BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 17 ErsteErste ... 511121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 170

Religulous

Erstellt von Amphion, 30.03.2009, 01:25 Uhr · 169 Antworten · 5.320 Aufrufe

  1. #141

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Atheismus ist ein Teil des Judentum.

    Nicht alles muß verwässert werden.

    Der Begriff Judentum ist hinlänglich bekannt und hinlänglich definiert.
    Desweiteren stehen jede Menge der orthodoxen Juden gerne weltweit zur Verfügung,
    um am Beispiel das Judentum zu erklären und vorzuleben.

  2. #142

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Nicht alles muß verwässert werden.

    Der Begriff Judentum ist hinlänglich bekannt und hinlänglich definiert.
    Desweiteren stehen jede Menge der orthodoxen Juden gerne weltweit zur Verfügung,
    um am Beispiel das Judentum zu erklären und vorzuleben.
    Unnöttige Antwort.
    Unter den Juden findet man die grössten Atheisten und du bist nur ein kleiner Atheist das weisst du aber nicht.

  3. #143

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Unnöttige Antwort.

    leider nicht.
    Viele erachten fälschlicherweise ja solche von oben nach unten gelenkten Organisationen als demokratische, was der Gag pur ist, solche der Abrahamiten (Christianismus, Allahismus, Judaismus).

    Mann will immer weniger wissen, die generelle Feigheit nimmt immer mehr zu.

  4. #144

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    leider nicht.
    Viele erachten fälschlicherweise ja solche von oben nach unten gelenkten Organisationen als demokratische, was der Gag pur ist, solche der Abrahamiten (Christianismus, Allahismus, Judaismus).

    Mann will immer weniger wissen, die generelle Feigheit nimmt immer mehr zu.

    Heute hat mir eine sehr nette, alte Dame erzählt, dass die Menschen nur so schlecht sind, weil sie "zu wenig" an Gott glauben...hahahahahah Ich habe herzlichz dabei gelacht...mfg

  5. #145

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Die Kino-Premiere heute war eine Pleite und das am Anfang des Monats, wo jeder Geld hat.

    Naja, mal schauen wie es Morgen aussieht - ich hasse schlechte Filme, denn die bringen keinen Umsatz und noch weniger Geld für mich.

  6. #146
    kaurin
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Du hast nichts verstanden!!

    Wenn der Mensch keinen freien Willen hätte, dann würde Gott nicht das Leben eines Menschen bestimmen und entscheiden nach der Absicht seines Herzens!!!!

    Die Fügung Gottes ist die eigene Wahl und das ist der Grund, warum es weder Ungerechtigkeit noch Zwang gibt!!

    Nichts wird uns mit Gewalt gegen unsere Natur aufgedrängt!!
    "Das Schicksal sollte nicht als ein Zwang gegen die Natur des Menschen verstanden werden. Gott bestimmt für jeden einzelnen Menschen dessen Absicht, Gott verwirklich jedem Menschen, was er sich von Herzen wünscht, will und möchte!!!"

    Schicksal? Ich glaube nicht an Schicksal. Schicksal ist Vorbestimmung!
    Bei einer Vorbestimmung hat man nun mal keine Wahl. Vor allem nicht wenn die, der diese Vorbestimmung leistet "allmächtig" ist.

    Und du schreibst:

    "Gott bestimmt für jeden einzelnen Menschen dessen Absicht"

    Hättest geschrieben "nach dessen Absicht" wäre auch das was du im nachhinein geschrieben hättest logisch.

    So ist es nur ein Widerspruch.

    Denn, inwieweit lassen sich Willen und Absicht trennen?

    Die Absichten werden gelenkt aber man hat einen freien Willen?

    Na ja, hast recht ich verstehe es nicht!

    Aber wie soll ein Kafir, der sein Herz Mohammends Allah verschließt schon den Koran verstehen.


  7. #147
    benutzer1
    Zitat Zitat von duh Beitrag anzeigen
    "Das Schicksal sollte nicht als ein Zwang gegen die Natur des Menschen verstanden werden. Gott bestimmt für jeden einzelnen Menschen dessen Absicht, Gott verwirklich jedem Menschen, was er sich von Herzen wünscht, will und möchte!!!"

    Schicksal? Ich glaube nicht an Schicksal. Schicksal ist Vorbestimmung!
    Bei einer Vorbestimmung hat man nun mal keine Wahl. Vor allem nicht wenn die, der diese Vorbestimmung leistet "allmächtig" ist.

    Und du schreibst:

    "Gott bestimmt für jeden einzelnen Menschen dessen Absicht"

    Hättest geschrieben "nach dessen Absicht" wäre auch das was du im nachhinein geschrieben hättest logisch.

    So ist es nur ein Widerspruch.

    Denn, inwieweit lassen sich Willen und Absicht trennen?

    Die Absichten werden gelenkt aber man hat einen freien Willen?

    Na ja, hast recht ich verstehe es nicht!

    Aber wie soll ein Kafir, der sein Herz Mohammends Allah verschließt schon den Koran verstehen.


    Ja, ich meinte doch nach dessen Absicht.

    Ich mein, stell dich doch nicht so dumm. Also wirklich?!?!
    Ich schreib doch auch danach, dass Gott das verwirklicht, was sich jeder Mensch von Herzen wünscht.
    Also hättest du es dir doch erschließen können, das es ungünstig formuliert war.
    Aber es kommt auf jeden Fall rüber, was ich damit meine.

