BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Randgruppen !!!

Erstellt von absolut-relativ, 28.03.2006, 21:47 Uhr · 21 Antworten · 1.066 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378

    Randgruppen !!!

    hallo zusammen , ich grüsse euch...

    was meint ihr , sind wir " ausländer" die sozial schwachen oder doch die politiker daran schuld , dass hier in deutschland getthos entstanden sind , deren ausmass noch nicht klar ist ??!!

    was denkt ihr ? bzw was können diese gründe sein ?

    danke euch ...

    in diesem sinne

    biba

  2. #2
    Mare-Car
    Bestimmte gebiete haben geringeren wert = Leute mit weniger geld ziehen dort hin = Leute mit mehr geld ziehen dort weg = arme leute bleiben unter sich...

  3. #3

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Gutes Thema!!!

    Ich glaub es sind nicht nur die Politiker und die einhemischen Schuld, sondern auch die Ausländer, aber irgendwodurch verständlich.

    Viele Ausländer vorallem ältere Generation lassen sich gar nicht auf die Deutschen ein, bei den Deutschen umgekehrt, es entsteht keine wirkliche Freundschaft, die Ausländer Isolieren sich und die Deutschen bzw. EInheimischen helfen kräftig mit.

    Ghetto hin oder her, ich wohne auch in einem Ghetto, und besser irgendwo wo sich jeder kennt und jeden Schäzt als irgendwo wo dich die schweizern NAchbarn andauernd beobachten....und einen auf selbsternannten Polizist machen

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    ich wohne nur unter deutschen.
    die hassen mich, mich störts nicht- das wissen die aber auch.
    sie spüren es täglich.....

  5. #5

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Teils Teils. Manchmal die Schuld der Ausländer bei zu geringer Anpassung wodurch sie keine Wohnungen in den "Normalen" Stadtteilen finden.
    Anderrerseits durch die Politik.

    Aber ich sage nur Parallel Geselschaften......das sind die Politiker nicht schuld.

  6. #6

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    802
    Naja kommt drauf an, meistens ist es ja der Fall dass Einwanderer in "Ghettos" wohnen, es dann aber zu was bringen und sich eine gepflegte Nachbarschaft gönnen können.

    Habe Italiener, Franzosen und Schweizer in der Nachbarschaft.

    Paar hundert Meter weiter sind Wohnblöcke voller Ausländer aus dem Balkan, Nordafrika, Osteuropa, Portugiesen usw.

  7. #7

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Wir wohnen in einer 90% von deutschen Bewohnte gegend...

    aber davon abgesehen. JEDE Schuld den Politikern in die Schuhe zu schieben ist nur bequem wenn nicht sogar Faul.

  8. #8
    Mare-Car
    Bei mir sinds ca. 28% ausländeranteil...eingebürgerte nicht mitgezählt...

    Berlin Kreuzberg: 19%

    Und jetzt denkt euch euren teil

  9. #9

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    683
    Mare-Car du könig der kanaken.

  10. #10
    Crane
    Ich sehe schon eine gewisse Teilschuld der Politiker. Sie haben das Problem einfach ignoriert und nichts getan um dies entgegenzuwirken. Dann sieht man auch die großen Integrationsprobleme, die besonders große Minderheiten bekommen. Und besonders Moslems passen sich nur langsam bis garnicht an. Mir sind türkische Familien bekannt, die seit 3 Generationen in Deutschland leben. Von den ersten beiden spricht niemand deutsch (bis auf die arbeitenden Männer ein wenig) und die Kinder haben diverse Sprachprobleme.
    Die Russen, die zuhauf nach Deutschland gekommen sind, haben sich meiner Meinung nach in wesentlich kürzerer Zeit sehr viel besser integrieren können, wenn es auch hier noch viele Negativbeispiele gibt. Die Region in der ich lebe, soll angeblich den höchsten Russenanteil Deutschlands haben.
    Ich habe mir mal vom Rathaus eine Statistik geholt. Die ungefähr wie folgt aussah. Die Stadt hat so 13.000 Einwohner

    Staatsbürgerschaft Anteil

    1. Deutsch 78%
    2. Griechisch 10%
    3. ehem. jugoslawische Staaten 8%
    4. Türkisch 4%
    5. Russisch 0%

    Nachdem ich die Zahlen hatte war ich doch sehr verwundert. Mir wa garnicht bekannt, dass so viele Griechen in meinem Städtchen leben sollen. Am Ende kam raus, dass die mehr als dir Hälfte der Türken einen griechischen Pass hatte und kaum ein Wort griechisch kann. Wie sie diesen bekommen haben ist mir unbekannt. Und, dass es offiziell keine Russen gibt ist auch klar. Es sind ja alles Deutsche Staatsbürger.

    Tatsächlich ist der Anteil der Russen unter den Deutschen in meiner Region, Städte und Umland offiziell zwischen 20% und 25%. Ich habe sogar schon mehrere Berichte im Fernsehen darüber gesehen. Dort hat mich ein Fall sehr verwundert:

    Ein 17 jähriger Russe, der in Deutschland geboren wurde einen deutschen Pass hatte usw. hatte große Schwierigkeiten sich zu integrieren und sprach nur mit Akzent, trotz seiner Geburt in Deutschland. Das überraschende kommt jetzt: Seine Mutter sprach deutsch komplett Akzent- und Fehlerfrei. Der Vater hatte einen leichten Akzent und beide behaupten ihren Sohn so erzogen zu haben, dass sie ihm eingebleut haben, dass er ein Deutscher ist. Trotzdem bezeichnet er sich selbst als Russe.

    Hier hat die Integration komplett versagt, trotz Willen der Eltern.

    Ein anderes Beispiel aus meiner Umgebung war auch sehr ernüchternd. In einem Viertel einer Nachbarstadt zogen nach und nach immer mehr Russen. Bis es dann soweit gekommen ist, dass dort nur noch eine deutsche Familie wohnte. Nun wollten die Russen, dass diese Familie wegzieht und ihr Haus verlässt. Es wurden Autoreifen aufgestochen, Scheiben eingeworfen, Mülltonnen angezündet und die Leute wurden täglich beleidigt und es wurde immer schlimmer. Doch die Familie bleib standhaft und erwähnte öfter, dass sie seit mehr als 3 Generationen auf diesem Grundstück leben würden. Schließlich haben die Russen, aus einem völlig falschen Verständnis der Politik heraus, eine Unterschriftenaktion gesammelt um so den Auszug der Familie zu veranlassen. Nachdem die Kinder der Familie immer mehr unter der Gewalt leiden mussten, hat die Familie das Haus doch verkauft und zwar völlig unter Wert an eine russische Familie.

    Die Lage hat sich in meiner Stadt mittlerweile verbessert, aber noch bis vor 2 Jahren war die Situation sehr angespannt, besonders unter den Jugendlichen. Da ist sehr viel schief gelaufen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Randgruppen, für wen habt ihr am wenigsten übrig?
    Von Sousuke-Sagara im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 00:41