BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 53 von 70 ErsteErste ... 34349505152535455565763 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 691

Sammelthread Homosexualität auf dem Balkan

Erstellt von Krajisnik, 07.04.2005, 15:28 Uhr · 690 Antworten · 20.570 Aufrufe

  1. #521
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Hier auch ein Artikel mit Bilder von der Schulendemonstration von 2005 (bitte nach unten schrollen) :
    http://ro.altermedia.info/reportajin...ntei_2348.html

  2. #522
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Aber da ist noch ein Problem: die Kinder! Wie kann man den Kinder sowas zeigen? Was sollen die Kinder davon lernen? Dass das Schwul-sein etwa cool ist? Sollen die Kinder sich ein Beispiel von solchen Demos nehmen und irgendwann vielleicht auch selbst schwul werden?
    Klar, schwul wird man nur, weil es "cool" ist, ne?

  3. #523

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    56

    Böse

    MAN SOLLTE DIESE SCHWUCHTEL EINSPERREN!!!

    hia in Köln gibt es sie überall, kann sie nicht mehr sehen.........

    sche*ß schw*nz lutscher


  4. #524
    Avatar von PriZrenChick

    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    Und wenn - na und ?
    Zum andern ist das aber nicht zwangsläufig so,
    wenn man die Kinder anschaut, die bisher von schulen/lesbischen Paaren aufgezogen worden sind.
    nein nichts na und! als kind hat man nicht ne starke persöhnlichkeit um sowas zu verdrängen.
    wenn du als kind terrorisiert wirst, wirst du's später es auch nicht leicht haben.

    ist nicht bei den meisten so nein denn man kann nicht alle menschen in nem gleichen sack reinschmeissen und behaupten es sei so.

    aber es ist bewiesen, wenn man als kind in der schule gehänselt oder nicht gemocht worden war, das man im späteren alter noch mit dem schmerz der vergangenheit lebt, weil man damit nicht fertig geworden ist.

    lg

  5. #525
    GjergjKastrioti
    Naja so extrem ist das jetzt nicht! Ich war in der Schule auch nicht gerade beliebt aber ich hab deswegen keine allzugrossen Probleme jetzt!
    Naja das mit Schwulen, dass die Kinder adoptieren dürfen, da bin ich auch dagegen. Das Kind wird verspottet überall, und das ist nicht leicht! Außerdem wer weiss wie sich die Entwicklung des Kindes auswirkt, wenn es von nem Homosexuellen Pärchen aufgezogen wird! Ich find das sollte man auch nicht unterschätzen!

  6. #526
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Klar, schwul wird man nur, weil es "cool" ist, ne?
    Nein das habe ich nicht gemeint. Ich habe was anderes gemeint: die sexuellen Ausrichtungen und das "Geschmack" entwickeln sich während der Pubertät. Wenn die Kinder und Jugendliche die Schwulen als "Vorbild für Sexualität" haben, dann können sie sich natürlich auch in dieser Richtung entwickeln.

  7. #527
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Ich glaube, die sexuelle Ausrichtung hat im Zweifelsfall mehr mit gewissen Anlagen zu tun als mit Vorbildern...

  8. #528
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    WENN ADOPTIVELTERN SCHWUL SIND
    Verliebt, verlobt, verheiratet. Und dann kommen Kinder. Aber so einfach, wie der Volksmund behauptet, ist es nicht. Besonders nicht in einer Zeit, da viele unterschiedliche Lebensentwürfe und Beziehungsformen nebeneinander existieren. Grundsätzlich ist Fortpflanzungsfähigkeit ja nicht vom Gang zum Traualtar abhängig: Ehen bleiben (ungewollt) kinderlos, Paare gründen auch ohne Trauschein eine Familie. Schwule und Lesben können bereits vor ihrem Coming-Out heterosexuelle Beziehungen eingegangen sein (und Kinder haben), bevor sie ihre Neigung zu einem Partner gleichen Geschlechts entdeckten. Trotzdem fühlen sie genau wie Heterosexuelle das Bedürfnis nach einer Familie und wollen gerne Erziehungsaufgaben übernehmen. Dann fordern sie jedoch auch den gleichen Schutz, den der Staat der heterosexuellen Ehe und daraus hervorgegangener Nachkommenschaft gewährt.

