BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Religionsfreiheit? Lasst uns selbst entscheiden

Erstellt von doT., 02.09.2011, 08:54 Uhr · 65 Antworten · 2.709 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von Masar Beitrag anzeigen
    Na darauf kannst du jetzt wirklich stolz sein kind :
    Homo..

  2. #62

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von doT. Beitrag anzeigen
    Homo..

    Hast du als Atheist was gegen Homosexuelle?

  3. #63

    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von Masar Beitrag anzeigen
    Hast du als Atheist was gegen Homosexuelle?
    Wenn es dazu kommen würde, dass dadurch die existenz der Menschheit gefährdet wird, dann JA ..

    Aber ich erwarte auch nicht das du diese Aussage verstehst..

  4. #64
    Avatar von Emir S.

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.090
    Zitat Zitat von doT. Beitrag anzeigen
    Die Dinge welche ich schreibe, und welche ich denke sind verschieden.. würde ich das schreiben was ich denke, wäre ich längst gebannt worden

    Und nein ist es nicht, weil ich selber nicht dran denke das es Gott nicht gibt, weil vll. gibt es Gott, und er existiert als Buddha oder "Harekrishna" oder so.. vll. ist Gott auch nur ein blauer Rauch der uns erschaffen hat..meine persönliche Meinung ist.. Es gibt DIESEN Gott NICHT, den mir die Religionen verkaufen möchten.




    Das ist das Produkt eines gebildeten Staates, jesto religiöser der Staat desto ungebildeter die Menschen, und das ist Fakt das ist nicht meine persönliche Meinung.. recherchier es in Google nach.

    Amerika ist dabei eine Ausnahme, da bei denen eine PERVERSE und RADIKALE Art von Medienmanipulation herrscht.. die es niergends sonst auf der Welt gibt.




    Genau, dann ist die warscheinlichkeit dass es..

    einen Gott gibt (zb. Allah)
    es keinen Gott gibt
    es fliegende Schweine gibt
    es Kobolde gibt
    es Feen gibt
    die Welt ein Spaghettimonster geschaffen hat..
    ..
    ....
    überall gleich!

    Und die Quantität macht eine Aussage NICHT realer!!

    Jetzt zu deiner Aussage wegen dem Zufall.. nein das stimmt so nicht, denn für die entstehung durch "zufall" gibt es vorgehensweisen die "bewiesen" wurden, da schwarze Löcher etc. gesehen/gemessen wurden.. das ist jedoch ein Thema das uns allen zu hoch ist.. denn die Theorie des Zufalls, wenn du dich näher damit beschäftigst, wird dir versucht logisch erklärt zu werden, und mit den gesetzen der Physik, die nach dem Periodensystem bewiesen ist. Wenn du dir richtig Darwins evolutionstheorie durchliest, und etlichte weitere Beweise ansiehst und liest.. dann kann nur ein manipulierter Mensch NICHT an sowas glauben, da ein gesunder Menschenverstand, und damit meine ich gesund, wenn er LOGISCH denkt, und nicht manipuliert ist.. einfach sowas akzeptiert, das ist keine "Eigene Meinung" sondern ein psychologischer und Fakt der die Realität zeigt.

    Und du kannst sowas nicht vergleichen mit jemanden der ein Buch schreibt, was 1. jeder schreiben kann 2. vorm Koran 1000 andere Religionen gab 3. alle Religionen was anderes sagen 4. wenn Gott so mächtig ist wieso macht er es so kompliziert ?? soll er doch einfach ein BEWEIS schicken, oder ist er dazu zu schwach ?? nur weil gott es nicht schafft zu beweisen das er existiert, müssen die intelligentesten Menschen des Zeitalters in die Hölle ? das ist absurd..

    Ich will damit eig. nur sagen:

    Wissenschaft = Vernunft
    Religion = Manipulation

    Und jeder der weis was die Wörter "Vernunft" und "Manipulation" bedeuten, der versteht auch was ich meine, denn wenn dir jemand etwas einredet was von jemanden gesagt wurde, ist manipulativ, was man nicht beweisen kann und nie beweisen wird.



    Aber ich hoffe du willst damit nicht sagen, das Atheismus einem keine Moral und keine soziale Verhaltensweise auf dem weg gibt..

    Aber ehrlich gesagt, jemand der von sich selbst aus nicht sozial ist, und nicht weis was gut und was nicht gut ist.. ist kein guter Mensch, nur aus Angst vor Gott wird er gut, und das ist logischerweise auch kein guter Mensch in meinen Augen..

    Ich schätze viel eher jemanden der was gutes tut weil er es für das richtige hällt, und nicht aus Angst oder Andrang von irgendwem/irgendwas!



