BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Russen-Mafia will Madonna entführen

Erstellt von VaLeNtInA, 22.08.2006, 20:35 Uhr · 32 Antworten · 2.871 Aufrufe

  1. #1
    VaLeNtInA

    Russen-Mafia will Madonna entführen

    Große Sorge vor Konzert im September in Moskau
    Russen-Mafia will Madonna entführen


    Madonna am Kreuz. Ihren Song „Live to Tell“ performt sie mit Dornenkrone
    Wieder „Kreuzigung“!




    Pop-Queen Madonna (48 ) – wo sie mit ihrer provokanten „Confessions“-Tour auch hinkommt, sorgt sie für Wirbel.

    Jetzt könnte es richtig gefährlich werden: Die Russen-Mafia will Madonna entführen! Das berichtet die britische „Sun“

    Wieder geht es um die eine Szene: Madonna am Kreuz. Mit Dornenkrone auf dem Kopf singt sie ihren Song „Live to tell“. Sie will damit an die afrikanischen Aids-Waisen erinnern.

    Für die russisch-orthodoxe Kirche ist das ganz klar Gotteslästerung. Unterstützung bekommt die Kirche jetzt ausgerechnet von der Russen-Mafia.

    Die droht: Madonna soll ihr Konzert am 11. September in Moskau absagen, andernfalls würden sie und ihre Kinder Rocco (6) und Loudres (9) gekidnappt.

    Die Russen-Mafia gilt als extrem skrupellos. Und sie ist kirchentreu. Russische Mafiosi spenden hohe Summen an die orthodoxe Kirche. Da ist die Entführungs-Drohung quasi eine Frage der Ehre...

    Moskau nimmt sie sehr ernst, die Sicherheitsmaßnahmen für das Madonna-Konzert werden verstärkt.

    Ein Sprecher der Veranstalter in Moskau: „Die geheimnisvollen kriminellen Strukturen werden keine Chance bekommen, der Sängerin Schaden zuzufügen.“

    Und was sagt Madonna? „Sie weiß über die Entführungsdrohungen genau Bescheid, aber sie ist unerschrocken und sogar ein bisschen lässig, was ihre eigene Sicherheit angeht“, so Tourleiter Chris Lamb zur „Sun“

    Anders Ehemann Guy Richie: „Er ist ernsthaft besorgt und hat klar gemacht, dass die Sicherheitsmaßnahmen verschärft werden müssen.“

  2. #2
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Oh Mansen! Bin Laden will Whitney Huston, die Russen wollen Madonna...was kommt als nächstes? Krallen sich die chinesischen Triaden Dennis Rodman? :?

  3. #3
    Avatar von babapranja

    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    275
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Oh Mansen! Bin Laden will Whitney Huston, die Russen wollen Madonna...was kommt als nächstes? Krallen sich die chinesischen Triaden Dennis Rodman? :?
    Somit wollen die Zeigen das leichter ist den Westen zu bestechen.

  4. #4
    VaLeNtInA
    Hier tanzt Madonna als „Friedensengel“

    Rom – Sie ist bekannt für ihre provokanten Bühnenshows!

    Außerdem tanzte Madonna zum Song „Forbidden Love“ („Verbotene Liebe“) mit zwei Männern – auf deren Bäuchen waren der jüdische Davidstern und die islamische Mondsichel mit Stern gemalt.




    Einen Tag vor Deutschland-Tour-Start
    Deutsche Bischöfin: Boykottiert Madonna!


    Düsseldorf – Pop-Star Madonna (48) heizt heute Abend ihren deutschen Fans in Düsseldorf ein. Die LTU-Arena ist mit knapp 70 000 Leuten fast ausverkauft! Dabei wird auch die Staatsanwaltschaft ein Auge auf die Bühnenshow haben. Denn: Madonna lässt sich an ein Disco-Kreuz binden und setzt sich eine Dornenkrone auf (BamS berichtete). Die Juristen wollen prüfen, ob das Kunst oder Gotteslästerung ist.

    Für die evangelische Landesbischöfin Margot Käßmann (48) aus Hannover ist diese Frage längst entschieden – sie fordert zum Boykott der Konzerte in Düsseldorf und Hannover (Dienstag) auf. „Ich rate dazu, Madonna zu ignorieren, denn das dürfte sie am meisten treffen“, so die Christin, „Stars beenden ihre Karriere, der christliche Glaube bleibt.“


    Madonna (48) will sich auch in Deutschland, wie hier bei ihrem Konzert in New York, ans Disco-Kreuz hängen lassen


    Seit Ende Juli ist Madonna mit ihrer „Confessions“-Tour in Europa. Sogar bei ihrem letzten Konzert in Rom setzte sie sich bei ihrem Lied „Live To Tell“ die Dornenkrone auf und ließ sich ans Kreuz binden. Dabei hatte der Vatikan schon im Vorfeld diese Aktion als Blasphemie kritisiert. „Sich aus Spaß kreuzigen zu lassen, und das in der Stadt des Papstes, ist ein Akt offener Feindseligkeit“, so Kardinal Ersilio Tonini. Papst Benedikt XVI. lehnte die Konzert-Einladung von Madonna ab.

