BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 113

Was Salafisten über Atatürk denken...

Erstellt von EnverPasha, 25.06.2011, 01:12 Uhr · 112 Antworten · 12.363 Aufrufe

  1. #81
    Kelebek
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Quran und Sunnah nennst du wissen aus der Umgebung und Wikipedia?



    Es wird ja immer schlimmer mit dir Capo!

    Schwarze Gardiene und das von einem Muslim.Zum heulen Capo!
    Dein geistiger und verwirrter Rückstand hat seinen Höhepunkt erreicht. Aus Verzweiflung fängst du schon an meine Worte zu drehen und sie falsch zu interpretieren. Ich hab gesagt was ich zu sagen habe. Da von dir auch nichts weiter als Kot kommen wird erkläre ich die Diskussion mit dir hiermit für beendet. Nun geh zum Salafistenladen und erhöhe dein BMI.

    Tchüss.

  2. #82
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.169
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Dein geistiger und verwirrter Rückstand hat seinen Höhepunkt erreicht. Aus Verzweiflung fängst du schon an meine Worte zu drehen und sie falsch zu interpretieren. Ich hab gesagt was ich zu sagen habe. Da von dir auch nichts weiter als Kot kommen wird erkläre ich die Diskussion mit dir hiermit für beendet. Nun geh zum Salafistenladen und erhöhe dein BMI.

    Tchüss.


    Schade wirklich schade für einen Menschen der sich Muslim nennt Capo.

    Anstatt auf Allah zu hören....wirklich schade um dich.

    Du nennst dich Muslim und gibst zu,dass wir aus Islamischer Sicht recht haben.Trotzdem kämpfst du dagegen an warum? Wenn wir aus Islamischer Sicht recht haben und du ein Muslim bist,dann müsst du dich fügen.Wenn du dich nicht fügst,dann ist dein Herz krank geworden Capo.

  3. #83
    Kelebek
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Schade wirklich schade für einen Menschen der sich Muslim nennt Capo.

    Anstatt auf Allah zu hören....wirklich schade um dich.

    Du nennst dich Muslim und gibst zu,dass wir aus Islamischer Sicht recht haben.Trotzdem kämpfst du dagegen an warum? Wenn wir aus Islamischer Sicht recht haben und du ein Muslim bist,dann müsst du dich fügen.Wenn du dich nicht fügst,dann ist dein Herz krank geworden Capo.
    Religionen sind für mich dogmatische Gebilde, die wie bei einem Raubtier kontrolliert gehören, wenn man ihnen alle Freiheiten einräumt, die sie für sich im Namen Gottes einfordern. Dann läuft immer eine Gefahr, dass eine Gesellschaft zerfressen wird von Moralisten, Gottgeführten, und Wahrhaftigen Christen, Juden oder Moslems, die mir zu meinem eigenen Glück und Seelenheil vorschreiben - und nicht aus dem Koran, der Sunnah, der Bibel oder der Tevrad, nein aus ihrer eigenen Macht - was ich sehen, essen, trinken soll wie ich mich kleiden oder benehmen soll und wie ich meine Kinder erziehen und wie ich meine Frau kleiden lassen soll. Und das ist heute das Problem, warum ein Staat NIE mit einer Religion geführt werden kann. Das sieht man am besten in den arabischen Ländern, die ja anscheinend von der "Scharai" geführt werden, aber zugleich ihre Herrscher Massenvergewaltigungen in Gefängnissen erlassen. Wir leben im 21. Jahrhundert. Der Staat als VOLKSSOUVERÄN ist eine MASCHINE also etwas was mehr ist als die Summe seiner Teile und er hat die FUNKTION FREI zu sein von religiösen missbrauchten ZWÄNGEN. Und das geht HEUTE nur durch die Trennung von STAAT und RELIGION. Zu was sowas führt siehst du am besten, wenn du dir auf der Politikkarte mal den nahen Osten anschaust.