    So kennst du es intepretiert, Ganz IRAN, IRAK, SAUDI ARABIEN (alle islamischen Länder) und alle Wahhabiten sehen es anders.. die übersetzen es so auf arabisch "KÄMPFE FÜR ALLAH".. und auch so intepretiert das der islam gegen andere Religionen kämpfen soll..

    Und ich kenn solche Euro-Moslems wie dich, alles negative wurde "FALSCH INTEPRETIERT" und alles positive komischerweise aufs Haar genau richtig.. lass es lieber..




    Ich werde ihnen nichts sagen, ich werde sie wissenschaftlich aufziehen, ihnen beibringen kritisch zu denken, selten sachen zu glauben die man ihnen erzählt, ohne es selbst zu recherchieren, und lernen in fast allen Fällen mit dem logischen Verstand zu antworten.

    Wenn sowas mal mit meiner Tochter passieren würde, dann ist es zu 99% ein Fall der Manipulation, den so wie die Christen missionieren und Moslems propagandavideos in youtube reinstellen, das ist einfach nicht normal.

    Und ich sehe das so das ein logisch denkender vernünftig denkender Mensch, NIE ein Hijab aus religiöser überzeugung tragen wird, oder eine Nonne wird.. denn das wäre ein Widerspruch.. und ja was ich da machen würde, kann ich jetzt leider nicht sagen, aber vll. zu einem psychiater schicken, kA



    Es IST SO.. ein religiös erzogenes Kind.. wurde manipuliert, da ohne der Einwiligung des Kindes sowas in das Hirn eingepflanzt wurde, was sich auf das komplette Leben im nachhinein auswirkt..

    Es ist nicht meine Meinung, es ist eine Tatsache, für solche Fälle wurde das Wort "Manipulation" auch hergezaubert..

    Denn wie gesagt mann muss wissen was "manipulativ" bedeutet..



    Du hast falsch verstanden was ich unter"vernünftig" meine.. eine logische denkweise wie sie in der Natur vorkommt.

    Und wieso es dazu die Leute bewegte?

    Weil die Menschen einfach wie Tiere sind.. wir wollen alles haben, wir wollen alles wissen, wir wollen Antworten auf unsere Fragen, und dafür sind wir (die Menschen im allgemeinen Sinne) sogar dafür bereit unser vernünftiges Denkvermögen auszuschalten. Am leichtesten geht es bei ungeschulten Menschen, deren Hirn gar nicht gut trainiert ist..
    Die physikalischen Beweise reichen ja eben nicht aus, um unsere Existenz zu erklären. Man kann das ganze nur bis zu einem gewissen Punkt erklären, nur gewisse Teile der Entstehung erklären, aber wieso alles angefangen hat bzw. wie ist nicht zu klären, weil es letzlich nach menlischer Logik unmöglich ist, alles hat einen Anfang...

    Und Religionen sind nichts weiter als "Varianten" an einen Gott zu glauben, man muss sich die Religionen immer genau anschauen und erst dann bewerten, ob es Vernünfitg ist, was da gelehrt wird. Manipulation hat auch viel mit Zwang zu tun, und ich habe von meinen Eltern nicht viel von Religion gehört, sondern mir selber Gedanken dazu gemacht und ich weiß genau warum ich dem Islam folge...

    Und zu der Sache "warum macht Gott nicht alles Perfekt": warum ist eine Formel 1 Strecke nciht gerade, wäre doch viel einfacher? warum ist ein tor nur 7 m breit und nicht größer, wären ja viel mehr Tore? Gott hat eine Welt geschaffen, in der Mann sich zurecht finden muss, in der Mann viele Hindernisse überwinden muss, aber auch genau deshalb, weil es eben hindernisse gibt, die man überwinden kann, kann sich der Menshc auch freuen und glücklich sein, wenn er es schafft...

  5. #65

    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von Emir S. Beitrag anzeigen
    Die physikalischen Beweise reichen ja eben nicht aus, um unsere Existenz zu erklären. Man kann das ganze nur bis zu einem gewissen Punkt erklären, nur gewisse Teile der Entstehung erklären, aber wieso alles angefangen hat bzw. wie ist nicht zu klären, weil es letzlich nach menlischer Logik unmöglich ist, alles hat einen Anfang...
    Ja, aber trotzdem wird VIELES gesagt, wenn auch nicht alles.. und diese "viele" Gründe, sprechen alle gegen Gott, die logisch betrachtet sehr warscheinlich sind, bzw. bewiesen sind.

    Fragt sich nur wieso, in amerika bei einem Anteil vün über 90% der Gläubigen im Land.. sind 96% der Wissenschaftler und Psychologen Atheisten.

    Ein Mensch wird nie alles zu 100% wissen, und weist du was passiert wenn es die Wissenschaft mal zu 100% beweist? Dann wird es heisen "Ja aber der Urknall ist Gott.. der Urknall wurde von Gott verursacht, damit die Welt entsteht..


