BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 20 ErsteErste ... 6121314151617181920 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 197

Religionen in Europa (Aktuell- 2008)

Erstellt von Albo-One, 06.02.2011, 18:05 Uhr · 196 Antworten · 13.480 Aufrufe

  1. #151
    gerrard8
    Zitat Zitat von Dardaniensohn Beitrag anzeigen
    du brauchst nicht emotional werden, woher willst du wissen was die illyrer geglaubt haben unser vorfahren?
    kannst nicht sagen albaner waren katholisch und fertig.
    menschen und völker ändern sich mit der zeit.
    Das ist ja das schwachsinnigste was ich je gehört habe!
    Menschen und Völker ändern sich! ich sags gerne nochmal. mit solchen Aussagen beledigst du deine Vorfahren und Uropas. Sie haben wie Männer, Seite an Seite mit dem Kreuz für ein katholisches Albanien gekämpft, damit so unwissende wie du 600 Jahre später kommen und verleugnen was sie sind und wo sie eig ihre Wurzeln haben. Redn nicht von Albanern, wenn du keine Ahnung hast. Wir waren Christen, und stolze dazu. Wenn ein Reich kommt das uns überrollt und die Mehrheit dazu zwingt den islamischen Glauben anzunehmen und der rest es für ein Stück Land oder 2 Ziegen tut, dann ist das nicht, Veränderung, sondern ganz einfach Schwanzlutscherrei!
    Einer hier im Foum hatte Recht. Ich weiß zwar nicht wie es bei euch in Kosovo ist und ehrlich gesagt interessiert mich das auch nicht aber bei uns in Albanien bzw. aus meiner Stadt Shkodra wissen alle wo sie ihre Wurzeln haben. Selbst die die Moslems sind, schämen sich dessen nicht und die meisten bekennen sich wieder zum Christentum, weil ich sie wissen, das unser Volk viel Blut gelassen hat für diesen Glauben!
    Sei ruhig was du bist, von mir aus sei sogar stolz aber ehrlich keinen wie es in Albanien abläuft oder laber hier nichts von Völker und Zeiten ändern sich in diesem Zusammenhang

  2. #152

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    1.780
    Zitat Zitat von Turk11 Beitrag anzeigen
    Ihr könnt euch glücklich schätzen, dass es Buddhisten in Russland gibt
    Stellt lieber die Frage wieso
    Außerdem ab Griechenland ist dann schon Asien also untere Hälfte zählt nicht

    Es ist sehr vermischter in Süd/Südostasien
    Unter Hälfte Islam
    Alles andere alles andere
    Die Buddisten wurden ins kaukasus deportiert und die Tartaren in den Norden Russlands.

    Das erklärt warum es auch dort Grün ist.

  3. #153
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von gerrard8 Beitrag anzeigen
    Das ist ja das schwachsinnigste was ich je gehört habe!
    Menschen und Völker ändern sich! ich sags gerne nochmal. mit solchen Aussagen beledigst du deine Vorfahren und Uropas. Sie haben wie Männer, Seite an Seite mit dem Kreuz für ein katholisches Albanien gekämpft, damit so unwissende wie du 600 Jahre später kommen und verleugnen was sie sind und wo sie eig ihre Wurzeln haben. Redn nicht von Albanern, wenn du keine Ahnung hast. Wir waren Christen, und stolze dazu. Wenn ein Reich kommt das uns überrollt und die Mehrheit dazu zwingt den islamischen Glauben anzunehmen und der rest es für ein Stück Land oder 2 Ziegen tut, dann ist das nicht, Veränderung, sondern ganz einfach Schwanzlutscherrei!
    Einer hier im Foum hatte Recht. Ich weiß zwar nicht wie es bei euch in Kosovo ist und ehrlich gesagt interessiert mich das auch nicht aber bei uns in Albanien bzw. aus meiner Stadt Shkodra wissen alle wo sie ihre Wurzeln haben. Selbst die die Moslems sind, schämen sich dessen nicht und die meisten bekennen sich wieder zum Christentum, weil ich sie wissen, das unser Volk viel Blut gelassen hat für diesen Glauben!
    Sei ruhig was du bist, von mir aus sei sogar stolz aber ehrlich keinen wie es in Albanien abläuft oder laber hier nichts von Völker und Zeiten ändern sich in diesem Zusammenhang
    ja ich merk wie stolz die auf ihren christenthum waren.... deswegen sind locker mehr als 90% der albaner in balkan muslime.
    warum haben kroaten oder serben ihr glauben nicht gewechselt?
    kollega unser volk hat kein blut gelasen für glauben sondern für freiheit

