BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 56 von 80 ErsteErste ... 64652535455565758596066 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 792

Sammelthread "Ehrenmord"

Erstellt von Rehana, 24.03.2006, 13:06 Uhr · 791 Antworten · 45.215 Aufrufe

  1. #551

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Theoretisch sind nach dem Islam Ehrenmorde ja verboten.

    Denn wenn die Begründung lautet, dass eine Tochter die Ehre der Familie durch ihr verhaltet schändet, dann ist das nach islamischer Lehre nicht möglich. Denn jeder Mensch ist ausschließlich für seine eigenen Taten verantwortlich.

    Seine eigenen Kinder zu töten ist ebenfalls verboten.

    Fällt sie jedoch vom Glauben ab, dann darf sie natürlich umgebracht werden. Apostasie wird mit dem Tode bestraft.
    Man müsste also sagen, dass so eine auch aus dem Islam austritt, wenn sie einen Andersgläubigen heiratet. Dann wäre es nicht nur erlaubt sie töten, sondern eine Pflicht dies zu tun.
    Gibt es eigentlich dafür einen brauchbaren Fachbegriff, welcher das "Innenleben" der abrahamischen Religionen beschreibt, etwas in die Welt als Religion zu setzen, was aber ohnehin von keinen Menschen wird eingehalten werden können?
    Wie ist deine Meinung, warum wurde solches bewußt kultiviert, warum wurde dem Menschen (zumindest den daran "glaubenden") eine derartige Injektion verpaßt um sich ewig und noch ewiger schuldig und somit schlecht zu fühlen? In diesem Zusammenhang ward einst die Beichte eingeführt - wie siehst du das Zusammenspiel hierzu? Ist das für dich eine Art Freibrief und sogar eine Art Aufforderung zum bewußten Nichteinhalten der Wertvorstellungen, die die Menschheit seit ehher respektiert hat und an sich sehr gut lebte?
    Gruß

  2. #552
    Crane
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Gibt es eigentlich dafür einen brauchbaren Fachbegriff, welcher das "Innenleben" der abrahamischen Religionen beschreibt, etwas in die Welt als Religion zu setzen, was aber ohnehin von keinen Menschen wird eingehalten werden können?
    Wie ist deine Meinung, warum wurde solches bewußt kultiviert, warum wurde dem Menschen (zumindest den daran "glaubenden") eine derartige Injektion verpaßt um sich ewig und noch ewiger schuldig und somit schlecht zu fühlen? In diesem Zusammenhang ward einst die Beichte eingeführt - wie siehst du das Zusammenspiel hierzu? Ist das für dich eine Art Freibrief und sogar eine Art Aufforderung zum bewußten Nichteinhalten der Wertvorstellungen, die die Menschheit seit ehher respektiert hat und an sich sehr gut lebte?
    Gruß
    Der Islam ist eine Ideologie, die wie alle anderen Ideologien darauf basiert Angst und Schrecken unter den Leuten zu verbreiten und gleichzeitig die Antwort darauf zu geben, die dann immer heißt "tut was ich sage, dann geschieht euch nichts".

    Religionen sind hierbei die reinste Form solcher Ideologien. Denn bei der Problemlösung berufen sie sich auf das ultimative Wesen schlechthin, während andere sich auf Menschen mit Götterstatus oder andere Kräfte berufen müssen.

    Beim Islam soll man sich vor der Hölle fürchten
    Um der zu entgehen soll man Beten, an Gott glauben und wichtig die Zekat zahlen. Eine Steuer, die für Arme bestimmt ist, aber natürlich an Geistliche gezahlt wird. 1 : 1 wie im Chrstentum also.

    Beim Kommunismus soll man sich vor den Reichen fürchten. Die sog. Schere, die immer weiter außernanderdriftet und am Ende einer alles hat und der Rest arm ist.
    Die Lösung ist nun alles zu verstaatlichen was nichts weiter bedeutet als das die Regierung nun alle Unternehmen kontrolliert und zudem auch bestimmt wohin die Gewinne fließen. Meistens in die eigene Kasse... ist klar.

    Dieses Prinzip findet man in jeder Ideologie.

    Man bringt die Leute etwas zu tun, womit sie sich am Ende alle schaden und nur wenige, die an der Macht sitzen davon profitieren. (Und das meist auch nur für eine bestimmte Zeit, die nie länger als einige Generationen andauert, danach leiden alle).