    Und Atatürk hat aus der INSOLVENZ des osmanischen Reiches die heutige laizistische Republik gemacht und den religiösen Einfluss, der von seinen Machthabern missbraucht und nicht richtig ausgeführt wird, wie es Gott vorgibt, verdrängt. Im Grunde hat Atatürk anders als viele europäische Staaten den Grundgedanken der Aufklärung zu Ende Gedacht und allen "Religiösen" die Privilegien entzogen und das kommt einer Kulturrevolution gleich. Das Atatürk die religiösen Machthaber zurückgedrängt und entmachtet hat war ein guter und wichtiger Schritt. Das diese ihre Macht ausnutzten sieht man schon an den Fatwas, die während des Befreiungskrieges von Istanbul aus Richtung Atatürk ausgerufen worden sind. Atatürk war aber schlau und ließ aus Ankara Fatwas Richtung der Sultane ausrufen.

  4. #84
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.169
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Religionen sind für mich dogmatische Gebilde, die wie bei einem Raubtier kontrolliert gehören, wenn man ihnen alle Freiheiten einräumt, die sie für sich im Namen Gottes einfordern. Dann läuft immer eine Gefahr, dass eine Gesellschaft zerfressen wird von Moralisten, Gottgeführten, und Wahrhaftigen Christen, Juden oder Moslems, die mir zu meinem eigenen Glück und Seelenheil vorschreiben - und nicht aus dem Koran, der Sunnah, der Bibel oder der Tevrad, nein aus ihrer eigenen Macht - was ich sehen, essen, trinken soll wie ich mich kleiden oder benehmen soll und wie ich meine Kinder erziehen und wie ich meine Frau kleiden lassen soll. Und das ist heute das Problem, warum ein Staat NIE mit einer Religion geführt werden kann. Das sieht man am besten in den arabischen Ländern, die ja anscheinend von der "Scharai" geführt werden, aber zugleich ihre Herrscher Massenvergewaltigungen in Gefängnissen erlassen. Wir leben im 21. Jahrhundert. Der Staat als VOLKSSOUVERÄN ist eine MASCHINE also etwas was mehr ist als die Summe seiner Teile und er hat die FUNKTION FREI zu sein von religiösen missbrauchten ZWÄNGEN. Und das geht HEUTE nur durch die Trennung von STAAT und RELIGION. Zu was sowas führt siehst du am besten, wenn du dir auf der Politikkarte mal den nahen Osten anschaust.

    Und Atatürk hat aus der INSOLVENZ des osmanischen Reiches die heutige laizistische Republik gemacht und den religiösen Einfluss, der von seinen Machthabern missbraucht und nicht richtig ausgeführt wird, wie es Gott vorgibt, verdrängt. Im Grunde hat Atatürk anders als viele europäische Staaten den Grundgedanken der Aufklärung zu Ende Gedacht und allen "Religiösen" die Privilegien entzogen und das kommt einer Kulturrevolution gleich. Das Atatürk die religiösen Machthaber zurückgedrängt und entmachtet hat war ein guter und wichtiger Schritt. Das diese ihre Macht ausnutzten sieht man schon an den Fatwas, die während des Befreiungskrieges von Istanbul aus Richtung Atatürk ausgerufen worden sind. Atatürk war aber schlau und ließ aus Ankara Fatwas Richtung der Sultane ausrufen.



    Wusstest du nicht,dass der Islam mit dem Quran und der Sunnah bis zum Untergang gewicht hat?

    Ob 2011 oder 3011 wer nicht mit dem Herrscht womit Allah befohlen hat ist verloren.Weißt du was es heißt gläubigen Frauen ihre Kleidung zu verbieten? Mustafa Kemal hat es gemacht! Weißt du was es heißt Menschen umzubringen die wieder den Islam wollten?

  5. #85

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    mein lieber capo, bei manchen menschen auf der welt ist es in ihrem geiste genau so dunkel und neblig wie moore im mittelalter, ich denke nicht dass du es schaffen wirst, licht in diese dunklen ecken zu bringen, lass es auf sich beruhen

  6. #86
    Kelebek
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Wusstest du nicht,dass der Islam mit dem Quran und der Sunnah bis zum Untergang gewicht hat?

