BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81415161718
Ergebnis 171 bis 180 von 180

Salafisten/Wahabiten bald ein ENDE/VERBOT!

Erstellt von Frieden, 06.04.2011, 18:16 Uhr · 179 Antworten · 8.445 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Über Verbote kann man nur nachdenken wenn sie grundsätzlich gewalttätig sind oder sonstwie ungesetzlich handeln ... "offizielle" muslimische Vertretungen interessieren nicht, die haben nicht darüber zu befinden, wer was wie zu interpretieren hat, oder hast du Gott hinabschweben und klar sagend gesehen, wer ihn nun wirklich vertreten darf?

    So funktioniert das in Demokratien nicht
    ja für gott gibt es klare vertreter , sie sind auch in dem jeweiligen heiligen büchern beschrieben!!

  2. #172
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    ja für gott gibt es klare vertreter , sie sind auch in dem jeweiligen heiligen büchern beschrieben!!
    ja aber auch sie erklären nicht jedes Detail oder sie erklären es zu ungenau, es sind soweit ich es überblicke die relativ kleinen Details (ich würde es Lappalien nennen ) die zu Spaltungen und "Sektenbildung" führen ... aber ehrlich gesagt ich mag das, je mehr Uneinigkeit unter Religiösen, desto besser für den Rest der Welt

  3. #173

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    eins nach dem anderen , also machen wir weiter :

    sura 4 vers 65 :

    Doch nein , bei deinem herrn , sie sind nicht eher gläubige , bis sie dich zum richter über alles gemacht haben , was zwischen ihnen strittig ist , und dann in ihren herzen keine bedenken gegen deine entscheidung finden und sich voller ergebung fügen "

    schreib was dazu , frieden !
    lies das doch (was davor und danach steht) deutlich:

    (Sure 4)
    Vers 60
    Hast du nicht jene gesehen, die behaupteten, an das zu glauben, was zu dir und was vor dir herabgesandt worden ist? Sie wollen (nun aber) eine rechtswirksame Entscheidung beim Teufel suchen, wo ihnen doch befohlen worden ist, nicht daran zu glauben; und Satan will sie weit verwirren lassen.
    "Und wenn ihnen gesagt wird: ""Kommt her zu dem, was Allah herabgesandt hat, und zu dem Gesandten"", siehst du die Heuchler sich in Widerwillen von dir abwenden."
    ...
    ...
    Vers 65
    Doch nein, bei deinem Herrn; sie sind nicht eher Gläubige, bis sie dich zum Richter über alles machen, was zwischen ihnen strittig ist, und dann in ihren Herzen keine Bedenken gegen deine Entscheidung finden und sich voller Ergebung fügen.
    ...
    ...
    Vers 80
    Wer dem Gesandten gehorcht, der hat Allah gehorcht; und wenn sich jemand abwendet, so haben Wir dich nicht zum Hüter über sie gesandt.

    Vers 105
    Wahrlich, zu dir haben Wir das Buch(Qur'an) mit der Wahrheit niedergesandt, auf daß du zwischen den Menschen richten mögest, wie Allah es dir gezeigt hat. Sei also nicht ein Verfechter der Treulosen.
    Vers 106
    "Und sie sagen: ""Gehorsam""; doch wenn sie von dir weggehen, dann munkelt ein Teil von ihnen von etwas anderem, als von dem, was du sagst. Allah aber zeichnet auf, worüber sie munkeln. So wende dich von ihnen ab und vertraue auf Allah. Und Allah genügt als Sachwalter."


    hier ist wichtig zu verstehen "was Muhammad sagte" bzw. dürfte er etwas anderes (im Namen Gottes) sagen/verkündigen, als das was Gott ihm (im Herzen) sagte/offenbarte.... ? dazu siehe:
    Sure 10:15
    Und wenn ihnen Unsere deutlichen Verse verlesen werden, sagen jene, die nicht mit der Begegnung mit Uns rechnen: "Bring einen Quran, der anders ist als dieser oder ändere ihn." Sprich: "Es steht mir(Muhammad) nicht zu, ihn aus eigenem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart wurde. Ich fürchte, falls ich meinem Herrn ungehorsam bin, die Strafe eines gewaltigen Tages."

    selbts Muhammad hatte nicht die recht im Islam irgendetwas zu ändern... geschweige den Buchari&Co. lehrt nicht etwas anderes? ... und wem Gehorcht man damit !?

