BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Religion und Sexismus unzertrennlich?

Erstellt von Esseker, 27.02.2013, 13:59 Uhr · 17 Antworten · 1.078 Aufrufe

  1. #1
    Esseker

    Religion und Sexismus unzertrennlich?

    Seit Wochen gibt ja es ja die Sexismus-Debatte und es werden ja immer wieder viele Beispiele genannt, wo der Sexismus seinen Ursprung hat, wo es ihn immer noch gibt, ob jetzt im sozialen Bereich, in der Arbeitswelt oder aber auch im Glauben!

    In den verschiedensten heiligen Büchern des Christentums, Islams oder Judentums sieht man immer wieder Kastensysteme zwischen Frau und Mann. Man liest oft genug ein Patriachat heraus, gezwungene Rollen, die einzunehmen sind. Ob jetzt Kopftuch bei der Frau (sowohl im Islam als auch im Christen - in der Theorie!), Möglichkeiten für eine Frau Geistliche zu werden (der protestantische Glauben ist ja hierbei ganz anders) oder dass der Mann die volle Verantwortung in Gottes Namen übernehmen muss für seine Familie...

    Nun hört man immer wieder: "Die Frau ist ein Diamant, was geschützt werden muss, deswegen Kopftuch, deswegen ihr Leben im Haushalt" usw. aber ist das nicht bspw. auch Sexismus? Ist das nicht auch eine gezwungene, vorgeschriebene Lebensweise für ein Geschlecht. Gibt natürlich auch ein Gegenpart für Männer nur um nicht diese Ablenkungsdiskussion a la "Immer sind die Frauen das Opfer, nie die Männer mimimimi"

    Also nun auch die Frage: Beinhaltet der Glauben an einer Religion, dem Folgen des vorgeschriebenen Buches (keine Eigeninterpretationen) für euch auch einen gewissen Sexismus, ein gewisses Kastensystem wo man in Rollen gezwängt werden muss, ob jetzt als Frau oder als Mann?

    Sollte keine Hetze gegen Religion sein, da der Ursprung dieses Sexismus nicht in der Religion liegt, sondern schon viel weiter.

    Eure Meinung ist gefragt.

  2. #2
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Ist so. man bedenke nur die ganzen schmutzigen Storys in der Bibel.

  3. #3
    Esseker
    Push!

  4. #4
    Avatar von sick

    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    777
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Seit Wochen gibt ja es ja die Sexismus-Debatte und es werden ja immer wieder viele Beispiele genannt, wo der Sexismus seinen Ursprung hat, wo es ihn immer noch gibt, ob jetzt im sozialen Bereich, in der Arbeitswelt oder aber auch im Glauben!

    In den verschiedensten heiligen Büchern des Christentums, Islams oder Judentums sieht man immer wieder Kastensysteme zwischen Frau und Mann. Man liest oft genug ein Patriachat heraus, gezwungene Rollen, die einzunehmen sind. Ob jetzt Kopftuch bei der Frau (sowohl im Islam als auch im Christen - in der Theorie!), Möglichkeiten für eine Frau Geistliche zu werden (der protestantische Glauben ist ja hierbei ganz anders) oder dass der Mann die volle Verantwortung in Gottes Namen übernehmen muss für seine Familie...

    Nun hört man immer wieder: "Die Frau ist ein Diamant, was geschützt werden muss, deswegen Kopftuch, deswegen ihr Leben im Haushalt" usw. aber ist das nicht bspw. auch Sexismus? Ist das nicht auch eine gezwungene, vorgeschriebene Lebensweise für ein Geschlecht. Gibt natürlich auch ein Gegenpart für Männer nur um nicht diese Ablenkungsdiskussion a la "Immer sind die Frauen das Opfer, nie die Männer mimimimi"

    Also nun auch die Frage: Beinhaltet der Glauben an einer Religion, dem Folgen des vorgeschriebenen Buches (keine Eigeninterpretationen) für euch auch einen gewissen Sexismus, ein gewisses Kastensystem wo man in Rollen gezwängt werden muss, ob jetzt als Frau oder als Mann?

    Sollte keine Hetze gegen Religion sein, da der Ursprung dieses Sexismus nicht in der Religion liegt, sondern schon viel weiter.

    Eure Meinung ist gefragt.


    Wenn man streng gläubig ist und wirklich nach einem der heiligen Bücher lebt, dann ist der Sexismus unausweichlich.

  5. #5

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von sick Beitrag anzeigen
    Wenn man streng gläubig ist und wirklich nach einem der heiligen Bücher lebt, dann ist der Sexismus unausweichlich.
    Begründung? ich glaube nicht das gläubig streng ist, eher die Absicht des betroffenen Menschen.....

  6. #6
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Sexismus liegt im Auge des Betrachters/Opfers! Ist es sexistisch, dass während der Messe Frauen und Männer getrennt sitzen? Für den Außenstehenden ja, aber für die Gläubigen wohl nicht, da sie diese Situationen als gegeben hinnehmen und sicht nicht unwohl fühlen! Sexismus ist doch als Begriff immer mit einem Nachteil für ein Geschlecht assoziert!

  7. #7
    Shan De Lin
    Stört mich nicht, als weib lebe ich nur um meinem manne zu dienen

  8. #8
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Stört mich nicht, als weib lebe ich nur um meinem manne zu dienen
    Das ist mal ne gute Einstellung

  9. #9
    Avatar von Virtus

    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    118
    wie soll es auch anders sein, wenn Gott in den Heiligen Schriften a priori als Mann bezeichnet wird ... ER tat dies, ER tat das, ER erschuf die Welt, ER strafte uswusf .... das impliziert ja bereits eine Vorherrschaft des Mannes bzw. das Patriarchat ....

    Von Prophetinnen liest man weniger (wenn überhaupt?), alle die was reissen sind durchweg männlich ...

    Wobei es zumindest im Christentum wohl apokryphe Schriften geben soll, die z.B. Maria Magdalena eine viel bedeutendere Rolle zukommen lassen. Ebenso geht das Gerücht um, beim Lieblingsjünger von Jesus, dem Johannes, hätte es sich in Wahrheit um eine Frau gehandelt.

    Religion ist Politik, Politik ist sexistisch, also ist auch Religion sexistisch.

  10. #10

    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    12.950
    Hätte damals Adam den Apfel vom Baum gepflügt, sähe die Welt jetzt gaaaaaanz anders aus.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sexismus - Ein Problem ?
    Von ChaosInvocation im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 472
    Letzter Beitrag: 30.03.2016, 00:36
  2. Akt gegen Rassismus und Sexismus
    Von Hellraiser im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 18:28
  3. Sexismus, ein wichtiges Thema
    Von Lance Uppercut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 20:30