    Die Absichten werden nicht gelenkt. Man hat einen freien Willen bzw. jeder Mensch hat eine bestimmte Absicht und einen bestimmten Willen und den verwirklicht Gott.

  8. #148
    kaurin
    Zitat Zitat von Yutaka Beitrag anzeigen
    Wisst Ihr was ich schlimm finde?


    Die Atheisten beschuldigen die religiöse Menschen als rückständige nicht mehr zeitgerechte Fanatiker.....


    Der Witz an der ganzen Sache ist ja die Tatsache das die Atheisten die weitaus grösseren Fanatiker sind, in dem Sie die religiösen Menschen auf Schritt und Tritt versuchen lächerlich zu machen,die Ausweitung der Atheisten und der agressive Stil den Sie dabei benutzen erinnert mich genauso an die Katholische Kirche und Co.....

    Atheisten denken Sie seien den religiösen Menschen intellektuell etc einen Schritt weiter dabei seid ihr kein Stück besser.



    Atheisten geben sich so gerne als tolerante Menschen aus aber der Feldzug den Sie im Internet und sonstwo betreiben erzeugt bei mir ein ganz anderes Bild
    Dem stimme ich meist zu. Viele Atheisten vergessen aber, das viele Gläubige, wie ich auch, auch mal Atheisten waren. Diese Phase kommt meist einmal im Leben. Ausser man wächst in einer "fanatischen" Familie auf und kann so nicht offen zu seinem "Nichtglauben" stehen.

    Ich also verstehe (meist) die Atheisten, sie meist aber nicht mich.

    Diese Erfahrung hatte ich noch am Gym gemacht, da hatten wir in den Klassenfahrten oft mal das Thema angesprochen. Unsere *hardcore* Atheisten haben allen glauben vertäuflet. Dabei nicht mal gemerkt, dass sie so sind wie sie es uns vorwerfen zu sein, nämlich fanatisch.

    Und immer wieder konnte ich sagen: "Hätte ich eure Gott vorstellung wäre ich auch Atheist."


    Zitat Zitat von Yutaka Beitrag anzeigen
    Ja der Film mag lustig sein aber der Produzent ist auch als raffgieriger Geldheini bekannt.

    Ich selbst habe im Geschäft einen tiefreligiosen Mitarbeiter der auf Jesus warteten etc, mir würde es nie in den Sinn kommen in deswegen also wegen seiner Religiösitet lächerlich zu machen.....
    Schon im Trailer sieht man das der Produzent ein "typischer" Atheist ist.

    Trotzdem, Kritik muss sein.

    Sein Film ist provokant, und zieht manches in die Lächerlichkeit aber ich finde es trotzdem gut.

  9. #149
    kaurin
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Ja, ich meinte doch nach dessen Absicht.

    Ich mein, stell dich doch nicht so dumm. Also wirklich?!?!
    Ich schreib doch auch danach, dass Gott das verwirklicht, was sich jeder Mensch von Herzen wünscht.
    Also hättest du es dir doch erschließen können, das es ungünstig formuliert war.
    Aber es kommt auf jeden Fall rüber, was ich damit meine.

    Die Absichten werden nicht gelenkt. Man hat einen freien Willen bzw. jeder Mensch hat eine bestimmte Absicht und einen bestimmten Willen und den verwirklicht Gott.
    OK!

    Zum Rest: Ich nehme an das ist deine Interpretation des Korans.

    Aber Ok. Bis auf weiters werde ich mich aus dem Thema raushalten.

    Bis ich den Koran gelesen habe. Danach folgt die Sunnah.

  10. #150

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von duh Beitrag anzeigen
    Dem stimme meist zu. Viele Atheisten vergessen aber, das viele Gläubige, wie ich auch, auch mal Atheisten waren. Diese Phase kommt meist einmal im Leben. Ausser man wächst in einer "fanatischen" Familie auf und kann so nicht offen zu seinem "Nichtglauben" stehen.

    Ich also verstehe (meist) die Atheisten, sie meist aber nicht mich.

    Diese Erfahrung hatte ich noch am Gym gemacht, da hatten wir in den Klassenfahrten oft mal das Thema angesprochen. Unsere *hardcore* Atheisten haben allen glauben vertäuflet. Dabei nicht mal gemerkt, dass sie so sind wie sie es uns vorwerfen zu sein, nämlich fanatisch.

    Und immer wieder konnte ich sagen: "Hätte ich eure Gott vorstellung wäre ich auch Atheist."

    Schon im Trailer sieht man das der Produzent ein "typischer" Atheist ist.

    Trotzdem, Kritik muss sein.

    Sein Film ist provokant, und zieht manches in die Lächerlichkeit aber ich finde es trotzdem gut.


    so so, die "*hardcore* Atheisten" haben also allen Glauben vertäufelt.

    Guter Witz, denn alle glauben an den Teufel, ganz sicher, morgen auch noch.
    Für mich sind die Abrahamiten Atheisten.

Ähnliche Themen

  1. Religulous
    Von Luli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 13:22
  2. Religulous
    Von Ado im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 21:54
  3. Religulous.....!
    Von ooops im Forum Film
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 21:25