BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 18 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 177

Meine Religiösen Landsleute, die Albaner...

Erstellt von Feuerengel, 14.11.2009, 12:14 Uhr · 176 Antworten · 9.127 Aufrufe

  1. #121
    ardi-
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    "nie hat ein mensch in kürzerer zeit eine so gewaltige und dauerhafte revolution in der welt hervorgebracht

    muss dich entäuschen mohammed hat eine revolution mit krieg usw. geschaft

    jesus durch barmherzigkeit
    und im viel grösseren mass als dein mohammed

    und zu den rechtlinien die ein mensch braucht gibt es heute mehr als genug, siehe die heutigen gesetzte oder damals den Kanun,
    niemand kann beweisen das gott den kanun nicht geschrieben hat oder das die bibel oder der koran von gott geschrieben wurde


    nochmals für alle,
    gott ist kein rassist geschweige den ein fanatiker,

    weshalb sollte gott den islam bevorzugen oder das christentum?

  2. #122

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von James Bond Beitrag anzeigen
    Dein Prophet war ein Gauner. Ein Mann der sich im alter von über 50 noch ein Dutzend Frauenn angelacht hat, Kinder (Aischa) Sklavinnen (wie Maria) etc.. Der ganze Stämme hat hinrichten lassen wie die Nazis ("Banu Quraiza"), sich bereichert hat an "Kriegsbeute" etc... "Die Überlieferung Bukari sagt: Immer wenn der Prophet schöne Frauen sah..*um es mit heutigen Wörten auszudrücken* bekam der geile alte Bock dicke Eier..und deswegen sollen sich alle Frauen verschleiern. Wenn man sich mal vorstellt wie unendlich dumm manche Menschen sind ist es unfassbar, aber erklärt zugleich auch vieles (wieso unsere Welt so sein kann wie sie ist).

    du sprichtst von einer zeit, die über 1000 jahre hinter uns liegt,
    als wären damals die heutigen menschenrechte, auch schon damals gang und gebe gewesen, bis der prophet mohamed kam.
    bevor du über die damalige lage der araber sprichst, solltest du dich erkundigen, wie sich die araber in manchen lebenslagen verhalten haben...

  3. #123
    ardi-
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    po me vjen shum keq, vetem kam ndegju se femnat krishtere te shqiperis martohen me shkit.
    nuk e di sa femna jan martu pas luftes, per mu esht turp.
    kurfar ndenja morale ose kombetare..
    se nuk po ka shqiptar sa dush per martes...


    hehe mos ki nej dardh ne sy?
    qysh muj me ta spjegu ndrysh, kurt se nuk ja lyp kush qiken veq shkau ma mir epja shkaut se sa kerkuj a po kupton,
    dhe osht banal me than se katolikt kurt se muslimant martohen me turq e me boshniak edhe me mat madhe
    edhe ajo osht per mu turp kurt ki ti qef me luftu bashk me turqien se s'ki identität kombtar me at ftyr

  4. #124

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    muss dich entäuschen mohammed hat eine revolution mit krieg usw. geschaft

    jesus durch barmherzigkeit
    und im viel grösseren mass als dein mohammed

    und zu den rechtlinien die ein mensch braucht gibt es heute mehr als genug, siehe die heutigen gesetzte oder damals den Kanun,
    niemand kann beweisen das gott den kanun nicht geschrieben hat oder das die bibel oder der koran von gott geschrieben wurde


    nochmals für alle,
    gott ist kein rassist geschweige den ein fanatiker,

    weshalb sollte gott den islam bevorzugen oder das christentum?
    duhet me dit, se si ndryshoj feja e pejgamerit jezu/isa pas vdekjes "vdiq" aj...

    triniciteti edhe arianizmi te krishteret jan tema te ndryshme.
    me koncilin e nikeas ka ndryshuar feja krishtere tersisht.
    feja krishtere nuk u shtua me mirqenie, po me dhun.
    indianet ne ameriken veriore, te mesme, jugore, afrika...

  5. #125
    ardi-
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    du sprichtst von einer zeit, die über 1000 jahre hinter uns liegt,
    als wären damals die heutigen menschenrechte, auch schon damals gang und gebe gewesen, bis der prophet mohamed kam.
    bevor du über die damalige lage der araber sprichst, solltest du dich erkundigen, wie sich die araber in manchen lebenslagen verhalten haben...
    genau jetzt ist du in unserem jahrhundert und in diesem jahrhundert herrscht das albanertum bei uns und bei den anderen der atheismus nur bei euch araber nicht und bei fanatischen albanischen moslems

  6. #126

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    hmmm

  7. #127
    ardi-
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    duhet me dit, se si ndryshoj feja e pejgamerit jezu/isa pas vdekjes "vdiq" aj...