    vers 132 sagt golgendes : ....und gehorcht allah und dem gesandten , vielleicht werdet ihr erbarmen finden "
    steht da nicht geschrieben, aber was da steht macht mich besonders nachdenklich, es ist Mächtig!
    Vers 132-134
    Und Allah gehört, was im Himmel und auf Erden ist. Er genügt als Sachwalter.
    Wenn er will, läßt er euch, ihr Menschen, vergehen und andere nachkommen (und eure Stelle einnehmen). Er hat dazu die Macht.
    Ihr Gläubigen! Steht (wenn ihr Zeugnis ablegt) als Zeugen (die) Allah gegenüber (ihre Aussagen machen) für die Gerechtigkeit ein, auch wenn es gegen euch selbst oder gegen die Eltern und nächsten Verwandten (gerichtet) sein sollte! Wenn der Betreffende reich oder arm ist (und ihr deshalb glaubt, zur Rücksichtnahme auf den einen oder anderen verpflichtet zu sein), so steht Allah ihnen beiden näher (als ihr) Und folgt nicht der (persönlichen) Neigung (von euch), (anstatt) daß ihr gerecht seid! Wenn ihr (das Recht) verdreht und euch (davon) abwendet (bleibt das nicht verborgen). Allah ist wohl darüber unterrichtet, was ihr tut.

    sei nicht so (Buchari&Co.)-Blind und verdrehe es nicht (damit), wenn Du "Muslim" bist....!

    schau (nur ein Beispiel von viele): Die Steinigung
    wasalam!

  4. #174

    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    318
    Einigen wir uns darauf, dass Wahabiten verboten gehören und Moslems nicht so radikal wie sie sein sollen.
    Wenn die meisten Moslems nur für sich glauben würden, hätte nämlich auch niemand was gegen Moslems.

  5. #175
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    lies das doch (was davor und danach steht) deutlich:

    (Sure 4)
    Vers 60
    Hast du nicht jene gesehen, die behaupteten, an das zu glauben, was zu dir und was vor dir herabgesandt worden ist? Sie wollen (nun aber) eine rechtswirksame Entscheidung beim Teufel suchen, wo ihnen doch befohlen worden ist, nicht daran zu glauben; und Satan will sie weit verwirren lassen.
    "Und wenn ihnen gesagt wird: ""Kommt her zu dem, was Allah herabgesandt hat, und zu dem Gesandten"", siehst du die Heuchler sich in Widerwillen von dir abwenden."
    ...
    ...
    Vers 65
    Doch nein, bei deinem Herrn; sie sind nicht eher Gläubige, bis sie dich zum Richter über alles machen, was zwischen ihnen strittig ist, und dann in ihren Herzen keine Bedenken gegen deine Entscheidung finden und sich voller Ergebung fügen.
    ...
    ...
    Vers 80
    Wer dem Gesandten gehorcht, der hat Allah gehorcht; und wenn sich jemand abwendet, so haben Wir dich nicht zum Hüter über sie gesandt.

    Vers 105
    Wahrlich, zu dir haben Wir das Buch(Qur'an) mit der Wahrheit niedergesandt, auf daß du zwischen den Menschen richten mögest, wie Allah es dir gezeigt hat. Sei also nicht ein Verfechter der Treulosen.
    Vers 106
    "Und sie sagen: ""Gehorsam""; doch wenn sie von dir weggehen, dann munkelt ein Teil von ihnen von etwas anderem, als von dem, was du sagst. Allah aber zeichnet auf, worüber sie munkeln. So wende dich von ihnen ab und vertraue auf Allah. Und Allah genügt als Sachwalter."


    hier ist wichtig zu verstehen "was Muhammad sagte" bzw. dürfte er etwas anderes (im Namen Gottes) sagen/verkündigen, als das was Gott ihm (im Herzen) sagte/offenbarte.... ? dazu siehe:
    Sure 10:15
    Und wenn ihnen Unsere deutlichen Verse verlesen werden, sagen jene, die nicht mit der Begegnung mit Uns rechnen: "Bring einen Quran, der anders ist als dieser oder ändere ihn." Sprich: "Es steht mir(Muhammad) nicht zu, ihn aus eigenem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart wurde. Ich fürchte, falls ich meinem Herrn ungehorsam bin, die Strafe eines gewaltigen Tages."

    selbts Muhammad hatte die recht nicht zu ändern... geschweige den Buchari&Co. dann Gehorchen !?

    steht da nicht geschrieben, aber was da steht macht mich besonders nachdenklich, es ist Mächtig!
    Vers 132-134
    Und Allah gehört, was im Himmel und auf Erden ist. Er genügt als Sachwalter.
    Wenn er will, läßt er euch, ihr Menschen, vergehen und andere nachkommen (und eure Stelle einnehmen). Er hat dazu die Macht.
    Ihr Gläubigen! Steht (wenn ihr Zeugnis ablegt) als Zeugen (die) Allah gegenüber (ihre Aussagen machen) für die Gerechtigkeit ein, auch wenn es gegen euch selbst oder gegen die Eltern und nächsten Verwandten (gerichtet) sein sollte! Wenn der Betreffende reich oder arm ist (und ihr deshalb glaubt, zur Rücksichtnahme auf den einen oder anderen verpflichtet zu sein), so steht Allah ihnen beiden näher (als ihr) Und folgt nicht der (persönlichen) Neigung (von euch), (anstatt) daß ihr gerecht seid! Wenn ihr (das Recht) verdreht und euch (davon) abwendet (bleibt das nicht verborgen). Allah ist wohl darüber unterrichtet, was ihr tut.

    sei nicht so (Buchari&Co.)-Blind und verdrehe es nicht (damit), wenn Du "Muslim" bist....!

    wasalam!
    ich verdrehe hier was ? kurze kostenlose info für dich :

    buharyy war kein prophet , dem die suren herabgesandt wurden , die ich dir hier reingesetzt habe !!

    koranverse und hadithe sind nicht dasselbe !!!

