BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 70 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 691

Sammelthread Homosexualität auf dem Balkan

Erstellt von Krajisnik, 07.04.2005, 15:28 Uhr · 690 Antworten · 20.606 Aufrufe

  1. #11
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von yellena
    Homosexualität mit Pädophilie gleichzusetzen ist schon extrem finde ich. Du kannst das doch gar nicht miteinander vergleichen, bei homosexuelen Beziehungen treffen zwei "gleichwertige" Partner aufeinander, die den selben Wunsch der sexuellen Befriedigung haben.
    Das setzt voraus das es immer gegen den expliciten wunsch des kindes passiert, was aber nicht immer der fall sein muss. Mein Vergleich bezog sich darauf das es sich in allen fällen um mißbrauch der gottgegeben sexualität handelt. Es sind alles perverse entgleißungen, sexuelle verirrungen.

    Ich kann mir zwar nicht vorstellen was sie daran so toll finden, aber trotzdem ist es mir egal was sie treiben. Mich belästigen sie damit nicht.
    Wer es zulässt und nichts dagegen tut ,macht sich mitschuldig. Und sie werden uns mit der zeit belästigen, sie werden immer mehr raum im öffentlichen leben fordern und auch einnehmen, sie werden immer mehr toleranz, immer mehr akzeptanz einfordern. Sie werden überall präsent sein in den medien, auf den strassen, in schulen, in lokalen usw.

    Warum sollen sie nicht das Recht haben ihre Sexualität so auszuleben, wie sie es sich wünschen?
    Weil das einen mißbrauch der von gottgebenen menschlichen sexualität darstellt. WIe in etwa inzest oder sex mit tieren, ist das der nächste schritt, mit welchem recht sollte man homosexualität erlauben aber inzest oder sex mit tieren, sex mit leichen und andere fetische verbieten? Homosexualität ist ein erhöhter risikofaktor bei Aids, und es stellt auch einen Angriff auf die gottgewollte Ehe dar, die zwischen Mann und Frau entstehen kann und die grundlage für jede menschliche zivilisation bildet.

    Ich sehe auch diese Gay-Paraden nicht als "Zur Schaustellung" ihrer Vorlieben, es steckt doch was ganz anderes dahinter. Diese Menschen wollen Akzeptanz seitens der Gesellschaft! Und in Serbien ist das auch noch viel schwieriger, was auch der Artikel deutlich aufzeigt.
    Sie sind beides. Erstens sie fordern mehr Akzeptanz für ihre Sexuelle Lebensweise, mehr Anerkennung, und mehr raum dafür im öffentlichen leben. Es ist darauf ausgerichtet letztlich eine völlige gleichstellung mit der normalen sexualität zu erreichen also diejenige zwischen mann und frau, vielleicht sogar eine bessere behandlung zu erreichen (wie durch diskriminierungsschutz, und wollen dann behandelt werden wie behinderte und das die allgemeinheit also die steuerzahler auch noch für ihre perversion aufkommen soll.) Also alles was ich schon erwähnte. Alleine das ist schon grund genug es platzen zu lassen, weil man das nicht akzeptieren kann, man muss es im keim ersticken. Es widerspricht dem christlichen menschenbild grundsätlich, es widerspricht dem zivilisatorischen menschenbild grundsätzlich. Wie kann man zulassen das die Normale Sexualität mit solchen abartigen perversionen gleichgesetzt wird? In Berlin und Köln hat der CSD seine spuren hinterlassen, Berlin ist ein schwullesbisches Mekka und Köln ist zu einem Homosexuellen Ghetto verkommen.
    Zweitens ist es auch eine zuschaustellung, "Gay-Pride" .. übersetzt heißt das Homosexueller Stolz. Und was ist die präsentation von stolz auf eine lebensweise anderes als zuschaustellung derselbigen? Sie machen alles in allem Propaganda für eine abartige perverse lebensweise. Das können wir nicht zulassen, sonst breitet sich das immer mehr aus, in Deutschland sind es immer mehr die Homosexuelle Erfahrungen gemacht haben, oder machen. Es ist die Vernichtung der Zivilisation, und des Kultivierten Menschentums.

