BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 31 von 34 ErsteErste ... 212728293031323334 LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 331

Sarrazin, ein Idiot..

Erstellt von Fan Noli, 26.08.2010, 04:04 Uhr · 330 Antworten · 13.103 Aufrufe

  1. #301
    Avatar von Constantinos

    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    394
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Seine Aussagen sind sicher nicht in allen Punkten in Ordnung. Aber 90% Unwahrheiten sind einfach zu hoch angesetzt. Die Kernaussagen treffen den Nerv der Zeit, und das ist Fakt.
    Ich habe nciht gesagt das die Aussagen falsch sind .
    Ich habe lediglich gesagt das ich nur darüber lachen kann.

  2. #302
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    leider auch nicht ganz korekt fakt ist das was wir denken das es fakt ist, jeder bestimmt fuer sich was fakt und nicht fakt ist.

    oder ist es fakt das moslems alle teroristen sind? o
    der ist es fakt das alle christen gegen den islam sind?
    oder ist es fakt das alle moslems 3 frauen haben?
    oder ist es fakt das alle deustche nazis sind?
    etc..

    nein glaub ich kaum....
    Tu dir doch selbst den gefallen und setze dich mit dem Thema ordentlich auseinander. Dann kann man dich vielleicht als Gesprächspartner ernst nehmen. Denn:

    -weder hat er behauptet, dass alle Moslems Terroristen sind, noch dass
    - alle Christen gegen den Islam sind, noch dass
    - alle Moslems drei Frauen haben, oder dass
    - alle Deutschen Nazis sind.

    Nochmal, und dieser Punkt soll in aller Deutlichkeit festgehalten werden: Sarrazin sagt NICHTS GEGEN Ausländer pauschal, NICHT GEGEN Moslems pauschal. Er sagt in seinen Kernaussagen lediglich, dass die Gruppe jener Ausländer, die am meisten ins Auge stechen als schlecht oder gar nicht integriert, Moslems sind (ausgenommen ist der große Teil der muslimischen Mitbürger, die sich problemlos integriert haben). Er sagt lediglich, dass sich ein Bürger dieses Landes nicht nur der Rechte hier bedienen darf, sondern auch seine Pflichten zu erfüllen hat (Integration soll in die Gesellschaft passieren, nicht in den Sozialstaat Deutschland).

    Und jetzt hat man als objektiver muslimischer Bürger der Bundesrepublik Deutschland exakt zwei Möglichkeiten, an diese Thesen heranzutreten:

    1) Man identifiziert sich mit der o.g. Gruppe nicht-integrationswilliger Moslems und regt sich fürchterlich über dieses Buch auf, während man dabei ignoriert, dass ein großer Teil der Bevölkerung diese Thesen teilt und für richtig hält.

    oder

    2) Man distanziert sich von der o.g. nicht-integrationswilligen Gruppe und bleibt beim Thema Sarrazin objektiv und gesprächsbereit.

  3. #303

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    ganz einfach:
    wenn er Respekt andere Gruppe aufweisen würde, dann würde er "Muslim" und Islam (bzw. das "Problem" ist Islamisch Kulturell bedingt...! etc.) nicht erwähnen! so nach dem Motto; das Problem, das Türken/Araber sich nicht integrieren, liegt an Islam... damit wird nicht nur Araber oder Türke angesprochen...

    LG,
    Frieden

  4. #304
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    ganz einfach:
    wenn er Respekt andere Gruppe aufweisen würde, dann würde er "Muslim" und Islam (bzw. das "Problem" ist Islamisch Kulturell bedingt...! etc.) nicht erwähnen! so nach dem Motto; das Problem, das Türken/Araber sich nicht integrieren, liegt an Islam... damit wird nicht nur Araber oder Türke angesprochen...

    LG,
    Frieden
    Tja, das ist die Frage: ist es der Islam als Glaubensrichtung, der diese Menschen daran hindert sich zu integrieren, oder wird der Islam als Religion nur vorgeschoben, als Ausrede um sich nicht integrieren zu müssen?

