BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 10 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 94

Ramadan 2010

Erstellt von Srebrenik_boy, 23.07.2010, 17:51 Uhr · 93 Antworten · 5.840 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Milo7 Beitrag anzeigen
    Der Zweck des Fastens ist die Reinigung des Körpers, die Stärkung des Willens, die Erhebung der Seele.

    Hier aus christlicher Sicht :
    wäre die gesunde Lebensmittelergänzung für den Körper nicht besser?

    wäre die aufgeschlossene Welterfahrung zur Stärkung des Willens nicht besser?

    wäre der Kontakt mit den "athanata Agatha", der ewig gültigen ethischen (humanistischen) Werten, zur Erhebung der Seele nicht besser?

  2. #22
    Milo7
    @ Srebrenik kannst du mir diese Frage beantworten, die ich oben schon stellte ?

    Ist Fasten bei euch ausschließlich keine Nahrung und Getränk tagsüber zu sich zu nehmen... oder gibt es bei euch auch da spezielle "Stufen", die es einem etwas erleichtern ?

  3. #23

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    kla faste ich

  4. #24
    Avatar von Srebrenik_boy

    Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    1.427
    Zitat Zitat von Milo7 Beitrag anzeigen
    @ Srebrenik kannst du mir diese Frage beantworten, die ich oben schon stellte ?
    du darfst nix trinken nix essen, von "stufen" ist mir nichts bekannt..

  5. #25
    Dardane_Pejane
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    darf ich die Frage stellen, welchen logischen Sinn es machen soll, zu fasten?

    Welchen Nutzen ziehen Muslime vom Fasten?

    Das Fasten ist eine direkte Angelegenheit zwischen dem Einzelnen und seinem Schöpfer, also ein Gottesdienst, der frei von Heuchelei sein muss. Die Seele des Fastenden wird gereinigt und geläutert und seine Beziehung zu Gott und seinen Mitmenschen wird gefestigt. Ohne dies bleibt das Fasten bedeutungslos und leer. So ist ein grosser Nutzen des Monats Ramadan mehr Barmherzigkeit gegenüber Armen und Bedürftigen und darüber hinaus das Erlangen einer gewissen Selbstbeherrschung und Konzentration auf das Wesentliche. Fasten schärft das Gewissen und vergrössert die Widerstandskraft.
    Wer fastet denkt mehr an Gott, übt sich in wohltätiger Nächstenliebe, schmeckt die Süsse der Ergebung in Gottes Willen, die Liebe Gottes und Gottesfurcht. Die Muslime geniessen auch das besondere Miteinander in der Familie und unter Freunden im Fastenmonat. Vielleicht ist der grösste praktische Nutzen der einmonatigen geistigen und körperlichen Übung der, dass die Selbstbeherrschung und die Absage an bestimmte Dinge auch andere Aspekte des Lebens eines Muslims permanent zu durchdringen vermag. Dies wird möglich, weil dem Muslim im Ramadan eine Möglichkeit geboten wird eine innere Abrechnung durchzuführen und er somit neue Vorsätze für die nächste Zeit vornehmen kann.

    25 Fragen zum Fasten im Ramadan

  6. #26

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    Zitat Zitat von Dardane_Pejane Beitrag anzeigen
    Welchen Nutzen ziehen Muslime vom Fasten?

    Das Fasten ist eine direkte Angelegenheit zwischen dem Einzelnen und seinem Schöpfer, also ein Gottesdienst, der frei von Heuchelei sein muss. Die Seele des Fastenden wird gereinigt und geläutert und seine Beziehung zu Gott und seinen Mitmenschen wird gefestigt. Ohne dies bleibt das Fasten bedeutungslos und leer. So ist ein grosser Nutzen des Monats Ramadan mehr Barmherzigkeit gegenüber Armen und Bedürftigen und darüber hinaus das Erlangen einer gewissen Selbstbeherrschung und Konzentration auf das Wesentliche. Fasten schärft das Gewissen und vergrössert die Widerstandskraft.
    Wer fastet denkt mehr an Gott, übt sich in wohltätiger Nächstenliebe, schmeckt die Süsse der Ergebung in Gottes Willen, die Liebe Gottes und Gottesfurcht. Die Muslime geniessen auch das besondere Miteinander in der Familie und unter Freunden im Fastenmonat. Vielleicht ist der grösste praktische Nutzen der einmonatigen geistigen und körperlichen Übung der, dass die Selbstbeherrschung und die Absage an bestimmte Dinge auch andere Aspekte des Lebens eines Muslims permanent zu durchdringen vermag. Dies wird möglich, weil dem Muslim im Ramadan eine Möglichkeit geboten wird eine innere Abrechnung durchzuführen und er somit neue Vorsätze für die nächste Zeit vornehmen kann.