    „Für uns Christen ist das Kreuz das Zeichen für das Leben und Sterben Jesu, es hat für uns einen tieferen religiösen Inhalt“, so Bischöfin Margot Käßmann. „Was hier zur Show gemacht wird, tut uns weh, verletzt unsere religiösen Gefühle.“ Auch Juden und Moslems kritisierten Madonnas Aktion.

    „Das ist schlechtester Geschmack“, sagte Mario Scialoja von der Muslimischen Gemeinschaft Italiens. In Moskau verbietet die russisch-orthodoxe Kirche der Pop-Queen auf dem Roten Platz zu singen. Für ihr Konzert am 11. September muss sie an die Lomonossow-Universität im Süden der Stadt ausweichen.

    Madonna selbst, die Anhängerin der jüdischen Kabbala-Lehre ist, tut so, als verstehe sie die Aufregung gar nicht. In einem Interview mit der Zeitschrift „Gala“ sagte sie:

    „Da machen einige Leute doch wieder mehr daraus, als es eigentlich ist. Aber okay: Wer geschockt sein will, soll es eben sein. Ich glaube nicht, dass Jesus sauer auf mich ist.“

  5. #5

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Hallo alle zusammen,

    ich grüße euch.

    Die Frau ist schon der Hammer! Und sie ist für ihre Provokationen bekannt...

    Da sieht man nur mal wieder wie schnell sich doch bestimmte Grüppchen angesprochen und bedroht fühlen. Sagt doch eigentlich schon alles aus. Korrupt und arm!

    LG
    Gaia

  6. #6

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Madonna bringts einfach nicht mehr, ihre Zeit in der Sie die Welt ohne Konsequenzen schocken konnte ist vorbei.

    Kreuzigt diese Sekten-Nutte aber auf traditioneller Weise bitte.

  7. #7

    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    2.296

    orthodoxe Kirche Boykottiert das anstehende Madonna-Konzert


    Inquisition in Moskau?
    In Russland hat die orthodoxe Kirche zum Boykott des anstehenden Madonna-Konzerts aufgerufen. Radikale Gläubige sehen sie "unter Einfluss des Teufels" und bedrohten den Popstar mit "Inquisition". Die Moskauer Polizei habe daher 7.000 Beamte mobilisiert, die Madonna beschützen sollten, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Hälfte der Polizisten sollte die Sicherheit bei ihrem Konzert im Luschniki-Stadion garantieren, die anderen 3.500 Beamten den Weg vom Hotel ins Stadion sichern. Auch 45 Sprengstoff-Spürhunde würden eingesetzt.

    Provokante Videos - Madonna on top
    Bis heute hat kein Video für so großes Aufsehen gesorgt, wie "Like A Prayer". In den 80ern hat Madonna damit sensible Grenzen überschritten. Dafür gibt es nun den ersten Platz der "100 Videos gegen alle Regeln".

  8. #8

    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    2.296

    Re: orthodoxe Kirche Boykottiert das anstehende Madonna-Konz

    Madonna hat Angst vor ihrem Auftritt in Moskau
    11.09.2006

    MOSKAU (FIRSTNEWS) - Madonna soll große Angst vor ihrem morgigen (12.09.) Konzert in Moskau haben. Der Grund: Sie wird von mehreren fanatischen, religiösen Gruppen und der Mafia bedroht.

    Wie der Online-Dienst "FemaleFirst.co.uk" berichtet, hat die Queen of Pop angeblich bereits mehrere Morddrohungen erhalten. Madonna soll deshalb unglaublich nervös und besorgt sein. Ein Insider wörtlich: "Deshalb verlässt sie ihr Zimmer nicht mehr und geht nur noch sowenig wie möglich raus."

    Madonnas Auftritt in Moskau stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Das Konzert musste insgesamt dreimal verschoben werden. Gegen einen Auftritt auf dem Roten Platz intervenierte die russisch-orthodoxe Kirche erfolgreich. Die Universität schied aus Sicherheitsgründen als Location aus. Jetzt findet Madonnas Auftritt im Moskauer Olympiastadion statt. Der Architekt des Gebäudes befürchtet allerdings, dass das Gebäude wegen der lauten Musik einstürzen könnte.

    Noch mehr Ärger als die Location macht Madonna allerdings die russisch-orthodoxe Kirche. Ein kirchlicher Sprecher sagte dazu: "Madonna beutet christliche Symbole aus und bringt menschliche Lustgefühle mit heiligen Dingen in Verbindung." Weiterhin forderte er Christen auf, die Konzerte von Madonna zu boykottieren.

  9. #9
    Nedd

  10. #10

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    ihr fundamentalisten! kennt ihr keine demokratie, meinungsfreiheit?
    wisst ihr überhaupt was kunst ist?



    eure kirche würde lieber den heiligen kreuzzug beginnen und alle ungläubigen (besonders juden und moslems) töten.....




Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schauspieler entführen O.K. ?
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 21:04
  2. serbische soldaten entführen zwei kosovaren
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 18:09
  3. Wenn die Amerikaner entführen und foltern
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.12.2005, 21:49
  4. Übernimmt die Russen Mafia Ost Europa?
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 19:50
  5. Albaner entführen Linienbus in Athen(Griechenland)
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.12.2004, 19:25