BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 34 ErsteErste ... 1117181920212223242531 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 331

Sarrazin, ein Idiot..

Erstellt von Fan Noli, 26.08.2010, 04:04 Uhr · 330 Antworten · 13.127 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Man kann beweisen das Menschen die von den Juden abstammen, sich ein bestimmtes Gen (auf Basis des Y-Chromosom[männlich] und der Mt-DNA[weiblich]) teilen.
    Dieses Gen macht nur 1% der gesamten menschlichen DNA aus, so ist es bei jeder haplogruppen-spezifischen Mutation.
    Im Klartext bedeutet das, dieses Gen hat keinen Einfluss auf Aussehen oder Intelligenz, man kann damit lediglich Verwandtschaft bestätigen und die ürsprüngliche Herkunft ermitteln, mehr nicht.
    noch falscher als falsch gehts nimma ...

    es gibt drei menschenrassen mit jeweils gleichen genen :

    DIE KAUKASISCHE

    DIE ASIATISCHE

    DIE AFRIKANISCHE

    so und nun eine frage , wenn ein afrikaner nen jüdischen glauben hat , wie kann er den kaukasischen gen inne haben ??

    erklärs mir

  2. #202
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    ja, zig mal erwähnt... genau... hast auch gesagt, es ist ein falscher ansatz. nur hast DU eben geschrieben, dass du gar nicht verstehst, was an der aussage denn so schlimm sei, wenn er schreibt, dass juden die gleichen gene aufweisen. ist doch richtig... mich regts auf, wenn man die sachen eben ausm zusammenhang reißt und verharmlos. deshalb schrieb ich, dass du lediglich, das glied (das wahrheitsgehalt durchaus beinhaltet) in seiner total undurchsichtigen. strotzdummen argumentationskette dir ansiehst. und du brauchst hier überhaupt nicht, aberrr überhaupt nicht so ne scheisse zu schreiben: ich hab in diesem forum schon oft geschrieben, dass ich parallelgesellschaften in meiner eigenen stadt, in der ich lebe, sehe. das es ein problem gibt. und oft habe ich in diesem zusammenhang geschrieben, dass aufgrund dieser parallelgesellschaft es keiner von den türken einsieht sich zu integrieren. bei den ämtern sind die ganzen infoblätter noch ma auf türkisch, es gibt gewisse viertel, in denen 80 prozent nur türken leben, türkische lebensmittelmärkte, türkische fahrschulen, türkische restaurants - da denkt sich die türk. mutter und hausfrau für was bitte deutsch lernen? es geht nicht darum, dass das jemand anspricht. er ist nicht der erste, der das anspricht... wie oft gab es denn jetzt solche thread? über schüler und deren haltung zu deutschland und zur integration? die ganzen dokumentation und artikel dazu und dass bei muslimischen schüler eben ne abneigung aufgewiesen worden ist. da kamen so sprüche wie "mädchen die nen freund haben, sind schlampen. wenn meine schwester nen deutschen nimmt, dann beschmutzt sie die ehre der familie" etc. mein gott, dieses "er ist der erste, der es ausspricht" geht mir so auf die nerven. ER IST NIIIICHT der erste, der es ausspricht. dass es integrationsprobleme gibt ist nicht erst seit sarrazin deutschland klar geworden.
    Puh.

    Auch DAS habe ich mehrmals erwähnt: Sarrazzin schlägt in ALTBEKANNTE Kerben, hat also das Rad nicht neu erfunden mit dem Buch. Und jetzt?

    Und wieso sollte ich nicht schreiben können, dass am ehesten muslimische Migranten auffallen, die sich durch eben dieses Bilden einer Parallelgesellschaft abgrenzen? Warum ist das so eine Beleidigung in deinen Augen? Und natürlich hat die deutsche Regierung ihre Schuld daran. Aber wann genau fängt denn die Bringschuld der Migranten an? Sarrazzin schreibt auf dein ersten Seiten etwas von der Eigenverantwortlichkeit jeden Bürgers. Diese Verantwortung für sich selbst gilt für jeden, auch für hier lebende Ausländer. Warum muss ich also warten, bis der deutsche Statt auf mich zukommt um mich zu integrieren? Und wieso schaffen es andere "Glaubensbrüder", die offensichtlichen jedoch nicht?

    Das sind Fragen, die dieses Buch aufwirft, die nichts Neues sind, und trotzdem (oder gerade weil sie nichts Neues sind) dringenden Gesprächsbedarf und vor allem Handlungsbedarf feststellen lassen.

