BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Sammelthread für alle Prophezeiungen des Islam

Erstellt von AlbaMuslims, 12.12.2012, 15:23 Uhr · 3 Antworten · 614 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427

    Idee Sammelthread für alle Prophezeiungen des Islam

    As-Salâmu 'Alaykum,

    dies soll ein Sammelthread für alle Prophezeiungen des Propheten (Friede sei auf ihm) und des Qur'ân Al-Kareem's sein.

    Hier vier Prophezeiungen, die bereits erfüllt sind:

    1. Der Gesandte Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) prophezeite das Märtyrertum 'Ammars in einem Bürgerkrieg: "Wie schade, o 'Ammar, eine rebellische Gruppe wird dich töten." [sahîh Buḫārī, sahîh Muslim]

    2. Der Gesandte Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) hat prophezeit, dass Konstantinopel erobert wird.

    Er (sallallahu 'alayhi wa-sallam) sagte:

    "Wahrlich, Konstantinopel (der heutige Istanbul) wird erobert! Der erobernde Kommandant (Fatih Sultan Mehmet II), was für ein herrlicher, wunderschöner Kommandant. Die erobernde Armee (Osmanische Armee), was für eine herrliche, wunderschöne Armee."

    [Ahmad ibn Hanbal, sahîh]

    3. Der Gesandte Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) prophezeite die mongolische Invasion: "Die Stunde wird nicht eintreffen, bis ihr mit den Khudh und den Kirman von unter den Nichtarabern kämpfen werdet. Sie werden von rötlicher Hautfarbe sein, flache Nasen und kleine Augen haben; ihre Gesichter werden wie flache Schilde aussehen, und ihre Sandalen werden aus Haaren sein." [sahîh Muslim]

    4. Der Gesandte Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) sagte voraus, dass Fatima sich ihm nach seinem Tod als erste anschließen werde: Vor seinem Tod rief der Gesandte seine Tochter Fatima zu seinem Krankenbett und unterrichtete sie, dass sie die erste unter seiner Familie sein werde, die sich ihm nach seinem Tod anschließen werde. Fatima schloss sich ihrem Vater, dem Stolz der Muslime, sechs Monate später an. [sahîh Buḫārī]

  2. #2
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    As-Salâmu 'Alaykum,

    dies soll ein Sammelthread für alle Prophezeiungen des Propheten (Friede sei auf ihm) und des Qur'ân Al-Kareem's sein.

    Hier vier Prophezeiungen, die bereits erfüllt sind:

    1. Der Gesandte Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) prophezeite das Märtyrertum 'Ammars in einem Bürgerkrieg: "Wie schade, o 'Ammar, eine rebellische Gruppe wird dich töten." [sahîh Buḫārī, sahîh Muslim]

    2. Der Gesandte Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) hat prophezeit, dass Konstantinopel erobert wird.

    Er (sallallahu 'alayhi wa-sallam) sagte:

    "Wahrlich, Konstantinopel (der heutige Istanbul) wird erobert! Der erobernde Kommandant (Fatih Sultan Mehmet II), was für ein herrlicher, wunderschöner Kommandant. Die erobernde Armee (Osmanische Armee), was für eine herrliche, wunderschöne Armee."

    [Ahmad ibn Hanbal, sahîh]

    3. Der Gesandte Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) prophezeite die mongolische Invasion: "Die Stunde wird nicht eintreffen, bis ihr mit den Khudh und den Kirman von unter den Nichtarabern kämpfen werdet. Sie werden von rötlicher Hautfarbe sein, flache Nasen und kleine Augen haben; ihre Gesichter werden wie flache Schilde aussehen, und ihre Sandalen werden aus Haaren sein." [sahîh Muslim]

    4. Der Gesandte Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) sagte voraus, dass Fatima sich ihm nach seinem Tod als erste anschließen werde: Vor seinem Tod rief der Gesandte seine Tochter Fatima zu seinem Krankenbett und unterrichtete sie, dass sie die erste unter seiner Familie sein werde, die sich ihm nach seinem Tod anschließen werde. Fatima schloss sich ihrem Vater, dem Stolz der Muslime, sechs Monate später an. [sahîh Buḫārī]
    seit wann kann eine Armee wunderschön und herrlich sein?