  6. #176

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    ich verdrehe hier was ?
    nicht Du, sondern Buchari&Co. ich habe dir ein Beispiel gepostet, wie mit Buchari&Co. verdreht wird:
    Die Steinigung

    das ist klar&deutlich "verdrehung", den es existiert bereits Zina-Gebot/Verbot Vers(im Vollständigen Qur'an), doch die andere (angeblich von Ziege gefressene (Teuflische))-Vers ist (nur) ein Beleg, der verdrehung ....! (Du bist nur ein Opfer, der mir etwas leid tut, sonst würde ich dir gar nicht antworten...)

    buharyy war kein prophet , dem die suren herabgesandt wurden , die ich dir hier reingesetzt habe !!
    koranverse und hadithe sind nicht dasselbe !!!
    wem erzählst Du das?

    nun lies noch das hier;


    kurze kostenlose info
    was für ein Argument, der macht dich ups. mich so richtig zu nichte...

    wasalam!

  7. #177

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Link Beitrag anzeigen
    hätte nämlich auch niemand was gegen Moslems.
    ah gegner des Islam, gibt es auch hier... das sind die, die Islam=Ideologie schreien, und Salafisten/Wahabiten missbrachen, um Islam(so auch Muslim) veralgemeinert zu kritisieren.... für die kommt auch nicht in frage sie von Muslim&Islam zu trennen, bzw. direkt nur Salafismus/Wahabismus zu kritisieren, sondern veralgemeinern und unterstellen den Muslimen (die mit kritisieren bzw. sich in Foren&Blogs wehren); "sie betreiben Taqqiyya"

    Pro-Bewegungen und der ganze scheiß!

  8. #178

    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    ah gegner des Islam, gibt es auch hier... das sind die, die Islam=Ideologie schreien, und Salafisten/Wahabiten missbrachen, um Islam(so auch Muslim) veralgemeinert zu kritisieren.... für die kommt auch nicht in frage sie von Muslim&Islam zu trennen, bzw. direkt nur Salafismus/Wahabismus zu kritisieren, sondern veralgemeinern und unterstellen den Muslimen (die mit kritisieren bzw. sich in Foren&Blogs wehren); "sie betreiben Taqqiyya"

    Pro-Bewegungen und der ganze scheiß!
    Naja, also eigentlich sind es nicht so wenige Moslems, die radiakele Ansichten unterstützen. Das hauptproblem für mich ist, dass sich die meisten Moslems in DE nicht dem deutschen Recht unterordnen wollen und hier ihre eigenen Scharia-Gesetze aufstellen. Wären die meisten Moslems viel tolleranter und würden andere nicht als ungläubige beleidigen, würde die Zahl der Anti-Moslem-Anhänger auf höchstens 10 Prozent sinken.

  9. #179

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Link Beitrag anzeigen
    Naja, also eigentlich sind es nicht so wenige Moslems, die radiakele Ansichten unterstützen.
    sei dir da nicht so sicher, viele wissen nicht was die da unterstützen... solange sie es mit gutem-Gewissen folgen, frieden-(genau so wie ich oder du, oder der Christ und Jude)-eigenen Kinder und dem Nächsten wünschen, dann ist der Name wie "Muslim(=Gottergebener)" für uns überflüssig...(Muslim ist man für Gott). und man soll es nicht als "Mehrheit" Radikalisiert verkaufen... (denn so erreicht man den gleichen Niveau, wie diejenigen (minderheit!), die auf alles Kafir schreien....)

    er zb...



    ...erklärt dir (sinngemäß), das so wie er und die andere sind, nicht als "Muslim(e)" dem "Islam" zu verdanken haben, sondern sie wurden hier so gemacht, so zu sein wie sie sind....

    und der "Repräsident von Deutschland" sagt dir nichts anderes


    Friede!

  10. #180
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Goldmund Beitrag anzeigen
    Edit: Hören wir auf zu spamen.
    Ne, kein Stress dafür kommt ein extra Thread. Außerdem habe ich jetzt keinen Bock Zitate von Jesus rauszusuchen, die das Gegenteil sagen, kostet mich zu viel Zeit, die ich nicht habe. ^^

Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81415161718

Ähnliche Themen

  1. Wahabiten greifen US Botschaft an
    Von LuckyLuke im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 300
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 16:26
  2. Wahabiten
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 19:45
  3. Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 05.06.2010, 21:16
  4. Balkan-Wahabiten von Saudies finanziert
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 23:59
  5. Imam von Wahabiten im Kosovo geschlagen
    Von ooops im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 276
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 16:56