    Zitat Zitat von Emir S. Beitrag anzeigen
    Und Religionen sind nichts weiter als "Varianten" an einen Gott zu glauben, man muss sich die Religionen immer genau anschauen und erst dann bewerten, ob es Vernünfitg ist, was da gelehrt wird. Manipulation hat auch viel mit Zwang zu tun, und ich habe von meinen Eltern nicht viel von Religion gehört, sondern mir selber Gedanken dazu gemacht und ich weiß genau warum ich dem Islam folge...
    Ja das ist aber sooo klar, bei so vielen Märchen jeder tut als wäre er der "beste".. das kann einfach nicht stimmen..

    Und diese "Varianten" sagen schon selber das es ein Märchen ist..wie gesagt eine Variante kann stimmen, oder willst du schon im vornhinein sagen, das sowieso die Varianten blödsinn sind, nur das Kernziel "Glaube an Gott" angestrebt wird?.. Na das wäre dann sehr lame und unnötig..

    Du hast von deinen Eltern nicht viel gehört?.. es reicht das du als Kind gehört hast, "Wir feiern Bajram" "Wir sind Moslems".. und wenn jemand aus der Family stirbt, zur Dzenaza gehen oder Mevlud.. Und einfach der Gedanke das deine Eltern+Familie alle Moslems sind und zudem kommt noch der Krieg in Bosnien der sowas noch stärkt, und unten nach Religion die ethnische Herkunft "verteilt" wird..
    Das sind alles Dinge die sich sehr stark auswirken auf deinen späteren Glauben, bzw. Dinge die dazu führen das du im Islam bleibst..

    Glaubst du wirklich es wäre das selbe Moslem zu bleiben, oder zum Christentum zu wechseln?.. das zweitere wären nur Probleme, das weist du..

    Zitat Zitat von Emir S. Beitrag anzeigen
    Und zu der Sache "warum macht Gott nicht alles Perfekt": warum ist eine Formel 1 Strecke nciht gerade, wäre doch viel einfacher? warum ist ein tor nur 7 m breit und nicht größer, wären ja viel mehr Tore? Gott hat eine Welt geschaffen, in der Mann sich zurecht finden muss, in der Mann viele Hindernisse überwinden muss, aber auch genau deshalb, weil es eben hindernisse gibt, die man überwinden kann, kann sich der Menshc auch freuen und glücklich sein, wenn er es schafft...
    1. Warum ist eine Formel1 Strecke nicht gerade?
    A: Weil wir Menschen leider nicht unendlich viel Platz auf der Erde haben damit die Strecken tausende km lang sein könnten, und weil die Kunst in Formel1 fahren die Kurven sind, und nicht das geradeaus fahren.

    2. Warum ist ein Tor nicht 7m breit?
    A: Weil im Fussball nicht das ziel ist nur hin und her zu schießen, sondern dribbeln, spiel aufbauen.. passen, laufen und und und.. deine Frage sind glaub ich geklärt.

    Ja das ist deine Meinung, aber keine Tatsache von Gott..

    In welchem Glaubensbuch steht deine Aussage?
    Aber dann hat es Gott sehr schlecht gemacht, denn um sich recht zu finden in dieser Welt, da muss man nicht an den Koran/Thora/Bibel glauben sondern ein atheist schafft es leichter als ein Gläubiger fuss zu fassen und sich recht zu finden..

    Und bedenk mal bisschen.. wenn der Islam stimmt, muss die Bibel oder Tora schwachsinn sein.. und da gibt es kein "akzeptier das andere".. eines kann nur richtig sein, nicht 5 Versionen.


    Wenn der Koran sagt "jesus wurde von gott gerettet" und die Bibel sagt "Jesus wurde gekreuzigt".. dann stimmt da was nicht, einer erzählt nen blödsinn..

  6. #66
    Avatar von Emir S.

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.090
    Zitat Zitat von doT. Beitrag anzeigen
    Ja, aber trotzdem wird VIELES gesagt, wenn auch nicht alles.. und diese "viele" Gründe, sprechen alle gegen Gott, die logisch betrachtet sehr warscheinlich sind, bzw. bewiesen sind.

    Fragt sich nur wieso, in amerika bei einem Anteil vün über 90% der Gläubigen im Land.. sind 96% der Wissenschaftler und Psychologen Atheisten.

    Ein Mensch wird nie alles zu 100% wissen, und weist du was passiert wenn es die Wissenschaft mal zu 100% beweist? Dann wird es heisen "Ja aber der Urknall ist Gott.. der Urknall wurde von Gott verursacht, damit die Welt entsteht..




    Ja das ist aber sooo klar, bei so vielen Märchen jeder tut als wäre er der "beste".. das kann einfach nicht stimmen..