  3. #203
    benutzer1
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen

    Hmm, du gehts absolut nicht objektiv genug an diese Sache heran. Ich hasse es mich zu wiederholen (Gebetsmühlenartig fast): ich TEILE Sarrazzins Meinung über vererbbare Intelligenz nicht, denn da spielen weit mehr Faktoren eine Rolle. Und seine These, Juden (und Basken, ich glaube, die hatte er auch in diesem Interview erwähnt) hätten gemeinsame Gene, wird durch eine Studie untermauert, über die vor diesem Buch kein Hahn gekräht hat. Wie Sarrazzin jetzt seine Argumentation daraufhin aufbaut, gehört zu den -von mir sehr (!!!) oft erwähnten- Schwächen dieses Buches, da er sie zweckentfremded. Dennoch gilt: Eltern leben vor. Wenn meine Eltern ihr Lebtag zuhause hocken und von HartzIV leben, das auch noch toll finden, völlig motivationslos den ganzen Tag vor der Glotze hocken, mich nicht oder wenig mit anderen Kindern oder am sozialen und gesellschaftlichen Leben an sich beteiligen und in Kontakt bringen, wie groß stehen dann -realistisch betrachtet- meine Chancen die mannigfaltigen Möglichkeiten meines Lebens und seine Perspektiven zu begreifen? Wohlbemerkt: ich (!!!) beschränke dies nicht auf den muslimischen Teil der Bevölkerung.
    nicht objektiv.
    genau....
    wen willstn du hier eigentlich verarschen? von wegen, ich hab so oft gesagt, es wären jaaaa solche schwächen in seiner argumentation?
    auch wenn du dich von der aussage "intelligenz ist erbbar" distanziert hast, ändert das nichts an DEINER folgenden aussage:
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Wobei ich persönlich nicht das geringste Problem damit habe, wenn jemand sagt, es gäbe eine genetische Gemeinsamkeit einer Volksgruppe. Wie man ihm deswegen Antisemitismus oder rechtsradikales Gedankengut unterstellen kann ist mir -ehrlich gesagt- ein Rätsel.
    darüber und nur darüber hab ich mich aufgeregt und dagegen hab ich was gesagt:
    ich wiederhol mich nämlich genauso zigtausend mal: du hast dir nen aspekt geschnappt, ihn verharmlost in dem du das einzelne ausm ganzen reißt und nicht erklärst welchen sinn dieser aspekt in der ganzen argumentationskette hat.
    und jeder, der sich über sarrazin aufregt, regt sich genau über diese methodik, diese argumentation und diese aussagen auf und nicht darüber, dass er sagt, es gibt in deutschland ein integrationsproblem.

  4. #204
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    nicht objektiv.
    genau....
    wen willstn du hier eigentlich verarschen? von wegen, ich hab so oft gesagt, es wären jaaaa solche schwächen in seiner argumentation?
    auch wenn du dich von der aussage "intelligenz ist erbbar" distanziert hast, ändert das nichts an DEINER folgenden aussage:


    darüber und nur darüber hab ich mich aufgeregt und dagegen hab ich was gesagt:
    ich wiederhol mich nämlich genauso zigtausend mal: du hast die nen aspekt geschnappt, ihn verharmlos in dem du das einzelne ausm ganzen reißt und nicht erklärst welchen sinn dieser aspekt in der gangen argumentationskette hat.
    und jeder, der sich über sarrazin aufregt, regt sich genau über diese methodik, diese argumentation und diese aussagen aus und nicht darüber, dass er sagt, es gibt in deutschland ein integrationsproblem.
    Ich fänds ja super, wenn ich mit einer Studentin in einer Art und Weise diskutieren könnte, die ihrem Bildungsstand gerecht wird. Also lass doch bitte dieses Aufplustern, denn das bringt ja nichts

    Zu deiner Entrüstung auf meinen o.g. Beitrag möchte ich dir folgenden Bericht ans Herz legen. Er ist nicht besonders lang: «Jüdisches Gen» erzürnt die Deutschen und macht Israelis stolz - News Ausland: Europa - thurgauerzeitung.ch

  5. #205
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    das eine disskusion betreffend der integration stattfindet und nach lösungen gesucht wird und soll ist richtig und berechtigt......
    integration beginnt nun mal will man in einem land leben über die sprache.
    meiner meinung nach bestehen die probleme darin das viele jungendlich selbst die eigene muttersprache nicht perfekt können von lesen und schreiben mal ganz zu schweigen......

    das man ethnien & religionen beleidigt muss klar umd deutlich ausgegrenzt werden.
    dies hat im überigen auch nichts mit freier meinungs-äusserung zutun sonder ist hetzerisch und rassitisch.
    zu der sich demagogen verleiten lassen ,welche vorallem auf den eigenen nutzen achten was bei sarrazin nicht zu übersehen ist.

    sarrazins buch basiert anscheinend auf zahlen die hochgerechnet wurden.....
    die wiederum widerlegt bezw. als falsch betrachtet werden können.