    Die Adoption eines Kindes stellt schon Verheiratete vor bürokratische Hürden. Ist das adoptionswillige Paar dann auch noch homosexuell, sinken die Erfolgsaussichten erst recht. Die gemeinschaftliche Annahme eines Kindes ist sowieso nicht möglich, da gleichgeschlechtliche Partner nicht heiraten können.

    Zahlenmäßig kommen auf jedes zur Adoption freigegebene Kind mehrere Bewerber. In dieser Konkurrenz haben homosexuelle Paare die schlechteren Karten. Nur in besonders schwer zu vermittelnden Fällen wie etwa älteren Kindern werden Schwule als Adoptionsbewerber überhaupt in Betracht gezogen. Interessant ist, daß die Enquete-Kommission "AIDS" des Deutschen Bundestages 1990 in ihrem Endbericht in eine ähnliche Kerbe haute. Der Bericht schlug vor, bei der Vermittlung HIV-infizierter Kinder auch Personen zu berücksichtigen, die nicht "dem traditionellen Familienbild" entsprechen, und empfahl, "eine am Kindeswohl orientierte Einzelfallprüfung vorzunehmen." Eine Chance zur Adoption besteht für Schwule und Lesben außerdem, wenn sich etwa durch eine Pflege über längere Zeit ein "Eltern-Kind-Verhältnis" entwickelt hat oder die leiblichen Eltern ihre Einwilligung für eine Adoption geben.

    Vor diesem Hintergrund hat der "Schwulenverband in Deutschland" (SVD) als Ergänzung für ein mögliches Antidiskriminierungsgesetz folgenden Wortlaut vorgeschlagen: "Bei der Prüfung, ob die Annahme als Kind dem Wohl des Kindes dient, hat die sexuelle Identität des Annehmenden als solche außer Betracht zu bleiben".

    Bis es soweit ist, wählen nicht nur homo-, sondern auch heterosexuelle Paare angesichts langer Wartelisten oder schlechter Erfolgsaussichten einen anderen Weg. Sie wenden sich an Vermittlungsstellen im Ausland. Allerdings treten immer wieder unseriöse Vermittler in Erscheinung, die regelrecht Handel mit der Ware Kind betreiben. Überprüfungen können sich von Deutschland aus sehr schwierig gestalten. Vorsicht ist geboten.
    Quelle: http://www.lindenstrasse.de/statisch...ule/index.html

  9. #529
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die sexuelle Ausrichtung hat im Zweifelsfall mehr mit gewissen Anlagen zu tun als mit Vorbildern...
    Seh ich auch so.

    Wir haben übrigens zu diesem Thema einen Parallelthread,
    auf den ich aufmerksam machen wollte:
    Sammelthread Homosexualität auf dem Balkan

  10. #530
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Dejanovic Beitrag anzeigen
    MAN SOLLTE DIESE SCHWUCHTEL EINSPERREN!!!

    hia in Köln gibt es sie überall, kann sie nicht mehr sehen.........

    sche*ß schw*nz lutscher

    Dann verpiss dich halt zurück in deine Vukojebina, wenn es dich stört, daß bei uns Homosexuelle (mehr oder weniger) gleichberechtigte Bürger sind.
    Oder treib dich wenigstens nicht mehr so viel auf Bahnhofstoiletten und in dunklen Parks herum...

Ähnliche Themen

  1. Balkan Gay Pride Sammelthread
    Von mustache im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 22:32
  2. Sammelthread - Kirchen am Balkan
    Von mk1krv1 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 21:56
  3. Balkan E-Books Sammelthread
    Von PokerFace im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 17:13
  4. [Sammelthread] Balkan-Ligen 09/10
    Von Subasic im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 14:47