BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 70 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 691

Sammelthread Homosexualität auf dem Balkan

Erstellt von Krajisnik, 07.04.2005, 15:28 Uhr · 690 Antworten · 19.194 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Jelka

    Registriert seit
    08.02.2006
    Beiträge
    2.968
    Zitat Zitat von TigerS
    ich hatte einen schwulen hasen :?
    Das nennt man dann Sodomie und Missbrauch von Schutzbefohlenen. Oder so. :wink:

  2. #222
    Crane
    Zitat Zitat von TigerS
    ich hatte einen schwulen hasen :?
    Hat er dich angesteckt?

  3. #223
    Avatar von Denny

    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von Hellenic
    Zitat Zitat von TigerS
    ich hatte einen schwulen hasen :?
    Hat er dich angesteckt?
    hehe schwuler hase hehe töt nach LuLu hehe

  4. #224
    Avatar von Jelka

    Registriert seit
    08.02.2006
    Beiträge
    2.968
    Zitat Zitat von Hellenic

    Leider ist sich die Wissenschaft in den meisten Ländern da nicht einig. Während in Deutschland Homosexuelle als nicht therabierbar (und nicht nötig) eingestuft werden, sollen Pädophile hingegen schon therabierbar sein und werden es auch, mit eher mäßigem Erfolg.

    Eine Kontroverse ist noch, dass Pädophile, die zugeben Pädophil zu sein keine Therapie bekommen, sondern erst dann, wenn sie sich an ein Kind vergangen haben. Deshalb täuschen manche sogar ein Kindesmissbrauch vor um eine Thearapie zu bekommen, weil sie sich davon erhoffen endlich davon loszukommen und nicht mehr nen Ständer zu kriegen, wenn sie ein kleines Mädchen sehen.
    In Osteuropäischen Staaten kommt es schon mal vor, dass Homosexuelle therapiert werden.
    Ich denke nicht das man sexuelle Neigungen steuern oder therapieren kann. Was mich interessiert ist, weshalb die meisen Menschen sich nicht zum gleichen Geschlecht hingezogen fuehlen und manche Menschen sogar auf Kinder stehen. Und ich kann mir nicht vorstellen wie diese Menschen leben welche ihre sexuellen Neigungen nicht ausleben koennen, duerfen. Das muss ein sehr unglueckliches Leben sein. Vor allem weil ja keiner die Schuld traegt ob er auf Brueste, Haare auf der Brust...oder eben Kinder steht. Obwohl ja einige behaupten, das koenne man umerziehen.

  5. #225
    Crane
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Zitat Zitat von Hellenic

    Leider ist sich die Wissenschaft in den meisten Ländern da nicht einig. Während in Deutschland Homosexuelle als nicht therabierbar (und nicht nötig) eingestuft werden, sollen Pädophile hingegen schon therabierbar sein und werden es auch, mit eher mäßigem Erfolg.