    Ich habe eine Freundin die lesbisch ist. Ich kenne das Mädchen schon seit dem Kindergartenalter,
    Noch jemand der einen homosexuellen kennt, das ist wirklich totaller wahnsinn in diesen internetforen, da kennt wirklich jeder schwule und lesben. Wie viele schwule und lesben gibt es denn schon in deutschland?

    und schon damals hat sie sich wie ein Junge verhalten, heute sieht sie auch noch dementsprechend aus.
    Daran wird es wohl gelegen haben, an der männlichen sozialisation durch ihre eltern und umgebung, vielleicht haben sich ihre eltern einen jungen gewünscht und haben sie dann auch so behandelt und erzogen. Von Homosexualität kann man sich aber Befreien und seine eigene menschliche natur zurückgewinnen. Es ist möglich und es wurden schon viele erfolge erzielt.

    Aber sie als "krank" zu bezeichnen würde mir im Traume nicht einfallen, wie sie lebt ist einzig und allein ihre Entscheidung. Wenn ich sowas toleriere heißt das noch lange nicht dass ich es gut heiße.
    Doch du heißt es gut. Du heißt es gut das menschen homosexuell leben. Indem du es gut heißt machst du dich an dieser perversion mitschuldig. Ich heiße es nicht gut, ich akzeptiere es nicht.

  2. #12
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von BalkanSurfer
    was einige nicht schnallen: je weniger man sie akzeptiert, desto mehr fördert man diese angebliche zur schau stellung, weil sie mehr um ihre anerkennung kämpfen.
    Also gleich die waffen niederlegen und den Homo-Aktivisten das Feld überlassen? Diese Aussage von dir war jetzt nicht logisch.

  3. #13
    Avatar von yellena

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    942
    Zitat Zitat von BalkanSurfer
    was einige nicht schnallen: je weniger man sie akzeptiert, desto mehr fördert man diese angebliche zur schau stellung, weil sie mehr um ihre anerkennung kämpfen.
    Wenn man einige Kommentare hier liest, könnte man fast meinen der eine oder andere fühlt sich durch die Homos bedroht
    Vielleicht ist es auch eine verborgene Angst sich selbst einzugestehen, dass man auf das gleiche Geschlechgt steht? Ne Spass bei seite, sollen sie (homoseksualci) ihr Leben leben wenn es sie glücklich macht

    Bin vor einiger Zeit mal auf dieser Gay-Serbia Seite gewesen...Hammer wieviele es gibt die das im Verborgenen ausleben, v.a. war es komisch serbisch-schreibende Homos zu sehen. Wie gesagt bei uns ist das ja immer noch ein Tabu, und es wäre eine Schande wenn sich einer dazu bekennen würde. Meine Familie nehme ich da nicht aus, die sind genauso drauf.

    Andererseits muss ich zugeben, je "normaler" sie in der Gesellschaft angesehen werden, desto allgegenwärtiger wird das Schwul-Sein, wird dann wahrscheinlich noch in "Mode" kommen. Das mit den eingetragenen Partnerschaften geht meiner Meinung nach viel zu weit. Einerseits macht Deutschland einen auf gläubig (siehe Reaktionen zum Tod des Papstes), andererseits wird es gestattet eine Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren zu führen. Ein Widerspruch in sich!

  4. #14
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von yellena

    Vielleicht ist es auch eine verborgene Angst sich selbst einzugestehen, dass man auf das gleiche Geschlechgt steht? Ne Spass bei seite, sollen sie (homoseksualci) ihr Leben leben wenn es sie glücklich macht
    Vielleicht ist es ja auch nur Abscheu vor einer Perversion?

    Bin vor einiger Zeit mal auf dieser Gay-Serbia Seite gewesen...Hammer wieviele es gibt die das im Verborgenen ausleben,
    Nun ja, das ist eine Seite von Homo-Aktivisten, ob die informationen da glaubwürdig sind, diesbezüglich? Diese seite will doch aus der ganzen bevölkerung versteckte homos machen (übertrieben gesagt).


    Andererseits muss ich zugeben, je "normaler" sie in der Gesellschaft angesehen werden, desto allgegenwärtiger wird das Schwul-Sein, wird dann wahrscheinlich noch in "Mode" kommen. Das mit den eingetragenen Partnerschaften geht meiner Meinung nach viel zu weit. Einerseits macht Deutschland einen auf gläubig (siehe Reaktionen zum Tod des Papstes), andererseits wird es gestattet eine Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren zu führen. Ein Widerspruch in sich!
    Eben, sie werden auch in nächster zukunft kinder adoptieren dürfen. Und Homo-Aktivisten dürfen verstärkt an schulen indoktrinieren. Homosexualität ist per Gesetz geschützt (Anti-Diskriminierungsgesetz). So das man Kritik gar nicht mehr daran üben darf öffentlich. Vielleicht müssen wir irgendwann mal auch noch alle für sie aufkommen, durch steuern wie für behinderte.