    triniciteti edhe arianizmi te krishteret jan tema te ndryshme.
    me koncilin e nikeas ka ndryshuar feja krishtere tersisht.
    feja krishtere nuk u shtua me mirqenie, po me dhun.
    indianet ne ameriken veriore, te mesme, jugore, afrika...
    ka ndrryshu feja?
    mirdita osht kan 500 vjet e isolume s'kemi pas pun as me afrik as italie.... e ne kush na ndrryshoj fejen?
    normal ka pas reforma ne kish shyqyr se keshim met si ti,
    por ne mbarim na drejtohem nga jesu krishti e kqyrim qka kish ba krishti ne at moment e jo qka thot bibla e ju drejtohi nga mohemmedin luftarin mat fortin ne at koh

  8. #128

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    hehe mos ki nej dardh ne sy?
    qysh muj me ta spjegu ndrysh, kurt se nuk ja lyp kush qiken veq shkau ma mir epja shkaut se sa kerkuj a po kupton,
    dhe osht banal me than se katolikt kurt se muslimant martohen me turq e me boshniak edhe me mat madhe
    edhe ajo osht per mu turp kurt ki ti qef me luftu bashk me turqien se s'ki identität kombtar me at ftyr
    mir e ke, se problem asht, mos me pas mundesi me u martu femnat,
    po ne jemi ende ne luft me shki, e per kete arye jam kunder martesave me ta.
    ma se miri ish kan, me u martu shqiptari me shqiptaren...
    po mashkujt ton po martohen me te femna nga te gjith bota e ankohen pse femnat po martohen me te huaj.
    normal se asht turp me marr nje te huaj,
    kur ke shqiptar sa dush.

  9. #129
    ardi-
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    mir e ke, se problem asht, mos me pas mundesi me u martu femnat,
    po ne jemi ende ne luft me shki, e per kete arye jam kunder martesave me ta.
    ma se miri ish kan, me u martu shqiptari me shqiptaren...
    po mashkujt ton po martohen me te femna nga te gjith bota e ankohen pse femnat po martohen me te huaj.
    normal se asht turp me marr nje te huaj,
    kur ke shqiptar sa dush.
    ky osht problem
    por me e kqyr ne anen tjeter ma mir me nje qka e don se sa me nje se s'ki jet te lumtur

    po normal e ki mir
    veq nuk ban me fol katolikt martohen e muslimant martohen kurt se ne dy par ka gjethqka

  10. #130

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    ka ndrryshu feja?
    mirdita osht kan 500 vjet e isolume s'kemi pas pun as me afrik as italie.... e ne kush na ndrryshoj fejen?
    normal ka pas reforma ne kish shyqyr se keshim met si ti,
    por ne mbarim na drejtohem nga jesu krishti e kqyrim qka kish ba krishti ne at moment e jo qka thot bibla e ju drejtohi nga mohemmedin luftarin mat fortin ne at koh
    do me than se ju keni te drejt te ndryshone fen e krishtit (isa) si te jet e nevojshme??
    aty esht dallime me muslimanet.
    muslimanet nuk i ndryshojn fen.

    verteto vet ndryshimin e fes krishtere nga romaket, te cilet nuk ishin krishter.

    Arianismus - kumenisches Heiligenlexikon

    Der Kaiser gab den Kanons des Konzils gesetzlichen Status und erließ im Juli 381 ein Gesetz, dass alles Eigentum der Kirchen denen übergeben werden sollte, die an die gleiche Göttlichkeit von Vater, Sohn und Heiligem Geist glaubten. In der kaiserlichen Armee wurde diese strikt trinitarische Position allerdings lange Zeit nicht konsequent durchgesetzt, weshalb noch bis ins sechste Jahrhundert viele Soldaten – zumal solche mit „barbarischem“ Hintergrund – Arianer waren.

    Außerchristliche triadische Vorstellungen [Bearbeiten]

    Triaden in Mythologien [Bearbeiten]

    Göttliche Triaden (Dreiheiten, d. h. drei verschiedene, zusammengehörende Gottheiten), oft bestehend aus Vater, Mutter und Kind, sind aus den meisten Mythologien bekannt, beispielsweise in der römischen Mythologie Jupiter, Juno und Minerva oder Osiris, Isis, und Horus in der ägyptischen Mythologie.
    Es wurden sogar vage „Anfänge von … Trinität“ bis auf ägyptische theologische Überlieferung zurückverfolgt.[24]

    Einzelne antitrinitarische Kirchenhistoriker begründen das Verschwinden des Arianismus mit dem im Codex Justinianus 534 aufgeführten Edikt von Theodosius I. 380, das den trinitarischen Glauben zur Staatsreligion machte und alle anderen Christen als Häretiker bezeichnete, die ihre Versammlungsräume nicht als Kirchen bezeichnen dürften.

    feje e re krishtere ka me shum prejardhje ne zoterat e romakeve se ne mesimet e pejgamerit isa.

Ähnliche Themen

  1. Meine lieben Landsleute
    Von Shan De Lin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 20:49
  2. Die Religiösen Minderheiten im Osmanischen Reich
    Von tramvi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 17:03
  3. Halsketten mit religiösen Symbolen
    Von Emir im Forum Rakija
    Antworten: 171
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 04:11
  4. Meine albanischen Landsleute hört mich an!!!!
    Von GjergjKastrioti im Forum Rakija
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 19:58
  5. An alle religiösen Albaner
    Von Gentos im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 00:21