    Eine Kontroverse ist noch, dass Pädophile, die zugeben Pädophil zu sein keine Therapie bekommen, sondern erst dann, wenn sie sich an ein Kind vergangen haben. Deshalb täuschen manche sogar ein Kindesmissbrauch vor um eine Thearapie zu bekommen, weil sie sich davon erhoffen endlich davon loszukommen und nicht mehr nen Ständer zu kriegen, wenn sie ein kleines Mädchen sehen.
    In Osteuropäischen Staaten kommt es schon mal vor, dass Homosexuelle therapiert werden.
    Ich denke nicht das man sexuelle Neigungen steuern oder therapieren kann. Was mich interessiert ist, weshalb die meisen Menschen sich nicht zum gleichen Geschlecht hingezogen fuehlen und manche Menschen sogar auf Kinder stehen. Und ich kann mir nicht vorstellen wie diese Menschen leben welche ihre sexuellen Neigungen nicht ausleben koennen, duerfen. Das muss ein sehr unglueckliches Leben sein. Vor allem weil ja keiner die Schuld traegt ob er auf Brueste, Haare auf der Brust...oder eben Kinder steht. Obwohl ja einige behaupten, das koenne man umerziehen.
    Naja es ist wirklich nicht ganz so einfach... Man weiß halt immernoch nicht genau wie Homosexualität überhaupt "entsteht". Also ob man Homosexuell geboren wird, sich das im Laufe des Lebens so entwickelt und dann unumkehrbar ist.
    Fest steht aber folgendes. Die genetische Verbreitung wird heute ausgeschlossen. Und macht auch generell keinen Sinn. Und es steht fest, dass Kinder, die z. B. in reinen Jungsheimen aufwachsen viel öfter schwul werden als andere. Jungs, die also kaum Kontakt zu Frauen haben und die keiner in eine bestimmte Richtung erzieht werden häufiger homosexuell. Auch ältere Männer können plötzlich schwul werden. Häufig in Gefängnissen wo sie keine Frauen haben dürfen aber auch Soldaten während des Krieges sind häufiger schwul. Halt überall dort wo Männer unter sich sind. Oft kommt es dann vor, dass diese Männer, die vielleicht vorher eine Frau hatten den Rest ihres Lebens schwul bleiben, andere werden sofort Heten sobald wieder Frauen da sind. Also die Grenzen sind zumindest sehr fließend.
    Im 19. Jahrhundert wurden sehr viele interssante, aber auch schreckliche Experimente an Menschen gemacht. Da wurde auch die Homosexualität untersucht und es gelang den "Wissenschaftlern" häufiger die Jungs einfach zu prägen, wobeiman bei Mädchen nicht so erfolgreich war... dazu gibt es viele interessante Bücher... kannst ja mal danach suchen...

  6. #226
    Avatar von Denny

    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von Hellenic
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Zitat Zitat von Hellenic

    Leider ist sich die Wissenschaft in den meisten Ländern da nicht einig. Während in Deutschland Homosexuelle als nicht therabierbar (und nicht nötig) eingestuft werden, sollen Pädophile hingegen schon therabierbar sein und werden es auch, mit eher mäßigem Erfolg.

    Eine Kontroverse ist noch, dass Pädophile, die zugeben Pädophil zu sein keine Therapie bekommen, sondern erst dann, wenn sie sich an ein Kind vergangen haben. Deshalb täuschen manche sogar ein Kindesmissbrauch vor um eine Thearapie zu bekommen, weil sie sich davon erhoffen endlich davon loszukommen und nicht mehr nen Ständer zu kriegen, wenn sie ein kleines Mädchen sehen.
    In Osteuropäischen Staaten kommt es schon mal vor, dass Homosexuelle therapiert werden.
    Ich denke nicht das man sexuelle Neigungen steuern oder therapieren kann. Was mich interessiert ist, weshalb die meisen Menschen sich nicht zum gleichen Geschlecht hingezogen fuehlen und manche Menschen sogar auf Kinder stehen. Und ich kann mir nicht vorstellen wie diese Menschen leben welche ihre sexuellen Neigungen nicht ausleben koennen, duerfen. Das muss ein sehr unglueckliches Leben sein. Vor allem weil ja keiner die Schuld traegt ob er auf Brueste, Haare auf der Brust...oder eben Kinder steht. Obwohl ja einige behaupten, das koenne man umerziehen.
    Naja es ist wirklich nicht ganz so einfach... Man weiß halt immernoch nicht genau wie Homosexualität überhaupt "entsteht". Also ob man Homosexuell geboren wird, sich das im Laufe des Lebens so entwickelt und dann unumkehrbar ist.
    Fest steht aber folgendes. Die genetische Verbreitung wird heute ausgeschlossen. Und macht auch generell keinen Sinn. Und es steht fest, dass Kinder, die z. B. in reinen Jungsheimen aufwachsen viel öfter schwul werden als andere. Jungs, die also kaum Kontakt zu Frauen haben und die keiner in eine bestimmte Richtung erzieht werden häufiger homosexuell. Auch ältere Männer können plötzlich schwul werden. Häufig in Gefängnissen wo sie keine Frauen haben dürfen aber auch Soldaten während des Krieges sind häufiger schwul. Halt überall dort wo Männer unter sich sind. Oft kommt es dann vor, dass diese Männer, die vielleicht vorher eine Frau hatten den Rest ihres Lebens schwul bleiben, andere werden sofort Heten sobald wieder Frauen da sind. Also die Grenzen sind zumindest sehr fließend.
    Im 19. Jahrhundert wurden sehr viele interssante, aber auch schreckliche Experimente an Menschen gemacht. Da wurde auch die Homosexualität untersucht und es gelang den "Wissenschaftlern" häufiger die Jungs einfach zu prägen, wobeiman bei Mädchen nicht so erfolgreich war... dazu gibt es viele interessante Bücher... kannst ja mal danach suchen...
    das ganze beginnt in deinem Kopf nirgens anders und dort liegt auch der Fehler bei einigen.