    Ich selbst bin mir nicht ganz sicher wie gut Mohammed das selber wusste. Er hat ganz klar vieles vom Christentum übernommen und wusste wohl ganz genau wie es da läuft. Hat seine eigene und für Arabien typische Moral mit eingebaut und natürlich alle Geschichten verkürzen müssen, weil er sie ja nur vom Hören-Sagen kannte.
    Mohammed hat alle alten arabischen Götter für schwachsinnig erklärt. Dies hätte er nicht einfach so tun können, wenn er selber relativ abergläubisch wäre. Ich selber würde sagen, dass er selber nicht an Gott geglaubt hat. Also an gar keinen. Das erkennt man daran, wie sehr er selber mit seinen eigenen Regeln spielt, sobald er anfängt sie selber immer häufiger zu brechen.

    Im Grunde war er also nichts weiter als ein machtbesessener Diktator, der einige Prinzipien einer Diktatur verstanden und umgesetzt hat.

    Im übrigen sind die ganzen Regeln im Islam durchaus einhaltbar. Vor allem deswegen, weil es zu fast jeder Regel Ausnahmen gibt. Man kann das Beten aussetzen, das Fasten... darf bei Hunger sogar Schweinefleisch essen und bei Durst Alkohol trinken. Wenn es ausversehen und mit unwissen geschieht ist es auch wieder ok. Hat man kein Geld, muss man die Pilgerfahrt nicht antreten. Unter bestimmten Umständen darf man Menschen töten oder lügen.

    Gebote im alttestamentlichen Christentum sind viel konsequenter.

  3. #553
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    ich hab nie gesagt dass ich 100% nach meiner religion lebe, es also schaffe mich an alles zu halten

    das einzig primitive hier sind deine ganzen aussagen komisch dass ich die böse muslimin mich nie über andre relis lustig mache du achso liberaler dagegen jede gelegenheit nutzt
    Als richtiger Moslem müsste man leben wie im Mittelalter, kein Mensch mit Verstand würde das machen. Aber du kannst ja gerne so einen richtigen Moslem heiraten. 8)

  4. #554
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Als richtiger Moslem müsste man leben wie im Mittelalter, kein Mensch mit Verstand würde das machen. Aber du kannst ja gerne so einen richtigen Moslem heiraten. 8)
    mit einem ausm mittelalter wäre ich immer noch weiter in der entwicklungsstufe als mit so einem primaten wie dir

  5. #555
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Leute, die vom Islam abfallen müssen umgebracht werden.

    Apostasie im Islam ? Wikipedia

    Aber eine wahre Muslimin wie du sollte sowas natürlich wissen. Also wozu meine Rede...
    wieso hat dich shpresa denn nun ausm msn rausgeschmissen

  6. #556
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Theoretisch sind nach dem Islam Ehrenmorde ja verboten.

    Denn wenn die Begründung lautet, dass eine Tochter die Ehre der Familie durch ihr verhaltet schändet, dann ist das nach islamischer Lehre nicht möglich. Denn jeder Mensch ist ausschließlich für seine eigenen Taten verantwortlich.

    Seine eigenen Kinder zu töten ist ebenfalls verboten.
    Die Sache ist nur, der Islam ist ein Witz. Hier wird dies behauptet, ein paar Seiten weiter wird diesem wieder widersprochen etc... Der Islam ist voller Widersprüche. Deshalb bietet der Islam ja auch die Möglichkeit alles mögliche zu behaupten. Der eine sagt dann, der Islam ist die Religion des Freidens. Der andere, der islam ist die Religion des Krieges. Und jeder weiss sich auf etwas beziehen zu können. Zur Sache Übrigens: Mohammed soll ja selbst "Ehrenmorde" angeordnet haben, eigentlich gibt es ja kaum eine Schandtat die dieser "Prophet" nicht begangen hat. Er hat gelogen, betrogen, geraubt, Überfallen, versklavt, Kinder mißbraucht, Frauen vergewaltigt und gemordet. Was von diesem "befähigt" ihn denn eigentlich zum Propheten? Für mich gehören alle Menschen die diesen bösen Menschen nichtsdestotrotz verehren in die 7 Hölle.

  7. #557
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    mit einem ausm mittelalter wäre ich immer noch weiter in der entwicklungsstufe als mit so einem primaten wie dir
    Nach islamischer Sichtweise, sicher.

  8. #558
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Nach islamischer Sichtweise, sicher.
    na wenigstens gibst du zu dass du unterbelichtet bist

  9. #559
    Shpresa
    nee zhan, im msn ist er ganz lieb nicht so wie hier...^^

  10. #560

    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    1.510
    man kann sowas locker verhindern durch richtige erziehung dann brauchen die sich nicht wundern wenn sie ihre töchter nicht richtig erziehen tja dann muss man halt zur waffe greifen und ins gefängnis gehen

Ähnliche Themen

  1. Der Islam-"kritische"-Sammelthread
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 19:23
  2. "Ehrenmord"
    Von BosnaHR im Forum Rakija
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 20.02.2014, 05:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Der ultimative "Wem gehört Kosov@?" Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 02:30