    Ich denke, eher letzteres wird der Fall sein. Es gibt unglaublich viele muslimische Mitbürger dieses Landes, die es durchaus geschafft haben ihren Glauben auszuleben ohne dabei negativ aufzufallen oder sich von der Gesellschaft zu distanzieren. Warum also klappt das bei einigen Moslems, bei anderen aber nicht?

  5. #305

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Tja, das ist die Frage: ist es der Islam als Glaubensrichtung, der diese Menschen daran hindert sich zu integrieren, oder wird der Islam als Religion nur vorgeschoben, als Ausrede um sich nicht integrieren zu müssen?
    wer sagt das Islam irgend was mit Integration zu tun?

    die Frage ob Islam eine Glaubensrichtung ist, darüber gibt es keine Statistiken...bzw. hat mich, meine Nachbarn, Freunde, Arbeitskollegen.. jemand gefragt: "was ist Islam?" und darüber Statistiken erstellt?

    Ich denke, eher letzteres wird der Fall sein.
    Du vermutest nur....

    Es gibt unglaublich viele muslimische Mitbürger dieses Landes, die es durchaus geschafft haben ihren Glauben auszuleben ohne dabei negativ aufzufallen oder sich von der Gesellschaft zu distanzieren.
    also stimmst Du Sarrazin nicht zu...

    Warum also klappt das bei einigen Moslems, bei anderen aber nicht?
    weil die andere Gruppe nichts mit Islam und "Muslim-sein" zu tun hat, die haben durch Gelehrten (nicht durch Grundlage des Islam!) eine lehre verpasst bekommen, die aus andere Bücher besteht, das sind aber wirklich wenige... und viele davon kommen aus irgendwelche Dörfer.

    das andere ist, das die heutige Jugend Generation andere Vorbilder haben die kein Vernunft aufweisen, sondern "Cool"-sein...alder...! was nichts mit "Muslim"-sein zu tun hat...

    die anderen sind Wahhabiten, die kaum Macht haben Sharia einzuführen und auch diese (Machtlose)-Wille, wird von so tolle Menschen wie Sarrazin (u.v.m!) missbraucht, um so eigene Wille/Ziele erfüllen zu können... (das ist ein Netzwerk der sich wie Virus im Hintergrund verbreitet....)

    und Kriminelle Taten mit Muslim-sein zu verbinden, ist sowieso totaler quatsch...

    wenn man das hier liest:
    Verletzt ein Ausländer seine Verpflichtung nach § 44a Abs. 1 Satz 1 zur ordnungsgemäßen Teilnahme an einem Integrationskurs, ist dies bei der Entscheidung über die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis zu berücksichtigen. Besteht kein Anspruch auf Erteilung der Aufenthaltserlaubnis, soll bei wiederholter und gröblicher Verletzung der Pflichten nach Satz 1 die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis abgelehnt werden. Besteht ein Anspruch auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis nur nach diesem Gesetz, kann die Verlängerung abgelehnt werden, es sei denn, der Ausländer erbringt den Nachweis, dass seine Integration in das gesellschaftliche und soziale Leben anderweitig erfolgt ist. Bei der Entscheidung sind die Dauer des rechtmäßigen Aufenthalts, schutzwürdige Bindung des Ausländers an das Bundesgebiet und die Folgen einer Aufenthaltsbeendigung für seine rechtmäßig im Bundesgebiet lebenden Familienangehörigen zu berücksichtigen.