    Ob 2011 oder 3011 wer nicht mit dem Herrscht womit Allah befohlen hat ist verloren.Weißt du was es heißt gläubigen Frauen ihre Kleidung zu verbieten? Mustafa Kemal hat es gemacht! Weißt du was es heißt Menschen umzubringen die wieder den Islam wollten?
    Dann wird er für seine Sünden büßen und nicht du.

    Ich schreib 1000 Wörter und du markierst nur paar und gehst nur darauf ein.

    Den restlichen Teil meines Beitrages hast du wahrscheinlich nicht einmal verstanden oder gelesen.

    Du willst hier nur das letzte Wort haben, ok mach ich mit.

  7. #87

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    3.196
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Und ich sage Schah Matt Capo,denn uns Muslime interessiert als aller erstes die sicht des Islams!


    Schau mal Capo Mustafa Kemal war ein guter General und deswegen bewundere ich ihn.Also wegen seinen Fähigkeiten auf dem Schlachtfeld aber wenn wir seine Taten nehmen und schauen was Allah unser Schöpfer über solche Menschen sagt,dann ist der Fall klar.Und es geziemt uns nicht Allah zu widersprechen!

    da geb ich dir vollkommen recht und bin der selben meinung.
    habe deine posts gelesen

  8. #88
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.169
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Dann wird er für seine Sünden büßen und nicht du.

    Ich schreib 1000 Wörter und du markierst nur paar und gehst nur darauf ein.

    Den restlichen Teil meines Beitrages hast du wahrscheinlich nicht einmal verstanden oder gelesen.

    Du willst hier nur das letzte Wort haben, ok mach ich mit.



    Ich gehe speziell auf einzelne Punkte ein damit ich deinen Iman testen kann Capo!


    Ich muss arbeiten und stelle dir nur nich eine Frage.


    Für was würdest du dich entscheiden.

    Scharia oder Laizismus?

    Denn je nach entscheidung werde ich mir eine Meinung von dir Bilden und nicht mehr schreiben versprochen.

  9. #89

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    p.s.

    SALA-FISTEN xD

  10. #90

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    3.196
    Zitat Zitat von Rez Beitrag anzeigen
    Guck mal es gibt immer Menschen die Nationalität wichtiger sehen als Religion, die gab es schon immer und wird es immer geben. Nur diejenigen die sich auf die Religion berufen und für das gemeinsame wohl handeln und denken, werden erfolgreich sein. Das Leben hier ist vergänglich, also was nützt es mir wenn ich für meine Nationalität kämpfe obwohl es mir schon reicht das ich weiß was ich bin und das reicht mir auch schon, mehr muss ich nicht wissen.

    Was Politik angeht, in der Politik sind die Menschen sich nie einig gewesen und so kam es nicht selten vor, dass man sich sogar wegen dieser Scheiß Sache unter Brüdern ermordet hat.
    Jeder hat eine andere Meinung und so ist es doch klar das man sich nicht einig wird und gegenseitig platt macht, aber wozu ? ? Wenn doch das Leben erst richtig beginnt, wenn wir sterben, warum soll ich dann für etwas leben was mir später nicht weiter helfen wird, wo ich später weinen werde und bitten werde und ich werde wohl möglich nicht erhört. Die meisten sind sich nicht bewusst was sie machen.

    Aber es ist nicht auf die Allgemeinheit bezogen, Capo ist ein guter Türke und auch wenn er meist politisch denkt, in manchen Hinsichten, heißt dies nicht das er kein gläubiger Moslem ist, er macht halt beides getrennt, er weiß auch das ich nichts gegen ihn habe, aber wie gesagt Meinungen sind immer verschieden und man sollte sich immer respektvoll entgegenkommen.
    mashallah

Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lästerung der Salafisten über Gott
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 12:14
  2. Was Balkanesen über Schwule-Lesben denken
    Von Bloody_Alboz im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 20:33
  3. Was denken Sarajlije über die Vehabije
    Von Zurich im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 18:45
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 20:23
  5. Wie Jugos über Deutsche denken ....
    Von Südslawe im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 13:58