    hier ein auszug vom spiegel;

    Generell werden immer neue Zweifel an Sarrazins Argumentationsmethoden laut. Sein Buch wimmelt nur so von Zahlen - sie sollen vor allem seine zentrale These belegen, dass Deutschland sich durch Überfremdung abschaffe. Aber sind die Zahlen richtig?
    Plasbergs Redaktion nahm sich eine Schätzung aus Sarrazins Buch vor, der zufolge der Anteil der Migranten an der deutschen Bevölkerung langfristig dramatisch wachsen wird. Sarrazin geht dabei davon aus, dass Geburten- und Zuwanderungsraten über 120 Jahre konstant bleiben. In 120 Jahren würden dann 71,5 Prozent der Menschen in Deutschland aus der Türkei, anderen Staaten des Nahen und Mittleren Ostens oder Afrika stammen, behauptet er und beruft sich auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes.



    Eben jenes Statistische Bundesamt lieferte der Redaktion dagegen eine andere Rechnung. Die Beamten legten Sarrazins Annahmen einer konstanten Geburten- und Zuwanderungsrate einfach auf die vergangenen 120 Jahre um. Auf der Basis von 1890 gerechnet, müssten heute rund 253 Millionen Menschen in Deutschland leben - etwa dreimal so viele wie tatsächlich. "Mehr als fragwürdig" seien die langfristigen Prognosen des Bundesbankers, schlussfolgerten die Bundesstatistiker, denn es seien nun mal zwei Weltkriege, die Pille und einige andere Faktoren dazwischengekommen. Die Botschaft: Solch langfristige Vorhersagen sind unmöglich bis unredlich. Sarrazin hatte dem in der Sendung inhaltlich wenig entgegenzusetzen und verwies darauf, er habe den Charakter der Schätzung im Text ja kenntlich gemacht. Am Ende blieb die Frage im Raum, ob und wie weit sich Sarrazin die Fakten hingerückt hat, damit sie seine Argumentation stützen. Kritiker weisen darauf hin, dass man die Geschichte der Migration und Integration in Deutschland womöglich auch andersrum schreiben könnte. Dass immer mehr türkische Einwanderer nach Deutschland kommen, ist zum Beispiel schlicht falsch.
    Der neueste Migrationsbericht der Bundesregierung notiert:
    2008 gab es in der Bundesrepublik 28.742 Zuzüge von Türken - und 34.843 Fortzüge.




    Sarrazin in der Enge: Wie sich der Provokateur verrannt hat - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

  6. #206
    benutzer1
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Puh.

    Auch DAS habe ich mehrmals erwähnt: Sarrazzin schlägt in ALTBEKANNTE Kerben, hat also das Rad nicht neu erfunden mit dem Buch. Und jetzt?

    Und wieso sollte ich nicht schreiben können, dass am ehesten muslimische Migranten auffallen, die sich durch eben dieses Bilden einer Parallelgesellschaft abgrenzen? Warum ist das so eine Beleidigung in deinen Augen? Und natürlich hat die deutsche Regierung ihre Schuld daran. Aber wann genau fängt denn die Bringschuld der Migranten an? Sarrazzin schreibt auf dein ersten Seiten etwas von der Eigenverantwortlichkeit jeden Bürgers. Diese Verantwortung für sich selbst gilt für jeden, auch für hier lebende Ausländer. Warum muss ich also warten, bis der deutsche Statt auf mich zukommt um mich zu integrieren? Und wieso schaffen es andere "Glaubensbrüder", die offensichtlichen jedoch nicht?

    Das sind Fragen, die dieses Buch aufwirft, die nichts Neues sind, und trotzdem (oder gerade weil sie nichts Neues sind) dringenden Gesprächsbedarf und vor allem Handlungsbedarf feststellen lassen.

    gehts dir eigentlich noch gut?
    warum lügst du denn hier?
    ich hab nie geschrieben, dass das ne beleidigung in meinem augen ist.
    im gegenteil.
    ich meinte damit, dass du mir nicht so ne scheisse unterstellen sollst wie ich würde rumschreien, es wäre für mich beleidigend, wenn man meint muslime würden sich nicht integrieren und dann hab ich geschrieben, dass ich das nämlich schon oft genug selbst im forum geschrieben habe.
    les bedachter meine liebe....
    jeder der will kann sich meine beiträge durchlesen und selbst sehen, wer hier recht hat.