  3. #3

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    5. Vor der Schlacht von Badr, der ersten und entscheidenden Konfrontation mit den heidnischen Mekkanern im zweiten Jahr nach der Auswanderung von Mekka 623 nChr., sagte der Prophet Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) den genauen Pletz voraus, wo jeder der mekkanischen Götzendiener den Tod finden würde. Jene, die die Schlacht bezeugten, sahen mit ihren eigenen Augen, wie sich die Prophezeiung bewahrheitete. [sahîh Muslim]

    6. Der Prophet Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) prophezieh, Jerusalem würde nach seinem Tod erobert werden. Die Prophezeiung erfüllte sich, als gemäss der Encyclopedia Britannica: "Im Jahr 638 der muslimische Khalif ´Umar I Jerusalem betrat." ["Jerusalem." Encyclopædia Britannica from Encyclopædia Britannica Premium Service. Britannica Online Encyclopedia
    ]

    - - - Aktualisiert - - -

    Erfüllte Prophezeiung im Qur'an (bezüglich Abu Lahab)

    In Bezug auf Abu Lahab, einem feurigen Gegner des Islam, prophezieh der Qur'an, dass er als Gegner der Religion Gottes sterben würde:

    "Zugrunde gehen sollen die Hände Abu Lahabs! Und (auch er selbst) soll zugrunde gehen! Nichts soll ihm sein Vermögen nützen, noch das, was er erworben hat; er wird in einem flammenden Meer brennen."
    (Sura 111, Ayah 1-3)

    Über Abu Lahab wurden drei Prophezeiungen gemacht:

    (i) Die Verschwörungen Abu Lahabs gegen den Propheten (
    sallallahu 'alayhi wa-sallam) werden keinen Erfolg haben.

    (ii) Sein Reichtum und seine Kinder werden ihm nicht nutzen.

    (iii) Er wird als Gegner der Religion Gottes sterben und in das Feuer kommen.

    Abu Lahab starb ebenfalls, wie vorausgesagt, als Nichtmuslim [Kâfir]. Hätte Abu Lahab den Islam angenommen, auch wenn es nur äusserlich gewesen wäre, so hätte er damit die Prophezeiungen widerlegt und damit auch ihre göttliche Quelle!

    Darüber hinaus hatte Abu Lahab vier Söhne, von denen zwei jung starben, als er noch lebte. Die anderen beiden und eine Tochter nahmen den Islam an und zerstörten damit seine Hoffnungen! Schliesslich starb er an einer Seuche; die Menschen berührten nicht seinen Körper aus Angst, sich zu infizieren und kippten Schlamm und Steine auf ihn, wo er gestorben war, um ihn zu begraben.

    Abu Lahab war ein Onkel des Propheten (
    sallallahu 'alayhi wa-sallam), der den Islam und den Propheten (sallallahu 'alayhi wa-sallam) hasste. Er versuchte alles Mögliche, um den Propheten (sallallahu 'alayhi wa-sallam) als schlecht hinzustellen. Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) sagte zu ihm, er solle die Schahada aussagen, dann werde sein Prophetentum widerlegt. Doch Abu Lahab tat es nicht, obwohl er zehn Jahre dafür zeit hatte; bis er starb.

    Wäre Muhammad (
    sallallahu 'alayhi wa-sallam) ein Lügner (Gott bewahre!), so hätte er zu Abu Lahab nie gesagt, er solle Muslim werden, um ihn zu widerlegen. Doch Muhammad (sallallahu 'alayhi wa-sallam) war sich seiner Sache bewusst, denn nur Gott kennt das Verborgene eines Menschen. Abu Lahab nahm nie den Islam an und starb als Nichtmuslim, genau wie es der Qur'an prophezeite. Allahu Akbar!