    Und diese "Varianten" sagen schon selber das es ein Märchen ist..wie gesagt eine Variante kann stimmen, oder willst du schon im vornhinein sagen, das sowieso die Varianten blödsinn sind, nur das Kernziel "Glaube an Gott" angestrebt wird?.. Na das wäre dann sehr lame und unnötig..

    Du hast von deinen Eltern nicht viel gehört?.. es reicht das du als Kind gehört hast, "Wir feiern Bajram" "Wir sind Moslems".. und wenn jemand aus der Family stirbt, zur Dzenaza gehen oder Mevlud.. Und einfach der Gedanke das deine Eltern+Familie alle Moslems sind und zudem kommt noch der Krieg in Bosnien der sowas noch stärkt, und unten nach Religion die ethnische Herkunft "verteilt" wird..
    Das sind alles Dinge die sich sehr stark auswirken auf deinen späteren Glauben, bzw. Dinge die dazu führen das du im Islam bleibst..

    Glaubst du wirklich es wäre das selbe Moslem zu bleiben, oder zum Christentum zu wechseln?.. das zweitere wären nur Probleme, das weist du..



    1. Warum ist eine Formel1 Strecke nicht gerade?
    A: Weil wir Menschen leider nicht unendlich viel Platz auf der Erde haben damit die Strecken tausende km lang sein könnten, und weil die Kunst in Formel1 fahren die Kurven sind, und nicht das geradeaus fahren.

    2. Warum ist ein Tor nicht 7m breit?
    A: Weil im Fussball nicht das ziel ist nur hin und her zu schießen, sondern dribbeln, spiel aufbauen.. passen, laufen und und und.. deine Frage sind glaub ich geklärt.

    Ja das ist deine Meinung, aber keine Tatsache von Gott..

    In welchem Glaubensbuch steht deine Aussage?
    Aber dann hat es Gott sehr schlecht gemacht, denn um sich recht zu finden in dieser Welt, da muss man nicht an den Koran/Thora/Bibel glauben sondern ein atheist schafft es leichter als ein Gläubiger fuss zu fassen und sich recht zu finden..

    Und bedenk mal bisschen.. wenn der Islam stimmt, muss die Bibel oder Tora schwachsinn sein.. und da gibt es kein "akzeptier das andere".. eines kann nur richtig sein, nicht 5 Versionen.


    Wenn der Koran sagt "jesus wurde von gott gerettet" und die Bibel sagt "Jesus wurde gekreuzigt".. dann stimmt da was nicht, einer erzählt nen blödsinn..
    Da würde ich mal gerne diene Quelle sehen...

    Also dass mit der Formel 1 Strecke und so hast du anscheinend nicht verstanden, es geht ja nur um das Prinzip, dass es einen Grund hat, warum auf der Welt nciht alles perfekt ist, weil es sonst einfach keinen Sinn machen würde....

    Und ich weiß was du meinst mit dem Aufwachsen in der Religion, aber ich sage es dir mal so: es gibt auch viele Leute die zum Islam konvertieren, ich weiß es nciht genau aber ich denke die meisten Konvertierenden bekehren sich zum Islam, weil diese Leute, nachdem sie sich die Frage nach dem Sinn des Lebens gestellt haben, den Islam für den besten Weg hielten, und dass hat für mciha uch eine Aussagekraft.

    Auch ich sehe den Islam als den besten Weg des Lebens, deswegen widerspreche ich deiner Aussage, Atheisten fänden sich besser zu recht, ich kenne viele ATheisten und viele sind auch meine Freunde, dennoch finde ich dass meine Lebnseinstellung von vorne herein besser ist, eben weil es im Islam Werte gibt, die wichtig sind und Verbote, and die man sich für sien eigenes Wohl halten sollte. (Ich rede von nciht lügen, keine alkohol, respekt vor älteren)

    Natürlich ist mir klar, dass man solche Werte auch ohne Islam haben kann, dennoch ist es auch ein Unterschied, ob man klare Grenzen hat oder nicht.

    Ich folge dme Islam, weil er mir nur Gutes im Leben getan hat, es ist mein GEFÜHL das mir sagt es ist das richtige. Und ich vertraue meinem Gefühl, denn mein logisches Denken kann mri meine Existenz nicht erklären, ebenso wenig wie viel anderes...

    Aber gut, dass Thema ist ja eigentlich ein anderes und solche diskussionen können ewig lange dauern, weil man nie auf einen Punkt kommt, deshalb frage ich dich mal konkret zu Thema; was sollten Eltern mit ihren Kindern tun, damit man von Religionsfreiheit in deinem Sinne sprechen kann?

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Religionsfreiheit
    Von Zurich im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 11:05
  2. Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 02:56
  3. Einschränkung der Religionsfreiheit in BIH
    Von Verstehe im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 11:33
  4. Keine Religionsfreiheit in der Türkei
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 02:22
  5. Griechenland verletzte Religionsfreiheit
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 18:33