    25 Fragen zum Fasten im Ramadan

    könnte dich auch nix schaden das fasten

  7. #27
    Dardane_Pejane
    Zitat Zitat von SrbijaBoy Beitrag anzeigen
    könnte dich auch nix schaden das fasten

    Für dich hat es auch Vorteile, dann kann ich dich nämlich einen ganzen Monat lang nicht beleidigen.

  8. #28
    Milo7
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    wäre die gesunde Lebensmittelergänzung für den Körper nicht besser?
    Als ich antworte jetzt wieder aus christ. Sicht (was bleibt mir anders über). Bei uns gibt es verschidene Stufen beim Fasten, und die Hauptsache ist es dabei vom Essen mit Fett ,Ölen , und allen Tierischen Produkte zu verzichten.(Auch Milch und Eier).

    Man kann sich natürlich von Obst, Kartoffel, Reis usw ernähren.Es gibt einen Plan dafür, wo an einem Tag dann auch wieder Öl erlaubt wird.

    Aber jetzt eigentlich richtig auf deine Frage einzugehen, was meinst du mit Lebensmittelergänzung ?Du meinst doch etwa nicht hiermit chemische Produkte Dann wäre der Sinn des Fastens eingentlich wieder verloren.

    wäre die aufgeschlossene Welterfahrung zur Stärkung des Willens nicht besser?
    Du musst ein wenig konkreter werden in deinen Fragen Aus unsere Sicht stärkst du deinen Willen und erhebst deine Seele indem du nicht bei allem deinem Tun und Entscheidungen den Willen deines Triebes oder Körpers nachgibst. Keiner verlangt von dir , dass du komplett auf das Essen verzichtest. Aber hier will man versuchen den Geist über den Körper zu erheben, damit der Mensch nicht der Sklave seines eigenes Körpers oder Triebes wird.

    wäre der Kontakt mit den "athanata Agatha", der ewig gültigen ethischen (humanistischen) Werten, zur Erhebung der Seele nicht besser?
    athanata agatha ?? Und zu wem erhebst du deine Seele ? Mit wem möchtest du näher verbunden sein ?

    Das Fasten besteht nicht nur aus körperlichen Fasten, sondern auch geistlichem.Gerade in der Zeit sollte man sich von unreinen Gedanken und Handlugen versuchen zu enthalten. Man lernt seinen Willen zu stärken und Herr über seine Ausübungen zu sein. Und nicht , dass die Triebe und Ausübungen Herr über dich sind, das wäre fatal.


    Wir spamen hier rum.. (off Topic)

  9. #29

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    Zitat Zitat von Dardane_Pejane Beitrag anzeigen
    Für dich hat es auch Vorteile, dann kann ich dich nämlich einen ganzen Monat lang nicht beleidigen.
    tzz kannst du eeeeeeeeeeeeeeeeeeh nich

  10. #30
    Dardane_Pejane
    Zitat Zitat von SrbijaBoy Beitrag anzeigen
    tzz kannst du eeeeeeeeeeeeeeeeeeh nich
    Und was bist du jetzt gerade? Ziemlich beleidigt.
    Selber Schuld, du zickst mich immer zuerst an.

Seite 3 von 10 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ramadan
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1344
    Letzter Beitrag: 26.06.2017, 03:35
  2. Fasten, Ramadan u.s.w.
    Von NickTheGreat im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 00:28
  3. Ramadan 2010 [Beginn-> 11. August 2010]
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 394
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 22:25
  4. RTL 2 - Ramadan
    Von TheAlbull im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 23:04
  5. ramadan & zhivko
    Von Syndikata im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 21:44