  4. #154

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von gerrard8 Beitrag anzeigen
    Das ist ja das schwachsinnigste was ich je gehört habe!
    Menschen und Völker ändern sich! ich sags gerne nochmal. mit solchen Aussagen beledigst du deine Vorfahren und Uropas. Sie haben wie Männer, Seite an Seite mit dem Kreuz für ein katholisches Albanien gekämpft, damit so unwissende wie du 600 Jahre später kommen und verleugnen was sie sind und wo sie eig ihre Wurzeln haben. Redn nicht von Albanern, wenn du keine Ahnung hast. Wir waren Christen, und stolze dazu. Wenn ein Reich kommt das uns überrollt und die Mehrheit dazu zwingt den islamischen Glauben anzunehmen und der rest es für ein Stück Land oder 2 Ziegen tut, dann ist das nicht, Veränderung, sondern ganz einfach Schwanzlutscherrei!
    Einer hier im Foum hatte Recht. Ich weiß zwar nicht wie es bei euch in Kosovo ist und ehrlich gesagt interessiert mich das auch nicht aber bei uns in Albanien bzw. aus meiner Stadt Shkodra wissen alle wo sie ihre Wurzeln haben. Selbst die die Moslems sind, schämen sich dessen nicht und die meisten bekennen sich wieder zum Christentum, weil ich sie wissen, das unser Volk viel Blut gelassen hat für diesen Glauben!
    Sei ruhig was du bist, von mir aus sei sogar stolz aber ehrlich keinen wie es in Albanien abläuft oder laber hier nichts von Völker und Zeiten ändern sich in diesem Zusammenhang
    Boah, für den Glauben sterben, das ist voll geil!! Da freut sich Gott ganz speziell und streichelt dir besonders liebevoll über die Wange Das Christentum ist genau so rückständig und schwerfällig wie der Islam. Seien wir einfach froh, dass wir in Europa das Christentum überwunden haben.

    Es existierten schon Menschen, da war das Wort "Religion" noch gar nicht erfunden. Vielleicht solltest du dich zu diesen Wurzeln bekennen und das Beste aus deinem Leben machen, denn es ist sehr wahrscheinlich das Einzige, was du hast.

  5. #155
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Zitat Zitat von LION Beitrag anzeigen
    Die Buddisten wurden ins kaukasus deportiert und die Tartaren in den Norden Russlands.

    Das erklärt warum es auch dort Grün ist.
    Sorry, aber das ist Unsinn. Das meines Wissens nach einzige buddhistische Volk in der Russischen Föderation sind die Burjaten. Ein mongolischstämmiges Volk, deren Siedlungsgebiete in Sibirien an der Mongolei angrenzend liegen. Die Burjaten als Volk wurden nicht so deportiert. Auch wenn aus Angst vor Nationalismus viele ermordet wurden unter Stalin. Das ist leider wahr.

    Und das was heute das Turkvolk der Tataren meint, so sind die allermeisten traditionell in Tatarstan (Hauptstadt Kazan) beheimatet. Und die Tataren würden mitnichten deportiert. Zu unterscheiden von ihnen sind die Krimtataren, die du vielleicht meintest. Wobei dort die allermeisten wie auch die Deutschen nach Zentralasien (Kasachstan) deportiert wurden.

