieder das alte Herstellen.

    Hab noch eine Frage an dich, wieso ist es den Christen so wichtig, vorallem den Evangelikalen, die meinen anscheinend das dort Jesus zurück kherehn wird.
    Du kennst ja nun meine Meinung .. ich sehe es nur als fair an dass da ein jüdischer Tempel steht, während in Mekka eben die Kaaba steht. Das ist ein perfekter Ausgleich.

    Das liegt wohl daran, dass Jesus nicht den Tempel verabscheute. Denn; er besuchte ihn regelmäßig, er unterstützte ihn, hielt da seine Predigten und so weiter. Manche radikalen Evangelikale meinen es 'MÜSSE' zum Krieg darum kommen und stacheln somit höchstpersönlich an; also, wie in so manchen Prophezeiungen geschrieben steht, dass Jerusalem umzingelt sein wird und der letzte Kampf stattfindet. Sie glauben allen ernstes an eine 'sich selbst-erfüllende Prophezeiung' -- also dass sie ein Geschehen erzwingen. Sie wollen also die Gottheit(!) zwingen(!!) die gläubigen Menschen zu retten. (so die verbreitete Meinung die mir durchs Internet auffiel ... für mich klingt's ziemlich krank .. und das ist es wohl auch)

    Manche aber wiederrum wollen einfach nur eine Stätte die, die Gottheit am intensivsten anpreist und verehrt .. ohne solch kranker Gedanken bzw. Ideen. Irgendwann erscheint der Messias und tja .. man hat ihm alles vorbereitet was er braucht. Zu solchen gehör wohl auch ich.

  6. #66
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    Ich verstehe was du meinst, aber die Moslems werden die Moscheen nie Abreissen, aber es läuft gerade vieles auf eine Zerstörung hin.

    Was ich komisch finde ist das gerade die Evangelikalen die Juden unterstützen, vorallem wissen wir das sie mit Bush und anderen eine sehr starke Lobby haben, ich vermute das sie den Staat Israel für ihre Zwecke benutzen.

  7. #67
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    ... aber es läuft gerade vieles auf eine Zerstörung hin.

    Was ich komisch finde ist das gerade die Evangelikalen die Juden unterstützen, vorallem wissen wir das sie mit Bush und anderen eine sehr starke Lobby haben, ich vermute das sie den Staat Israel für ihre Zwecke benutzen.
    was für ein gequirlter Unsinn ...

    Ich wiederhole es, mit der hetzerischen Ausspruch "Al-Aqsa ist in Gefahr!" sind schon häufig Leute aufgestachelt worden, bei dir wirkt es immer noch nach

  8. #68
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    was für ein gequirlter Unsinn ...

    Ich wiederhole es, mit der hetzerischen Ausspruch "Al-Aqsa ist in Gefahr!" sind schon häufig Leute aufgestachelt worden, bei dir wirkt es immer noch nach

    Du hast keinen Plan Junge, sowas wird von vielen offen unterstützt, aber solche wie du übersehen sowas gerne zur Solidarität mit Israel.

    Ausserdem ging die Frage an Ilijah der sich damit besser auskennt und wenigstens die Wahrheit schreibt.

    Israel gräbt unbeirrt weiter

    Israel führt die umstrittenen Bauarbeiten an der al-Aksa-Moschee unbeirrt fort. Der Kritik daran aus der arabischen Welt entgegnet Regierungschef Ehud Olmert mit den Worten: Dies seien nur Worte, um die "Flammen des Hasses anzufachen".



    Al-Aksa-Moschee: Israel gräbt unbeirrt weiter - Politik | STERN.DE

    Zionisten planen Zerstörung der Al-Aksa-Moschee


    Der Traum vom Dritten Tempel in Jerusalem
    Aktivisten bereiten sich auf Wiederaufbau vor - Angriff auf Felsendom und Al-Aksa-Moschee hätte unabsehbare Konsequenzen (Von Petra Mihaly/APA)


    Ein in Souvenirläden erhältliches Büchlein namens "Jerusalem Then & Now" zeigt ein Bild vom heutigen Tempelberg. Die vergoldete Kuppel des Felsendoms und das graue Gebäude der Al-Aksa-Moschee erheben sich heute darauf - Gebetsstätten des Islam. Doch es reicht einmal umblättern - und schon sind Felsendom und Moschee verschwunden, auf dem Berg breiten sich wieder die Höfe des jüdischen Tempels aus, in der Mitte erhebt sich der weiße Block des eigentlichen Tempelgebäudes.
    So soll es wieder sein - wenn es nach manchen religiös-zionistischen Aktivisten wie den Mitarbeitern des Jerusalemer "Temple Institute" geht, die auch die goldene Menora auf dem Plätzchen rekonstruiert haben. Die Organisation hat sein Lokal in einem Gässchen des jüdischen Viertels, das man auf den ersten Blick für ein Souvenirgeschäft halten möchte. Doch hier kann man sich auch eine kleine Ausstellung rekonstruierter Kultobjekte ansehen. Alles hier ist nach bestem historischen Wissen und genauen rituellen Vorschriften hergestellt - um wieder im Tempel zu dienen, wenn die Zeit gekommen ist. Romantisierende Ölgemälde zeigen Szenen aus dem Leben des Tempels, die Opfer, die Rituale der Priester. In einer Siedlung östlich von Jerusalem wurde außerdem im vergangenen Herbst der Grundstein für eine Schule der Kohanim gelegt - jene Priester, die im "Dritten Tempel" dienen sollen, wenn die Zeit da ist.

    Eiserne Krone: Zionisten planen Zerstörung der Al-Aksa-Moschee

  9. #69
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ich verstehe was du meinst, aber die Moslems werden die Moscheen nie Abreissen, aber es läuft gerade vieles auf eine Zerstörung hin.

    Was ich komisch finde ist das gerade die Evangelikalen die Juden unterstützen, vorallem wissen wir das sie mit Bush und anderen eine sehr starke Lobby haben, ich vermute das sie den Staat Israel für ihre Zwecke benutzen.
    Was diese Zerstörung betrifft; einiges ist Propaganda. Zum Beispiel das mit den Tunneln .. einiges ist aber Realismus und dies ist vorhersehbar.

    Was für eigene Zwecke? Siehst du .. das ist wieder eher unbewiesene Propaganda für mich. Weil: Die haben praktisch kein Mitsprache-Recht. Das sind alles Ausländer und werden es auch bleiben. Vielleicht dürfen sie zum Tempel irgendwann mal pilgern, aber nichts darüber hinaus.

    Klar; die wollen missionieren und so. Aber es gibt auch jüdische Gegenbewegungen dazu. Erstmal sollten die mal versuchen in's Land zu kommen - lol. Solch fanatische Missionare finden zumal schwer Gehör. Und glaub mir, die jüdischen Argumente sind VIEL stärker! Die jüdischen Argumente bringen mich dazu immer wieder am christlichen Glauben zu zweifeln.
    Beispiele: Who is the child in Isaiah 9:5-6
    What about Matthew, Hosea 11:1 and being called out of Egypt?

  10. #70
    Avatar von albo

    Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    1.421
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Dummes Pack
    ...

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blutige Proteste gegen Mladic-Festnahme in Serbien und Bosnien
    Von snarfkafak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 13:55
  2. Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 16:00
  3. Vorgehen gegen 2-WK Kriegsverbrechen in Griechenland
    Von ooops im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 13:56
  4. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 10:41
  5. Serbien: Proteste gegen "Milosevic-Boulevard"
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 10:42