  7. #207
    benutzer1
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Ich fänds ja super, wenn ich mit einer Studentin in einer Art und Weise diskutieren könnte, die ihrem Bildungsstand gerecht wird. Also lass doch bitte dieses Aufplustern, denn das bringt ja nichts

    Zu deiner Entrüstung auf meinen o.g. Beitrag möchte ich dir folgenden Bericht ans Herz legen. Er ist nicht besonders lang: «Jüdisches Gen» erzürnt die Deutschen und macht Israelis stolz - News Ausland: Europa - thurgauerzeitung.ch

    du bist total begriffsstutzig oder du verstehst es und du bist zu stolz es zuzugeben.
    und der spruch beleidigt mich nicht im geringsten fury... und weißt du auch warum? weil er von dir kommt und ich mir ja ne meinung jetzt darüber bilden konnte, in welchem maße du bestimmte dinge begreifst und ob du über den tellerrand hinausschauen kannst und ob du fähig bist nur aspekte zu begreifen oder etwas gesamtes, das ganze in sich...

  8. #208
    Theodisk
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    noch falscher als falsch gehts nimma ...

    es gibt drei menschenrassen mit jeweils gleichen genen :

    DIE KAUKASISCHE

    DIE ASIATISCHE

    DIE AFRIKANISCHE

    so und nun eine frage , wenn ein afrikaner nen jüdischen glauben hat , wie kann er den kaukasischen gen inne haben ??

    erklärs mir
    Oh Böse Böse.

    Erstens es gibt keine menschlichen "Rassen".
    Die DNA aller Menschen ist zu 99,97% gleich.

    Zweitens sind die von dir erwähnten "Rassen" das Erfindungswerk des F.K. Günther welcher ein Rassist, während des dritten Reiches war. Diese Rassentheorien sind heute widerlegt und werden vorrangig der Nazi-Zeit zugeordnet.

  9. #209
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    gehts dir eigentlich noch gut?
    warum lügst du denn hier?
    ich hab nie geschrieben, dass das ne beleidigung in meinem augen ist.
    im gegenteil.
    ich meinte damit, dass du mir nicht so ne scheisse unterstellen sollst wie ich würde rumschreien, es wäre für mich beleidigend, wenn man meint muslime würden sich nicht integrieren und dann hab ich geschrieben, dass ich das nämlich schon oft genug selbst im forum geschrieben habe.
    les bedachter meine liebe....
    jeder der will kann sich meine beiträge durchlesen und selbst sehen, wer hier recht hat.
    Es geht hier nicht um Recht haben oder nicht Recht haben. Es geht um Meinungsaustausch. Wenn ich deinen Beitrag falsch verstanden habe, entschuldige ich mich natürlich. Das ändert dennoch nichts an der grundsätzlichen Fragestellung, denn da waren ja noch mehr als die nach dem Grund für dein Eingeschnappt sein.

    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    du bist total begriffsstutzig oder du verstehst es und du bist zu stolz es zuzugeben.
    Hmmm, problematisch, wie du dich ausdrückst. Wirklich.

    Weder ist bei mir Stolz im Spiel (warum auch?), noch bin ich begriffsstutzig (behaupte ich jetzt einfach mal ) Ich diskutiere in diesem Thread, dafür ist er ja da. Warum wirst du ausfallend?

  10. #210
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Aber genau darum geht es doch, mein Herz: die Bundesregierung hat es VERSCHLAFEN eine vernünftige Integrationspolitik zu betreiben. Ein Beispiel ist, dass es nach wie vor keine KiTa-Pflicht gibt. Kinder würden das Minimum an Integration erfahren, wenn man sie vom 3. Lebensjahr an mit der deutschen Sprachen in öffentlichen KiTa-Einrichtungen konfrontiert. Die Konsequenz dieser politischen Versäumnisse sind ja grad die Gründe, warum ein Sarrazzin so ein Buch schreiben konnte.







    Oha. Ich muss also jede islamkritische Literatur in mich aufsaugen. Aber wenn es um Sarrazzins Buch geht reicht es sich ein, zwei TV-Reportagen anzugucken, um qualifiziert mitreden zu können. Na denn .... :

    biba

    nale , bin nicht vatrena , daher solltest du dich schon besser vorbereiten um mir irgendein driss zu schreiben !!!

    der unterschied zwischen uns beiden ist , dass ich inhaltlich über sarrazzins thesen diskutiere , während du das von dir ernannte buch als sehr explosiv einstufst ( das lustige ist ja , du hast es nicht mal gelesen ) !!!

    wieso nimmst du keine stellung zu den fakten , dass muslime ( afghanen , iraker und pakistaner ) prozentual in deutschland gebildeter sind als die deutschen selbst !?!

    biba

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 21.01.2015, 20:03
  2. IDIOT DES JAHRES
    Von Melek im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.10.2014, 13:18
  3. Mesi?: Ustaška obeležja nosi idiot
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 14:30
  4. How to confuse an idiot
    Von KraljEvo im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 15:26
  5. Mehr Selbstvertrauen, du Idiot!
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 22:39