  6. #156
    gerrard8
    Zitat Zitat von Dardaniensohn Beitrag anzeigen
    ja ich merk wie stolz die auf ihren christenthum waren.... deswegen sind locker mehr als 90% der albaner in balkan muslime.
    warum haben kroaten oder serben ihr glauben nicht gewechselt?
    kollega unser volk hat kein blut gelasen für glauben sondern für freiheit
    Ich habe gerade überlegt ob ich darauf Antworten soll. Aber dann fiel mir irgendwann auf, du musst 12 oder so ein. Das merkt man was bzw. wie du schreibst. Deswegen sag ich mal, ja, du hast recht man kann pauschal jetzt in einem Atemzug die Geschichte Albanien, Serbien sowie Kroatien in diesem zusammen zählen... Idiot! da merkt man nochmehr, dass du keine Ahnung von dem hast was du redest! du Shqiptar hahahaha

  7. #157
    gerrard8
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Boah, für den Glauben sterben, das ist voll geil!! Da freut sich Gott ganz speziell und streichelt dir besonders liebevoll über die Wange Das Christentum ist genau so rückständig und schwerfällig wie der Islam. Seien wir einfach froh, dass wir in Europa das Christentum überwunden haben.

    Es existierten schon Menschen, da war das Wort "Religion" noch gar nicht erfunden. Vielleicht solltest du dich zu diesen Wurzeln bekennen und das Beste aus deinem Leben machen, denn es ist sehr wahrscheinlich das Einzige, was du hast.
    Zieh das nicht ins lächerliche du Depp. Wenn du an Bäume und Regenwürmer glaubst, dann tu das aber erzähl mir kein vom Pferd hier! Sie sind im KAMPf gestorben. In diesem Kampf, als es darum ging, dass Barbaren unser katholisches Land einnehmen wollen. Das ist ein Unterschied

  8. #158
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Dardaniensohn Beitrag anzeigen
    ja ich merk wie stolz die auf ihren christenthum waren.... deswegen sind locker mehr als 90% der albaner in balkan muslime.
    warum haben kroaten oder serben ihr glauben nicht gewechselt?
    kollega unser volk hat kein blut gelasen für glauben sondern für freiheit
    wären die osmanen christen gewesen hätten die albaner auch gegen sie gekämpft man wollte keinen islam und besatzer genau so wenig

  9. #159

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von Dardaniensohn Beitrag anzeigen
    ja ich merk wie stolz die auf ihren christenthum waren.... deswegen sind locker mehr als 90% der albaner in balkan muslime.
    warum haben kroaten oder serben ihr glauben nicht gewechselt?
    kollega unser volk hat kein blut gelasen für glauben sondern für freiheit
    Haben sie doch, siehst ja die ganzen "Sandzaklije" und "Bosniaken". Millionenfach, noch zu dem all die, die in die Türkei ausgewandert sind, als das osmanische Reich zusammenbrach und auch schon davor.

    Die Albaner halten trotz verschiedener Religionen, unterschiedlichen Kulturen und sprachlichen Differenzen zusammen. Das ist sehr positiv zu werten. Bei den Südslawen schaffen unterschiedliche Religionen ganz neue Völker aus dem "nichts". Völlig lachhaft, das Ganze.

    Kannst ja mal abzählen, was die Kleriker positives für Europa gebracht haben in den letzten 200 Jahren, und wieviel schlechtes im Namen Gottes angerichtet wurde. Sogar als die katholischen Kleriker die ultimative Chance hatten, nämlich im 2. Weltkrieg Hitler zu exkommunizieren, hatte man zu viel Schiss um die eigene Macht oder fand es sogar nicht mal übel, dass so viele Juden und orthodoxe umkamen.

  10. #160
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von gerrard8 Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade überlegt ob ich darauf Antworten soll. Aber dann fiel mir irgendwann auf, du musst 12 oder so ein. Das merkt man was bzw. wie du schreibst. Deswegen sag ich mal, ja, du hast recht man kann pauschal jetzt in einem Atemzug die Geschichte Albanien, Serbien sowie Kroatien in diesem zusammen zählen... Idiot! da merkt man nochmehr, dass du keine Ahnung von dem hast was du redest! du Shqiptar hahahaha
    kleiner wir haben das thema zick mal in zick threads durchgekaut, darum nehm ich deine aussagen nicht einmal ernst.

    ich bin musliman elhamdulilah . und das ist auch gut so !!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 00:58
  2. Religionen in Europa (Aktuell- 2008)
    Von Albo-One im Forum Rakija
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 19:08
  3. Europa Aktuell
    Von Prizren im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 02:35
  4. Slowenien: Der Erfinder | Europa Aktuell
    Von BosnaHR im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 18:51
  5. Europa (Religionen)
    Von Der_Buchhalter im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 16:31