    § 8 AufenthG - Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis - Gesetze - JuraForum.de

    was will dann Sarrazin erreichen und warum muss er "Muslim" und "Islam" erwähnen wovon er kein Ahnung hat?
    wenn er "Islam" oder Muslim-sein" studiert hätte, dann würde er erfahren das Religionsfreiheit und Frieden die einzige Voraussetzungen sind um ein Vertrag mit "Muslim" für gültig zu erklären! Der Muslim hat kein Recht (nach der Grundlage des Islam) mehr als "Religionsfreiheit" und Frieden zu verlangen, um auch sein Vertrag mit andere Gesetzgeber für gültig zu erklären!
    Der Vertrag ist die Aufenthaltsgenehmigung (Staatsangehörigkeit etc.)!

    jeder Muslim der seine eigene Religion Studiert hat wird dir das bestätigen, zb:
    http://mp3.swr.de/contra/glaube/isla...0617.6444m.mp3

    jeder Kritiker der "Muslim" oder Islam Kritisiert, ohne wissen darüber zu haben, gleicht denen, die Islam nur für eigene Zwecke missbrauchen...
    Sure 3:7
    Koran: enthält eindeutige, grundlegende Verse, die den Kern des Buches bilden und Verse, die verschieden gedeutet werden können. Diejenigen aber, die im Herzen abwegige Absichten hegen, befassen sich vorrangig mit den nicht eindeutigen, mit der Absicht, Verwirrung zu stiften und eigene Deutungen zu entwickeln....

    "Muslim" ist total falsch verstanden, und manche missbrauchen "Muslim"... als wäre Muslim="Nationalität"
    ist aber nicht so, Muslim ist man für Gott! da hat der Staat und deren Gesetze eigentlich nichts damit zu tun! als Muslim sollte man sich anstrengen, Armen, Bedürftigen....zu helfen... sich den einen Gott zu ergeben, das ist eine Private-(unsichtbare)-Sache zw. Gott und Seele!

    es gibt (auch) nicht; den Islam!
    es gibt nur gesplitterten Islam und seit Muhammad Tod wurden über 120 (oder mehr!) Sekten mit verschiedene Ziele, die klar und deutlich Koran widersprechen, einige Sekten haben überlebt... manche davon sind nicht nur in...Deutschland....(EU)-Staaten zu finden, sondern Weltweit!
    keine frage, da gibt es was zu Kritisieren, wenn, dann aber auf vernünftige (Sachlich...!) Art!
    (ein Muslim sagt: so Gott will!)

    LG,
    Frieden

  6. #306

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen

    weil die andere Gruppe nichts mit Islam und "Muslim-sein" zu tun hat, die haben durch Gelehrten (nicht durch Grundlage des Islam!) eine lehre verpasst bekommen, die aus andere Bücher besteht, das sind aber wirklich wenige... und viele davon kommen aus irgendwelche Dörfer.
    die ausrede wird von mal zu mal langweiliger

  7. #307

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    die ausrede wird von mal zu mal langweiliger
    nein, nein, die ausrede, (und als erste Gebot von sogenannte-Islamkritiker verbreitet), bleibt wie deine, nicht Sachlich begründet...

    Komisch ist nur, das Du so eine Thema (wie von Sarrazin) nicht langweilig findest...

    LG,
    Frieden

  8. #308
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    nein, nein, die ausrede, (und als erste Gebot von sogenannte-Islamkritiker verbreitet), bleibt wie deine, nicht Sachlich begründet...

    Komisch ist nur, das Du so eine Thema (wie von Sarrazin) nicht langweilig findest...

    LG,
    Frieden
    Ignorier ihn einfach...

  9. #309

    Registriert seit
    13.06.2010
    Beiträge
    4.414
    Michel Friedman widmet sich der Ausländerschelte von Bundesbank-Vorstand Sarrazin. dieses video solltet ihr eich anschauen sehr interessant.

    Friedman über "Sarrazins Berlin" - Exklusives Filmmaterial - N24.de

  10. #310
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 21.01.2015, 20:03
  2. IDIOT DES JAHRES
    Von Melek im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.10.2014, 13:18
  3. Mesi?: Ustaška obeležja nosi idiot
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 14:30
  4. How to confuse an idiot
    Von KraljEvo im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 15:26
  5. Mehr Selbstvertrauen, du Idiot!
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 22:39