  7. #227

    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    508
    das ganze beginnt in deinem Kopf nirgens anders und dort liegt auch der Fehler bei einigen.
    In einem Satz alles gesagt !

  8. #228
    Crane
    Zitat Zitat von cipiripi
    das ganze beginnt in deinem Kopf nirgens anders und dort liegt auch der Fehler bei einigen.
    In einem Satz alles gesagt !
    Ist doch schwachsinn... als ob sich dann irgendjemand aussuschen würde schwul zu sein... gerade weil man dann so diskriminiert wird von Leuten wie euch. Da würde sich doch jeder sofort wieder "umentscheiden"...

  9. #229
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Hellenic
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Es existiert die Theorie, dass Menschen, Maenner, welche sich vor Homosexuellen ekeln oder sich darueber aufregen, eigendlich dadurch aufgegeilt werden. Und da sie das nicht wollen, und es ihnen Angst macht...die Reaktionen kennen wir ja. Wer weiss ob diese Theorie stimmt.
    Könnte echt was dran sein... kanns auch nicht verstehen, wie in manchen Regionen dieser Welt Pädophelie so toleriert wird und sogar verteidigt wird und Schwule so runtergemacht werden. Dann auch Zwangsehen, selbet Leute hier im Forum finden sowas ok... aber wenn ein Mann einen Mann küsst, dann sollen beide zur Hölle fahren.
    Wie man wohl denken würde, wenn man völlig neutral (auf irgend einer einsamen Insel) aufgewachsen wäre...???

  10. #230
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Und ich verstehe auch nicht wie jemand denken kann, dass Schwul sein eine Krankheit ist. Krankheit im Sinne von, therapierbar. Entweder man steht auf Maenner, Frauen, rothaarige :wink: , oder eben nicht. Das hat man in sich, das kann man nicht therapieren.

    Genausowenig kann man Paedophile therapieren. Mann kann jemanden zum Moerder machen, ihn hassen lehren, aber man kann ihn nicht therapieren so dass er ploetzlich auf Frauenaersche steht. Oder koennt ihr euch vorstellen jemand koennte euch umpolen?
    Ich denk man kann es nicht verallgemeinern. Es gibt wohl keine generell-klassische Ursache die einen zum Schwulen oder Lesben macht. Da spielen erstens wohl mehrere Faktoren eine Rolle und zweitens muss man sie wohl je nach Individuum eventuell unterschiedlich gewichten.

    Ich denke man kann die Menschen in jeder möglichen Richtung umpolen, aber ob man dieses machen kann ohne ihr "ich" zu zerstören und dieses deshalb überhaupt machen sollte, halte ich für die Frage.!?

Ähnliche Themen

  1. Balkan Gay Pride Sammelthread
    Von mustache im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 22:32
  2. Sammelthread - Kirchen am Balkan
    Von mk1krv1 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 21:56
  3. Balkan E-Books Sammelthread
    Von PokerFace im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 17:13
  4. [Sammelthread] Balkan-Ligen 09/10
    Von Subasic im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 14:47