  5. #15
    Avatar von yellena

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    942
    @Vuk, also ich mache mich "mitschuldig"? Was soll ich denn deiner Meinung nach tun? Soll ich Gegen-Demos organisieren, wie willst du dagegen ankämpfen dass es Schwule gibt? Nur mal nebenbei, es handelt sich hier nicht um eine "Modeerscheinung", Homosexualität kennen wir nicht erst seit gestern.

    Und in dem konkreten Fall meiner Freundin. Wie hättest du reagiert, wenn ein Freund dir gestehen würde er wäre schwul? Deinen Kommentaren nach zu urteilen kennst du wohl niemanden der am andreren Ufer ist (wahrscheinlich denkst du jetzt "zum Glück"). Aber soll ich sie deswegen verurteilen?? Hey das ist IHR Leben und wenn sie meint ihr Leben mit Frauen verbringen zu müssen, dann ist mir das ehrlich gesagt egal, ich kann ihr meine Denkweise nicht aufzwingen! Genauso wie ich deine Meinung akzeptiere, akzeptiere ich dass sie einen anderen Lebensstil hat. Was hab ich davon wenn ich mich jetzt darüber aufrege? NICHTS! Ob sie es nun im Verborgenen tun oder damit offen umgehen, es wird nichts daran ändern, dass es Menschen mit anderen sexuellen Neigungen gibt. So schlimm wir das nun finden mögen...

  6. #16
    Avatar von yellena

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    942
    Zitat Zitat von Vuk
    Eben, sie werden auch in nächster zukunft kinder adoptieren dürfen. Und Homo-Aktivisten dürfen verstärkt an schulen indoktrinieren. Homosexualität ist per Gesetz geschützt (Anti-Diskriminierungsgesetz). So das man Kritik gar nicht mehr daran üben darf öffentlich. Vielleicht müssen wir irgendwann mal auch noch alle für sie aufkommen, durch steuern wie für behinderte.

    Vielleicht wird es ja bald ein Gesetz geben, welches den Unternehmen vorschreibt einen bestimmten Anteil an Schwulen zu beschäftigen?

    Ne mal im Ernst. Kinder adoptieren dürfen sie meines Wissens schon, dieser Schlagersänger Patrick Lindner hat ein Kind adoptiert mit seinem Partner. Das geht eindeutig zu weit. Das Kind wird damit aufwachsen, dass es normal ist in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung zu leben. Ich will gar nicht wissen welche Probleme das Kind später haben wird in der Schule (Hänseleien, usw)

    Wie schon BalkanSurfer sagte, ich glaube man erreicht nur das Gegenteil indem man dagegen "ankämpft", in welcher Weise auch immer.

  7. #17
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von yellena
    @Vuk, also ich mache mich "mitschuldig"?
    Genau. Weil du es zulässt, es geschieht mit deinem einverständniss.

    Was soll ich denn deiner Meinung nach tun? Soll ich Gegen-Demos organisieren,
    Ja, so ähnlich. Die Homosexuellen Propaganda darf man jedenfalls nicht zulassen.

    wie willst du dagegen ankämpfen dass es Schwule gibt?
    Durch Therapien. Es ist möglich sich von der homosexualität zu befreien.

    Nur mal nebenbei, es handelt sich hier nicht um eine "Modeerscheinung", Homosexualität kennen wir nicht erst seit gestern.
    Ich kann mir darüber kein seriöses bild machen in der heutigen zeit, weil die homo-propaganda schon sehr stark verbreitet ist, die darauf abzielt es so darzustellen als ob schon immer alle schwul waren, und es schon immer normal war. Unser Geschichtswissen ist bereits davon verseucht, ich bin mir auch nicht sicher das die alten griechen früher alle schwul und pädophil waren. Und selbst wenn sie es waren, ist so eine kultur erstrebenswert? Wo Pädophilie und Homosexualität von nahezu 100% der BEvölkerung praktiziert wird? (Wie es von den Schwulen propagiert wird, das schon immer alle schwul waren und sind, versteckt oder offen, und das es ja schon immer so war.) Mit dem Christentum die das Hervorbringen der Menschlichen Zivilisation ermöglichte, müssten wir das überwunden haben.

    Und in dem konkreten Fall meiner Freundin. Wie hättest du reagiert, wenn ein Freund dir gestehen würde er wäre schwul?
    Ich hätte ihm geraten eine therapie zu machen. Um sich von der Homosexualität zu befreien.