    - - - Aktualisiert - - -

    Erfüllte Prophezeiung im Qur'an (Sieg der Byzantiner)

    Im frühen 7. Jahrhundert waren die beiden mächtigsten Reiche die Byzantiner und das Persische Reich. In den Jahren 613- 614 nChr. kam es zum Krieg zwischen den beiden Reichen, in dem die Byzantiner eine schwere Niederlage durch die Hände der Perser hinnehmen mussten.

    Damaskus und Jerusalem fielen beide an das Persische Reich. In der Sure "Die Römer/Ar-Rum" im Qur'an wird festgestellt, dass die Byzantiner eine schwere Niederlage erlitten haben aber sie würden bald den Sieg erringen:

    "Besiegt sind die Byzantiner in dem am tiefsten gelegenen Land, doch sie werden nach ihrer Niederlage siegen in wenigen Jahren – die Herrschaft ist Gottes vorher und nachher – und an jenem Tage werden sich die Gläubigen freuen." (Sura 30, Ayah 2-4)

    Diese Verse wurden um 620 nChr. offenbart, fast 7 Jahre nach der schweren Niederlage der christlichen Byzantiner durch die Hände der götzendienenden Perser 613-614 nChr. Da wurde vorausgesagt, dass die Byzantiner in Kürze erfolgreich sein würden. Tatsächlich waren die Byzantiner aber so schwer getroffen, dass es unmöglich zu sein schien, dass sie auch nur ihre Existenz aufrechterhalten könnten, von einem Sieg ganz zu schweigen.
    Aber nicht nur die Perser sondern auch die Avaren, Slaven und Lombarden (im Norden und Westen des Byzantiner Reichs gelegen) bedrohten die Souveränität des Byzantiner Reiches erheblich. Die Avaren waren bis zu den Stadtmauern Konstantinopels vorgerückt und hätten beinahe den Kaiser selbst gefangen genommen. Viele Gouverneure hatten gegen den Kaiser Heraclius revoltiert und das Reich stand vor dem Kollaps. Mesopotamien, Syrien, Palästina, Ägypten und Armenien die zuvor zum Byzantiner Reich gehört hatten, wurden von den Persern überfallen. Kurz gesagt, jeder rechnete damit, dass das Byzantiner Reich zerstört würde, aber genau in dieser Zeit wurden die ersten Verse der Sure "Die Römer" offenbart, die ankündigten, dass die Byzantiner in wenigen Jahren siegen würden. Kurz nach dieser Offenbarung fing der byzantinische Kaiser an, anzuordnen, das Gold und Silber aus den Kirchen zu schmelzen und zu Geld zu machen, um damit die steigenden Ausgaben der Armee zu finanzieren und auch seinen Vormarsch, um die verlorenen Gebiete zurückzuerobern.
    Ungefähr 7 Jahre nach der Offenbarung der ersten Verse von "Die Römer" im Dezember 627 nChr. wurde die entscheidende Schlacht zwischen dem Byzantiner Reich und dem Persischen Reich in der Nähe des Toten Meeres ausgetragen und dieses Mal war es die Armee der Byzantiner, die überraschender Weise die Perser schlug. Einige Monate darauf mussten die Perser eine Übereinkunft mit den Byzantinern treffen, die sie dazu verpflichtete, die Gebiete, die sie zuvor von ihnen erobert hatten, zurückzugeben. Also kam es schliesslich doch zu einem wunderbaren Sieg der Römer über die Perser, wie es Gott im Qur'an vorausgesagt hatte.

  4. #4
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.096
    'İstanbul mutlaka fethedilecektir. Onu fetheden komutan ne güzel komutan, onu fetheden ordu ne güzel ordudur.’
    fatih.sultan.mehmet.jpg

Ähnliche Themen

  1. Der Islam-"kritische"-Sammelthread
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 19:23
  2. Albanien und der Islam - Shqiptaret Musliman Sammelthread
    Von Bendzavid im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 866
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 00:41
  3. Zwangsheirat: "Alle kuschen vor dem Islam"
    Von Styria im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 17:45