BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Satanismus Kurden

Erstellt von economicos, 04.07.2012, 19:40 Uhr · 21 Antworten · 2.009 Aufrufe

  1. #1
    economicos

    Satanismus Kurden

    Ich kenn mich zwar nicht so sehr aus, aber ich habe in der letzten Zeit oft mitbekommen, dass viele Kurden den Teufel anbeten. Ein kurdischer Arbeitskollgen von einem Nachbar glaubt auch an den Satan, der aber völlig normal ist (vom Verhalten). Daher die Frage, glauben viele Kurden an den Satan und was ist die "Hauptreligion" der Kurden?

  2. #2
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Was laberscht du hast du überhaupts gelernt , Alderrrrr ?

  3. #3
    economicos
    Zitat Zitat von Muhaxher Beitrag anzeigen
    Was laberscht du hast du überhaupts gelernt , Alderrrrr ?
    Ja, ich habe "überhaupts" gelernt. Das ist eine ernstgemeinte Frage.



  4. #4

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    ja das stimmt.
    sie haben ein schwarzes Buch, sie sagen z.B. alle Engel befolgten Allahs Befehl nicht ausser der Teufel.

    richtig ist:
    2.34. Und als Wir zu den Engeln sagten: "Werft euch vor Adam nieder!" Da warfen
    sie sich nieder, außer Iblis. Er weigerte sich und verhielt sich hochmütig und
    gehörte zu den Ungläubigen.

  5. #5
    economicos
    Zitat Zitat von iloveyouvirus Beitrag anzeigen
    ja das stimmt.
    sie haben ein schwarzes Buch, sie sagen z.B. alle Engel befolgten Allahs Befehl nicht ausser der Teufel.

    richtig ist:
    2.34. Und als Wir zu den Engeln sagten: "Werft euch vor Adam nieder!" Da warfen
    sie sich nieder, außer Iblis. Er weigerte sich und verhielt sich hochmütig und
    gehörte zu den Ungläubigen.
    Ist das eine kleine Minderheit unter den Kurden oder sind es viele? Und ist die Mehrheit der Kurden Muslime?

  6. #6
    Kejo
    Im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden die Jesiden von Außenstehenden teilweise als „Teufelsanbeter“ bezeichnet.[3] Diese Fremdbezeichnung beruht darauf, dass europäische Reisende sich auf die Berichte der Muslime in der Nachbarschaft der Jesiden bezogen. Für die islamische Umgebung waren die Jesiden andersgläubig und es war die Bezeichnung "Teufelsanbeter" entstanden, da die religiösen Regeln unverstanden blieben.
    Jesiden

    Jesiden sind, was den Ehrenmord und die Ehre der Familie angeht, teilweise strenger als Muslime.

    Durch die strikten Heiratsvorschriften des jesidischen Glaubens und die modernen Einflüsse in der Diaspora entstehen zunehmend starke Spannungen, insbesondere zwischen jungen Frauen und den älteren Familiengliedern. Der traditionelle Brautpreis, der vor der Hochzeit durch die Familie des Mannes zu entrichten ist, beträgt in den deutschen Diasporagemeinden bis zu 70.000 €.[27] Auch in Deutschland kam es unter Jesiden zu Fällen von Zwangsheirat (bei beiden Geschlechtern). Der Anteil von Jesidinnen an Frauen, die sich aufgrund einer bevorstehenden Zwangsheirat an Beratungseinrichtungen wandten, lag in einer Studie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bei 9,5 %.[28] Auch Blutrache zwischen verfeindeten Großfamilien und mutmaßliche Ehrenmorde wurden öffentlich. So wurde die Tötung der Jesidin Arzu Özmen im erstinstanzlichen Strafurteil gegen fünf ihrer Geschwister ausdrücklich als „Ehrenmord“ bezeichnet.

  7. #7
    economicos
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden die Jesiden von Außenstehenden teilweise als „Teufelsanbeter“ bezeichnet.[3] Diese Fremdbezeichnung beruht darauf, dass europäische Reisende sich auf die Berichte der Muslime in der Nachbarschaft der Jesiden bezogen. Für die islamische Umgebung waren die Jesiden andersgläubig und es war die Bezeichnung "Teufelsanbeter" entstanden, da die religiösen Regeln unverstanden blieben.
    Jesiden

    Jesiden sind, was den Ehrenmord und die Ehre der Familie angeht, teilweise strenger als Muslime.

    Durch die strikten Heiratsvorschriften des jesidischen Glaubens und die modernen Einflüsse in der Diaspora entstehen zunehmend starke Spannungen, insbesondere zwischen jungen Frauen und den älteren Familiengliedern. Der traditionelle Brautpreis, der vor der Hochzeit durch die Familie des Mannes zu entrichten ist, beträgt in den deutschen Diasporagemeinden bis zu 70.000 €.[27] Auch in Deutschland kam es unter Jesiden zu Fällen von Zwangsheirat (bei beiden Geschlechtern). Der Anteil von Jesidinnen an Frauen, die sich aufgrund einer bevorstehenden Zwangsheirat an Beratungseinrichtungen wandten, lag in einer Studie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bei 9,5 %.[28] Auch Blutrache zwischen verfeindeten Großfamilien und mutmaßliche Ehrenmorde wurden öffentlich. So wurde die Tötung der Jesidin Arzu Özmen im erstinstanzlichen Strafurteil gegen fünf ihrer Geschwister ausdrücklich als „Ehrenmord“ bezeichnet.
    Glauben die an Gott oder an den Teufel?

  8. #8

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Ist das eine kleine Minderheit unter den Kurden oder sind es viele? Und ist die Mehrheit der Kurden Muslime?
    keine Ahnung

    Bei den Kurden sind verschiedene Bekenntnisse vertreten. Die Mehrheit (ca. 80–90 %) der Bevölkerung sind sunnitische Muslime überwiegend schafiitischer Richtung. Hanafiten gibt es vor allem in der Türkei. Im Nordirak sind die Hanbaliten eine weit verbreitete Rechtschule des Islam. Die etwa 3 bis 5 % kurdischen Schiiten leben ganz im Süden des kurdischen Verbreitungsgebiets im Irak nahe der iranischen Grenze. Daneben gibt es Aleviten, Jesiden, Schabak, Ahl-e Haqq, Christen und Juden.[23]
    Manche eigenen religiösen Traditionen gehen auf bestimmte Auslegungen des Korans bzw. Islams zurück (z. B. Sufi, oder die Bajwan aus der Schia). Die Kurden gehörten früher mehrheitlich dem zarathustrischen oder jesidischen Glauben an.

  9. #9
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    kein Wunder, der Teufel scheint ja mindestens gleichstark wie Gott sonst hätte ihn Gott doch längst platt gemacht

  10. #10

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    kein Wunder, der Teufel scheint ja mindestens gleichstark wie Gott sonst hätte ihn Gott doch längst platt gemacht
    wenn er gleich stark ist wieso macht er Gott nicht platt? weil er so gut ist?

    Gott hat ihm das Leben versprochen bis zum Weltende, Gott hält seine Versprechungen ansonsten wäre mit ihm schon längst abgeschlossen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kurden klagen die PKK an
    Von Magnificient im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 24.12.2016, 11:15
  2. Satanismus-Vorwurf Indonesien verbietet Lady Gaga die Bühne
    Von Ciciripi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 01:25
  3. Kurden
    Von acttm im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 03:37
  4. Kurden(Politik)
    Von IslamSunnit im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 15:28
  5. Religion der Kurden?
    Von Kusho06 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 19:19