    Deinen Kommentaren nach zu urteilen kennst du wohl niemanden der am andreren Ufer ist (wahrscheinlich denkst du jetzt "zum Glück"). Aber soll ich sie deswegen verurteilen?? Hey das ist IHR Leben und wenn sie meint ihr Leben mit Frauen verbringen zu müssen, dann ist mir das ehrlich gesagt egal, ich kann ihr meine Denkweise nicht aufzwingen! Genauso wie ich deine Meinung akzeptiere, akzeptiere ich dass sie einen anderen Lebensstil hat.
    Mir ist es nicht egal, ich akzeptiere nicht das jemand homosexuell lebt. Ich könnte ihn nie darin bestätigen, bzw. es gutheißen das er das tut. Jemand der das gutheißt und den anderen bestätigt macht sich so am leben des anderen und seinen sünden mitschuldig.

    Was hab ich davon wenn ich mich jetzt darüber aufrege? NICHTS! Ob sie es nun im Verborgenen tun oder damit offen umgehen, es wird nichts daran ändern, dass es Menschen mit anderen sexuellen Neigungen gibt. So schlimm wir das nun finden mögen...
    Wenn sie Propaganda dafür machen, dann muss man sich dem in den weg stellen, und man muss mehr therapiemöglichkeiten für Homosexuelle schaffen, damit sie ihre sexuellen neigungen ändern können.

  8. #18
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Vielleicht wird es ja bald ein Gesetz geben, welches den Unternehmen vorschreibt einen bestimmten Anteil an Schwulen zu beschäftigen?
    Du lachst zwar, aber ich könnte mir das vorstellen, sowie auch in der Politik.

    Ne mal im Ernst.
    War meins denn nicht ernsthaft?


    Kinder adoptieren dürfen sie meines Wissens schon, dieser Schlagersänger Patrick Lindner hat ein Kind adoptiert mit seinem Partner. Das geht eindeutig zu weit. Das Kind wird damit aufwachsen, dass es normal ist in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung zu leben. Ich will gar nicht wissen welche Probleme das Kind später haben wird in der Schule (Hänseleien, usw)
    Und es ist nicht nur das liebe yellena... aber diese Homo-Bewegung ist darauf ausgerichtet von anfang an. Sie wollen die völlige gleichstellung zwischen homosexualität und der normalen sexualität erreichen und sogar darüber hinaus.

    Homosexuellen Organisationen sollen an Schulen verstärkt indoktrinieren dürfen http://www.aktion-kig.de/artikel/HomoSchule.htm

    Homosexuellen Versanstaltung in Jersulem http://www.aktion-kig.de/nachrichten/news04.htm

    Wie schon BalkanSurfer sagte, ich glaube man erreicht nur das Gegenteil indem man dagegen "ankämpft", in welcher Weise auch immer.
    Zu Balkansurfer habe ich auch schon gesagt, also gleich die waffen niederstrecken und den homo-aktivisten das feld überlassen?

  9. #19

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Unter dem Leitspruch ihres Idols Seselj ("Toleranz ist für Schwächlinge") schlugen sie auf die friedlichen Teilnehmer ein.

    Toleranz,das ist, was dem serbischen Volk fehlt.....dann klappt´s auch mit den Nachbarn

  10. #20
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von Metkovic
    Unter dem Leitspruch ihres Idols Seselj ("Toleranz ist für Schwächlinge") schlugen sie auf die friedlichen Teilnehmer ein.
    Friedliche Teilnehmer? LOL. Das du es auf Seselj zurückführen willst ist auch nur lächerlich. Es war ein berechtigter volksaufstand. Übrigens Seselj war ein guter Mensch und der Weltrat der Roma hat ihm gedankt weil er den Roma viel geholfen hat. http://www.balkanforum.at/modules.ph...ewtopic&t=2894

    Toleranz,das ist, was dem serbischen Volk fehlt.....
    „Toleranz“ fordern sie gegenüber allem, was Religion und Moral zerstört. Um die Keime des Bösen zu schützen, schalten sie alle „nicht Toleranten“ aus, die den Geboten des lebendigen Gottes treu bleiben

    dann klappt´s auch mit den Nachbarn
    Du meinst weil die Nachbarn alle Schwul sind?

Seite 2 von 70 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Balkan Gay Pride Sammelthread
    Von mustache im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 22:32
  2. Sammelthread - Kirchen am Balkan
    Von mk1krv1 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 21:56
  3. Balkan E-Books Sammelthread
    Von PokerFace im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 17:13
  4. [Sammelthread] Balkan-Ligen 09/10
    Von Subasic im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 14:47